CreativeRabbit

Juli 2014 – Review

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 31. Juli 2014

Im Juli wollte ich:

  • mit dem Zwerg seine beginnenden Ferien genießen – dadurch, dass die Kleine anfangs krank war, anders, als wir uns vorgestellt haben, aber grundsätzlich ja!
  • den Kontrolltermin beim Zahnarzt wahrnehmen – ich hätt mich fast gedrückt, aber wir haben es durchgezogen
  • mit der kleinen Hexe zum Allergologen (nunja, beides ein MUSS…) – erledigt, immerhin mit gutem Ergebnis!
  • unseren Sommerurlaub etwas vorplanen – ungefähr 100x, und alles immer wieder umgeworfen ;)
  • mein Buch weiterlesen – langsam, aber kontinuierlich
  • Zeit für mich selbst finden – absolut nein
  • vielleicht nochmal vor den Ferien mit einem Freund frühstücken gehen – da gab es leider Zeitprobleme
  • die Haussuche voran treiben – *räusper* kann man so sagen
  • meine Rückenschmerzen loswerden – es hat viele Spritzen gebraucht und ich muss vorsichtig sein, aber ja
  • Freunde treffen – weniger
  • einen Brief schreiben (und vielleicht ein paar Postkarten? Hat jemand Lust zu “tauschen”?) – ich glaub, das hab ich geschafft, aber nur jeweils eins

Posted in Ich | Leave a Comment »

Tag des alten Handwerks

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 27. Juli 2014

Wir sind grade im Urlaub, und heute bin ich spontan mit dem Zwerg und meiner Mama zum Niedersächsischen Landgestüt nach Celle gefahren. Dort fand der Tag des alten Handwerks statt, das wollten wir uns mal ansehen. Wir konnten auf dem Schützenplatz parken und uns von dort für kleines Geld per Pferdekutsche zum Landgestüt fahren lassen. Das fanden wir sehr nett :)

Ganz interessant war es auch, obwohl der Zwerg durchaus ein paar mal sage “Mamaaaa, das haben wir schonmal bei der Maus gesehen!”, hihi!

 

Wir haben gesehen, wie Besen, Körbe und Seile gemacht werden, den Schmied von weitem, herrliches Obst und Gemüse, Zimmerleute, die einen Pfahl schnitzen und Schiefer bearbeiten, einen Kachelofen im Bau, waren im Pferdestall bei den Zuchttieren, sind an eine Clown-Truppe geraten, der Zwerg durfte Rosen-Badeöl herstellen, haben leider alle Vorführungen verpasst, weil sie zeitlich doof lagen, haben dem Zwerg den Unterschied zwischen Heu und Stroh erklärt, all so Sachen. Hat wirklich Spaß gemacht und war ein schöner Ausflug!

Posted in Ausflüge, Familie, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Pizzaschnecken

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 24. Juli 2014

Ich habe mich gestern auch endlich mal dran gewagt und ganz lemminghaft meine ersten Pizzaschnecken zum Mittagessen produziert. Da sie ganz lecker waren schreib ich mir hier mal auf, wie ich sie gemacht habe.

Teigzutaten:

  • 250g Mehl
  • 140ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel Hefe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Aus den Zutaten (wie man es eben am liebsten mag) einen Hefeteig kneten und den einige Zeit an einem warmen Ort gehen lassen. Wenn ich Trockenhefe verwende rühre ich diekt alles zusammen und lebe dann damit, dass der Teig quasi nicht aufgeht…

Ich habe dann irgendwann den Ofen auf 180° Umluft vorgeheizt und mir ein leeres Backblech bereit gestellt. Den Teig habe ich auf Backpapier ca. auf Backblechgröße ausgerollt. Der wird dann ziemlich dünn, evtl ist kleiner/dicker besser. Ich hab den Teig dann mit passierten Tomaten bestrichen, mit italienischen Kräuterb bestreut (da war ich zu geizig, hätte mehr sein dürfen) und dann nach Zwergenwunsch (Salami, Mais, Käse) belegt. Dann hab ich den Teig vorsichtig von der Längsseite aufgerollt und ihn dann samt Backpapier aufs Blech geschoben. Erst dort hab ich die Scheiben geschnitten, ich hab 12 Stück rausbekommen.

Gebacken hab ich dann ca. 15 Minuten und es hat dem Zwerg und mir gut geschmeckt :)

Posted in Kochen | Leave a Comment »

Ökologische Nischen

Posted by CreativeRabbit - Montag, 21. Juli 2014

Vor kurzem wurden wir von unserem Jugendamt wieder zum Pflegeelternfest eingeladen. Zu diesem Fest werden immer alle Pflegefamilien aus unserem Stadtbezirk eingeladen, es werden Jubiliare geehrt, man lernt immer etwas Neues kennen und kann sich mit anderen Pflegefamilien austauschen. Das ist wirklich immer sehr nett. Meistens findet das Fest kurz vor Weihnachten statt, ab und zu aber auch im Sommer. Wir haben schon viel gesehen, eine Feuerwache, ein Theaterstück, wir waren im Zoo etc.

Dieses Jahr trafen wir uns in einer Einrichtung der Sozial-Betriebe-Köln, nämlich in den ökologischen Nischen. Man fährt mit dem Auto eine große Straße entlang, muss urplötzlich in einen kleinen Weg abbiegen und findet sich überraschend im Grünen wieder. Toll!

Das Projekt soll einheimische Natur für Menschen mit und ohne Behinderungen erlebbar machen. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, sodass wir unsere Führung im Gewitter abbrechen mussten und später nur einen kleinen Teil fortsetzen konnten. Aber was wir sahen und erleben konnten hat uns sehr gefallen. Die Kinder haben in einem “Komposthaufen” nach Nashornkäfern gebuddelt, sich durch den barrierefreien Nutzgarten genascht, Eier im Hühnerstall gesucht und mit nach Hause nehmen dürfen (nunja, hier hatten wir ein schlechtes Erlebnis, in unserem war ein totes Küken, obwohl die Betreiber allen Kindern und Erwachsenen immer wieder beteuerten, dass keine Küken in den Eiern sind… wir haben es aber alle verkraftet…) und frischen Honig probieren dürfen.

Wenn ich die Betreiber dort richtig vestanden habe, kann man für Kindergarten- und Schulgruppen Führungen vereinbaren. Die ökologischen Nischen liegen auch direkt an einer Bahnhaltestelle, das sollte also kein Hinderungsgrund sein. Klickt euch doch einfach mal duch die Website, vielleicht ist das ja was für euren Kindergarten oder eure Grundschule?! Ich habe eine Flyer mitgenommen und werden den auf jeden Fall mal in die Schule und den KiGa mitbringen.

Posted in Ausflüge, Bunt & Grün, Familie, Jugendamt & Co | Leave a Comment »

Das Kölner Triangle-Haus

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 16. Juli 2014

Vor kuzem hab ich euch ja “schon” meine Fotos vom Besuch beim Dom im Januar *hust* gezeigt. (Warum auch immer ich das so lang vertrödelt hab…) Am selben Tag waren wir auch auf der Aussichtsplattform des Kölner Triangle-Hauses. Das Wetter war ja nun leider eher sehr grau, irgendwann werd ich da nochmal bei Sonnenschein rauf fahren. :)

Zu Fuß über die Hohenzollernbrücke, das wackelt ganz schön, wenn da Züge fahren…

 

Vorbei an uuuunzähligen Liebesschlössern:

 

Groß St. Martin

Dom und Colonius

 

Colonius

 

Dom und Philharmonie

 

Hohenzollernbrücke und Musicaltheater

 

Lanxess-Arena

 

Das sogenannte “Siebengebirge”

 

Unicenter und Deutzer Brücke

 

Schön war, dass oben auf den Scheiben der Aussichtsplattform auch steht, was man sieht (oder bei schönem Wetter sehen könnte). Sicher nicht nur für Touris interessant und hilfreich.

Solltet ihr mal in Köln sein, kann ich euch einen Ausflug zum Triangle-Haus nur empfehlen!

Posted in Ausflüge, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Ausgelesen: Verrückt nach ihm

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 15. Juli 2014

Bridget Jones – Verrückt nach ihm von Helen Fielding habe ich natürlich auch ausgelesen!

Hier mal der Klappentext:

78 kg; verputzte Protein-Schokoriegel: 28; verputzte Protein-Schokopuddings: 37; durch Protein-Schokoriegel bzw. -puddings ersetzte Mahlzeiten: 0; abgenommene Pfund: 0; zugelegte Pfund: 4,5. War gerade bei Gewichtskontrolle. „Bridget, Sie sollten die Proteinprodukte statt Ihrer normalen Mahlzeiten zu sich nehmen, nicht zusätzlich.“ Schöne Pleite.
Bridget Jones ist wieder da! Und das Leben scheint es gut mit ihr zu meinen: Sie hat einen aufregenden Job, sie kümmert sich hingebungsvoll um ihre kleine Familie – und sie ist frisch verliebt. Leider gibt es ein paar Kleinigkeiten, die ihr Glück trüben. Ihr Job als Drehbuchautorin ist nicht nur aufregend, er bringt sie auch mit sehr seltsamen Menschen in Kontakt. Ihren Kindern fehlt der Vater. Und der Mann, an den Bridget ihr Herz verloren hat, ist über zwanzig Jahre jünger als sie…

 

Nachdem ich die beiden ersten Bridget Jones Bücher schon vor Jaaaahren gelesen hab, hab ich mich durchaus auf den 3. Teil gefreut. Am Anfang kam ich etwas schleppend rein, und natürlich hab ich auch ein paar Mal die Augen verdreht, aber bei der eigentlichen Liebesgeschichte musste ich zwischendurch sehr grinsen und schmunzeln. Irgendwie gelungen, mir hat’s gefallen! Auch wenn das Ende sehr vernünftig ist, aber es passt.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

12 von 12 – Juli 2014

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 13. Juli 2014

Heute etwas verspätet meine 12 Bilder von gestern. Wir waren erst nach Mitternacht wieder daheim, da sind wir dann nur noch ins Bett gefallen ;)

Kurz vor 10 hab ich angefangen, übers aufstehen nachzudenken, aber doch noch bis 11 gewartet :)

Ich war in der Nacht aber auch ein paar mal auf, die Kleine war ja krank und brauchte mich halt etwas.

Post ans Bett gebracht bekommen! Eine Postkarte von Pinocino.

 

Und weil’s so viel Spaß macht: gleich noch eine von ihr. Vielen Dank, Du Liebe, ich revanchier mich! (Möchte noch jemand?)

 

Irgendwann dann doch mal Frühstück.

 

Danach Unmengen an Kram gepackt und uns auf den Weg nach Büren gemacht. Unterwegs schnell noch zur Packstation.

 

Kurz vor Büren hab ich mir noch einen grooooßen Kaffee organisiert.

 

Das war unser Standort in Büren, wir waren beim IARU-Contest.

 

Ein gelber Doppeldecker flog mehrfach über uns. (Übrigens: schönstes Wetter, im Gegensatz zum graunassen Köln.)

 

Der Beam:

 

Lektüre ;)

 

Abendhimmel:

 

Supermond ;)

 

Heute sind wir dann alle ziemlich müde, aber es war sehr schön gestern!

Wer noch alles mitgemacht hat und 12 Bilder seines Tages zeigt könnt ihr wie immer hier finden.

Posted in Ausflüge, Dies & Das, Ich | Leave a Comment »

Einschlafzuckungen

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 11. Juli 2014

Kennt ihr das, Einschlafzuckungen? Beim Einschlafen, wenn man in einen Traum abgleitet, das gefühl hat zu fallen und der ganze Körper zuckt? Manchmal träumt man weiter, manchmal wird man davon wach…

Heute Nacht war das kleine Mädchen viel wach und jammerig und warm und hatte offenbar Bauchweh, um kurz vor 6 stand sie dann unter der Dusche, ihr wisst schon… Sie durfte danach ins Bett des Liebsten umziehen. Sie lag dann da, ziemlich in der Mitte des 2m breiten Bettes, dämmerte vor sich hin, döste ein und… zuckte. “Mama ich fast runterfallt!” Und weg war sie wieder. 3 Mal. Vorher hab ich das noch nie bei ihr erlebt. War schon irgendwie putzig anzusehen. Dise Empörung, sie sei fast runtergefallen, obwohl sie quasi in der Besucherritze lag… Und das plötzliche wieder einschlummern.

Fieber hat sie auch. Mal sehen, ob das heute ein Ende nimmt. Sie möchte wenn sie wach wird immer gerne was essen, ich lass sie aber noch nicht so recht.

Morgen wollten wir natürlich einen Ausflug machen, ich fürchte, den können wir knicken… Und heute Nacht muss ich ohne den Liebsten auskommen und habe schon ziemlich angst davor, weil sie eigentlich bisher fast ausschließlich geschlafen hat heute. Mag sie aber auch nicht wecken, ich hoffe, sie schläft sich gesund. Aber angst vor der Nacht und morgen hab ich dennoch…

Posted in MiniHexe, Wehwehchen | Leave a Comment »

Mein 5. Juli 2014

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 5. Juli 2014

Heute ist wieder Tagebuchbloggen bei und mit Frau Brüllen. Ich leg dann mal los…

Der Tag begann mit einer ziemlich unruhigen Nacht. Viel gewälzt, geschwitzt, Quatsch geträumt, oft aufgewacht, Fenster zu wegen Vogellärm, Fenster auf wegen zu warm… Immerhin dauerte sie um die 8,5 Stunden plus ein bißchen so rumliegen, bevor ich mich unter die Dusche verzogen hab.

Der Liebste und die Kleine holten Brötchen, wir frühstückten. Wie immer tüddeln wir im Haushalt rum. Spülmaschine, Abwasch, saugen, Wäsche, sowas halt. Allerdings hab ich auch eine kleine Todo-Liste fürs Wochenende geschrieben. Ohne kriegen wir nichts auf die Reihe, und wir haben da so ein paar dringende Baustellen.

Ich hab schnell Johannisbeeren gepflückt und den Johannisbeerkuchen aus der Lecker Bakery in den Ofen geschoben. Der Liebste musste dann natürlich nochmal los, Mehl kaufen, weil es sonst nicht mehr fürs Essen heute und morgen gereicht hätte ;)

Insgesamt war ich irgendwann schon vorm Frühstück ziemlich krawallig, weil die Kleine seit einer Weile (3 Wochen locker) dauernd so krawallig ist und ich da irgendwie allein gegen ankämpfe und es beim Frühstück wieder losging und mein Rücken wieder doller wehtut und wahrscheinlich auch, weil so viel zu tun ist. Und mir das permanente Hauskauf-Thema grad auf den Keks geht, denn außer reden können wir grad diesbezüglich nix tun…

Wir haben uns eigentlich nur so durch den Tag gewurschtelt, die kleine Madame will irgendwie 1000% Aufmerksamkeit und hindert uns dran, mehr als die “üblichen” Dinge zu tun. Immerhin haben wir es geschafft, dem Liebsten endlich mal die Haare zu schneiden und ein Mindestmaß an Haushalt zu erledigen, und haben dafür nur ganz wenig Fernsehen für die Kinder gebraucht ;) (Zumal die Kleine eh nur fernsah, wenn der Liebste daneben saß…)

Ich hab mich irgendwann nochmal durchgerungen und den einen Kellerraum etwas entrümpelt. Der Liebste hat oben etwas entrümpelt. Und wir waren alle furchtbar genervt und schrien uns gegenseitig an und ich hab quasi nur geschimpft… Ich fürchte, das liegt daran, dass die Kleine seit eben ein paar Wochen quasi ausschließlich brüllend und heulend kommuniziert. Das schlaucht echt, wenn man von morgens bis abends permanent angeschrien wird (und nein, ich übertreibe nicht, leider).

Immerhin, man bekommt in dem Kellerraum jetzt wieder einen Fuß an den Boden, und ich weiß jetzt: wir müssen massiv Vorräte aufbrauchen, wer soll das nur alles trinken???

Zum Abendessen gab’s selbstgemachte Pizza, wir steckten mit vereinten Kräften die Kinder ins Bett, dann hab ich versucht, mit Lesen etwas zur Ruhe zu kommen, kurz telefoniert und bin dann mit meinem KaramelSutra-Eis aufs Sofa verschwunden… Uff!

Posted in Ich | Leave a Comment »

Juni 2014 – Review

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 4. Juli 2014

Im Juni wollte ich:

  • den Geburtstag des Liebsten und vielleicht vom Brüderchen feiern – vom Liebsten ja, der vom Brüderchen fällt flach wegen Hauskauf ;)
  • zum KiTa-Sommerfest – bei tollstem Sommerfestwetter, schön war’s!
  • für ein Wochenende nach Hannover – oooooh ja :)
  • gesund werden – die Bazillen hab ich besiegt, die Rückenschmerzen nicht
  • meine Eltern zu Besuch haben – sie waren ein paar Tage zum Geburtstag vom Liebsten hier
  • schon wieder freie Tage genießen – es gab ja 1 oder 2 Feiertage ;)
  • vielleicht eine Mühle besuchen – das haben wir gemacht, wenn auch nicht so schön wie erhofft
  • fotografieren (mal sehen, was sich findet) – sowohl ein bißchen mit der großen Kamera als auch mit dem Handy

Posted in Ich | Leave a Comment »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 32 Followern an