CreativeRabbit

Archive for Mai 2007

Karostoff

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 31. Mai 2007

Hier der jüngste Zugang zu meinem Stofflager: fliederfarbener Vichykarostoff, Baumwolle, aus dem Hause Buttinette. Ich LIEBE lila, und Karos auch, also musste der sein 😉 Auch wenn ich noch keinen blassen Schimmer hab, was ich damit anstelle. Aber wen interessiert das schon? 😉

Das Foto ist leider ein wenig unscharf, aber die Kombination aus der seichten Farbe und dem blöden Regenlicht hat’s mir nicht leicht gemacht, sorry.

Advertisements

Posted in Stofflager | Leave a Comment »

Heute musste er

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 31. Mai 2007

…nicht klingeln, denn ich hab den Paketboten schon durchs Küchenfenster kommen sehn. Dabei hatte er diesmal das schon angekündigte Päckchen von meiner Mama:

Drin sind:

  • einige Rundstricknadeln in verschiedenen Stärken
  • 4 verschieden starke „normale“ Stricknadelpaare
  • 3 verschieden starke Nadelspiele (2,5; 3; 4)
  • 1 Zählramen für Maschenprobe/ Nadelstärkenmesser
  • 1 Kurzanleitung fürs Stricken
  • 2 Beutel voll mit Wollresten

Dazu habe ich mir dann vorhin noch das hier besorgt:

  • 4 Knöpfe (die in die Näh-Kiste wandern)
  • Stopfnadeln zum Vernähen undso
  • Häkelnadel (man kann ja nie wissen)
  • und, nicht im Bild, 1 lilabuntes Knäul Sockenwolle (Bild kommt, wenn ich sie verarbeite 🙂 )

Dann kann ich ja heute Abend loslegen, wenn ich nach dem Aquajogging nicht zu erschöpft bin, und meine ersten Maschen üben…

Posted in Stricken | 2 Comments »

Auf meinem Nachttisch

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 30. Mai 2007

… liegt derzeit dieses Buch:

Tintenherz

Ich bin inzwischen fast halb durch und muss sagen, dass es mir immer besser gefällt. Der Anfang las sich für mich etwas schleppend. Vielleicht war es aber auch nur der falsche Zeitpunkt, um mich sofort zu „fesseln“.

Ich bin auch momentan wieder in so einer „Ich lese fast jeden Abend im Bett, dafür aber meist nur ein paar Seiten“-Phase. Mag dran liegen, dass ich noch so viel anderes Zeug im Kopf hab, was ich erledigen möchte. Es gibt auch so Phasen, in denen mich so die Leselust packt, dass ich ein Buch kaum aus der Hand lege 🙂

Kurz zum Inhalt: Es geht um ein kleines Mädchen, Maggie, die mit ihrem Vater, Mo, zusammenlebt. Mo restauriert Bücher. Eines Tages taucht „Staubfinger“ auf , und kurz darauf beginnt eine abenteuerliche Reise.

Sowohl Mo als auch Maggie lieben Bücher sehr, was sie mir irgendwie besonders sympathisch macht. Mo hat für Maggie eine schöne Kiste gemacht, in der sie ihre Lieblingsbücher auf Reisen immer bei sich haben kann. So ähnlich ging es mir als Kind auch: es gab gewisse Bücher, die ich immer dabei hatte, wenn wir ein paar Tage unterwegs waren.

Nach und nach lüftet sich das Geheimnis um Staubfinger, Maggies verschwundene Mutter, und warum Mo ihr nie vorliest.

Bis zum jetzigen Punkt im Buch eine sehr schöne Geschichte, läßt sich prima lesen, was vielleicht auch daran liegt, dass sie für Kinder/Jugendliche geschrieben ist. Aber solche Bücher lese ich im Moment eh lieber. Die haben immer das gewisse Etwas, eine Mischung aus Phantasie, Magie und einem besonderen Flair.

Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht, und deshalb werd ich jetzt auch langsam ins Bett gehen und noch ein paar Seiten verschlingen. (Und wenn ich’s durchab werd ich direkt den Nachfolger anfangen. Und meine Ma davon überzeugen, dass sie sich auch unbedingt den 3. Band davon kaufen muss, denn die ersten beiden habe ich mir ja auch schon aus ihrem Buchregal gemopst 😉 )

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Wenn der Postmann 2x klingelt…

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 30. Mai 2007

… bekomme ich ein Päckchen von Amazon 😉

Drin war das hier:

Strickbuecher

Leider kam das Päckchen von meiner Ma noch nicht heute, also kann ich heut Abend vorm Fernseher noch nicht anfangen zu üben 😦  Aber morgen dann hoffentlich!

Posted in Stricken | 3 Comments »

Stricklust und Päckchen

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 29. Mai 2007

In der letzten Zeit habe ich immer mehr Blogs etc. übers Stricken gelesen. Eigentlich hatte ich mit Handarbeiten ja bisher nichts weiter am Hut, aber ich scheine häuslich zu werden 😉

Jedenfalls überlege ich länger schon, ob ich nicht neben dem Nähen auch mal wieder stricken sollte.

In der 6. Klasse im Handarbeitshalbjahr sollten wir einen Schal stricken, das war ’ne Katastrophe. Als ich dann 15 oderso war hatte ich plötzlich unbändige Lust, mir einen Schal zu stricken, hab mir das von meiner Ma zeigen lassen und es dann auch durchgezogen. Ist mir sogar recht gut gelungen 🙂

Danach hab ich aber nichts mehr in der Hinsicht getan, bis auf letztes Wochenende. Da hab ich mir von einer Freundin nochmal die Grundzüge zeigen lassen und ein bissl vor mich hingestrickt, zur Übung.

Ich hatte letzte Woche schon meine Ma gefragt, ob ich nicht ihr Strickzeug bekommen könnte… 😉 Und heute ging das Päckchen auf den Weg. Müßte morgen eigentlich kommen, ich bin schon gespannt und freu mich!

Posted in Stricken | 1 Comment »

UFF

Posted by CreativeRabbit - Montag, 28. Mai 2007

Mein Wochenende:

4 Tage

14 Personen

2 Babys

1 Hund

1 Katze

Ich bin fertig mit der Welt irgendwie 😉

Es war sehr schön, hat jede Menge Spaß gemacht, auch wenns Wetter teilweise mies war; aber irgendwie bin ich jetzt auch froh, dass alle wieder heimgefahren sind und wir unsere 4 Wände wieder für uns haben. „Klar Schiff“ ist hier auch schon wieder größtenteils. Wenn sich mein Körper jetzt auch wieder beruhigt (ich hab das Gefühl, voll mit Stresshormonen zu sein), dann könnt ich auch endlich ins Bett fallen 😉

Posted in Dies & Das | Leave a Comment »

Things about me…

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 27. Mai 2007

Das Statistik-Stöckchen von kidcat:

4 Jobs, die Du in Deinem Leben gerne getan hättest:

  • Kindergärtnerin
  • Buchhändlerin
  • Tierärztin
  • Caféhausbesitzerinkonditorineismacherin

10 Filme, die Du immer wieder anschauen kannst:

  • Das Dschungelbuch (Disney)
  • Die Hexe und der Zauberer (Disney)
  • Mary Poppins (Disney)
  • MonsterAG
  • Finding Nemo (ja, ich weiß, kinderfilmlastig)
  • Dirty Dancing
  • Jumping Jack Flash
  • die Harry-Potter-Reihe (zähln die jetzt einzeln?)
  • Shrek
  • Forrest Gump

5 Städte, in denen Du gerne Leben würdest:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Köln
  • San Francisco
  • Edinburgh

4 Plätze, in denen Du in Urlaub warst:

  • Costa Calma, Fuerteventura
  • Menorca
  • Büsum (Schleswig-Holstein)
  • Gardasee (Italien)

4 Deiner Lieblingsserien:

  • Futurama
  • Emergency Room
  • Grey’s Anatomy
  • Bones

4 Plätze, wo Du grade gerne wärst:

  • in meinem Wonzimmer (da bin ich auch und sitze hier gemütlich mit einigen meiner Freunde)
  • auf Fuerteventura
  • in Griechenland
  • auf einem Pferderücken auf irgend einem schönen Reitweg

3 Bücher, die Du immer wieder lesen kannst, oder gerne gelesen hast:

  • die Harry-Potter-Reihe
  • Pferdeheimat im schottischen Hochland (mehrteilig) (ja, ich war jung 😉 )
  • Das Orangenmädchen

14 CDs, die Du immer wieder hören kannst:

  • On The Way To Wonderland – Sunrise Avenue
  • Bohème – Annett Louisan
  • Best Of Me – Bryan Adams
  • Room Service – Bryan Adams
  • Rock’n’Roll Realschule – Die Ärzte
  • Sonic Adventure Project – Exergonic
  • The Very Best Of MTV Unplugged
  • Nur zu Besuch – Unplugged im Wiener Burgtheater – Die Toten Hosen
  • Unplugged – The Corrs
  • Swing When You’re Winning – Robbie Williams
  • Super Fury – Fury In The Slaughterhouse
  • Mind Body And Soul – Joss Stone
  • 101 – Depeche Mode
  • 20 Years Of R.E.M – R.E.M.

4 Blogger, denen Du das Stöckchen weitergibst:

Mudder Seemann, Frau… äh… Mutti, Foodfreak und Julia in Japan!

Ich bin echt gespannt auf die Antworten. Ich gebe zu, ich musste durchaus ganz schön über manchen Antworten grübeln.

Posted in Stöckchen | 2 Comments »

Rhabarberkuchen

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. Mai 2007

Für unsere kleine Gartenparty am Wochenende (wird bestimmt lustig, Hagel und Gewitter sind angesagt…) habe ich vorhin einen Rhabarberkuchen gebacken. Das Rezept dafür hab ich bei Lia geklaut. Allerdings habe ich es leicht abgewandelt. Ich habe statt Schoko- lieber Vanillepudding genommen. Und diesen habe ich nicht komplett mit Milch angerührt. Ich hab den Rhabarber gestern schon geputzt und in kleine Stücke geschnitten. Diese hab ich dann gut mit Zucker überschüttet und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Den Saft habe ich heute morgen abgegossen und dann mit Milch auf etwa 850ml aufgegossen und für den Pudding verwendet. Dafür kann man den Zucker für den Pudding fast komplett weglassen, finde ich. Aber mal später testen, wie süß es tatsächlich geworden ist 😉

Zuerst hatte ich Panik, dass mir der Kuchen wegschwimmt, als ich ihn aus dem Ofen geholt hab. Aber nach ca. ner halben Stunde auskühlen ging der rand Problemlos ab und es machte nicht „Platsch“. und inzwischen, nach ca. 2 Std., konnte ich das gute Stück sogar vom Springformboden auf einen Tortenboden hieven (ein Hoch auf Pfannenwender mit ner langen Fläche 😉 ).

Posted in Backen | 1 Comment »

Gemüsepasta mit Frischkäsesoße

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. Mai 2007

Heute gab es den Brokkoli aus der letzten Gemüsekiste. Ich hab 1 Möhre in dünne Scheiben geschnitten, kurz in kochendem Wasser gegart, dann die Brokkoliröschen dazugegeben. Parallel habe ich Spiralnudeln gekocht. Kurz vor Ende der Kochzeit habe ich noch ein leckeres Sößchen angesetzt: ein Schuss Wasser, ein Schuss Milch, ein Rest saure Sahne, ein großer Klecks leichter Frischkäse und ein bissl Schmelzkäse. Alles schmelzen lassen, abgeschmeckt, leicht angedickt, und dann alles zusammen angerichtet. Mein Göttergatte war begeistert, und ich war echt überrascht, dass die Soße besser schmeckte als erwartet 😀

Posted in Kochen | 1 Comment »

Ein Abend im Discounter

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 24. Mai 2007

Tatort: Lidl, Filiale Elbeallee 11, 50765 Köln

Tatzeit: heute, 19:55 Uhr

Tathergang: Friedliches, wenn auch etwas gehetztes Einkaufen im Lidl. Wir wollten uns beeilen, es war ja schliesslich schon kurz vor 8. Also schnell noch Rhabarber für den Kuchen morgen eingepackt. Übers Preisschild gewundert: „Rhabarber, 1 Kilo, 0,99€“. Rhabarber auf die Kundenkontrollwaage gelegt: 642g. Ein schallender Ruf, mehrfach, laut, quer durch den Laden (Uhrzeit: 19;52): „Kommen Sie bitte endlich zur Kasse!“ Uns gegenseitig schulterzuckend angesehn und zur Kasse gegangen. Dort 3 pampige, genervte Kassiererinnen, die jeden angepault haben, die Ware so schnell gescannt haben, dass man kaum nachkam. Unser Rhabarber wird über den Scanner geschoben, nichts piept, eine Nummer wird eingetippt. Das Display sagt „Rhabarber, 0,99“. Ich frage freundlich, ob sie den Rhabarber gewogen hätte. – „Nö, das is ja n Bundpreis“. –  „Nein, da steht Rhabarber, 1 Kilo“. – „Das ist mir völlig egal“ – „Das sind aber keine 700g“. – „Da kann ich nichts für, wir kriegen die Preisschilder morgens, interessiert mich nich.“

Schatzi und ich haben ihr sehr deutlich klargemacht, was wir davon halten, wie dreist wir das finden. Nicht dass es uns um die gesparten 25 Cent ginge. Aber ums Prinzip schon irgendwie. Hätte sie wenigstens freundlich und nicht so arrogant und pampig reagiert, auch ok. Aber so… wir waren kurz davor, den Filialleiter zu verlangen. Oder ihr kurz vor Feierabend den Wagen unbezahlt mit dem Kommentar „Komm, gehen wir halt zu Penny, da können wir jetzt noch 2 Stunden in Ruhe einkaufen“ stehenzulassen. Aber dazu waren wir zu erschöpft, und wir hatten Hunger und wollten nach Hause. Aber geärgert hat mich die ganze Geschichte schon. Wegen dieser Unfreundlichkeit. Kein Wunder, dass Deutschland neuerdings „Servicewüste“ genannt wird…

(So, Ärger von der Seele geschrieben, nu gehts mir auch wieder besser. Die 600g Rhabarber sind wahrscheinlich genau die richtige Menge zusätzlich zu dem aus der Biokiste, für einen leckeren Kuchen morgen 🙂 Er ist auch schon geputzt und leicht gezuckert, ich brauch nämlich was von dem Saft für den Kuchen… Dazu aber ggf. morgen oder die Tage mehr! Jetzt geh ich erstmal ins Bett, bin erschöpft vom Aquajogging. Gute Nacht!)

Posted in Dies & Das | 1 Comment »