CreativeRabbit

Archive for Juli 2008

Ups

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 30. Juli 2008

Gestern ganz vergessen zu bloggen, obwohl der Tag sich oft darum drehte:

Seit gestern ist das Krümelkind ein ganzes Jahr bei uns. Also quasi ein kleiner Geburtstag 😉

Wir freun uns 🙂 Ganz schön viel passiert. Undso. Habt Ihr ja mitbekommen…

Advertisements

Posted in Familie, Zwerg | Leave a Comment »

Teetest: Wilde Waldbeeren

Posted by CreativeRabbit - Montag, 28. Juli 2008

Mal wieder leckerer Tee aus dem Hause Tee Gschwender:

Aromatisierter Früchtetee „Wilde Waldbeeren“ (Nr. 1493)

Die Zutatenliste: Holunderbeeren, Apfelstückchen, Hibiskusblüten, schwarze Johannisbeeren, Heidelbeeren, Aroma

Dieses Probepäckchen habe ich bei meinem letzten Tee-Einkauf bekommen. Zubereitet habe ich ihn wie meistens: den Tee mit ca. 200ml kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen, mit kaltem Wasser aufgießen, kalt stellen.

Laut Packungsanweisung reicht die Probeteemenge für 0,5l, meiner Meinung nach hätte man locker 0,75-1l daraus machen können.

Der Tee duftet sofort beim Aufgießen beerig süß, verliert diesen Duft auch nach dem Abkühlen nicht und das Beste ist: er schmeckt wie er riecht. Naja, natürlich nicht wirklich süß, aber schon sehr beerig-fruchtig. Total lecker an heißen Sommertagen, und bestimmt in der heißen Variante auch im Winter bei eisiger Kälte. Davon werd ich mir sicher noch eine Packung zulegen.

Preis: 100g: 3€; 250g: 7,15€

Posted in Kochen | Leave a Comment »

Teetest: Kalimba Pitahaya

Posted by CreativeRabbit - Montag, 28. Juli 2008

Eisfrüchtetee Kalimba Pitahaya (Nr. 1451) aus dem Hause Tee Gschwender.

Von diesem Tee habe ich bei einem anderen Teekauf mal eine ProbePortion bekommen, und ich fand ihn sehr lecker. Seitdem habe ich immer einen Beutel davon daheim. Allerdings gibt es den Tee nur im Sommer zu kaufen, man sollte sich also rechtzeitig bevorraten 😉

Die Zutaten:

Hibiskusblüten, Apfelstückchen, Hagebuttenschalen, Orangenschalen, Aroma, Zitronenschalen.

Für die Zubereitung wird empfohlen, etwa 25g des Tees mit 200ml kochendem Wasser zu überbrühen, 15 Min ziehen zu lassen und dann mit kaltem Wasser auf 1 Liter auffüllen. Besonders erfrischend schmeckt der Tee mit Orangen- oder Zitronenscheiben.

Ich koche den Tee auch immer nach Anweisung und stelle ihn dann in den Kühlschrank. Manchmal mag ich es etwas süßer, dann kippe ich mir einen Schuss Apfelsaft mit in mein Glas.

Total lecker und auf Eiswürfeln auch wirklich sehr erfrischend. Ich trinke den Tee wirklich gerne und kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen.

100g kosten 3,10€; 250g kosten 7,40€ (250g ergeben etwa 10 Liter)

Posted in Kochen | Leave a Comment »

Geplündert

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 27. Juli 2008

Wir werden grade 2x am Tag geplündert.

Wir haben da ja diesen Wildkirschbaum. Und dann gibt es in Köln einige Schwärme freilebender Halsbandsittiche. Und diese possierlichen Tierchen stehen total auf die reifen Wildkirschen. Die machen einen unvorstellbaren Lärm, wenn sie sich mit ihrer Gruppe von ca. 40-60 Tieren bei uns den Bauch voll schlagen. Und Dreck! Was dabei an Kirschen runterfällt. Un-glaub-lich!

Aber einen Vorteil hat es: seit die Papageien unseren Baum vor 2 Jahren entdeckt haben, ist er in ungefähr 2 Wochen leergefressen. Man muss halt 2x am Tag fegen und gut. Davor hat sichz das über 4-6 Wochen hingezogen, bis der Baum alle Kirschen abgeworfen hat, und man musste auch 2x am Tag fegen… 😉

Posted in Bunt & Grün, Viechereien | Leave a Comment »

Geklappt

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 27. Juli 2008

Da bin ich aber froh, dass die Einwegkamera, die ich am Donnerstag zur Post gebracht hab, heile bei der nächsten Teilnehmerin angekommen ist! 🙂

(Ich trau der Post ja nicht wirklich, vor allem, wenn’s um Päckchen geht…)

Posted in Wichteln | Leave a Comment »

Lieblingsbild XII

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. Juli 2008

Mal wieder ein Bildchen aus unserem Holland-Urlaub, weil mich bei dem schönen Wetterchen die Sehnsucht nach dem Meer packt…

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Pappnasen

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. Juli 2008

Irgendwie eine „never ending story“, diese Gartenbaufuzzis. Wir erinnern uns: Montag telefonierte der Liebste mit dem Vermieter, weil noch mehr Äste vom ca. 7-8m hohen Wildkirschbaum vor unserem Haus angebrochen waren. Dienstag rief die Gartenbaufirma mich vormittags an, wollte erst mittags kommen, wir haben dann aber einen Termin für nachmittags ausgemacht. Ich hab also meine Nachmittagstermine verschoben und gewartet, und es kam keiner. Meine Nachbarin meinte dann später, die waren da und hätten nur kurz geschaut und kämmen dann am nächsten Tag (also gestern) zwischen 10 und 11 wieder. Fand ich ja prima, dass sie MIR mal bescheid gesagt haben… Grummel. Gestern Vormittag sitz ich also wieder da und warte… nix. Als der Zwerg dann längst im Bett war und (zum Glück!) schlief, sah ich, dass meine Haustür mit Gerätschaften verrammelt ist und jemand im Baum hängt. Ich hab mir das dann kurz angesehen, bis einer der Arbeiter mit der Motorsäge kam. Wohlgemerkt zur Mittagszeit. Da bin ich etwas ungehalten geworden und hab die Herren mal drauf angesprochen, was die sich einbilden würden, Termine auszumachen, nicht einzuhalten, neue mit anderen Leuten auszumachen und dann immernoch zu spät zu kommen… Als dann nur ein „is mir egal, ich hab keine Termine ausgemacht, ich mach jetzt einfach“ kam, wurd ich wirklich sauer. Der für „kommt in 10 Minuten“ angekündigte Chef der Herren ließ sich dann lieber doch nicht blicken, daraufhin hab ich mich bei unserem Vermieter beschwert. Mag kleinlich sein, aber man muss sich ja nicht alles gefallen lassen. Termine nicht einhalten, auf höfliches Nachfragen pampig antworten, die Haustür verrammeln ohne auch nur zu fragen, ob der Bewohner evtl. weg muss… Nicht mein Fall. Und der Mitarbeiter des Vermieters fand es auch nicht prickelnd. Das wird also zumindest ’ne Rüge vom Chef geben. Die ist aber auch nötig. Boah war ich sauer gestern…

(Der Zwerg ist zum Glück nicht von der Motorsäge aufgewacht. Erst später, als die Äste in einem riesen Shredder zu Kleinholz gemacht wurden. Aber da hatte er immerhin schon ’ne gute Stunde geschlafen. Wenigstens etwas…)

Posted in Bunt & Grün | Leave a Comment »

Hackfleisch

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 24. Juli 2008

Wenn ich die Gören erwische, die meinen, nachts um 23 Uhr Klingelstreiche machen zu müssen, gibt’s Hackfleisch. Ferien hin oder her…

Posted in Dies & Das | Leave a Comment »

Drehwurm-Kind

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 24. Juli 2008

Mir wird hier immer wieder die Fernbedienung fürs Radio angeschleppt. Manchmal reicht es, wenn ich nur lauter mache. Manchmal wird so lange protestiert, bis ein bestimmtes Lied der eingelegten CD läuft. Natürlich auch in etwas lauter. Und dann wird getanzt. Er dreht sich und dreht sich und dreht sich, bis ihm schwindelig ist. So ein Drehwurm muss schon was Tolles sein. Herrlich, wie er dabei vor Freude quietscht! 🙂

Posted in Zwerg | Leave a Comment »

Hmpf

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 23. Juli 2008

Ich kann es nicht leiden, wenn man mit mir einen Termin ausmacht und mich dann sitzen lässt. Ich hab meine Nachmittagsplanung umgeworfen und auf die Gartenbaufuzzies gewartet. Und dann, als der Liebste schon längst frühzeitig Feierabend gemacht hat, um seinen Kram zu beaufsichtigen, erzählte mir die Frau Nachbarin, dass die doch längst da waren und morgen Vormittag wiederkämen. Prima. Ich war echt sauer, den halben Nachmittag mit Warterei vergeudet. Ich kann dann ja auch nicht wirklich was anfangen, wenn ich denke, dass ich jeden Moment unterbrochen werden könnte, das nervt mich dann zu sehr. Also morgen. Und wenn ich da gar keine Zeit hab? Dummbatze. Echt mal. Kann ich’s wenigstens auf die Nachbarn abschieben. Das Doofe ist nur, dass die selber immer recht fix mit der Schere sind, und ich den Baum echt gerne erhalten würde. Also doch besser dazugesellen. Ich hab ja sonst nichts zu tun… Gnarf.

Posted in Bunt & Grün | 3 Comments »