CreativeRabbit

Archive for September 2009

HA-BEN WILL!!!

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 30. September 2009

Oooooh man. Heute also Hausbesichtigung. Da meine Eltern grad zu Besuch bei uns sind haben wir die gleich mitgenommen. Und ihnen gefiel das Haus ähnlich gut wie uns.

Ich muss echt mal sagen: ’ne riesen Hütte. In einer durchaus gehobenen Wohngegend. Von der Größe her wäre es sicher mehr wert als dafür verlangt wird. Aber es ist halt nicht perfekt, und ich glaube, das wisen die Leute. Nicht perfekt heißt: es ist an sich gut in Schuss, man müsste vielleicht hier und da mal (Profi-)Hand anlegen. Aber nichts, was nun für uns dramatisch wäre. Wir sind selber nicht perfekt, und dieses Haus würde irgendwie zu uns passen. (Wir haben ja letztes Jahr sehr lange dran gegrübelt, ein Haus zu kaufen, was irgendwie „perfekt“ war, und das passte nicht zu uns…)

Wenn ich das alles so gesehen habe könnte man wahrscheinlich sogar ohne Renovierung einziehen. Und es ist so viel Platz da, dass wir unseren Krempel problemlos in eins der vielen Zimmer kriegen, wenn wir die Zimmer so nach und nach verschönern.

Ach man. So viel Platz. Die Gegend okay. Der Preis an der Obergrenze, aber wohl okay. Und der Liebste und ich waren uns noch IM Haus einig und sind beide mit einem „Ja“ rausgegangen. Meine Eltern hatten auch keine Kritikpunkte, die ein „Nein“ bewirken würden.

Klar, wir werden nochmal drüber schlafen. Aber ich denke, ich werde gegenüber der Maklerin morgen unsere Absichten erklären. Ich weiß nur nicht, wie unsere Chancen sind. Bisher haben wohl schon 7 oder 8 Leute das Haus gesehen (Montag und heute), und am Freitag sind auch nochmal Besichtigungen. Ich weiß natürlich nicht, wie denen das Haus gefallen hat… Und wie es aussieht, wenn nur einer von denen freiwillig mehr zahlen würde. Andererseits, wenn man problemlos mehr zahlen könnte will man wahrcheinlich ein perfekteres Haus haben. Ach, ich weiß es nicht. Momentan würden wir jedenfalls sehr gerne. Dieser Platz im Erdgeschoss, da komm ich ins Schwärmen. Und oben dann nochmal. SO viel. 6 Zimmer. Wobei das EG ziemlich offen ist und alles ineinander über geht. Oben 4 Zimmer plus ein Kämmerlein, was im Exposé nichtmal Erwähnung findet. Achja, an der Riesenküche ist auch noch ein Kämmerlein, das früher mal die Küche war. Als Vorratskammer halt. Schigg!

Naja. Nu heißt es also weiterhin: bittebitte weiter Daumendrücken!

Advertisements

Posted in Häusle | 1 Comment »

Kranken-Content

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 29. September 2009

Also. Schon wieder. Diesmal der kleine Kerl. Der hustet ja schon seit ein paar Tagen etwas doller.

Gestern waren wir bei unserer HNO-Ärztin zum Hörtest, den wir direkt nach der U7a zur Vorsicht ausgemacht hatten. Wie erwartet hört der Kurze perfekt. Aber untersucht wurde er natürlich auch und hat von der Frau Doktor auch direkt Medizin verpasst bekommen. Allerdings natürlich gegen den Schnupfen, an den Lungen macht sie ja nichts. War auch bis gestern irgendwie nicht nötig.

Als ich nachts dann nochmal nach dem Kleinen gesehen habe glühte er regelrecht und ist dann auch direkt vom Husten aufgewacht. Also hinsetzen, was trinken, nochmal den Hustenstiller, Fiebersaft, mit Mama kuscheln. Aber nicht wieder einschlafen, weil alle paar Sekunden gehustet wird. Zwischendurch holte uns der Papa einen Spuckeimer aus dem Keller, der Kleine klagte nämlich auchnoch über Bauchweh. Und spucken müsse er. Also doch gewickelt, dabei Fieber gemessen (39,9°C) und ein Zäpfchen gegen Übelkeit und Erbrechen verpasst. Dann weiter auf dem Schwingsessel gut eingepackt gekuschelt und dem vermaledeiten Husten getrotzt. Das war ein Geröchel und Gerassel, nicht schön. Insgesamt saß ich knapp 3 Stunden da, bis ich geschlafen hab, also auch bis der Kurze nicht mehr so gehustet hat, war es gegen 4, aufgestanden sind wir um halb 8. (Ja, ich bin müde. Nein, ich habe leider keine Zeit zu schlafen heute tagsüber.)

Morgens war das Fieber weg, 36,0°c. Dennoch den Zahnarzt-Vorsorgetermin abgesagt und stattdessen zum Kinderarzt gegangen. Bronchein ganz verengt, aber mit Hals und Ohren ist weiterhin alles okay. Wir haben dann direkt beim Arzt das 1. Mal inhaliert, danach wurde der Kleine nochmal abgehorcht und die Lungen waren deutlich freier. Also wieder ein paar Tage mindestens 3x am Tag inhalieren. Mal schauen, wie lange er das mitmacht. Wahrscheinlich knapp so lange, bis es ihm besser geht. Am Freitag sollen wir dann nochmal zum Doc.

In den Kindergarten darf er, sofern er kein Fieber hat. Heute hab ich ihn natürlich hierbehalten, auch wenn es mir zeitlich nicht so passt. Aber wenigstens macht er Mittagsschlaf, mit einer Temperatur von 36,7°C vorher. Bin mal gespannt, wie es hinterher ist 😉 Wenn das so bleibt, darf er die nächsten Tage in den KiGa, aber ich werde ihn nach dem Mittagessen abholen. Passt auch ganz gut, da meine Eltern heute spätabends zu Besuch kommen für ein paar Tage.

(Wo ich gestern schonmal da war hab ich mich natürlich auch nochmal von der HNO untersuchen lassen. Ohren wieder okay, Nase fast okay, Nebenhöhlen noch nicht so okay und hals eher noch fies. Also noch 1 Woche Antibiotikum… Aber zumindest bin ich halbwegs fit.)

Posted in Wehwehchen | 1 Comment »

Der Wildpark und die neue Erfahrung

Posted by CreativeRabbit - Montag, 28. September 2009

Gestern haben wir diesen herrlichen Spätsommerfrühherbsttag mal so richtig schön ausgenutzt. Für meinen Geschmack hat er zwar ein wenig zu früh angefangen, aus den Federn gekommen sind wir aber dennoch erst zu einer angenehmeren Zeit. Wir haben gemüüütlich gefrühstückt und uns dann das Kind und den wieder halbwegs fitten Hund (der Arme hat abends dann noch richtig gelitten, ihm tat wohl doch alles weh…) geschnappt und uns zum Wahllokal aufgemacht. Nachdem wir unsere Stimmen abgegeben hatten sind wir noch ein wenig über das Gemeindefest geschlendert, was genau davor stattfand. Ein bißchen Hutgebastel mit dem Knirps, ein bißchen Spielplatz… Nicht lange, denn der Hund wartete ja im Auto.

Angekommen im „Tannenbusch“ haben wir uns erstmal an die neue Erfahrung gemacht: wir waren geocachen. Das neue Handy des Liebsten kann das, also haben wir es mal versucht. Also das 1. Mal so richtig. Letztens, als wir bei meinen Eltern waren, haben wir schon einen Cache „gefunden“. Das war aber ein Rätselcache, dessen Koordinaten praktisch im Vorgarten meiner Eltern liegen 😉 Und das Rätsel war für Mama und mich ein Leichtes… Ja, gestern also mit Kind und Hund auf Trapelpfaden durch den Wald gestapft und dann ein „richtiger“ Cache, der Mohnwuchtelcache. Getauscht haben wir nichts, aber geloggt haben wir uns. Ich hab sowieso noch nich so richtig Ahnung wie man das alles macht, aber der Liebste macht das schon 😉

(Klick macht groß)

Danach sind wir dann noch in den Wildpark gegangen. Ich finds immer wieder schön da. Der Kurze war begeistert von den Tieren, ist an jedes Gehege gelaufen und hat völlig angstfrei jedes Tier mit einem entzückten „Hallooo!“ begrüßt, sehr putzig! Da waren sogar Schildkröten im Ententeich. Schon faszinierend, wo es überall „frei“ lebende Schildkröten gibt. Im Ententeich hier im Park leben auch welche. Die Wildschweine haben herrlich rumgesaut und sich mit einem Affenzahn durchs Gehege gejagt. Der Hund meinte, sie anbellen zu müssen, aber ich glaube, er hätte keine Chance gehabt und wusste das nur zu genau 😉

Das Licht im Wald war etwas anstrengend… Schöner Sonnenschein, viel Licht, viel Schatten. Da sehen die Bilder oft aus, als wäre ein „Schleier“ drauf. Hat aber auch seinen Reiz.

Am Parkplatz stand, wie eigentlich immer, wenn wir da sind, ein schöner alter, aber zurechtgemachter und gepflegter, VW-Bus, ein Eisbus. Und den haben wir bei dem Wetter gestern auch endlich mal ausprobiert und superleckeres Eis gegessen. (Da waren ganze Heidelbeeren im Heidelbeerjoghurt-Eis! Und Erdbeerstücken im Erdbeereis! Sowas von lecker!)

(Auf dem Heimweg haben wir noch schnell von außen das Haus angesehen, das wir Mittwoch ansehen werden und hoffen nun noch mehr, dass es von Innen wirklich toll ist und die Fotos nicht lügen und auch der Rest stimmt…)

Wir waren ganz schön erschöpft, als wir spätnachmittags wieder daheim waren, aber auch sehr zufrieden! 🙂

Posted in Ausflüge, Viechereien | Leave a Comment »

Klappt nicht

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 27. September 2009

Die Kaffeeprinzessin und ich, das klappt einfach nicht. Ich hab da jetzt ein paar Tage dran rumgelesen, aber ich kam nicht wirklich vorwärts. Die Geschichte und vielleicht auch die Art zu schreiben haben mich nicht gefesselt. Ich kann auch nicht sagen, ob es jetzt das Genre ist oder die spezielle Geschichte. Das Genre werd ich nochmal antesten, vielleicht mal Mamas Bücherregal durchstöbern.

Trotzdem vielen Dank für die Leihgabe, ich werd das Buch bei Gelegenheit zurückschicken 🙂

Posted in Bücher | Leave a Comment »

KO

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 26. September 2009

Das Hundchen. Abslut k.o.

Er wurde heute morgen um 10 von unserem Gassigeh-Babysitter-Mädchen K. abgeholt und kam gegen 19 Uhr (das war natürlich abgesprochen) wieder. K.s Familie wollte heute einen Wandertag machen und alle wollten ihn mitnehmen. Gut, wenn die Eltern das ok finden, von uns aus gerne. Ich hab mir zwar ein wenig Sorgen um Hundis Kondition gemacht, aber es wurde ja nicht 9 Stunden gewandert. Es wurde erstmal Auto zum Wanderweg gefahren und während der Wanderung oft genug ausgiebig pausiert und gepicknickt.

Dennoch, das liebe Hundchen ist praktisch direkt in sein Körbchen gefallen, als er vorhin nach Hause kam. Schon putzig… ohne Fressen, ohne sonst irgendwas 😉

Morgen wollen wir in den Wildpark im Wald. Das wird für den Hund die reinste Erholung, diese kleine Runde!

Posted in Viechereien | 1 Comment »

Ohje, och man…

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. September 2009

Och man! Jawohl! Ich bin ein klein wenig hibbelig und arbeite schwer dran, dass sich meine Gedanken nicht nur darum kreisen, aber das ist schwer. Aber so hibbelig, wie ich bin, wird es sicher eh ein Reinfall…

Gestern Abend habe ich bei Immoscout ein Häuschen entdeckt, das mir von den Bildern und der Beschreibung her mal richtig, richtig gut gefällt. Also so wirklich gut. Ich hab dann direkt den Anbieter (natürlich per Mail) kontaktiert und um Grundrisse und Besichtigungstermin gebeten. Dem Liebsten gefällts nämlich auch.

Nachdem ich heute Vormittag vom Arzt kam hab ich hier mal ein bissl Ordnung geschaffen, und als danach weder ein Anruf noch eine Mail kam hab ich mir gedacht, ich ruf da einfach mal an, vielleicht haben die ja noch am Wochenende Zeit. (War eh am Telefonieren, weil der Makler von dem Fake-Dach-Haus sich nicht nochmal wegen des anderen Hauses gemeldet hatte. Aber das ist immernoch reserviert, und im unwahrscheinlichen Fall, dass der Kauf nicht Zustande kommt melden die sich nochmal. Aha. Wahrscheinlich so wie diesmal: gar nicht…)

Jedenfalls hatte die Maklerin keine Mail von uns gesehen und entschuldigte sich dafür, dass ihr die wohl durchgerutscht ist. Wars also nich schlimm, dass ich mal angerufen hab 😉 Am Telefon übrigens sehr sympathisch, die Dame. Gefiel mir. Hab da schon mit ganz anderen Leuten telefoniert… Sie hat mir noch kurz ein paar Details zum Haus erzählt. Mit Grundrissen kann sie noch nicht dienen, die muss sie erst aufbereiten. Das Haus besteht nämlich aus dem ursprünglichen Haus und einem Anbau, das sind also 2 Grundrisse, die will sie dann noch „zusammenbasteln“, sonst hat das keinen Sinn. Ich hatte noch nachgefragt, ob das wirklich ein Einfamilienhaus ist, ich hatte die Fotos im Hinterkopf, wo eins nach einem 2. Wohnzimmer aussah. Ist oft so hier, dass die Häuser als EFH bezeichnet werden, in Wirklichkeit aber 2Fam-Haus oder EFH + Einliegerwhg sind und oben nochmal ne Küche haben aber ja angeblich ach so leicht wieder umbaubar sind etc. Sie meinte dann, dass man das machen könnte, die Anschlüsse wären da. Auf mein „nee will ich ja gar nicht, gut dass das so ist“ musste sie lachen. Den meisten Leuten wäre sowas immer zu groß (160qm find ich zwar auch groß, aber sicher nicht ZU groß!).

Wir schauen uns das Haus nun also am Mittwoch an und kriegen dann auch die Grundrisse. Nun muss ich also geschlagene 5 Tage hibbeln und mich mit dem zufrieden geben, was ich schon weiß. Und vor allem muss ich aufpassen, dass ich mich da nicht reinsteigere und hinterher hoffnungslos enttäuscht bin. Das wird das Schwierigste sein… Irgendwie sag ich mir schon dauernd „das wäre zu perfekt, das kann gar nicht so sein, und wenn doch, dann wirds nicht klappen, weil andere Leute uns das DHaus vor der Nase wegschnappen“. Ja. Irgendwie pessimistisch, ich weiß. Das mach ich immer so. Tief in mir drinnen optimistisch hoffen, aber immer schön pessimistisch kleinhalten, dann wird die Enttäuschung nicht zu groß. Hoffe ich. Und so.

Drückt uns die Daumen!

Posted in Häusle | 4 Comments »

U7a

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. September 2009

So, nun waren wir gestern auch beim Kindertüv. Alles bestens mit dem Zwergi. Und die Arzthelferin hat sich mal wieder kaum eingekriegt vor lauter „hach wat is der goldich“ 😉

Er ist 91cm groß (ich möchte mal wissen, warum er für Oberteile mind. Gr. 98 braucht; außerdem haben wir immer mehr so um die 95cm gemessen, aber wat solls), wiegt mit Klamotten und Windel 14,4kg (das ist der Hammer. Vor 2 Monaten hat er noch 13,2kg gewogen, nackig. Und nun das. Ungefähr ein halbes Kilo zugelegt seit KiGa-Start… Alles Muckis!) und hat einen Kopfumfang von 49,5cm (bei der U7 waren es 50cm, aber ich glaub kaum, dass da was geschrumpft ist. Immerhin passen alle Mützen noch!).

Was wir vorsichtshalber mal machen werden ist ein Hörtest. Eventuell hört er doch nicht so gut wie wir denken und spricht deshalb manche Dinge komisch aus. Ist allerdings ziemlich unwahrscheinlich. Aber so zur Sicherheit machen wir es mal. Schadet ja nix. Machen wir direkt Montag bei unserer HNO-Ärztin. (Kann sie bei mir auch direkt kucken ob dann wieder alles gut ist.)

Dann gab es noch eine Windpocken-Auffrischimpfung ohne Tränen, dafür mit Bonbon zur Belohnung.

Feiner großer Kerl!

Posted in Entwicklung, Zwerg | Leave a Comment »

Biokiste Nr. 52

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 24. September 2009

So siehtse aus („Singlekiste“):

Und das ist drin:

  • 2 Kohlrabi
  • 1 putzig-kleiner Hokkaido
  • 1 große Zucchini
  • um die 400g Zwetschgen
  • 1 Kopfsalat
  • 500g Tomaten (als Ersatz für Porree)
  • 200g Steinchampignons
  • 5 Möhrchen
  • 3 Äpfel
  • 3 Bananen und
  • 400g weiße Trauben.

Heute also Salat mit gebratenen Champignons. Morgen nochmal 😉 Und Monta koch ich mir eine herrliche Kürbissuppe mit Möhren und Kartoffeln drin. Mjamjamjam.

Achja, und die gab es gratis dazu:

Fantastisch grün, war kaum zu sehen auf dem Blatt. Ich hab sie aber doch noch rechtzeitig gesehen… Weiß jemand, was aus so einer Raupe wird? Wir haben sie im Garten neben unserem Haus samt Salatblatt in die Freiheit entlassen. (Und den restlichen Salat habe ich nochmal sehr gründlich kopfüber ausgeschüttelt, mehr kam mir aber nicht entgegen.)

Posted in Biokisten, Viechereien | Leave a Comment »

Schon doof

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 23. September 2009

Irgendwie doof. Im Sommer brauche ich meinen Wäschetrockner öfter als im Winter.

Sobald es nämlich warm wird wird unser Keller feucht. Seit ich glaube vor 3 Jahren bei einem Riesenregenguss mal Wasser durch die Türritzen eingedrungen ist. Immer feucht im Sommer. Wäsche, die da hängt, braucht mindestens 3 Tage, bis sie halbwegs trocken ist, und selbst dann ist sie noch so feucht, dass man sie nicht in den Schrank legen kann. Nicht so optimal. Nichtmal Durchzug hilft, leider.

Im Winter ist alles okay. Da ist nichts mehr feucht. Also, eigentlich von Herbst bis Frühjahr. Die Wäsche braucht ungefähr einen Tag, bis sie trocken ist, mal mehr, mal weniger. Wenn wir heizen, geht es noch ein wenig schneller, da die Heizung in dem Raum steht und natürlich Wärme abgiebt.

Also schmeiß ich im Sommer öfter mal den Trockner an, wenn das Wetter so wie heute ist: grau, trüb, jederzeit ein Regenguss zu erwarten etc.

Dadurch, dass es inzwischen nicht mehr so warm ist, ist der Keller nicht mehr feucht und ich kann meine Wäsche wieder da aufhängen. Spart durchaus Stromkosten…

Posted in Dies & Das | 3 Comments »

Ohne Spritze

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 22. September 2009

Ich war heut wieder beim Zahnarzt. Hab den Husten mit ’nem Blocker stillgelegt und die Nase mit Spray freigepustet. Ich wollte das endlich hinter mir haben. ’ne Stimme braucht man ja nicht beim Zahnarzt (die war die meiste Zeit heute nämlich weg) und das Kopfweh hab ich halt ertragen, ich wusste nicht, wie sich das mit der Spritze verträgt.

Nach viel Verpeilerei seitens der Praxis („Sie stehn aber um 12 hier, nich um 11“ „auf meinem Zettel steht aber 11“ „nee das dauert noch lange“ „wieso sollt ich Ihnen denn bescheid sagen? is doch nich meine schuld. ich bin grad erst gekommen. müssense der scheffin sagen“ usw usf), als ich mich grade unverrichteter Dinge wieder auf den Heimweg machen wollte (hey, ich war eh total groggy, dann verpeilen die alles, lassen mich über 1,5 Std da sitzen und kommen mir noch blöde, nee nee, da war ich fertig mit den Nerven) intervenierte dann der Chef und organisierte alles und ich kam dann doch noch dran. Seine Frau hat sich auch sehr bei mir entschuldigt. War ja auch alles nicht so tragisch, eigentlich. Warten ist okay, kann immer mal wer mit Schmerzen kommen, ich wurde auch schon das ein oder andere Mal dazwischengeschoben. Aber nicht bescheid sagen, dass es noch arg lange dauert, sondern lieber aus Trotz das Wartezimmer inkl. aller nach mir gekommenen leerzumachen, obwohl ich anfangs sagte, wann ich wieder weg muss, da ich noch andere Termine hatte, das ging mir dann zu weit. Naja.

Jedenfalls fing Fr. Dr. dann an zu behandeln und meinte, sie möchte nicht anästhesieren solange das möglich ist, weil sie dann besser feststellen könne, wo noch was im Argen ist.

Nun gut. Ich also heute Wurzelbehandlung ohne Betäubung. Ich. Ich Zahnarzt-Schisser.

Es war nicht schön, nein. Schön ist wirklich anders. Aber sie war zum Glück sehr vorsichtig und hat beim kleinsten Schmerzreiz aufgehört. Hauptsächlich hat sie gemessen und aufbereitet. Dann kam nochmal ein stärkeres Medikament rein, das vom letzten Mal war ja wohl nicht so der Bringer. Nu ists wieder provisorisch zugekleistert und in 2 Wochen darf ich dann wieder hin, seufz.

Wenigstens sind die vorhergesagten Schmerzen ausgeblieben. Ich hatte zwar tierisch Kopfweh, aber das hatte ich auch im Wartezimmer schon. Der Zahn rührt sich zum Glück nicht.

Hoffentlich hat das dann bald ein Ende, ich mag nicht mehr. Erst recht nicht, wenn man bedenkt, dass wir da schon seit Februar dran rumbasteln. Ich und meine komischen Nerven… echtma.

Posted in Wehwehchen, Zähne | Leave a Comment »