CreativeRabbit

Archive for 7. April 2011

Ostseeurlaub Tag 1

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 7. April 2011

Es wird Zeit, endlich anzufangen, wir sind ja nun schon ein paar Tage wieder zu Hause.

Hier also Tag 0 und 1.

Tag 0, Freitag. Das Kindlein wird morgens in den Kindergarten gebracht, Mama und Papa packen wie die irren. Unglaublich, was man alles mitnehmen muss für so einen Ferienhaus im Früh-Frühling. Natürlich ein paar haushaltliche Sachen und Lebensmittel, aber auch warme und nicht so warme Klamotten. Wir waren für fast jedes Wetter gerüstet 😉

Nach dem KiGa-Mittagessen wollten wir den Zwerg abholen, das Auto war gepackt, und in dem Moment, als wir aus der Tür gehen wollten… fällt das Haustürschloss auseinander, einfach so. Großartig! Der Liebste hat es so weit gefixt, dass die Tür zugeht und wir abschließen konnten. (Nur die Nachbarin, die unsere Post reinholen sollte, hat sich nicht getraut, reinzugehn, weil sie angst hatte, dass sie die Tür nicht wieder zukriegt. Inzwischen hat der Liebste das Schloss auch schon wieder repariert.)

Es konnte dann also doch losgehen. Kind eingesammelt und ab auf die erstaunlich leere Autobahn. (NRW, Freitag Nachmittag, normalerweise ziemlicher Horror, wir kamen aber sehr fix durch, waren wohl noch früh genug dran.) Kurzer Stopp für Kaffee und Kuchen bei Schwiegers. Ich hab sehr über mein Hundchen gestaunt, das völlig stoisch die durchgedrehte, quirlige rotti-Hündin meiner Schwiegerma ertragen hat 😉

Danach ging es weiter zu meinen Eltern. Inzwischen war es dann doch schon etwas später geworden. Aber wir haben es ruhig angehen lassen und zum Abendbrot leckerste Himbeer-Sahne-Geburtstagstorte mit meiner Ma gefuttert. Danach Kind ins Bett und wir Erwachsenen haben noch ein Ründchen geschnackt.

Tag 1, Samstag, nach dem Frühstück, haben wir uns gemächlich auf den Weg gemacht. Schnell noch zum Keks-Werks-Verkauf, ein wenig Proviant besorgen. Dann noch bei einem Freund vorbei, wo wir dann doch etwa eine Stunde quatschend am Auto standen. Das Zwerglein wollte nicht aussteigen, tönte aber von seinem Sitz „MAMA! Kinder dürfen nicht so lange alleine im Auto bleiben, sonst kommt die Polizei!“ 🙂

Als wir dann erstmal unterwegs waren, ging es ganz fix. Wir kamen wieder gut durch und waren pünktlich am Ferienhaus. Für mich waren die beiden Tage im Auto etwas anstrengend, da mein Antibiotikum mir auf die Verdauung schlug, deswegen hab ich es dann abgesetzt. Solche fiesen Bauchschmerzen hatte ich echt lange nicht mehr.

Wir bekamen dann unser Ferienhaus gezeigt und die wichtigsten Sachen erklärt. Alles sehr gemütlich, wir waren auch die einzigen in der „Anlage“ (3 Häuser mit je 4 Wohnungen). Brötchenservice haben wir bestellt, jeden morgen 1 Tüte frische Brötchen direkt an die Wohnungstür, wunderbar! Nachdem wir das Kind („Ich will hier nicht wohnen!) davon überzeugt haben, dass wir nur für eine Woche dort wohnen und dann wieder heim fahren, haben wir uns ein offenes Geschäft für den ersten Einkauf gesucht, war gar nicht so einfach. Hat aber geklappt. Danach wünschte sich das Kind so sehr, dass wir zur Ostsee fahren, und das haben wir dann in der Abenddämmerung auch getan. Es war SOOOO schön, einfach nur eine viertel Stunde am Strand, Wind, etwas zu kalt, und weit draußen auf dem Meer grade eben noch so erkennen können, dass die roten Blinklichter zu einem Windpark gehören.

Auf dem Weg zum Ferienhaus sind wir dann doch noch Essen gegangen, in ein Restaurant, das von außen sehr schnieke aussah, aber doch sehr kinderfreundlich war. Der Knirps bekam einen Berg Nudeln, wir haben Fisch gegessen. Unglaublich lecker! Erst recht, wenn man eigentlich viel zu erschöpft wär, um noch selber zu kochen. So haben wir unseren Reise-Abend jedenfalls schön ausklingen lassen und uns auf unseren Urlaub eingestimmt.

Fotos von den 2 Tagen gibt es nicht, die Kamera hab ich erst am nächsten Tag rausgekramt. 🙂

Advertisements

Posted in Ausflüge, Familie | 2 Comments »