CreativeRabbit

Archive for 9. April 2011

Ostseeurlaub Tag 2

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 9. April 2011

Tag 2, Sonntag. Wir haben erstmal gründlich ausgeschlafen. Das ging dank richtiger, dicht schließender Rollos auch hervorragend. Die frischen Brötchen hingen an der Tür und einem gemütlichen Frühstück stand nichts mehr im Wege. Wundervoll, wirklich!

Es war sowieso ein wundervoller Tag. Die Sonne schien, wir waren endlich angekommen, hatten Zeit für uns, und die nutzten wir auch. Proviant, Kameras, Fernglas und Sandspielzeug eingepackt und los ging es. Wir haben erstmal einen ganzen Tag lang „unsere“ Halbinsel erkundet. Völlig ohne Stress und Hetze. Mit genügend Zeit, sich auch mal auf eine Bank auf einem Steg zu setzen, oder Tiere zu beobachten, oder einfach nur aufs Wasser zu blicken und zu träumen.

Zum Strand sind wir natürlich auch gefahren. Und das ist dort wirklich sehr einfach, alle paar hundert Meter gibt es einen Strandzugang, meistens auch mit Parkplätzen (für die man in der Nebensaison oft nichtmal bezahlen muss). Um an den Strand zu gelangen, muss man immer erst über einen kleinen Deich und dann durch die Dünen, die oft von Wald bewachsen sind. Das ist wirklich schön. Im Westen der Insel geht der Wald bis an den Strand, das sieht toll aus!

Wir haben an dem Tag „Strand-Hopping“ betrieben und sind an mehreren Stellen an den Strand gegangen. Einer war schöner als der andere. Im Sommer muss es hier auch herrlich (und sicher auch brechend voll) sein. Das Kind hatte sein Buddelzeug dabei und buddelte gedankenverloren oder sammelte schon die ersten Muscheln. Eine Erzieherin aus dem Kindergarten hatte sich eine Muschel gewünscht. Beim Sammeln beschloss das Kind, dass es für jedes Kind eine Muschel mitbringen möchte. Ein Glück sind wir in einem kleinen Kindergarten, SO viele Muscheln gibt es an der Ostsee nun auch wieder nicht 😉

An einer Stelle saß ich sehr lange auf den Buhnen, habe mich durchpusten lassen und von der Sonne bescheinen lassen, und ich spürte richtig, wie Wohlbefinden und Entspannung sich in mir ausbreiteten. Das tat ichtig gut, ich wurde regelrecht geerdet. Außerdem mag ich Buhnen, das sieht oft richtig schön aus. Und an einem etwas stürmischeren Tag konnte man auch gut sehen, wofür sie da sind, da haben sie die großen Wellen regelrecht geteilt. Sehr spannend.

Nicht nur für Buhnen, sondern auch für Möven habe ich im Urlaub ein Faible entwickelt. Nein, eher wieder aufgeweckt 😉

Später am Nachmittag waren wir noch in einem Café und haben oberleckeren Streuselkuchen mit Obst gegessen und dazu einen schönen Kaffee getrunken. Das war ein schöner Ausklang für den Tag.

Und hier gab es nun nur eine wirklich winzige Auswahl an Fotos von diesem Tag. Vielleicht mache ich später oder die Tage einfach mal noch eine Collage, vielleicht sogar für jeden Tag. Vielleicht auch erst in den nächsten Wochen. Mal sehn, wie ich Lust habe! 🙂

Advertisements

Posted in Ausflüge, Familie | 4 Comments »