CreativeRabbit

Archive for Mai 2011

Lieblingsbild 50

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 31. Mai 2011

Tadaaa!

Wow, schon das 50. Lieblingsbild.

Und um beim Thema zu bleiben habe ich eins vom Ostseeurlaub genommen. 🙂

Posted in Lieblingsbilder, Viechereien | Leave a Comment »

Ostseeurlaub Tag 6 – Teil 1

Posted by CreativeRabbit - Montag, 30. Mai 2011

Tag 6 war der Donnerstag. Der Wetterbericht sagte schon seit einer Woche Regen für genau diesen Tag vorher. Und ausnahmsweise hat es mal gepasst, es hat genau an diesem Tag und sonst nicht geregnet. Wir waren in unserer Planung halbwegs flexibel und haben uns für diesen Regentag vorgenommen, nach Stralsund zu fahren. Dort wollten wir ins Deutsche Meeresmuseum und ins Ozeaneum, und das haben wir dann auch getan!

Zuerst waren wir im Meeresmuseum. Und weil ich wieder viel zu viele Fotos rausgesucht habe, zeige ich in diesem Beitrag auch erstmal nur das Meeresmuseum, das Ozeaneum mach ich dann im nächsten Beitrag. 🙂

Das Meeresmuseum hat sein Zuhause in alten Klostermauern gefunden. SEHR beeindruckend.

Man findet hier unter Anderem riesige Walskelette, das hier ist von einem Finnwal und hing gerade nicht, wie sonst, in luftiger Höhe:

Ansonsten kann man in vielen Schaukästen und auch echten Aquarien viel über das Leben im Wasser erfahren.

Ein großer Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte der (DDR-) Fischerei.

Natürlich dreht sich in der Ausstellung viel speziell um die Ostsee, aber insgesamt ist eine gute „Mischung“ entstanden, man findet auch schöne, tropische Becken. 🙂

Mein persönliches Highlight war aber das Becken mit den Riesenschildkröten. Da hatte ich mich SEHR drauf gefreut. Und da haben wir auch eine ganze Weile auf der Bank davor gesessen und diesen wundervollen Wesen einfach nur zugesehen. Herrlich entspannend. Erst recht, wenn ich mal nicht durch den Sucher der Kamera geschaut habe 😉

Hach, das war wirklich schön.

Falls ihr mal in der Gegend von Stralsund seid, kann ich einen Besuch im Meeresmuseum (und im Ozeaneum) wirklich nur empfehlen.

Das Meeresmuseum ist übrigens „Europas Museum des Jahres 2010“. Und die Auszeichnung hat es durchaus verdient.

Lasst Euch nur nicht von den leider recht hohen Preisen abschrecken. Immerhin gibt es eine Ermäßigung für Familien (dann ist es immernoch teuer) und die Möglichkeit, ein Kombiticket zu kaufen und damit dann das Meeresmuseum UND das Ozeaneum zu besuchen. (Man hat dafür sogar iirc 3 Monate Zeit, wir haben beide Museen an einem Tag geschafft und das war auch vom Pensum her okay, man sollte halt zusehen, dass man halbwegs früh dort ist, damit man alles in Ruhe ansehen kann.)

Posted in Ausflüge, Familie, Lieblingsbilder, Viechereien | Leave a Comment »

Sommer

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 29. Mai 2011

Waaaaaaarm! 😀

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

größter Postkartenladen

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 28. Mai 2011

Köln hat angeblich Deutschlands größten Postkartenladen. Wusste ich auch noch nicht, man lernt ja nie aus über sein Umfeld. 🙂

Beim nächsten Besuch in der Stadt werde ich mir den Laden mal ganz, ganz dringend ansehen! 🙂

Posted in Dies & Das | 1 Comment »

Rätsel 1

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 28. Mai 2011

„Wie ein Teekessel zisch ich,

Aus ’nem Ei gemacht bin ich,

Ich hab viel Rückrat, doch leider kein Bein.

Ich schäl mich wie Zwiebeln, aber ganz bleib ich doch.

Bin lang wie ein Mast, aber pass in ein Loch.

Was bin ich?“

Zitiert aus Septimus Heap – Queste von Angie Sage

Posted in Bücher | 2 Comments »

The Lazy Song

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 27. Mai 2011

Bruno Mars – The Lazy Song

(Das einzig brauchbare Video, was ich auf die Schnelle gefunden hab, leider mit Werbung davor, sorry.)

Das ist meine Stimmung heute: nix machen, im Bett bleiben. Am liebsten noch mit Decke übern Kopf ziehn. Also nicht ganz so beschwöngt wie Herr Mars, aber die Grundidee passt 😉 Die ganze schöne Motivation der letzten Wochen ist weg, dafür ist wohl ne dicke Erkältung da. Wenn ich Glück hab wirklich nur ne Erkältung. Wird sich zeigen. Ich pfeif jetzt jedenfalls für den Rest des tages dieses Liedchen vor mich hin 🙂

Posted in Musikschleife | Leave a Comment »

NadN: Syren

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 26. Mai 2011

Neu auf dem Nachttisch:

Septmus Heap – Syren von Angie Sage

Nachdem ich ja nun schon monatelang die 4 Vorgänger nochmal gelesen habe komme ich nun eeeeendlich zum Grund dafür: das neueste Buch aus der Reihe. Ich freu mich schon! 🙂

Posted in Bücher | 3 Comments »

Besuch bei der Psychologin

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 25. Mai 2011

Gestern hatte ich einen Termin bei einer Psychologin, der Leiterin vom Frühförderzentrum. Wir wollten mal über des Zwergis Ausbrüche reden, die er seit ca. 2 Monaten öfter mal hat.

Es fing im Ostseeurlaub an, da war das Kind plötzlich wie ausgewechselt. Harmlose Ausgangssituationen, und plötzlich steht ein fremdes Kind vor uns, was „irre“ und hysterisch gackert, nicht hört, sich nichts sagen lässt, ausflippt, kreischt, um sich haut, sich nicht festhalten lässt, wenn man es ignoriert Dinge zerstört oder, viel schlimmer, sich selbst verletzt. Diese Situationen dauerten bisher zwischen 20 Minuten und einer Stunde, bis wir alle uns wieder im Griff hatten. Keine Chance, das Kind da rauszuholen, ohne es massiv zu schocken. Es half kein gut Zureden, kein Schimpfen, kein „du darfst kein Sandmännchen kucken“, kein „Papa liest dir nichts vor“, kein Ignorieren, kein Festhalten, nichts. Nur ein (beim Autofahren) anhalten, ich steige aus und sage ihm, dass er jetzt auch aussteigen muss, so können wir nicht weiterfahren. Ein Schock also. Wer tut das seinem Kind schon gerne an? Danach? Wieder unser Kind. Zerknirscht, weil er natürlich merkt, dass wir sauer sind und geschimpft haben, aber mit keinerlei Erinnerung. Keine Chance auf Erklärung oder Ursachenforschung. Es war vorbei und er erinnerte sich nicht.

Das passierte ein paar Wochen ziemlich oft, zuletzt so doll glaub ich an Ostern. Inzwischen haben wir es halbwegs raus, zu erkennen, wenn er in diesen Zustand „rutscht“, sodass wir ihn schnell genug rausholen kommen und es zu keiner Eskalation kommt. Deshalb empfinde ich das alles als nicht mehr so schlimm, aber eigentlich weiß ich noch, wie hilflos und verzweifelt wir in diesen Situationen waren. Wenn er jetzt „wegkippt“ fragen wir immer „wirst du grade wieder blöd?“. Das ist unsere Bezeichnung für diese Zustände, und alle, auch das Kind, wissen, was gemeint ist.

Deshalb also das Gespräch gestern. Wenn Zwergi ein normales Kind wäre, würden wir uns wohl nicht so viele Gedanken drum machen und es als normalen Trotz abtun, zumindest solange es so bleibt, wie jetzt. Mit der Drogenvorgeschichte ist man nun aber vorsichtiger und befürchtet hinter jedem Verhalten etwas Schlimmes. Auch als ich unserer Sprachtherapeutin im FFZ davon erzählte, wurde sie hellhörig, weil das schon etwas extrem klang. Dort sind natürlich auch alle feinfühlig, was dieses Thema angeht. Besonders sorgt es uns, dass er sich nicht erinnern kann an diese Anfälle. Und wir gehen inzwischen fest davon aus, dass er es wirklich nicht kann und nicht nur nicht will.

Die Psychologin hatte natürlich die Akte nochmal durchgearbeitet und sich mit unserem Problem schon befasst. Das war schonmal ganz gut, ich musste also nur noch ergänzend erzählen.

Letztlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass dieses Verhalten durchaus eine neurologische Ursache haben wird und es sich hier um eine Regulationsstörung halten wird. Tatsächlich werden die Drogen dafür verantwortlich sein. Und wir hatten es auch vor ca. 1 Jahr schonmal, dass er vermehrt starke Wutausbrüche hatte, aber eben nie sowas wie jetzt.

Nächste Woche kommt der Zwerg nochmal mit zur Psychologin. In 2 Wochen steht eh der Test an, der zu den Untersuchungen für die Fortführung der Therapie gehören. Den weitet die Psychologin nun auf 2 Termine aus. zusätzlich sollen wir auch noch zum Kinderarzt des Teams, vielleicht nochmal ein EEG schreiben, um wirklich fiese Sachen auszuschließen. Das letzte wurde geschrieben, als er etwa 1 Jahr alt war, das ist ja nun schon eine Weile her.

Aber insgesamt wohl kein ungewöhnliches Verhalten bei Drogenkindern. Schonmal irgendwie beruhigend.

Was mir nun ein wenig gefehlt hat war ein Lösungsansatz. Wie wir damit besser umgehen können. Diese Situationen sind ja schon sehr belastend. Auch wenn wir sie nun schon ein paar Wochen umgehen konnten. Aber wir müssen auch unsere Glaubwürdigkeit bewahren, und es braucht jedes mal einen größeren Schock, um das Kind aus diesem Zustand zu holen. Irgendwann würden wir an einen Punkt gelangen, den wir nicht mehr „wahr“ machen könnten, und das gilt es zu vermeiden.

Aber vielleicht war das nur eine extreme Phase, und der Zwerg hat inzwischen genügend ausgetestet, wie weit er gehen kann, wo unser aller Grenzen sind. zu hoffen wäre es. Wir sehen es jetzt einfach erstmal so.

Eine Stunde nach unserem Termin war die Leiterin dann noch im Kindergarten, um Zwergi zu beobachten. Das gehört auch zu den Beobachtungen und Untersuchungen für die Therapiefortführung. Wie das nun war konnte mir bisher niemand sagen, vielleicht erwische ich nachher jemanden im Kindergarten.

Edit:

Die Psychologin war wohl gar nicht so lange im Kindergarten gestern, hat den Zwerg halt ein bißchen beim Spielen beobachtet und das war es quasi schon. Das, was unsere Erzieherin mir grad so erzählt hat, was sie angeblich beobachten, klingt für mich teilweise SEHR übertrieben. Klar ist das Kind anders, wenn es mit 40 anderen Kindern zusammen ist, als wenn es bei uns daheim ist. Auch dass es sich ab und zu mal zur Wehr setzt oder auch mal scheinbar grundlos einen Streit anzettelt oder mal rabiat wird find ich irgendwie normal. Beobachte ich bei anderen Kindern genauso. Die Erzieher auch, denke ich, nur scheinen sie das bei unserem Zwergi immer etwas zu dramatisieren. Also, gleiches Verhalten wie andere Kinder, aber übertriebener beobachtet. Aber das hatten wir letztes Jahr schon festgestellt, dass die Dame manches etwas dramatischer darstellt als es ist. Insgesamt deckten sich aber ihre Beobachtungen mit unseren und denen aus dem FFZ. Und sie hat sich dazu durchringen können, was Gutes zu sagen, yeay! Nämlich dass Zwergi, egal was am Vortag war, jeden Tag quasi wieder bei Null anfängt. Er startet völlig unvoreingenommen in den Tag. Und das ist super. Darüber hinaus kann er es sagen und durchsetzen, wenn er alleine spielen will, und braucht das auch. Und seine Streicheleinheiten kommt er sich abholen, wann ER sie braucht. Gut so!

Mal schauen, ob ich morgen im FFZ auch noch ein kurzes Feedback abgreifen kann.

Posted in Entwicklung, Familie, Kindergarten, Zwerg | 2 Comments »

Regen

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 24. Mai 2011

Ganz schön nass 😉

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Montagsschnipsel

Posted by CreativeRabbit - Montag, 23. Mai 2011

  • wir haben am Freutag Nachmittag/Abend Geburtstag gefeiert und waren erst gegen 23 Uhr wieder daheim, das war schööööön!
  • am Samstag waren wir total fleißg im Haushalt und drumherum
  • der Sonntag war sowas von verregnet, aber zwischendurch schien auch viel die Sonne
  • wir waren trotzdem meist drinnen, wir brauchten einen Tag auf dem Sofa
  • der Liebste hat ganz viel alten Papierkram abgeheftet oder entsorgt
  • wir haben endlich „Verblendung“ gesehen (haaaarter Stoff), die anderen beiden Filme warten noch auf dem Videorechner
  • das Kind war etwas verstimmt, weil der Videorechner vergessen hat, die Maus aufzunehmen. Mal sehen, wann wir die Tage Zeit haben, uns die Wiederholung anzusehen
  • zum Trost gab es eine Folge „Schlupp vom grünen Stern“ von der Augsburger Puppenkiste
  • unglaublich, wie fit man sich fühlen kann, wenn einen mal nichts plagt
  • ein Hoch auf Allergietabletten und Asthmaspray
  • da ist man auch gleich viel motivierter, und dementsprechend sieht es hier aus
  • man könnte sogar grad spontan bei uns reinplatzen, ohne dass ich vorher groß besuchsputzen oder aufräumen müsste
  • eine kleine Vorwarnung wäre dennoch nett 😉
  • aber so geht das eigentlich schon seit ein paar Wochen, ich bin sehr zufrieden
  • der Regen hat der Natur richtig gut getan, irgendwann die Tage sollte der Liebste mal den Rasenmäher vorholen 😉
  • ob wir es bis zum Wochenende schaffen, uns endlich neue Gartenmöbel zu kaufen?
  • wir haben eine Deadline, bis Pfingsten müssen sie da und einsatzbereit sein
  • fürs Wochenende haben wir nämlich Straßenfestpläne und eher wenig Zeit, fürchte ich, mal sehn, wie das Wetter wird
  • ich bin alle meine Brief-Schulden los, sogar die schon erhaltene Antwort ist schon wieder beantwortet 🙂
  • ich war heute nochmal zur Blutabnahme, diesmal wohl kein Bluterguss, der letzte hielt geschlagene 2,5 Wochen
  • das Kind ging heute mit dem Kindergarten ins Theater; Rotkäppchen; ich bin mal gespannt, was es so erzählt nachher 🙂

Posted in Ausflüge, Familie, Filme, Ich, Kindergarten, Wehwehchen, Zwerg | Leave a Comment »