CreativeRabbit

Archive for Juni 2011

Biokiste Nr. 61

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 30. Juni 2011

Heute also mal wieder eine neue Biokiste:

Endlich mal den neuen online-Shop unseres Lieferanten testen. Der ist gut geworden. Gewöhnungsbedürftig, aber letztlich doch komfortabler. Man kann nun  einfach Sachen, die man nicht haben möchte, selber löschen. Vielleicht bestellen wir so wieder etwas öfter?

Heute nun also die Pausensnack-Kiste mit:

  • 3 Äpfeln
  • 4 Bananen
  • 2 Nektarinen
  • ein paar Aprikosen
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Schlangengurke
  • ein paar Möhren
  •  Tomaten
  • 3 Paprika

Eine gemischte Kiste mal ohne Salat, da haben wir direkt zugeschlagen. Und es sieht alles sehr frisch und lecker aus, ich freu mich! 🙂

Advertisements

Posted in Biokisten | 2 Comments »

Noch heute und morgen

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 29. Juni 2011

Noch heute und morgen könnt Ihr Euch übrigens zu Paulas Sommerpostkartenwichteln anmelden. Schrieb ich ja schonmal. Vielleicht hat ja noch der oder die ein oder andere Lust, im Sommer ein paar Kärtchen zu schreiben und zu bekommen?

Posted in Wichteln | 1 Comment »

Ostseeurlaub Tag 7

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 29. Juni 2011

So. Was lange währt… Jetzt also endlich, endlich, der „Bericht“ vom letzten Tag unseres mittlerweile tatsächlich 3 Monate zurückliegenden Urlaubs, und somit auch der letzte Bericht. Unglaublich, dass ich so lange gebraucht habe dafür. Fragt nicht, warum, ich weiß es selber nicht. Irgendwie war das für mich ein zu killender Frosch. Nunja. Erledigt 😉

Der letzte Tag war der Freitag, und den wollten wir dann nochmal ruhig angehen lassen. Das Wetter war wieder wunderschön, wir hatten da echt wahnsinniges Glück.

Wir sind nochmal ins Dörfchen gefahren und dort ein bißchen durch die Gegend spaziert. Erst wollte ich in diese kleinen Andenkenläden, aber ich habe kurz davor halt gemacht und brav KEINEN Schnickschnack gekauft 😉

Danach sind wir ein bißchen weiter gefahren, auf dem Weg zur „Hohen Düne“. Wir kamen an der Anlegestelle des raddampfers vorbei. Eigentlich wollten wir eine Tour damit machen, konnten uns aber nicht ganz dazu durchringen, bei nicht grade warmen Temperaturen auf einem Schiff festzusitzen mit einem Kind, dem das vielleicht viel zu langweilig wird. Schiff fahren können wir auch daheim oder in einem anderen Urlaub noch.

Das Auto brachte uns dann also zur Hohen Düne, der höchsten Erhebung der Halbinsel. Ich glaube, geschlagene 20 Meter hoch! 😉

Man geht vom Parkplatz noch ein kleines Stückchen und kann sich dann an die Erklimmung der Düne machen. Oben angekommen geht es weiter mit erklimmen, denn dort ist eine Aussichtsplattform hingebaut.

Von dort oben hat man einen heeeeeeerrlichen Blick in Richtung Bodden und Ostsee. Dürfte sich in 1-3 Jahren aber ändern, denn die Bäume rundrum sind jetzt schon eigentlich zu hoch dafür. Aber es war wirklich SO schön!

Zeitweise drängten wir uns mit 6 oder 7 Erwachsenen da oben auf der Plattform, war ganz schön eng. Aber das Fernglas dabeizuhaben war eine gute Wahl.

Danach wollten wir nochmal an den Strand. Allerdings bin ich innerhalb von Sekunden im Auto eingeschlafen, na sowas. Ich habe dann aber eine kleine Bäckerei am Straßenrand entdeckt, die Kaffee zum Mitnehmen anbot. Einen großen Becher für mich bitte und damit ab zum Strand!

Mal wieder ein anderer Strand als bisher, wir blieben unserem „Strand-Hopping“ treu 😉

Wir blieben ziemlich lange dort, ließen mal wieder die Seele baumeln, hörten dem Meeresrauschen zu, bestaunten Wellen, die sich an den Buhnen brachen und Möven, die durch die Lüfte flitzten und fische fingen. Hach.

Der Zwerg konnte nochmal ausgiebig und so lange er wollte buddeln und Kunstwerke mit Strandgut gestalten. Wundervoll!

Wir haben diesen letzten tag wirklich sehr genossen und es uns einfach nur gut gehen lassen. Nach der Strand-Auszeit haben wir uns über ein paar Umwege auf den Heimweg gemacht und haben angefangen, unser Zeug wieder zusammenzupacken. Am nächsten morgen ging es ja schon heim. Mit der Hausübergabe verlief auch alles reibungslos. Wir mussten ja nur schnell durchsaugen und den Schlüssel dann in der Verwaltung einwerfen.  Alles, was noch zu erledigen war, hatten wir am Vortag mit der Hausbetreuerin geregelt. So konnten wir ganz entspannt nach dem Frühstück aufbrechen. Zwischendurch haben wir eine wirklich schöne Pause bei Familie Wutz gemacht und sind dann spätnachmittags wieder bei meinen Eltern angekommen. Dort haben wir noch die Nacht verbracht, am nächsten Tag unsere 7 Sachen und die Tiere eingesammelt und es ging wieder heim.

Was für ein schöner Urlaub! (Auch wenn er rein körperlich sehr anstrengend war, für die Seele war er die reinste Wohltat.)

Posted in Ausflüge, Familie, Ich, Lieblingsbilder, Viechereien, Zwerg | 1 Comment »

Oh!

Posted by CreativeRabbit - Montag, 27. Juni 2011

Heute hab ich meiner HNO-Ärztin nach LANGER Zeit mal wieder einen Besuch abgestattet. Zuletzt war ich direkt vor Ostern da, und da ging es mir wirklich nicht gut. Ich wurde mal wieder mit einem Antibiotikum ausgestattet und fuhr mit dem Liebsten über Ostern weg. Es ging dann auch irgendwie. Zusätzlich hab ich ein oder zwei Tage vor Ostern angefangen, mein Anti-Allergikum zu nehmen. Das hat mich erstmal 2 Tage so umgehauen, dass ich nur hätte schlafen können. Aber dann wurde es wirklich besser. Bis Ostermontag der Husten anfing. Das wurde so doll, dass ich richtig Atemnot hatte und mich vor Hustschmerzen kaum noch rühren konnte. Um eine Lungenentzündung auszuschließen war ich ja dann nach einer Woche beim Hausarzt und bekam dann mein Asthmaspray. Seitdem gehts mir quasi gut. Hier mal ein bissl Hals- oder  da mal ein bissl Ohrenweh undso. Aber das geht so schnell wieder weg, wie es kommt. Ich bin wirklich erstaunt. Wundervoll, was man für Kraft und Energie hat, wenn man nicht monatelang dauerkrank durchs Leben schlurft. Anders kann man es ja schon nicht mehr bezeichnen.

Die Frau Doktor bemerkte heute dann auch, dass ich ja laaange nicht mehr da war und freute sich. Noch mehr freute und staunte sie (sich), dass es mir auch jetzt gut geht und ich nur mal kucken lassen wollte. Ich hab da, seit das alles chronisch ist, ja durchaus Probleme, zu erkennen, wenn ich krank bin und bezeichne mich auch mal als fit, wenn ich eigentlich ins Bett gehöre. Aber diesmal trügte mein gefühl mich nicht. Hals, Nase, Ohren, alles picobello in Ordnung. So wie schon lange nicht mehr. „da kann man ja bis nach hinten durchsehen!“. Wow.

Ich hab dann noch ein neues Rezept fürs Asthmaspray bekommen und wir sprachen kurz drüber, dass wir in den Sommerferien nochmal einen Hörtest beim Zwerg machen, und dann konnte ich auch schon wieder abdampfen. Super! 🙂

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

Ausgelesen: Queste

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 26. Juni 2011

Wohow. Endlich! Dieses Buch lag  mindestens geschlagene 6 Wochen auf dem Nachttisch, bevor ich es auch nur begonnen habe:

Septimus Heap – Queste von Angie Sage. Vor gut 2 Jahren habe ich das Buch übrigens schonmal gelesen, hier meine „Bewertung“ von damals. Diesmal war ich übrigens deutlich schneller als einen ganzen Monat zu brauchen. Gut, den Klappentext kann ich mir also jetzt sparen, steht ja schon in dem Artikel.

Auch dieses mal wieder: tolles Buch. Spannend! Gefällt mir wirklich besser als der 3. Teil, das Buch ist mir nicht so unbehaglich. Der Liebste hat mich oft mit dem Buch „erwischt“ 😉 Und mein Papa fragte, was ich denn da für ein altes Buch haben würde. Von nicht ganz nah dran sieht das Cover also durchaus halbwegs echt aus, und es ist ja auch wirklich schön. Die Heap-Reihe war bei mir wieder so ein klassischer Cover-Kauf: Das Cover vom ersten Buch damals hatte es mir angetan, der Klappentext war auch ansprechend, also war die Sache für mich klar. Gut, wenn ich mich da auf mein Gefühl verlasse!

Das Buch zeigt gegen Ende eine für mich unerwartete „Wendung“ der Geschichte auf, die mir sehr gefallen hat. Und irgendwie war das Ende ein Cliffhanger, die Geschichte scheint noch nicht zu Ende zu sein. Umso mehr freue ich mich jetzt auf das nächste Buch der Reihe, was ich zu Weihnachten (oder war es zum Geburtstag? egal) bekam. Damals beschloss ich ja, die anderen Bücher vorher nochmal zu lesen, womit ich jetzt auch sehr zufrieden bin. Denn grade an das 4. Buch konnte ich mich nicht mehr erinnern. Also wieder Spannung bis zur letzten Seite für mich, sehr schön! Nun bin ich wieder gut in der Geschichte drin und kann bald loslegen. Ich freu mich sehr!

Posted in Bücher | Leave a Comment »

NadN: Rubinrot

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 25. Juni 2011

Neu auf dem Nachttisch:

 

„Rubinrot“ von Kerstin Gier

Ich bin ja mal gespannt, ob mir die Story gefällt. Wurde ja allgemein sehr bejubelt. Mal sehen. 🙂

Posted in Bücher | 2 Comments »

Lieblingsbild 52

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 24. Juni 2011

Esel im Tierpark Köln-Lindenthal, Anfang Juni 2011

Posted in Ausflüge, Lieblingsbilder, Viechereien | Leave a Comment »

Schokopuddingeis

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 23. Juni 2011

Gestern wollte ich meine Idee, mal zu testen, wie Schokoladenpudding wohl als Eis schmeckt, in die Tat umsetzen. Wir haben nämlich schon ab und zu ein Eis gegessen, bei dem wir jedes Mal denken, dass das wie Schokoladenpudding schmeckt!

Gestern also die Kurz-Variante. Ich habe so einen Schaumpudding angerührt. So einen, wo man nur 300ml Milch zusammen mit einem Pülverchen mit dem Handmixer eine Weile aufschlägt, und dann hat man sehr fluffigen, schaumigen Pudding.

Mit diesem habe ich dann erstmal 6 Eis-am-Stiel-Förmchen vom schwedischen Möbelhaus gefüllt. Deckel drauf, ab in die TiKü. Der Pudding hätte auch für mehr Förmchen gereicht, mindestens 12, aber der Platz in der TiKü nicht, also haben wir den restlichen Pudding eben so gegessen 😉

Jetzt beim Essen habe ich festgestellt, dass man den Pudding beim Einfüllen vielleicht noch etwas mit dem Löffel in die Form drücken sollte, der ist eben sehr fluffig und das gab bei dem einen Eis „Löcher“ an der Spitze.

Ansonsten: woah, lecker! Natürlich schmeckt es so, wie der Schokopudding sonst, nur eben kälter. Das Eis ist recht weich, aber das stört mich so gar nicht.

Nächste Stufe: richtigen Schokoladenpudding kochen. Mehr Platz für Förmchen schaffen. Und auch mal Vanillepudding ausprobieren. Lecker!

Posted in Kochen | 3 Comments »

Zubeißen

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 21. Juni 2011

Als ich den Zwerg heute aus dem Kindergarten abholte, nahm mich seine Erzieherin beiseite und fragte, ob ich kurz Zeit hatte. Hatte ich, aber wenn man schon so beiseite genommen wird ist irgendwas nicht okay.

Das Kind hatte also mal wieder gebissen. Und zwar sich selbst. In die Hand. Lange. So lange, bis ihn jemand dabei „erwischte“. Die Stelle war wohl schon ganz blau und die Zahnabdrücke waren zu sehen. Als einzigen Kommentar dazu motzte er „Ich will tot sein!“.

Ärmja. Also, vom Biss ist nichts mehr zu sehen auf der Hand. Er sagt auch, dass ihm das nicht weh tat. Beim ins-Bett-bringen sagte er, das war ein blöder Tag, weil er sich 2x an der Hand wehgetan hat, aber er meinte nicht das Beißen sondern 2 andere Kratzer. Auf die Frage, warum er das gemacht hat, sagte er mir, dass Frau S. (die eine Erzieherin) blöd war. Warum, war nicht ganz aus ihm rauszukriegen. Was ich mir zusammenreimte war, dass Frau S. geschimpft hat, weil er und ein anderes Mädchen im Waschraum Quatsch gemacht haben. Ich hab ihm dann erklärt, dass doch dann gar nicht Frau S. blöd war, sondern das, was sie gemacht haben, was er auch einsah.

Trotzdem geht mir das jetzt echt irgendwie zu weit. Dass er sich selber verletzt, sich mit aller Kraft beißt und dann auch noch sagt, mehrfach und zu verschiedenen Leuten, es hätte ihm nicht wehgetan.

Und dann schwebt über dieser Geschichte ja noch der Satz „Ich will tot sein.“, woher auch immer er das hat. Er sagt öfter mal „ich bin tot“, aber eigentlich immer im Spiel oder beim Rumalbern. Wenn wir ihm sagen „du bist aber toooootmüde“, kommt immer direkt der Protest „Ich bin nicht tot!“. Und dann sagt er sowas. Kein Mensch weiß, warum. Ich glaube, er auch nicht.

Ich würde das gerne im Frühförderzentrum nochmal ansprechen, aber das fällt diese Woche aus, weil hier Donnerstag Feiertag ist. Wenn ich es schaffe, rufe ich morgen mal an und versuche, die Leiterin zu erwischen, die ja auch die Psychologin ist, bei der wir nun mehrere Male waren. Vielleicht erwirkt das ja nun doch mal irgendeine Handlung. Bisher ist nämlich außer einem Test und einer Stunde, bei der ich draußen warten sollte, nichts passiert. Im Juli ist noch ein Termin beim dortigen Kinderarzt und danach dann das Abschlussgespräch. Aber irgendwie reicht mir das nicht. Ist doch nicht schön, seit Wochen ein dauermotziges Kind zu haben. Ich komm mir jeden Tag vor, als würd ich mit rohen Eiern jonglieren und bin nicht selten schon morgens davon genervt. Nee, das ist nicht gut für uns.

Posted in Entwicklung, Familie, Kindergarten, Zwerg | 1 Comment »

Schnee und Frost

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 19. Juni 2011

Schnee und Frost Macros

(Ok ok, nicht so passend im Sommer, aber egal. Denken wir mal dran, was uns bald wieder blüht, und erfreuen uns am tolleren, wenn auch nicht guten, Wetter!

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »