CreativeRabbit

Archive for 13. August 2011

Anbahnung Tag 2

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 13. August 2011

Das war Montag, 25.9.11.

Der Zwerg war tagsüber mit dem Kindergarten im Zoo, zusätzlich zum vergangenen Wochenende war das ganz schön viel für ihn und er war ziemlich k.o.

Dennoch sind wir nach dem KiGa alle zusammen losgefahren, um die kleine Hexe in der Bereitschaftsfamilie zu besuchen. Eine knappe Stunde fahrt, ganz schön. Dort angekommen fanden wir das Haus recht schnell und los ging es. In der Familie ist noch ein kleiner Junge in Bereitschaftspflege, der nahm erstmal reißaus vor mir. Beim Liebsten kam er aber gleich an und nach und nach legte er seine Schüchternheit ab.

Der Zwerg durfte mit der großen Tochter aufs Trampolin, während wir uns ein bißchen ums Baby kümmerten. Plötzlich großes Geschrei, der Zwerg am Kopf blutüberströmt. Was genau passiert ist weiß keiner, irgendwie ist er mit dem Kopf irgendwo gegen gestoßen. Platzwunde auf der Stirn, die wir sofort gekühlt haben. Dauerte etwas, bis es nicht mehr bzw. nur noch wenig blutete. Dann ein Pflaster drauf. Wir bekamen einen ordentlichen Schreck. Die Wunde war zu groß für nur Pflaster. Die zuständige Kinderklinik 20 Min entfernt, entgegen unserer Richtung. Der Kinderarzt schon zu. Und wir waren grad mal ne halbe Stunde da. Der Zwerg war aber seit dem Pflaster wieder fit, ihm war nicht schwindelig oder übel, er war klar im Kopf, also entschieden wir uns noch zu bleiben. Er hat dann ein bißchen mit dem kleinen Jungen gespielt. Aber so ganz ruhig waren wir auch nicht. Konnten uns nicht wirklich auf das kleine Mädchen einlassen, die Sorge um den Zwerg war zu groß. Irgendwann brachen wir dann auf und sind in unsere Notfallkinderpraxis gefahren. Auch 30 Min entfernt, aber in unsere Richtung, danach nur noch 10 Min nach Hause. Der Liebste parkte das Auto, ich bin mit dem Zwerg schonmal rein. Als wir mit der Anmeldung dran waren und ich sagte, dass er irgendwie auf den Kopf gefallen sein muss sollten wir direkt durchgehen. Hat auch was 😉 Der Arzt kam recht fix, schaute sich die Wunde unter dem Pflaster an (das war blutdurchtränkt, da kam also noch ordentlich was nach) und testete den Zwerg unauffällig (Wie heißt du, wie alt bist du, wie viele Ohren hast du, was siehst du da etc). War alles okay. Die Wunde wurde geklebt und mit kleinen Pflasterstreifen überklebt. Am nächsten Tag sollte er ruhig in den KiGa gehen, wenn alles so bleibt wie bisher. Alles kein Drama. Aber musste eben durchaus behandelt werden. Sehr fein.

Von ins Parkhaus fahren bis rausfahren keine 20 Minuten 😉 Und der Zwerg war sooooo tapfer, hat keinen Mucks von sich gegeben oder gar geweint. Super-Held!

Dennoch kamen wir mehr als erschöpft nach Hause, irgendwie ein komischer Tag.

Ich hab es leider versäumt, der Bereitschaftsmutter eine kurze SMS zu schicken, dass alles okay ist, aber irgendwie war ich viel zu fertig.

Posted in Familie, MiniHexe, Wehwehchen, Zwerg | Leave a Comment »