CreativeRabbit

Archive for Oktober 2011

Perpetuum Jazzile – True Colors

Posted by CreativeRabbit - Montag, 31. Oktober 2011

Advertisements

Posted in Musikschleife | Leave a Comment »

Mehr Legos (2)

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 30. Oktober 2011

Der Liebste und ich haben im Spielwarenladen mal wieder „zugeschlagen“ und 3 weitere Tütchen aus der 5er-Reihe Sammelfiguren mitgenommen. Und herausgekommen sind diese 3 Gesellen:

Clown, Boxer, angelnder Eskimo.

Bisher noch keine Figur doppelt, sehr schön! Und beim Clown waren wir sehr gespannt, was aus der Packung kam, da waren nämlich alle Teile so flach drin, dass wir vorher keinen Schimmer hatten. Eine Tüte hab ich wieder zurückgelegt, da war nämlich mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit die britische Leibwache nochmal drin 😉

Posted in Bunt & Grün | Leave a Comment »

Lieblingsbild 56

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 29. Oktober 2011

Ein Pinguin, mal wieder vom Besuch im Kölner Zoo am 26.9.2011.

Posted in Lieblingsbilder, Viechereien | Leave a Comment »

ShokoMonk Bananasplit

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 28. Oktober 2011

Ich sag’s mal direkt: der erste ShokoMonk-Riegel (von denen, die für uns an sich gut klingen, wohlgemerkt), der uns ü-ber-haupt nicht geschmeckt hat. Geschmacklose weiße Schokolade, die sogar schon leicht muffig schmeckte. Okay, MHD ist 11/2011, das ist bald, aber kein Grund, jetzt schon muffig zu schmecken.

Also, weiße Schokolade mit vielen dunklen Stückchen drin. Aber der Geschmack war für mich sehr undefinierbar. Irgendwie nach nichts. Der Liebste meint, er würde die muffige Banane durchaus schmecken. Hm. Okay.

Jedenfalls: dieser nicht wieder. Andere Riegel gerne. Und wirklich ungewohnt, denn auch wenn ich weiße Schokolade nicht so gerne mag, haben mir die anderen weißen Riegel bisher immer durchaus geschmeckt.

Posted in Kochen | Leave a Comment »

NadN: Nudeldicke Deern

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 27. Oktober 2011

Neu auf dem Nachttisch (aber schon ein paar Tage:

Nudeldicke Deern – Free your mind and your fat ass will follow von Anke Gröner.

Posted in Bücher | 4 Comments »

Anbahnung Tag 10

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 26. Oktober 2011

Mittwoch, 3.8.2011

Der große Tag. Der Umzugstag.

Der Liebste fand es etwas doof, dass dieser Tag nicht auch, wie damals beim Zwerg, an einem Wochenende war, er also nicht dabei sein konnte. Ich fand das übrigens ebenso doof.

Es gab keinen genauen Termin, wann das Baby gebracht werden sollte. „Um die Mittagszeit“. Es wurde dann eher früher Nachmittag. Die Kleine wurde von der Bereitschaftsmutter, dem Bereitschaftsvater, deren Tochter und dem kleinen Jungen gebracht. Der Sohn war leider nicht dabei.Bis sie endlich kamen saß ich ganz schön auf glühenden Kohlen. Man sitzt und wartet und kann/mag irgendwie auch nichts größeres anfangen, weil es ja jeden Moment klingeln könnte. Ich glaub, ich hab nichtmal etwas zu Mittag gegessen.

Als sie dann endlich da waren dauerte es auch nicht soooo lange. Im Schlepptau waren 2 Kisten, mit Klamotten, den Erstlingssachen aus dem Krankenhaus, U-Heft, Impfpass, Fieberzäpfchen etc, eine Milchpulverdose samt einem Rest Milchpulver, eine Kleinigkeit, die J. (die Schwester) fürs Baby gebastelt hatte, Spieluhr, Schnuffeltuch, Lieblingsspielzeug, all solche Dinge eben. Die sind wir nur ganz kurz durchgegangen, während sich alle verabschiedet hatten. Ich glaube, nach etwa 20 Minuten war auch schon wieder alles vorbei. Und wie beim Zwerg damals auch ist die Bereitschaftsfamilie heulend bei uns raus. Das muss aber so sein, denk ich.

Nur ich, ich kam mir dann irgendwie komisch vor. Ich war froh, dass es endlich „vorbei“ ist. Dass die Termine ein Ende haben, wir uns auf uns konzentrieren können und nicht nach anderen richten müssen. Gleichzeitig hoffte ich, dass der Liebste früh heimkommt, irgendwie hab ich mich hilflos gefühlt. So nach dem Motto „Und jetzt? Was machen wir jetzt?“

Es war ja aber nun schon früher Nachmittag, und so konnten wir bald los, den Zwerg abholen. Den frischgebackenen großen Bruder. Großes Hallo und Bestaunen im Kindergarten, das Baby wurde seeeehr herzlich aufgenommen. Schön. 🙂

Den Rest des Tages haben wir dann auch irgendwie rumgekriegt. Hat natürlich alles etwas länger gedauert, aber irgendwann waren tatsächlich beide Kinder im Bett (zu einer annehmbaren Zeit), und die Nacht war auch ruhig, anders als erwartet.

Nun sind wir also zu viert.

Posted in Familie, MiniHexe | 8 Comments »

Der DHL-Mann war da

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 25. Oktober 2011

Und er brachte dies:

Einmal „Mylo Xyloto“ von Coldplay und dazu noch „Sissis Sünd“ und „Hot Apple Cider“.

Die CD wollte ich eigentlich Freitag in einem lokalen Geschäft kaufen, aber wir kamen und kamen nicht dazu. Samstag auch nicht. Und bevor ich nu noch länger warten musste hab ich es kurzerhand bestellt. Und die Gelegenheit gleich genutzt, dass ich noch was dazu brauchte, um portofrei zu werden, und die beiden Gewürze bestellt. Hier in der Gegend gibt es leider keinen Bioladen, der gut erreichbar ist und Herbaria führt. Also halt so.

Dann hatte er noch ein zweites Päckchen dabei, von meiner Mama. Mit den Kaffeeröster-Thermoleggings fürs große Kind, die wir hier nicht mehr bekommen haben, und seinen Handschuhen, die ein engeres Gummi eingezogen bekommen haben. (Der Winter kann aus dieser Sicht also kommen…)

Posted in Kochen, Musikschleife, Zwerg | Leave a Comment »

Mit 8 Monaten

Posted by CreativeRabbit - Montag, 24. Oktober 2011

  • kann man sich endlich, ENDLICH drehen. Auf den Bauch und auf den Rücken. Was hat das für Kraft gekostet, das zu lernen.
  • schläft man seitdem auch wieder besser nachts
  • hat man schon seit Wochen einen Schnupfen, der Nachts durchaus manchmal stört
  • klappt die Gläschen-Esserei immer besser. Die Menge steigert sich, allerdings geht Möhre, Pastinake und Kürbis immer noch nicht. Griesbrei, Banane, Apfel, Birne, Obst-Alerlei sind toll.
  • hat man das Spätnachmittagsschläfchen zugunsten der Nahrungsaufnahme abgeschafft
  • sitzt man nämlich total gerne mit der Familie abends (oder am WE morgens) am Tisch und lutscht an Nudel, Brötchen, Zwieback oder was es eben sonst so gibt
  • viel mehr als Lutscherei ist es allerdings noch nicht, alles, was irgendwie stückig ist, muss wieder aus der Schnute raus
  • sind immernoch keine Zähnchen in Sicht
  • findet man sitzen absolut super. Alleine hinsetzen geht natürlich noch nicht, aber im Hochstuhl und auf dem Schoß klappt das super, ohne dass man sofort umkippt
  • ist der große Bruder immer der Held

Posted in Entwicklung, MiniHexe | Leave a Comment »

Was ich diesen Sommer nicht getan hab

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 23. Oktober 2011

Dieser Sommer war irgendwie anders. Ich will nicht übers Wetter jammern, das ist eben, wie es ist. Und ehrlich gesagt war ich mehr als heilfroh, dass es nicht wieder wochenlang so heiß war wie letztes Jahr. Das hat mir echt zu schaffen gemacht.

Einige Dinge waren anders dieses Jahr, sei es nun wegen des Wetters oder warum auch immer.

  • ich war kaum im Garten, auch schon im Frühjahr, als es so schön war, nicht
  • immerhin war ich öfter mal bei anderen Leuten im Garten oder auf dem Spielplatz 😉
  • ich habe nicht nur nicht relaxt im Garten gesessen, sondern mich auch nicht um ihn gekümmert
  • ich habe meine Pflanzen bis auf wenige Ausnahmen nicht gegossen
  • und dementsprechend meine Regentonne kein einziges Mal leer bekommen
  • ich habe keine eigenen Tomaten oder Blumen gezogen
  • kein Planschbecken aufgebaut
  • kein Waterplay aufgebaut
  • die Liege nicht aufgebaut
  • ich bin bis auf wenige Ausnahmen nicht vor Hitze zerflossen
  • wir waren nicht in unserer Lieblings-Eisdiele
  • ich habe fast nichts fotografiert, die Kamera liegt derzeit quasi brach
  • im Urlaub haben wir so gut wie keine Ausflüge gemacht
  • und ich bin trotz nicht wenig draußen sein nicht ein Stückchen braun geworden
  • becherweise Kaffeeeis vernichten blieb dieses Jahr aus

Das war glaub ich so das Wesentliche, was mi letzte (schlaflose) Nacht durch den Kopf schoss. Ein etwas anderer Sommer eben 😉

Posted in Bunt & Grün, Ich | Leave a Comment »

Anti-Ohrwurm-Trick

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 22. Oktober 2011

Kennt Ihr das? Ihr habt einen Ohrwurm, und, wie Ohrwürmer nunmal so sind, er verschwindet einfach nicht aus dem Kopf. Manchmal für Tage.

Ich hab da irgendwann mal ein bei mir sehr wirksames „Mittel“ gegen gefunden. Hilft nicht immer, und ich hab auch keinen blassen Schimmer, wieso es überhaupt funktioniert. Aber wenn mich ein Ohrwurm mal so richtig nervt, dann höre/ summe/ singe ich „Die Banane“ von den Ärzten. Und dann ist alles wieder gut. Der Ohrwurm ist weg und auch nicht durch „Die Banane“ ersetzt. Mit anderen Liedern klappt das übrigens nicht, ich hab zumindest noch keins gefunden. Also findet man mich öfter mal „Die Banane“ trällernd durch die Gegend  gehen und Fragen vom Sohnemann abwimmeln, warum die Männer da eine Banane besingen 😉

Posted in Musikschleife | Leave a Comment »