CreativeRabbit

Archive for April 2012

Tagebuchbloggen 30. April 2012

Posted by CreativeRabbit - Montag, 30. April 2012

Brückentag! Heute ist Brückentag, morgen ist frei, aber wir haben keinen Brückentag. Die KiTa hat offen, der Zwerg heute Nachmittag eh Sport, dann hatte ich uns noch einen Sehschul-Termin für die MiniHexe eingehandelt, also konnte der Liebste auch arbeiten gehen. Auch wenn er nachher ein paar Überstunden abbummeln wird, um mit uns zur Sehschule zu kommen. Dafür wird dann der Brückentag Himmelfahrt frei.

Wir leben hier so vor uns hin. Irgendwie haben wir immer was zu tun, Termine häufen sich. Da komm ich gar nicht richtig zum Bloggen. Ich weiß auch meist nicht so recht was.

Der Zwerg ist derzeit etwas schwierig. Kann man nicht so genau sagen. Oft sehr bockig und gleichzeitig sehr nah am Wasser gebaut. Aber er sagt er hat nichts. Also eine Phase. Hatten wir ja schon öfter. Gibt sich wieder, aber ist schon sehr anstrengend.

Die Kleine hat’s seit Ostern mitm Einschlafen. Was bis dahin total einfach ging (hinlegen, gute Nacht sagen, gehen, Baby schläft) ist seitdem meistens eine Tortur, mittags wie abends. Wenn man nicht bleibt bis sie schläft brüllt sie. Manchmal muss man allerdings erst gehen und sie kurz brüllen lassen, sonst kommt sie nicht zur Ruhe. Kann es sein, dass ich das schonmal schrieb? Jedenfalls ist es inzwischen deutlich besser, man sitzt nur noch vereinzelt mal mittags oder abends bei ihr, ansonsten packt sie es wieder.

Das Wochenende war echt schön, wenn auch irgendwie anstrengend. Samstag haben wir einen kurzen Trip zum blaugelben Möbelhaus gemacht und ein paar notwendige Dinge geshoppt. Ging fix und hat gut geklappt. Trotzdem waren wir alle ziemlich fertig hinterher.

Sonntag waren wir auf einem Erlebnisbauernhof. War sehr nett, schreib ich bestimmt nochmal was zu. Aber obwohl wir eigentlich nur auf dem Spielplatz saßen, ein paar Tiere gestreichelt haben und einmal durch den Hofladen gingen waren wir hinterher elendig kaputt. Wir werden alt oderso.

Nächstes Wochenende ist Sommerfest vom Kindergarten. Diesmal doch recht früh für ein Sommerfest. Ich hoffe sehr, das momentan recht unbeständige Wetter spielt mit. Muss ja nicht brüllend heiß sein, aber trocken wär schon schön. Wir haben da nämlich nur so eine Art Zeltdach als Unterstand, das macht keinen Spaß, wenn es dauerregnet.

Ich kann mich grad nicht für ein neues Buch begeistern. Der 3. Potter ist durch und ich bin mir nicht sicher, ob ich den 4. direkt hinterher lese oder doch lieber was anderes. Hab hier noch ein paar Bücher liegen, Krimis hauptsächlich. Aber darauf hab ich auch grad keine Lust. Mal sehn, wann es mich wieder packt. Eine Woche ohne Buch werd ich auch mal überleben 😉

Ansonsten leben wir wie gesagt so vor uns hin und versuchen, alles erledigt zu bekommen, was sich anhäuft. Ist leider alles nicht so einfach, aber irgendwann kriegen wir das schon gewuppt 😉 Eine Woche Urlaub für den Liebsten mit Kinderfrei für uns wäre vermutlich das richtige, aber das ist momentan utopisch. Iiiiirgendwann 😉

Advertisements

Posted in Ausflüge, Bücher, Dies & Das, Familie, Ich, MiniHexe, Zwerg | Leave a Comment »

Review April 2012

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 29. April 2012

Im April wollte ich:

  • meine Eltern besuchten fahren – check, über Ostern!
  • zum Osterfeuer – auch check, das Wetter hielt zum Glück.
  • FAULLENZEN – ein bißchen, aber definitiv verbesserungswürdig.
  • den Zeitschriften wieder etwas zu Leibe rücken – grade in den letzten Tagen wieder mit Erfolg. U. A. eine fast 4 Jahre Zeitschrift endlich durchgeblättert und natürlich den Artikel, weswegen ich sie kaufte, auch gelesen, dazu noch ein paar andere geblättert und entsorgt und nur eine (gratis) neue einziehen lassen.
  • Briefe und Postkarten schreiben – hab ich geschafft, hier liegen aber schon wieder 2 zu beantwortende Briefe.
  • die Winterklamotten aus dem Kinderkleiderschrank räumen – zumindest einiges ist raus, da es ja nun aber noch nicht sooo warm war sind die dicken Pullis und die dicke Jacke noch drin, muss bis Mai warten.
  • vielleicht ein paar der Babyklamotten verkaufen – ein paar hab ich ins Blog eingestellt und auch verkauft, auch wenn sie noch hier liegen.
  • es etwas ruhiger angehen lassen – hm, naja, ich hab’s versucht. Auch noch verbesserungswürdig 😉

Posted in Ich | Leave a Comment »

Spielgruppe die erste

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 27. April 2012

Wir waren ja nun das erste mal in der Spielgruppe, die MiniHexe und ich. Wir sind extra spät zum KiGa gefahrenmorgens, damit wir danach nicht so viel Zeit überbrücken müssen, denn die Spielgruppe ist direkt nebenan.

Also waren wir genau pünktlich aber… es war niemand da. Wir warteten also ein bißchen, und nach ca. 10 Min, in denen mehrere Mütter mit Kind im Buggy zur Kleiderkammer schoben, die direkt im Raum nebenan ist, hab ich meinen Mut zusammengekratzt und bin da mal fragen gegangen ob da jemand was wüsste. Uuuups, entfuhr es den Damen, und dann sind sie doch mal rüber gekommen. Okay. Hat die eine mir ja am Telefon gesagt, dass die da immer mal shoppen gehen. Ist auch kein Problem.

Es kamen dann doch irgendwie recht schnell je um die 10 Mütter und Kinder zusammen. Ein großer Spielteppich wurde ausgerollt, der Hausmeister brachte eine Kiste mit Spielzeug. Und dann saß das kleine Mädchen erstmal ne halbe Stunde bei mir auf dem Schoß, während die großen Kids rumrannten und die Mütter sich ihren Kaffee holten und anfingen zu schnacken.

Mir fällt das unheimlich schwer, mich in so fest bestehende Gruppen einzuklinken. Ich saß zwar dabei/daneben, aber wurde irgendwie „übersehen“, sozusagen. Außer der, mit der ich telefoniert habe, hat mich genau eine andere Mutter begrüßt und sich vorgestellt. Hmmmja. Ich hätte mich/uns auch gerne allen einfach vorgestellt, aber da die Damen alle nach und nach kamen und es keinen geordneten Anfang gab und jede eigentlich nur ihr Kind ablud, sich Kaffee organisierte und sich dann hinsetzte gab es irgendwie keine rechte Gelegenheit. Mich einfach so vor allen aufzubauen und laut loszulegen ist nicht mein Ding, bin da etwas zurückhaltender.

Letztlich war es okay, die Kleine hat sich zum Spielen getraut, es kam später auch noch ein 9 Monate alter Junge, das passte für sie. Ich werde mir das auf jeden Fall noch ein paar mal ansehen, wie das so für uns wird. Ab Mitte Mai möchte noch eine Freundin aus dem Kindergarten mit ihrem Sohn mitkommen. Spätestens wenn sie das immer tut hab ich wen zum Schnacken da 😉 Ich werd der Sache auf jeden Fall eine Chance geben, auch wenn es total anstrengend war.

Um 11 war der Spuk vorbei, und keine 2 Minuten, nachdem sie im Auto saß, schlief die Kleine. Ließ sich schlafend reintragen, ausziehen, wickeln, schaute nur mal kurz und schlief dann geschlagene 2,5 Stunden. Wohlgemerkt hatte sie nur ihre morgendliche Milchflasche im Bett und kurz vor Abfahrt, um halb 9, eine Banane. Ich hab echt gestaunt. Ich bin allerdings ebenso erschlagen 😉

Posted in MiniHexe, Spielgruppe & Sport | Leave a Comment »

Mit 14 Monaten

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 25. April 2012

(und 2 Tagen)

  • ist man ein aufgewecktes, kleines Mädchen
  • läuft man wie ein Weltmeister an Möbeln und Wänden entlang
  • mag man aber immernoch auf gar keinen Fall auch nur an den Händen berührt werden, wenn man steht
  • dann setzt/kniet man sich besser sofort hin
  • mag man derzeit selten alleine einschlafen und braucht jemanden, der dabei im Zimmer sitzen bleibt
  • schläft man ansonsten aber meist ziemlich gut
  • hat man alle Impfungen bis zur Einschulung hinter sich
  • macht man liiiieeeeebend gerne „eiiiiiii“ und zieht dabei netterweise nie an Mamas Haaren
  • steckt man sich endlich wieder selber Brötchenstücke etc in den Mund und starrt sie nicht nur an, ob sie von alleine in den Mund fliegen
  • brabbelt man den lieben langen Tag vor sich hin, sagt aber außer „ei“ noch nichts (naja, kann sein, dass sie grade Mama übt….)
  • steckt man nach wie vor alles was irgendwie geht in den Mund
  • hat man 2 Schneidezähne unten und vermutlich eine Eckzahn(!)spitze oben links
  • liebt man Steckbox und Baubecher
  • gibt man der Mama feuchtnasse Knutscher 😀
  • braucht man neuerdings doch öfter mal tagsüber den Schnuller (dann landet solange wenigstens nichts anderes im Mund)
  • ist man einfach toll!

Posted in MiniHexe | Leave a Comment »

Sonnenuntergänge am Strand

Posted by CreativeRabbit - Montag, 23. April 2012

Sunset silhouettes

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Lieblingsbild 58

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 22. April 2012

Frischlinge im Wildpark Tannenbusch, Ende März 2012

Posted in Ausflüge, Lieblingsbilder, Viechereien | 1 Comment »

Glück

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 20. April 2012

Tzäs! Atacke! Ich wurde mit einem Stöckchen von Frau Nike beworfen. Also wollnwa mal direkt loslegen.

Über Glück soll ich etwas schreiben, 8 Punkte gleich! Schwieriges Thema. Ist ja für jeden was anderes. Aber auch für mich ist es immer was anderes. Mal sehn! 🙂

  1. Bestimmt die Standard-Antwort: Mein Liebster! Unangefochten auf Platz 1.
  2. Die Kinder. Auch wenn ich sie manchmal sonstwohin wünsche. Oder MICH sonstwohin, ganz weit weg von allen, wünsche. Ohne sie geht NICHTS.
  3. Der Rest der Familie. Ja, auch wenn ich sie oft in die Hölle wünsche. Wir sind halt alle sehr impulsiv. Aber dennoch isses gut, dass sie da sind.
  4. Tiere. Besonders meine Haustiere. Ganz ohne mag ich nicht. Und bevor wir den Hund hatten, fehlte mir ein Hund sehr, ich kannte es von klein auf nicht anders.
  5. Natur. Ich könnte nirgends leben, wo kein Fitzelchen Grün um mich ist. Wobei, nein, Fitzelchen reichen mir nicht. Es muss schon etwas mehr sein. Ich bin gerne draußen, liebe es wenn alles grünt und blüht, oder wenn alles unter einer Schneedecke verschwindet, hauptsache weitläufige Natur.
  6. Musik. Ich liebe Musik. Ob leise oder laut, je nach Stimmung. Musik macht mich glücklich, natürlich nur GUTE Musik 😉 Was gut für mich ist, wechselt immer mal wieder.
  7. Gemütlichkeit. Eine gemütliche Umgebung. Wenn es behaglich und schön ist. Das muss nicht picobello aufgeräumt sein. (Das ist es bei uns quasi nie.) Oder nigelnagelneu. Aber gemütlich, kuschelig und hübsch muss es sein.
  8. Sonne. Sonne macht mich auch glücklich. Ob nun im Winter oder im Sommer. Wird wohl jedem so gehen, dass er sich bei Sonne besser fühlt als wenn es schüttet. Wobei es auch wundervoll sein kann, durch einen lauen Sommerregen zu hüpfen. Aber eigentlich ziehe ich gutes Wetter vor 😉 (Muss nur mit der Sonnenallergie aufpassen, aber die hab ich in unseren Breitengraden eigentlich im Griff…) Jedenfalls: Sonne und strahlend blauer Himmel. Hach!

Es gäbe sicher noch mehr. Treffen mit Freunden. Ausflüge mit der Familie. Gutes Essen. Schokolade. Kuschelzeit auf dem Sofa. „Schwimmen“ gehen. Ausgehen. Pärchenabend. Fotografieren. Briefe schreiben. Tolle Post bekommen. Oh, vergessen. GANZ wichtig für mein Glück: Das Meer! 5 Minuten am Meer sitzen und geerdet sein, durchatmen können, sich wohl fühlen. Brauch ich regelmäßig.

All sowas. Kleinigkeiten. Mein Glück besteht meist aus Kleinigkeiten.

Ich weiß nun nicht genau, an wen ich dieses Stöckchen weitergeben sollte. Deswegen lasse ich es einfach mal hier rumliegen, und wer mag, darf es sich gerne nehmen. Viel Spaß! 🙂

Posted in Ich | Leave a Comment »

Tagebuchbloggen 18.4.2012

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 18. April 2012

Schon lange nichts „anständiges“ geschrieben mehr hier…

Grad ist alles (mal wieder) ganz schön anstrengend. Seit unserem Osterurlaub bei meinen Eltern (der für mich so sehr anstrengend war, dass ich jetzt dringend Urlaub brauche) schläft das kleine Mädchen schlecht. Sie macht aus jedem Einschlafen ein Drama. Bleibt nicht liegen, turnt rum, bis man irgendwann genervt den Raum verlässt. Dann brüllt sie, und wenn man sofort wieder reingeht geht das Spielchen von vorne los. Lässt man sie 2 Minuten brüllen und geht dann wieder rein, legt sie sich wenigstens hin, wurschtelt noch rum, kommt aber zur Ruhe und schläft recht bald ein. Allerdings macht sie das sowohl mittags als auch abends und mich stresst das ganz schön, weil es doch meine „Freizeit“ raubt. Noch dazu kommt, dass sie fast jede Nacht wach wird. Manchmal braucht sie dann tatsächlich ’ne Flasche. Manchmal muss man das Einschlaf-Spielchen durchziehen, und das kann schonmal bis zu ner Stunde dauern. Und mehrfach die Nacht auftreten. Und ich glaub, es ist kein Geheimnis, dass Schlafentzug extrem an meinen Nerven zerrt. Ich kann grad nicht mehr und bin das reinste Nervenbündel. Leider nützt es auch nicht viel, wenn der Liebste sich nachts kümmert, weil ich es ja trotzdem höre und auch total angespannt bin und nicht weiterschlafen kann. Ich hoffe, sie brütet irgend eine grandiose Fähigkeit aus. Sie schlief ja bisher immer schlecht, bevor irgendwas Neues kam. Erwähnte ich schon, dass ich nicht mehr kann?

Am Wochenende ist dann auchnoch der Liebste weg, was es vermutlich nicht besser machen wird. Mich gruselt es zutiefst davor.

Gestern waren wir allemann zur Kontrolle beim Zahnarzt. Nur das kleine Mädchen musste noch nicht auf den Stuhl, die 2 halben Beißerchen wurden einfach so bewundert 😉

Der Zwerg hat sehr tolle Beißerchen, wir wurden sehr gelobt. Und als ich mit den Worten „uff, da hat die Mama ja gut genug geputzt“ aufatmete, bekam ich ein „schön, dass Sie das so sehen. Die meisten Eltern geben ihren Kindern die Schuld, wenn die Zähne schlecht sind.“ zu hören. Pfff. Der Zwerg kann sich natürlich noch nicht allein die Zähne putzen. Wahrscheinlich noch weniger als ein durchschnittlicher 5jähriger, da fehlt’s ihm noch an der Feinmotorik. Ist doch wohl klar, dass ich da die Hauptarbeit mache? Un sein Putzen eher Übungsputzen ist?

Ich muss in ein paar Wochen nochmal hin, da muss eine Kleinigkeit gemacht werden. Hab ich keinen Stress mit, solange ich eine Spritze kriege. Im Moment tut mir jeder einzelne Knochen im Kopf weh, das wär gestern kontraproduktiv gewesen. Mal davon abgesehen, dass es zu spät war.

Ansonsten sind wir eigentlich grad alle mal gesund, juhu! Ich sollte es nicht zu laut beschreien! Ist vermutlich nächste Woche schon wieder vorbei…

Wir müssen uns ’nen neuen Grill kaufen. Der letztes Jahr neu gekaufte Holzkohlegrill hat sich trotz Abdeckung nach einem halben Jahr aufgelöst, völlig durchgerostet. Jetzt können wir uns nicht entscheiden ob wieder Kohle oder Gas. Und wenn Gas, ob nur Gas oder Gas mit Lavasteinen? Letzteres kenn ich von meinen Eltern und mag es eigentlich. Vermutlich werden wir uns noch die halbe Grillsaison die Köpfe zerbrechen 😉

Neue Kochtöpfe brauch ich auch. Von unserem vor Jaaaaahren gekauften Set sind zwar noch alle Töpfe in Ordnung, aber nur noch 1 Deckel übrig. Nunja. Also müssen neue her. Mal sehn, was ich so finde. Müssen keine Superteile sein. Ich bin noch nicht bereit für teure Töpfe 😉 Die aktuellen halten schon locker 10 Jahre und haben definitiv keine 70€ gekostet. Sowas will ich wieder 😉

Mein Bruder war letztens auf einem Erlebnisbauernhof. Ich hab den mal im Web gesucht und dann festgestellt, dass ich mir den vor Jaaaahren schonmal auf unserer Ausflugszielliste notiert hab 😉 Allerdings waren wir natüüüürlich noch nie da. Jedenfalls sieht das toll aus da und wir versuchen das nääächstes Wochenende mal, wenn das Wetter mitspielt. Bei Regen brauch ich das nicht.

Im Zuge dessen hab ich festgestellt, wie unspontan wir geworden sind, seit das Baby da ist. Sonderlich spontan waren wir nie, aber seit der Zwerg etwas größer war und nicht mehr zwingend Mittagsschlaf brauchte waren wir doch halbwegs flexibel. Beim Baby seh ich das nicht so eng mit Mittagsschlaf, sie schläft meistens auch unterwegs einfach ein, wenn sie kaputt ist. Aber irgendwie gehen unsere Wochenenden mehr denn je für Haushaltskram oder Erledigungen drauf, die ich unter der Woche einfach nicht schaffe. Entweder, weil ich’s gesundheitlich nicht hinkriege, oder zeitlich. Die kleine Babymadame klettet nämlich seit Wochen extrem. Laufstall geht gaaaaar nicht. Ebenso mal 5 Minuten in wachem Zustand im Bett verbringen. Gebrüll, Gebrüll, Gebrüll. Außer Sichtweite verschwinden geht erst recht nicht. Dadurch sind meine Möglichkeiten, was zu tun, doch arg eingeschränkt. Vorm Baby hatte ich halt tagsüber ein paar Stunden, um so Kram zu erledigen. Ich muss mal versuchen, das wieder besser hinzukriegen, sonst nützt es nur wenig, dass wir den Sporttermin vom Zwerg von Freitag auf Montag verlegt haben (und das macht sich ECHT bemerkbar, viel weniger Wochenend-Stress!). Mal sehn, ob wir das irgendwie hinkriegen. In den nächsten 2 Monaten gibt es ja dann auch ein paar verlängerte Wochenenden, vielleicht reißen die ja was raus 😉

Vorgestern hab ich mal bei einer Spielgruppenleiterin angerufen und eben diese Spielgruppe fürs Baby und mich und noch für eine andere KiGa-Mama und deren Sohn klar gemacht. Nächste Woche werden wir da mal hingehn, um uns das anzusehn, und wenn uns das gefällt dabei bleiben. Klang zumindest am Telefon sehr nett. Und vom Stil her so, wie ich das mit dem Zwerg mochte. Keine „Animation“ für die Kinder sondern freies Spiel, natürlich zwischendurch mal was Besonderes, aber eben mehr freies Spiel, die Mütter können klönen und Kaffee trinken undso 😉 Dem Zwerg und mit bekam das damals sehr gut. Kurzzeitig waren wir mal in so einer „wir müssen jedes mal was pädagogisch wertvolles machen“-Gruppe, das hat uns beiden keinen Spaß gemacht. Wichtig ist nur, dass die Kleine unter Gleichaltrige kommt und ich vielleicht auch mal rauskomme und ein bißchen Anschluss finde. Vielleicht mag mich ja jemand aus der Gruppe leiden, wer weiß…

Posted in Ausflüge, Familie, MiniHexe, Spielgruppe & Sport, Zähne, Zwerg | Leave a Comment »

Ausgelesen: Der Geisterrufer

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 17. April 2012

Ausgelesen: Der unheimliche Geisterrufer – Die Geheimnisse des Nicholas Flamel von Michael Scott.

Schon der 4. Band aus der Reihe und Band 5 erscheint bald. Und ich überlege ernsthaft, ihn mir dann auch schon zu kaufen und nicht, wie sonst, zum Geburtstag schenken zu lassen. Mal sehen, wie interessant ich mein schon vorhandenes Lesefutter bis dahin so finde 😉 Dieses Buch jedenfalls hat mir wieder sehr gut gefallen. Und es ließ sich so schön flüssig lesen. War von Anfang an spannend und die Spannung hielt sich bis zum Schluss. Zumindest so, dass man zwischendurch nicht das Gefühl hatte, dass man gar nicht voran kommt. So mag ich Bücher!

Was ich nicht mag ist, dass am Ende immer schon das erste Kapitel des nächsten Buches zu finden ist. Nein, das les ich nicht! Wär ja ie reinste Folter!

Ich wüsste nur zu gerne mal, wie viele Bücher diese Reihe noch bekommen soll. Eeeeeiiiigentlich mag ich das ja nicht, ewig auf den nächsten Band warten zu müssen und mach mich an Mehrteiler oft erst ran, wenn alle Bände erschienen sind. Mal schaun, ob ich das im Buchhandel irgendwie rauskriegen kann…

Hier jetzt noch schnell der Klappentext:

„Es gibt da etwas, das ich für dich tun kann. Es gibt eine Kunst, die der legendäre Alchemyst nie gelernt hat. Ich kann dir die Macht verleihen, Tote aufzuwecken und ihnen Befehle zu erteilen. Denk darüber nach.“ Dee fasste Josh an den Armen und gelbe Aurafäden wickelten sich wie kleine Schlangen um die Handgelenke des Jungen. „Ich mache einen Geisterrufer aus Dir, Josh.“

Kaum sind Flamel und die Zwillinge zurück nach San Francisco gelangt, da holt der dunkle Magier Dr. John Dee sie wieder ein. Von seinen Dienstherren wegen seines Versagens zum Tode verurteilt, hat Dee nun jegliche Skrupel verloren: Mit Joshs Hilfe will er etwas Uraltes aus dem Geisterreich herbeirufen – und den Kampf um die Weltherrschaft endgültig entscheiden.

Und wisst Ihr, was ich an diesen Büchern noch liebe? Die Einbände. So schön gestaltet. Geprägt. Machen sich gut im Bücherregal. Allein deshalb wird diese Reihe weiterhin als Hardcover in meinem Regal stehen und nicht als eBook hier landen. Allenfalls zusätzlich 😉

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Hausbesuch

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 15. April 2012

Neulich stand mal wieder der jährliche Hausbesuch unserer Sachbearbeiterin vom Jugendamt an. Sie kam nachmittags zu uns, die Kinder waren beide da, der Liebste nicht.

Sie blieb etwa 1,5 Stunden, bisher immer nur eine knappe Stunde. Aber wir mussten ja jetzt auch 2 Kinder durchgehen (auch anhand der Protokolle der letzten Hilfeplangespräche).

Der Besuch ist grade mal ein paar Tage her, aber ich weiß schon gar nicht mehr, was wir alles besprochen haben.

Bei der Kleinen ging es um so Dinge wie sie sich eingelebt hat, ob sie fremdelt, ob sie gut schläft und gut isst etc., eben ob alles rundum fit ist. Dass wir momentan erstmal keine FAS-Untersuchung machen wollen, weil es nur Stress für alle wäre und man eh nichts machen könnte, haben wir besprochen. Und dass wir momentan auch keine Anhaltspunkte mehr sehen. Alles okay so.

Die Physiotherapie hat gut angeschlagen und wird nicht fortgesetzt. Und die Schielerei wird ärztlich beobachtet, das nächste Mal Ende April. Auch alles im Griff.

Die Vaterschaftsfeststellung wurde weder seitens des Jugendamtes noch seitens der Vormünderin veranlasst, also bleibt nur der eingetragene Vater, der ja nicht der leibliche Vater ist und die Vaterschaft anfechten wollte. Mal sehn, ob wir irgendwann nochmal was davon hören. Eigentlich müsste es ja dann eine neue Geburtsurkunde geben.

Dass die Kleine für ab ihrem 2. Geburtstag im Kindergarten angemeldet ist und ich dann evtl wieder arbeiten gehen möchte ist auch genehmigt.

Beim Sohnemann gab es nicht so viel zu besprechen. Ich wurde gefragt, ob er sehr eifersüchtig war, als das Baby kam, was ich aber verneinen konnte. Auch seine „Anfälle“ treten seitdem nicht mehr auf. Vielleicht bemerken wir sie auch nur so frühzeitig und unbewusst, dass wir gegensteuern können. Was auch immer, es ist okay so jetzt.

Beim Zwerg gab es noch kein HPG-Protokoll, deswegen mussten wir ein bißchen aus dem Gedächtnis arbeiten. Einen Termin fürs nächste HPG haben wir ja schon angesetzt, und zwar vor den Anmeldeterminen für die Schule. Seine Frühförderung läuft gut, die Finanzierung ist immernoch unzufriedenstellend, aber wir sind am Ball.

Was der Zwerg für Sport macht haben wir erzählt und auch, wie es im Kindergarten läuft und dass er da durchaus beliebt ist und auch Freunde für gelegentliche Nachmittagsverabredungen hat.

Die Sachbearbeiterin erzählte mir noch, dass für den Sommer wieder ein Pflegeelternfest geplant ist, und dann war sie auch schon wieder weg. Eigentlich alles ganz entspannt.

Posted in Jugendamt & Co, MiniHexe, Zwerg | Leave a Comment »