CreativeRabbit

Ausgelesen: Die Fremde am Meer

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 16. Januar 2013

Relativ schnell ausgelesen habe ich „Die Fremde am Meer“ von Linda Olsson. Ich hab das Buch abends gelesen, während ich beim kleinen Mädchen saß und wartete, dass es einschlief. Wieder ein typisches „würd ich mir nicht kaufen“-Buch, aber ausgeliehen als eBook hat es mich schon interessiert. Und die Geschichte hat mich tatsächlich gefesselt. Nicht damit gerechnet habe ich, dass ich mich letztlich in einer Geschichte um eine Pflegefamilie wiederfinde, aber das war eher ein netter Zufall. 🙂

Hier mal für Euch der „Klappentext“:

Marion Flint lebt allein an der rauen Nordwestküste Neuseelands. Nach einer großen Enttäuschung hat sie sich hierher zurückgezogen, um die schmerzhaften Erinnerungen an die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Eines Tages begegnet sie am Strand den scheuen Jungen Ika. Zwischen den beiden entwickelt sich zaghaft eine Freundschaft. Mehr und mehr wächst ihr der Junge ans Herz. Und sie ist bereit, um ihn zu kämpfen, als sie droht, ihn zu verlieren. Dabei kommt sie auch ihrem eigenbrötlerischen Nachbarn George näher. Am Ende söhnt sich Marion nicht nur mit ihrer Vergangenheit aus – sie findet auch eine neue Liebe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: