CreativeRabbit

Archive for Februar 2013

Februar 2013 – Review

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 28. Februar 2013

Im Februar wollte ich:

  • 2 weitere kleine Baustellen erledigen (zur Erinnerung für mich: roter Wäschekorb, Flurregal) – Wäschekorb ja, Flurregal nein
  • mit den Kindern einen Karnevalsumzug besuchen – das ist meinem Gipsbein zum Opfer gefallen, aber der Liebste war mit den beiden wenigstens auf unserem Stamm-Umzug
  • 2 Bücher fertig lesen – mit Ach und Krach; mit dem Gipsbein verschwand die Leselust
  • mindestens 2 Briefe schreiben – sogar 3 und 1 oder 2 Postkarten
  • schöne neue Adressaufkleber in Empfang nehmen – ja, wirklich schööööön 🙂
  • den Geburtstag des kleinen Mädchens feiern – oh ja! Mit Oma, Opa, Tante, Onkel und den Cousins 🙂

Posted in Ich | Leave a Comment »

Pädaudiologe

Posted by CreativeRabbit - Montag, 25. Februar 2013

Letzte Woche war ich mit dem kleinen Mädchen beim Pädaudiologen. Ausschlaggebend war, dass sie vor ca. 4 Wochen bei der U7 nicht entsprechend der Vorgaben sprach, und der Kinderarzt abgeklärt haben wollte, ob sie vielleicht nicht gut hören kann.

Bei diesem Termin wurden von der Arzthelferin 2 verschiedene Hörtests gemacht. Gegen einen davon hat die Kleine sich sehr gewehert, aber vom Ergebnis her waren beide gut.

Dann kam die Untersuchung beim Arzt, gegen die sie sich auch sehr wehrte. Aber es ist alles okay. Mandeln leicht vergrößert, das darf in ihrem Alter wohl sein, sie braucht keine Paukenröhrchen und es müssen keine Polypen entfernt werden.

Der Arzt wollte unserem Kinderarzt einen Bericht schreiben und meinte, man könne dann eine Sprachanbahnung starten. So eine richtig klare Empfehlung hab ich aus ihm leider nicht rausbekommen. Als Möglichkeiten nannte er Unterstützte Kommunikation und Heidelberger Elterntraining. Ich weiß da nun aber auch nichts drüber. Achja, Frühförderung schlug er auch vor, aber das ist ja nur sinnvoll, wenn das Kind mehr als 1 Therapie benötigt.

Wir haben uns am Tag danach mit der Sprachtherapeutin vom Zwerg unterhalten, die die Kleine ja nun auch seit 1,5 Jahren kennt und beobachtet.  Sie fragte noch nach ein paar Details. U.A. dass sie neuerdings die wenigen Worte, die sie spricht, ab und zu kombiniert. Sie meinte, eine Therapie könnten wir uns da eher sparen. Die hätte nämlich in diesem Alter auch nur zum Ziel, dass die Kinder 2 und mehr Worte kombinieren. Hmmmm.

Achja, und dass sie eh einen Sprung machen wird, wenn sie im Kindergarten sind, da sind sich Kinderarzt, Pädaudiologe und Sprachtherapeutin einig. Wunderbar. Dauert nur leider noch 1/2 Jahr.

Ich werd mir jetzt also für Ende der Woche einen Termin beim Kinderarzt besorgen. Bis dahin sollte der Bericht vom Padaudiologen da sein. Und dann sehen wir mal weiter. Viel Stress machen möchte ich da jetzt eigentlich nicht.

Posted in Entwicklung, MiniHexe, Wehwehchen | Leave a Comment »

Mit 24 Monaten…

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 23. Februar 2013

  • WOW, WTF?! 2JAHRE!!! Yeay!
  • ist man ein Geburtstagskind
  • und eine regelrechte Krawallbürste
  • versucht man sich ständig selber anzuziehen (den Pulli als Hose zu nehmen klappt aber nich so…)
  • hat sich der Wortschatz nicht erweitert, aber die wenigen Worte, die man kann, kombiniert man manchmal zu 2-Wort-Sätzen
  • hat man es ENDLICH begriffen, aus Trinklernbechern zu trinken, Sportsfreund oder Sigg-Flasche(n-Verschnitt) geht auch wunderbar, manchmal, mit Hilfe, sogar Glas/Tasse
  • hat man es ziemlich ausgenutzt, dass die Mama bewegungsunfähig auf dem Sofa liegen musste und hört grad etwas weniger als es den Eltern lieb wäre
  • hat man einen Besuch beim Pädaudiologen hinter sich
  • bewegt man sich oft auf 2 Beinchen hüpfend fort
  • hat man Haare bis zu den Schulterblättern
  • ist man ein kleiner Sonnenschein
  • liebt man Wind
  • liebt man Bücher und Zeitschriften (zerreißt aber leider alles zu dünne / mit Klappen)
  • hatte man einen ungeplant vollen Geburtstagstisch (das braune Paket war voll mit viel Luft und auch Dingen für uns, das blaue Paket enthielt einen selbstgebauten Spielherd)
  • hatte man einen wunderbaren Tag mit Oma, Opa, Tante, Onkel und Cousins
  • weiß man inzwischen, was man mit Geschenkpapier anstellen muss (stand man Weihnachten doch noch wie der Ochs vorm Berg)
  • hat man sich den Bauch mit lauter Leckereien vollgeschlagen
  • schläft man inzwischen friedlich und erschöpft in seinem Bettchen 🙂

Happy Birthday, kleines Herzmädchen!

Posted in Entwicklung, MiniHexe | Leave a Comment »

Kontrolle beim Orthopäden

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 20. Februar 2013

Gestern war ich zur Kontrolle beim Ortopäden. Ein bißchen ärgere ich mich. Der Termin fällt wohl in die Kategorie „lass die Privatpatientin nochma kommen, damit wir nochmal abrechnen können“. Nunja.

Fing schon damit an, dass das Parkhaus brechend voll war und ich mit dem kleinen Mädchen 2 Etagen Treppen humpeln musste. Das war nicht unbedingt ein Riesenspaß 😉

Immerhin kam ich schnell dran. Ich hab die kleine zu mir auf die Liege geholt, wo sie dann in aller Seelenruhe Konfetti aus dieser Papierauflage gemacht 😀

Der Arzt war der festen Überzeugung, dass ich sie schonmal mit dabei hatte… Naja, nein, hatte ich nicht. Die Arzthelferin fragte mich, ob es besser ist, und trug das in meine Kartei ein. Hätte ich nicht von allein die Bandage ausgezogen, hätte er den Fuß wohl nichtmal sehen wollen. So meinte er nur, dass wir nichts weiter machen, wenn es weiterhin besser wird. Hmkay. Danach kam noch ein gemurmeltes „man müsste mal Einlagen machen wenn Spätschäden bleiben“. Abwarten.

Insgesamt ist es tatsächlich besser. Daheim laufe ich ohne Krücken rum. Wenn ich längere Zeit saß (nein falsch, auch wenn ich nur kurz saß), tut es tierisch weh beim aufstehen und ich muss mich erstmal „einlaufen“. Wenn ich erstmal kurz unterwegs bin eht es erstaunlich gut. Ich laufe halbwegs normal, aber immernoch in Schonhaltung.

Wenn ich dann so 10 Min rumgelaufen bin brauch ich auch dringend ’ne Pause, dann fängt es an wehzutun.

Wenn ich draußen unterwegs bin nehm ich doch lieber die Krücken. Also zumindest für längere Strecken. Was leider nicht funktioniert ist, alleine mit der Kleinen UND Krücken unterwegs zu sein, da sie nicht bei einem bleibt, wenn sie nicht an der Hand geht. Also so Dinge wie zum KiGa fahren etc erledige ich ohne Krücken. Ich bin übrigens verdammt froh, dass wir ein Automatik-Auto haben, so kann ich nämlich schon wieder völlig stressfrei selber fahren. Wenn das nicht ginge hätten wir echte Organisationsprobleme.

Also. Es wird. Langsam, aber es wird. Der Fuß ist auch schon wiel weniger lila. Tut aber eben öfter noch weh, das Knie auch, unterhalb der Kniekehle auch, und auf den Boden setzen oder mich gar hinknien geht auch noch nicht. Abwarten, ich bin zuversichtlich. Und freue mich sehr über die bandage 🙂

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

Sehschule

Posted by CreativeRabbit - Montag, 18. Februar 2013

Vor ein paar Tagen waren wir mit dem kleinen Mädchen wieder in der Sehschule. Das erste Mal, seit sie die Augenpflaster tragen muss.

Die kleine Madame hatte allerdings sehr wenig Lust, mitzumachen und hat sich ziemlich auf unserem Schoß gewunden und ist immer von Mama zu Papa zu Mama zu Papa… Die orthopistin hat aber mitgemacht und kam wohl dazu, das zu sehen, was sie wollte.

Im Dezember hatten wir ganz schön Stress mit der Pflasterkleberei, und seitdem geht es nur noch mit viel Glück und Bestechung in Form von mindestens 2 Keksen. Hm… Naja, müssen wir durch, und wenn es mal an einem Tag nicht geht geht es eben nicht.

Wir haben den Eindruck, dass sie mehr schielt, seit wir die Pflaster kleben.

Und die Augen brauchen ziemlich lange, wenn so ein Pflaster klebt, um nicht mehr umherzuzucken. Das dauert so um die 10 Minuten, viel zu lange.

Nun heißt es erstmal wieder abwarten und weitermachen. Im juni sollen wir wiederkommen, da soll sie dann auch wieder getropft werden. Bin mal gespannt.

Posted in Entwicklung, MiniHexe, Wehwehchen | Leave a Comment »

Lieblingsbild Nr. 62

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 15. Februar 2013

Tiger im Kölner Zoo, 17.11. 2012

Posted in Lieblingsbilder, Viechereien | 2 Comments »

Ab isser

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 14. Februar 2013

Ab isser, der Gips.

Ich hatte mühsam für gestern einen „Termin“ „bitte mit gaaaaaanz viel Wartezeit“ ergattert. Morgens um halb 9 sollte ich da sein. Ich hätte den Gips ja lieber schon vorgestern Nachmittag abgemacht, denn er hat inzwischen mehr gestört als geholfen, aber da war nichts zu machen.

Also quälten wir uns gestern in aller Frühe aus dem Bett und wurden mit vereinten Kräften pünktlich fertig. Der Zwerg wurde im KiGa abgeliefert, dann haben der Liebste und die Minihexe mich beim Orthopäden abgeliefert und sind wieder ehimgefahren. (Die Minihexe hatte 1,5 Std später eh einen Termin in der Sehschule.)

Ich kam dann beim Orthopäden rein, die fanden mich in ihrer Kartei wueder, und huch, ich landete sofort in einem Behandlungszimmer. Dort kam nach ein paar Minuten auch der Arzt und erzählte mir erstmal (!), was mir passiert ist. Ich hab ihn dann hier und da korrigiert, und so kamen wir auf eine Version des Unfalls, mit der ich einverstanden war 😉

Die Arzthelferin durfte mir dann die Gipsschiene aufschneiden, da war ich kurz ein bißchen panisch, wie die Schmerzen ohne den Druck werden, aber es war gut. 4 Zehen sind dunkellila, und die Innenseite des Fußes. Der Arzt fand, das alles komisch aussieht, weshalb ich ihn auf meine Vorerkrankungen hinwies. Er fand es trotzdem komisch. Ich fand, der Fuß sah normal aus, viel lilaner, aber nur minimal geschwollen. Auch im Vergleich zum anderen Fuß. Dann drückte und drehte er ungläubig am Fuß rum, weil nichts weh tat.  Und nochmal, weil immernoch nichts bzw nur ganz wenig weh tat 😉

Weil er die Befürchtung hatte, dass im Mittelfuß doch was gebrochen war, obwohl nichts wehtat, durfte ich nochmal durchs halbe Krankenhaus zum Röntgen. Dort traf ich dann auf eine Lernschwester, die meinen Fuß nach bestem Wissen drapierte, dann aber von ihrer Ausbilderin jedes mal wieder komplett korrigiert wurde. Nunja. Tat ja nur weh… Ich musste dann 20 Min auf die Blder warten und durfte wieder hoch zum Doc. Dort nochmal ein wenig warten, und siehe da, es ist wirklich nichts gebrochen. Auftreten ging auch einigermaßen, ich musste ja den ganzen Weg durchs KH auf einem Socken und mit Krücken bewältigen.

Der Doc wollte mir dann irgendeinen festen Verband verpassen, den ich wieder nicht alleine abmachen konnte. Ich hab gefragt, ob das nu nicht auch mit dem elastischen Verband zu machen wär, ich würd zu gerne mal wieder duschen. Wenn ich vernünftig wär ginge das. Nunja, ich bin vernünftig. Also bekam ich ein Rezept sowie eine Krankschreibung für 2 Tage und durfte wieder loshumpeln. Grade rechtzeitig, dass der Liebste mich einsammeln konnte und wir noch gemeinsam mit der Kleinen zur Sehschule konnten.

Danach sind wir direkt ins Sanitätshaus und ich habe für stolze 80€ eine elastische, Sprunggelenk-stützende Bandage bekommen. Der Druck, den die ausübt, ist recht angenehm, und ich passe damit zumindest in meinen ausgelatschtesten Schuh 😉

Ich musste es danach mit der Lauferei (auf Krücken) natürlich übertreiben, denn wir hatten einen Einkaufsmarathon (u. a. Geburtstagsgeschenke für die Minihexe) vor uns. Ich habs irgendwie durchgehalten und bin danach aufs Sofa gekippt. Abends ging es wieder. Dummerweise hab ich vergessen, für die Nacht eine Schmerztablette zu nehmen, was sich dann nachts bitter rächte. Naja, mir tut heut alles weh, der Fuß, und Muskelkater vom Laufen an den Krücken. Aber der Liebste konnte wieder arbeiten gehen. Das Nötigste krieg ich jetzt gewuppt, und morgen Nachmittag ist schon wieder WE.

Dienstag muss ich dann nochmal zur Kontrolle zum Orthopäden. Wassn Glück, dass unser Auto ein Automatik-Modell ist, so kann ich wenigstens stressfrei Auto fahren…

Insgesamt ist es jetzt ohne Gips aber viel besser. Ich kann besser laufen, vor allem auch ohne Krücken, ich kann das Bein besser hochlagern, das Knie tut beim Beugen nicht mehr so weh, es ist luftiger und drückt und juckt weniger. Und ich konnte duschen! Es war furchtbar anstrengend, aber es war eine Wohltat. 🙂

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

12 von 12 – Februar 2013

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 12. Februar 2013

Ich gehe mal stark davon aus, dass ich auch mit Gipsbein und vom Sofa aus an diesem kitafreien Karnevalsdienstag 12 Fotos für euch zusammenkriege 😉

Here we go!

Spät nachts noch mit der auf meinem Bauch liegenden Katze gekuschelt:

Relativ spätes Aufstehen:

Ne halbe Ewigkeit versucht, telefonisch mehrere Orthopäden zu erreichen:

Schokoschnute schon beim Frühstück:

Augenpflaster für die kleine Dame aussuchen:

Legoturm bauen:

Wäsche falten geht auch aufm Sofa:

Der letzte Karnevalspfannkuchen:

Zeitvertreib mit Sammys Abenteuer (total süß!):

Versuchen, die mitverunfallten Schuhe vom Schlamm zu befreien (wenig erfolgreich):

Lila Tulpen bewundert:

Der mal wieder ausgelaufenen aber nicht auffindbar verdreckten Spülmaschine einen Durchgang hiermit gegönnt:

12 Bilder und der Tag ist noch nicht vorbei. Der Liebste badete die Kinder, hier steht noch mehr zu faltende Wäsche, ich hab mir brav die Heparinspritze gesetzt, wir machen gleich noch Spinat mit Kartoffeln und Rührei.

Wie immer: wer noch mitgemacht hat seht ihr ber Frau Kännchen!

Posted in Dies & Das, Ich, Lieblingsbilder, Wehwehchen | 2 Comments »

NadN: Verwesung

Posted by CreativeRabbit - Montag, 11. Februar 2013

Neu auf dem Nachttisch:

Verwesung von Simon Beckett.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Ausgelesen: Harry Potter 6

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 10. Februar 2013

Es hat wie immer ein kleines bißchen gedauert, bis ich Harry Potter und der Halbblutprinz ausgelesen hatte. Also normal für mich 😉

Im Gegensatz zu den ersten 4 Bänden hab ich diesen Teil noch nicht so oft gelesen, ich glaube, das war das 2. oder 3. mal jetzt. Das war gut, so blieb mehr Spannung für mich. Daran, wer der Halbblutprinz ist, konnte ich mich jedenfalls nicht mehr erinnern. Wohl aber daran, wer stirbt und auch in welcher Situation. Das war auch gut, so blieben die Tränen aus.

Jetzt freue ich mich jedenfalls dadrauf, direkt das letzte Buch anzufangen. Und wenn ich damit fertig bin, schaffen dier Liebste und ich es vielleicht auch endlich mal, alle 8 Filme nochmal zu schauen.

Hier jetzt noch für Euch der Klappentext:

Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen AUfruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zaubererschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem „Halbblutprinzen“ gehörte, ihm helfen kann? Nur ein Detail fehlt, das Harry finden muss, dann liegt das geheimnis um Voldemort offen. Dumbledore führt ihn, doch im alles entscheidenden Moment ist der Halbblutprinz zur Stelle und zeigt sein wahres Gesicht.

Posted in Bücher | Leave a Comment »