CreativeRabbit

Archive for März 2013

April 2013

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 31. März 2013

Im April möchte ich

  • mein Buch eeeeeeeendlich fertig lesen
  • ein bißchen mehr Schwung in unsere „Ordnung“ bringen
  • ein paar liebe Menschen mit Postkarten erfreuen
  • 2 Briefe beantworten
  • mit den Kindern ihre Schokonikoläuse (!) „vernichten“
  • 1 oder 2 kleine Ausflüge machen, um mal raus zu kommen
  • den Garten etwas auf Vordermann bringen
  • einen Termin zur Neuanschaffung von Spielgeräten im Kindergarten wahrnehmen
Advertisements

Posted in Ich | Leave a Comment »

Die letzte Therapiestunde

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 29. März 2013

Gestern war es endlich soweit. Schon seit Monaten hab ich die Wochen gezählt. Gestern war endlich die letzte Therapiestunde im Frühförderzentrum. Und das beste daran: auch sonst keine Therapie mehr.

Seit 2,5 Jahren hatte der Zwerg die Therapie im FFZ, schon ein gutes halbes Jahr länger bei einer niedergelassenen Therapeutin Logopädie. Im Laufe seiner Zeit im FFZ gab es Logopädie (fast durchgehend), Ergotherapie und Motopädie. Woche für Woche 2 Therapieeinheiten, manchmal etwas mehr. Und jetzt haben wir es endlich geschafft. In den letzten Wochen haben wir noch ein paar ausgefallene Einheiten nachgeholt, es gab Abschlusstests und -gespräche und war irgendwie ganz schön viel. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Zwerg ist altersgemäß entwickelt, hier und da natürlich ein paar kleine „Macken“, die aber jedes Kind hat. Demnächst bekommen wir noch einen Abschlussbericht, den wir auch für die Einschulungsuntersuchung brauchen.

Und ab sofort heißt es nur noch: entspannen und ein Auge drauf haben.

Der Zwerg hat seinen beiden Therapeutinnen zum Abschied einen Schokoosterhasen geschenkt und beide haben sich sehr gefreut.

Obwohl ich diesem Tag den letzten Wochen sehr entgegen gefiebert hab, war das gar nicht komisch, zum letzten Mal dort meine Wartezeit abzusitzen. Irgendwie befreiend. Hätt nur noch gefehlt, dass ich die Minuten gezählt hätt. 😉

Ab jetzt haben wir freie Donnerstagnachmittage und freuen uns sehr darüber!

Posted in Entwicklung, Wehwehchen, Zwerg | Leave a Comment »

Tagebuchbloggen 26.3.2013

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 26. März 2013

Wir haben ein paar sehr schöne und sehr anstrengende Tage hinter uns.

Am Freitag haben wir alle zusammen den Zwerg zum Kindergarten gebracht und sind dann zum Abschlussgottesdienst der Bibelwoche geblieben. War wieder sehr schön. Das Thema war, dass alles erstmal klein ist, bevor es groß werden kann.

Wieder daheim haben der Liebste und ich uns etwas gewundert, dass wohl schon alles gepackt ist. Hab ich am Vortag und morgens duch gute Arbeit geleistet 😉 Es blieben also nur die letzten Kleinigkeiten, der Abwasch, der Weg zum Bäcker und das Auto einzuladen. Haben wir alles so zeitig erledigt bekommen, dass wir den Zwerg um Punkt 12 Uhr mit gepacktem Auto vom KiGa abgeholt haben und uns direkt auf den Weg zu meinen Eltern gemacht haben.

Unterwegs hat uns dann mein Bruder eingeholt, der ungefähr gleichzeitig losfuhr, und wir haben zusammen Fastfood-Pause gemacht. Später kamen wir fast gleichzeitig bei meinen Eltern an und es war noch früh genug, um in Ruhe auszupacken und auszukaspern, wer mit wem in welchem Zimmer schläft und entsprechend umzuräumen. Ich war echt erstaunt, wie gut die Kinder alle ins Bett kamen, und das zog sich durchs ganze WE.

Samstag war die Party zu Mamas 60. Geburtstag im Restaurant mit ungefähr 60 Gästen. Ich hab vorher noch die Tischkarten zurechtgeschnitten, irgendwann wurde es dann auch gerade 😉 Die Party war toll, viele nette Nachbarn haben wir mal wiedergesehen und sie haben unsere Kinder bestaunt. Meistens sieht man sich ja irgendwie nur aus der Ferne mal kurz. Das kleine Mädchen wollte eine ganze Weile nicht von meiner Hand, sie hatte keinen Mittagsschlaf. Wir eierten also etwas durchs Essen und vertrieben uns irgendwie die Zeit mit motzigem Kleinkind. Irgendwann tanzte der Liebste mit ihr auf dem Arm und ich merkte, dass sie dabei einschlief. Wir haben schnell getauscht, ich tanzte und schuckelte noch kurz und dann war sie eingeschlafen. Sie schlief ca. 45 Min und war danach wie ausgewechselt. Absolut fröhlich. Hat echt Spaß gemacht. Die 3 Jungs waren auch gut beschäftigt, meine Tante spielte und tanzte ne ganze Weile mit dem Zwerg 🙂

Abends saßen wir dann noch mit der buckligen Verwandschaft bei meinen Eltern und haben uns unterhalten. So früh, wie mein Onkel am nächsten Morgen zum Frühstück auf der Matte stand gehe ich fest von seniler Bettflucht aus. Da waren noch nichtmal die Frühaufsteherkinder meines Bruders wach! Irgendwann frühstückten wir dann endlich, später gab es noch Kuchen, eineb Besuch beim Nachbarn, und als die Verwandschaft sich auf die Heimreise gemacht hat, waren mein Bruder und ich nochmal bei unserer Oma.

Ich hab dann abends unseren Kram zusammengepackt, war ja nicht so viel, und wir sind dann gestern wieder heimgefahren. Hat irgendwie länger gedauert als der Hinweg. Aber wir waren froh, nicht in die Gegenrichtung unterwegs zu sein. 2 ellenlange Staus wegen Vollsperrungen/Unfällen. Bwäh.

Jetzt haben wir also 3 Tage Alltag, bevor dann Ostern vor der Tür steht. Das erste mal Ostern seit, ich glaube 13 Jahren, an dem wir nicht unterwegs sind. Also verreist. Unterwegs werden wir schon sein, wenn das Wetter mitspielt würde ich gerne einen kleinen Ausflug machen, und wir werden mit der Bruderfamilie bei einem vo uns brunchen. Aber eben nicht tagelang unterwegs sein, und darauf freu ich mich 🙂

Posted in Ausflüge, Familie, Ich, Kindergarten | Leave a Comment »

Der Fuß und das Knie

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 20. März 2013

Morgen ist der Unfall, der mir ein Gipsbein bescherte, 6 Wochen her. Heute vor 5 Wochen kam der Gips ab. Seitdem… Naja. Es wurde dann so 7-10 Tage viel besser. Aber dann stagnierte es etwas. Nach ca. 10 Tagen hab ich den Stützverband weggelassen. Hat mich ein wenig Mut gekostet, ohne loszulaufen, aber es ging viel besser als gedacht. Ich kam nach wie vor nur sehr langsam und mühsam vorwärts, egal ob mit oder ohne Verband.

Laufen geht inzwischen besser, fast wie immer. Ich brauche etwas länger um mich einzulaufen und bin noch ein kleines bißchen langsamer als sonst, aber im Prinzip ist es okay.

Aber: der Fuß und das Knie tun mir jeden Tag und jede Nacht weh. Das Knie mehr nachts oder wenn ich vom Sitzen aufstehe. Der Fuß so zwischendrin mal. Was mich aufschreien lässt ist, wenn ich mit dem Fuß irgendwo gegen komme. Schlimm war es letztens, als ich mir am Auto den Schnee vom Schuh klopfen wollte. Böser Fehler. Hinknien kann ich mich auch immer noch nicht. Gestern bin ich ohne nachzudenken dem kleinen Mädchen hinterhergerannt (für meine Verhältnisse von rennen). War auch keine soooo gute Idee. Treppen, egal ob hoch oder runter, können manchmal noch sehr fies sein.

Ich weiß nicht, ob das nach 6 Wochen alles so okay ist. Aber ich kenn mich ja. Mein Körper braucht für alles immer ewig. Ich werde ihm jetzt also noch Zeit geben. Wie lange weiß ich noch nicht. Definitiv bis nach Ostern. Und dann werd ich mal weitersehen. Vielleicht muss ich dann nochmal zum Orthopäden… Hmpf.

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

Timing

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 19. März 2013

ist alles 🙂

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

neue Legos (14)

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 17. März 2013

Hier noch unsere neuen Figuren aus der 7er-Serie der Mini-Figuren:

Schwimmchampion, Galaxie-Wächter und Dschungelkind (was wir glaub ich doppelt haben).

Posted in Dies & Das | Leave a Comment »

Ausgelesen: Argus

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 16. März 2013

Wie immer, ein bißchen hat es gedauert, bis ich Argus von Jilliane Hoffman ausgelesen hab. Wie das eben so ist, wenn man jeden Abend für ca. 20 Minuten zum Lesen kommt.

Was ich vorher nicht wusste: Das Buch bezieht sich auf 2 frühere Werke der Autorin, „Cupido“ und „Morpheus“. Ich hab beide gelesen, wenn auch schon vor Jahren, aber daher war es nicht schlimm. Ob es besser wäre, auch andere Bücher der Autorin zu lesen, weiß ich nicht. Werd ich vielleicht irgendwann feststellen 😉

Ansonsten fand ich das Buch gut. Anfangs irgendwie schleppend, aber wie so oft gegen Mitte/Ende besser. Und zum Schluss noch richtig spannend. Aber, das find ich fuuuuuurchtbar: ein offenes Ende. Wah!

Hier für Euch wie immer der Klappentext:

„No risk, no fun“, denkt Gabriella und ignoriert ihre innere Stimme, die sie davor warnt, den gutaussehenden Reid in seine Kellerwohnung zu begleiten. Sie kennt ihn erst ein paar Stunden. Zu spät sieht sie die Kamera, zu spät bemerkt sie, dass sie nicht allein sind: Augen beobachten sie. Viele Augen. Böse Augen.

Einige Jahre später: eine Serie von bestialischen Frauenmorden erschüttert Miami. Ein Kreis einflussreicher Männer soll dahinter stecken. Nur einer kennt die Namen der Mitglieder des tödlichen Clubs: William Bantling, der vor zehn Jahren für die Cupido-Morde verurtelt wurde und noch immer im Todestrakt des Florida State Prison sitzt. Er ist bereit, mit Staatsanwältin Daria zu reden. Aber ist sie bereit, seinen Preis zu bezahlen?

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Hexenzähnchen Nr. 14

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 14. März 2013

Da isser! Kurz nachdem der erste Eckzahn durchbrach, kam auch der 2., und zwar von der kleinen Hexe aus gesehen oben links.

Fehlen noch die unteren beiden Eckzähne und alle 4 hinteren Backenzähne.

(Durchgebrochen am 11.3.2013)

Posted in MiniHexe, Zähne | Leave a Comment »

12 von 12 – März 2013

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 12. März 2013

Hier bekommt ihr wieder meine 12 Bilder vom heutigen Tag zu sehen. Die meisten sind vom Vormittag. Der Nachmittag bestand hauptsächlich aus Auto fahren…

Morgens der Blick aus dem Fenster: alles voll Schnee.

Mein Erinnerungszettel für heute: im Frühförderzentrum wegen unseres Termins heute anrufen, 12 von 12 nicht vergessen, und im KiGa ist Obsttag!

Schon bereit gelegt: das Obst für den Obsttag und das Frühstückskärtchen. Wird gleich mit zum KiGa genommen.

Heimkommen. SO viel Schnee auf den Mülltonnen!

Eigentlich fast täglich: Wäsche waschen.

Wieder vorgekramt: die Hustensaftflasche für die junge Dame.

Spielt.

Augenpflaster für die junge Dame aussuchen:

Mittagessen für mich. Fischstäbchen mit Salat. Lecker!

Die Nachbarn hielten es heute allesamt nicht für nötig, die 10cm Schnee wegzuschippen, also hab ich schon wieder den ganzen Weg vom Schnee befreit.

Wartebreich vom Frühförderzentrum. Der Zwerg hat heute Ergotherapie.

Heimweg, alle hungrig, also ausnahmsweise mal ein Besuch beim goldenen M.

Wer noch mitgemacht hat seht ihr wie immer bei Draußen nur Kännchen!

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Tagebuchbloggen 11.3.2013

Posted by CreativeRabbit - Montag, 11. März 2013

Es ist mal wieder so viel passiert in letzter Zeit, und ich hab kein Thema, zu dem mir mehr als ein paar Sätze einfallen, also werd ich einfach mal einen wirren Tagebucheintrag schreiben.

Die letzten Tage konnte ich abends unsagbar schlecht einschlafen. Ich lag meist bis 3 oder 4 Uhr wach. Obwohl ich hundemüde war/bin. Und das zusätzlich dazu, dass ich seit Monaten nachts nicht durchschlafen kann. Ich wach einfach irgendwann auf und dann springt sofort das Gedankenkarussell an und lässt mich nicht mehr in den Schlaf finden. Bis kurz vorm Weckerklingeln natürlich 😉 Das Blödeste: oft sind es totale Banalitäten, die mich wachhalten. Das ärgert mich besonders. Aber es sind auch ein paar größere Schlafräuber dabei, die ich mir dringend mal vom Hals schaffen muss…

Eine Bekannte hat mir die Tage mal die Daten von ihrem Psychiater gegeben, der sie wegen Depressionen 7 Wochen zur Reha geschickt hat. Der Liebste will, dass ich mich diesbezüglich mal „durchchecken“ lasse. Aber ich bin unschlüssig. Vermutlich könnte es bei meinem Schlafproblem helfen und dann alles besser machen. Aber ich hab keine Zeit für 7 Wochen Reha! Aber: umfangreiches Thema. Muss ich mich wohl langsam mal in Ruhe mit auseinandersetzen…

Der Zwerg liegt in den letzten Zügen seiner Therapie im Frühförderzentrum noch. Im März gibt’s noch Therapiestunden, danach ist das Kapitel abgeschlossen. Die Tage hat er den Abschlusstest, nächste Woche hab ich dann das Abschlussgespräch. Bin mal gespannt, was dabei rauskommt. Aber ich gehe mal davon aus, dass sie erstmal eine Therapiepause empfehlen, wenn wir überhaupt noch weitermachen sollen. Sonst hätten sie die Therapie auch bis zum Sommer fortführen können… Jedenfalls: WOW. Seit Monaten fiebere ich dem Ende entgegen. Aus ganz egoistischen Gründen: diese ewige Warterei mit Kleinkind nervt, es ist noch dazu wahnsinnig zeitaufwendig. Und hat in den letzten Monaten nicht mehr wirklich Veränderung gebracht. Von daher ist es gut, dass es jetzt nach 3 Jahren vorbei ist.

Leider fällt auch der Sport weg (Wing Tsun), den der Zwerg 1,5 Jahre gemacht hat. Die Schule, wo wir waren, ist pleite gegangen. Aber wir hatten eh den Eindruck, es macht ihm nicht wirklich Spaß. Eigentlich hatte er es nur auf die Spiele am Schluss abgesehen. Als Ersatz geht er jetzt seit einem Monat zu den Pfadfindern und findet das richtig, richtig toll. Mal sehen, wie das weitergeht.

Und wir haben auch endlich eine Anmeldung für einen Schwimmkurs für ihn. Ohne Warteliste. Anfang Mai geht es los. Yeay!

Mein Fuß und mein Knie sind 4,5 Wochen nach meinem Unfall immernoch nicht gut. Tut noch ganz schön oft weh, vor allem beim Aufstehen und bei dollerer Belastung. Immerhin bin ich wieder halbwegs gut zu Fuß unterwegs und habe seit einer Woche die Bandage nicht mehr in Benutzung. Ich muss dem Bein wohl noch etwas mehr Zeit geben. Ich hoffe zumindest, dass es damit getan ist.

Grad hab ich irgendwie wenig Lust zu lesen. Liegt vielleicht auch an den vielen Terminen. Für die Frühförderung sind wir momentan 3x pro Woche unterwegs, es gab Termine im Kindergarten, am Freitag hat mein Neffe Geburtstag, Samstag treffen wir die Bereitschaftspflegeeltern der Miinihexe, das WE danach fahren wir zum 60. Geburtstag meiner Mutter, danach ist Ostern… Ich freu mich echt auf April, dann sollte es ruhiger werden. Vielleicht haben wir dann mal mehr Zeit für Verabredungen und Spielplatz etc.

Die kleine Hexe ist seit meinem Unfall ziemlich krawallig. Schmeißt noch mehr als sonst mit Dingen und ist irgendwie nicht ausgelastet. Sie mag sich aber auch nicht wirklich beschäftigen lassen. Etwas kompliziert grade. Aber sicher nur eine Phase 🙂

Wir waren am Wochenende total fleißig und haben es ausgenutzt, dass es nochmal kalt wurde, und ENDLICH die Tiefkühltruhe und am nächsten Tag den Kühlschrank nebst Gefrierteil abgetaut und gründlich gereinigt. Nachdem wir das den ganzen Winter über irgendwie nicht geschafft haben. Irgendwas war immer. Keine Zeit oder Truhen zu voll um das Zeug sinnvoll unterzubringen. Aber jetzt ist es geschafft und ich bin froh, dass es erledigt ist.

So, Sie lasen: Wirres aus dem Leben einer Hasenfamilie, völlig unstrukturiert und unzusammenhängend. Falls Sie bis hier durchgehalren haben sollten 😉 Demnächst wieder mehr, Zusammenhängendes. Hoffentlich.  😀

Posted in Entwicklung, Familie, Ich, Kindergarten, MiniHexe, Schwimmen, Wehwehchen, Zwerg | 2 Comments »