CreativeRabbit

Tagebuchbloggen 26.3.2013

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 26. März 2013

Wir haben ein paar sehr schöne und sehr anstrengende Tage hinter uns.

Am Freitag haben wir alle zusammen den Zwerg zum Kindergarten gebracht und sind dann zum Abschlussgottesdienst der Bibelwoche geblieben. War wieder sehr schön. Das Thema war, dass alles erstmal klein ist, bevor es groß werden kann.

Wieder daheim haben der Liebste und ich uns etwas gewundert, dass wohl schon alles gepackt ist. Hab ich am Vortag und morgens duch gute Arbeit geleistet 😉 Es blieben also nur die letzten Kleinigkeiten, der Abwasch, der Weg zum Bäcker und das Auto einzuladen. Haben wir alles so zeitig erledigt bekommen, dass wir den Zwerg um Punkt 12 Uhr mit gepacktem Auto vom KiGa abgeholt haben und uns direkt auf den Weg zu meinen Eltern gemacht haben.

Unterwegs hat uns dann mein Bruder eingeholt, der ungefähr gleichzeitig losfuhr, und wir haben zusammen Fastfood-Pause gemacht. Später kamen wir fast gleichzeitig bei meinen Eltern an und es war noch früh genug, um in Ruhe auszupacken und auszukaspern, wer mit wem in welchem Zimmer schläft und entsprechend umzuräumen. Ich war echt erstaunt, wie gut die Kinder alle ins Bett kamen, und das zog sich durchs ganze WE.

Samstag war die Party zu Mamas 60. Geburtstag im Restaurant mit ungefähr 60 Gästen. Ich hab vorher noch die Tischkarten zurechtgeschnitten, irgendwann wurde es dann auch gerade 😉 Die Party war toll, viele nette Nachbarn haben wir mal wiedergesehen und sie haben unsere Kinder bestaunt. Meistens sieht man sich ja irgendwie nur aus der Ferne mal kurz. Das kleine Mädchen wollte eine ganze Weile nicht von meiner Hand, sie hatte keinen Mittagsschlaf. Wir eierten also etwas durchs Essen und vertrieben uns irgendwie die Zeit mit motzigem Kleinkind. Irgendwann tanzte der Liebste mit ihr auf dem Arm und ich merkte, dass sie dabei einschlief. Wir haben schnell getauscht, ich tanzte und schuckelte noch kurz und dann war sie eingeschlafen. Sie schlief ca. 45 Min und war danach wie ausgewechselt. Absolut fröhlich. Hat echt Spaß gemacht. Die 3 Jungs waren auch gut beschäftigt, meine Tante spielte und tanzte ne ganze Weile mit dem Zwerg 🙂

Abends saßen wir dann noch mit der buckligen Verwandschaft bei meinen Eltern und haben uns unterhalten. So früh, wie mein Onkel am nächsten Morgen zum Frühstück auf der Matte stand gehe ich fest von seniler Bettflucht aus. Da waren noch nichtmal die Frühaufsteherkinder meines Bruders wach! Irgendwann frühstückten wir dann endlich, später gab es noch Kuchen, eineb Besuch beim Nachbarn, und als die Verwandschaft sich auf die Heimreise gemacht hat, waren mein Bruder und ich nochmal bei unserer Oma.

Ich hab dann abends unseren Kram zusammengepackt, war ja nicht so viel, und wir sind dann gestern wieder heimgefahren. Hat irgendwie länger gedauert als der Hinweg. Aber wir waren froh, nicht in die Gegenrichtung unterwegs zu sein. 2 ellenlange Staus wegen Vollsperrungen/Unfällen. Bwäh.

Jetzt haben wir also 3 Tage Alltag, bevor dann Ostern vor der Tür steht. Das erste mal Ostern seit, ich glaube 13 Jahren, an dem wir nicht unterwegs sind. Also verreist. Unterwegs werden wir schon sein, wenn das Wetter mitspielt würde ich gerne einen kleinen Ausflug machen, und wir werden mit der Bruderfamilie bei einem vo uns brunchen. Aber eben nicht tagelang unterwegs sein, und darauf freu ich mich 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: