CreativeRabbit

Kinderneurologie

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 17. Juli 2013

Heute hab ich den Vormittag zusammen mit dem Zwerg in der Neurologieabteilung des Kölner Kinderkrankenhauses verbracht. Wir waren da, um mal ein EEG machen zu lassen, weil der Zwerg seit ein paar Jahren manchmal schon sehr ausgeprägte „Anfälle“ bekommen kann, an die er sich hinterher nicht wirklich erinnern kann. Eigentlich war das nur in einem Zeitraum von 4 Monaten oderso und ist 2 Jahre her. Aber der Kindergarten, der meinte ja, beim Zwerg müsse es ja irgendwas Krankhaftes sein, weil er ja „diese Vorgeschichte“ hat… Dass sämtliche anderen Vorschulkinder sich grade ähnlich benehmen haben wir in den letzten Wochen so am Rande mitbekommen, aber bei denen ist das natürlich völlig normal… Nunja, also haben wir auf Anraten unseres Kinderarztes einen Termin zum EEG ausgemacht, einfach um alles auszuschließen.

Wir waren pünktlich zum Termin da, ich hatte erstmal einiges auszufüllen, und dann saßen wir ca. 1 Std wartend rum. Jetzt war mir klar, warum man 2-2,5 Std Zeit mitbringen sollte… Die Warterei war ziemlich anstrengend, es war ziemlich warm und stickig und einige der wartenden Kinder waren nicht grade kooperativ. Irgendwann wurde der Zwerg von einer Schwester abgeholt, ich sollte warten. Hab ich aber nicht, ich wollte ihn wenigstens in den Raum bringen. Er wurde erstmal gemessen und gewogen (20,5kg auf 118,5cm) und musste sich dann auf die Liege legen. Ich durfte ihm noch seine mitgebrachte Hörspiel-CD geben und musste dann gehen. Nunja. Für ihn war es okay, und ich hab dann 40 Min gelesen. Da kam er dann wieder zu mir und wir mussten weiter warten, bis das EEG ausgewertet war und der Chef Zeit für uns hatte.

Der Chef fragte uns dann nochmal kurz nach der Vorgeschichte und warum wir da waren und machte sich ein paar Notizen aus dem Abschlussbericht des Frühförderzentrums. Dann machte er noch ein paar neurologische Untersuchungen mit dem Zwerg. Man kennt das ja, auf einem Bein hüpfen, Augen zu, Finger zur Nase und sowas. Alles prima und in Ordnung. Das EEG war auch absolut prima. Alles so, wie es sein soll. Kinder mit Entwicklungsverzögerungen reagieren oft etwas heftiger als andere Kinder und das sei alles normal. Schule sollen wir so angehen wie geplant: absolut positiv und unvoreingenommen und mit der Lehrerin in engem Kontakt.

Falls wir irgendwann nochmal Probleme haben oder bei irgendwas Hilfe brauchen sollen wir uns einfach wieder melden und bekommen dann zeitnah einen Termin beim Chef. Fand ich sehr nett, das Angbot 😉

Also: alles gut wie gedacht, nur dass wir jetzt die Gewissheit haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: