CreativeRabbit

Ausgelesen: Happy Family

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 20. Juli 2013

So ein „nebenherlesen-Buch“ war Happy Family von David Safier für mich. Ich muss sagen, es hat mich nicht vom Hocker gehauen, ich hatte mehr Witz und Biss erwartet. Aber immerhin war es flüssig zu lesen, sonst hätte ich es mit Sicherheit abgebrochen.

Obwohl ich froh bin, dass ich mir das Buch nur ausgeliehen habe und nicht dafür bezahlen musste hab ich hier mal den Klappentext für euch 🙂

Eine verflucht nette Familie. Familie Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert: plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Gemeinsam jagen die frischgebackenen Monster um den halben Erdball, der Hexe hinterher, damit diese den Fluch wieder rückgängig macht. Dabei treffen sie auf jede Menge echte Ungeheuer: Vampire, Riesenechsen und schwäbische Pauschaltouristen. Sogar auf dracula höchstpersönlich, der mit seinem unwiderstehlichem Charme Mama Emma verführen will. Tja, niemand hat behauptet, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: