CreativeRabbit

Archive for September 2013

Rückblick September 2013

Posted by CreativeRabbit - Montag, 30. September 2013

gelesen: endlich ein neues Buch angefangen („Tiere„)

gehört: wieder die gleichen Radiosender wie immer

gesehen: Den Hobbit mit meinen Eltern, Don Blech und der goldene Junker (Augsburger Puppenkiste) mit dem Zwerg

getrunken: leckersten Café au Lait mit dem Liebsten bei unserem Frühstücksdate

gegessen: den ersten Lebkuchen

gekocht: Möhrensuppe

gebacken: Franzbrötchen, sicher nicht zum letzten mal

gekauft: Geburtstagsgeschenke für den Zwerg

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: auch wieder nur mit dem Handy

geschenkt: beide Kinder haben eine Schultüte voll Leckereien und Kleinigkeiten bekommen (eine kleiner, eine riesig)

gespielt: Ingress

gefreut: dass die Kinder sich gut an Schule und KiGa gewöhnen und ich endlich etwas Zeit finde, hier klar Schiff zu machen

geärgert: ich hab es wieder nicht geschafft, meine Post zu beantworten; und jemand mir sehr Wichtiges hat sich bei mir derb daneben benommen, das hängt mir sehr nach

gesorgt: das Hundetier ist wirklich, wirklich krank

gefeiert: mit dem Liebsten bei einem Frühstücksdate im Café die Tatsache, dass wir nun wieder die Möglichkeit haben, sowas ganz allein zu zweit zu machen ❤

Posted in Backen, Bücher, Dies & Das, Familie, Filme, Kindergarten, Schule, Viechereien, Wehwehchen | Leave a Comment »

Herbstfest

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 29. September 2013

Gestern waren wir auf dem Herbstfest unseres ehemaligen Biokistenlieferanten. Endlich passte es mal wieder, weil es nicht am Sonntag war. In den letzten Jahren fiel es immer zusammen mit dem Erntedankfest unseres Kindergartens/der Kirche.

Herrlichstes Wetter, also haben wir uns noch lieber gemacht. Kurz bevor wir da waren, schlief das kleine Mädchen natürlich ein. Also sind wir nochmal eine halbe Stunde zum Ingress spielen durch die wunderschöne Gegend um Bornheim gefahren, danach war sie dann wach. Und gut gelaunt!

Das Fest war wieder schön organisiert. Es gab reichlich Verpflegung für das leibliche Wohl, oft auch recht günstig. Für Kinder-Beschäftigung war auch gesorgt. Eine Gemüsekistenrutsche, Sandkiste, Strohhüpfburgen für kleine und größere Kinder, Treckerrundfahrten, Stockbrotgrillen, Kinderschminken etc. Und bis auf das Stockbrotgrillen (wie jedes andere Essen auch) alles kostenlos.

Zwischendurch erwischte ich mich, wie ich öfter mal dachte „man ist das schön hier“… Und ich musste immer lachen, wenn ich in meiner Nähe jemanden genau das aussprechen hörte. Passierte nicht nur ein mal!

Für die Erwachsenen gab es auch Führungen zu bestimmten Thema, Vorführungen, eine Ausstellung zum Thema Kohl, der Hofladen war geöffnet…

Wir rechneten damit, uns vielleicht eine Stunde bis eineinhalb dort aufzuhalten. Letztendlich waren es 4 Stunden komplett ohne Langeweile. Wir haben frisch gepressten Apfelsaft getrunken, Kuchen und Stockbrot gegessen, die Kinder sind in Gemüsekisten gerutscht und haben sich auf der Strohhüpfburg ausgetobt, wir sind durch den riesigen Garten geschlendert und haben uns angesehen, wie das Gemüse und Obst angebaut wird/wächst (es war netterweise alles beschildert, jedes Gemüse hab ich auch nicht erkannt), die Jungs sind eine Runde auf dem Trecker(anhänger) mitgefahren und wir hatten alle unseren Spaß. Gegen Ende wurde die Kleine Quengelig, aber sie war bis dahin ja nun wirklich ununterbrochen auf den Beinen.

Ein richtig schöner Tag, an dessen Ende wir 2 völlig verdreckte, nach Lagerfeuer stinkende, aber glückliche Kinder in die Badewanne gesteckt haben 🙂

Posted in Ausflüge, Biokisten, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

NadN und ausgelesen: Kochbuch des Todes

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 24. September 2013

Neu auf dem Nachttisch und natürlich direkt ausgelesen:

Das NichtLustig Kochbuch des Todes von Joscha Sauer.

Ich gebe zu, ich war überrascht. Ich hab ein Comic-Buch erwartet. Ich bekam: ein Comic-Buch mit Rezepten. Also, wenn ich das richtig beurteile, mit brauchbaren Rezepten. Bei manchen Rezepten hab ich die Nase gerümpft, aber bei manchen dachte ich, das könnte man vielleicht sogar mal nachkochen. Vielleicht ein bißchen abgewandelt oderso. Wer weiß, vielleicht versuch ich das ja irgendwann mal? 🙂

Posted in Bücher, Kochen | Leave a Comment »

Lieblingsbild Nr. 65

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 22. September 2013

 

Ein Seehund in der Seehundstation Friedrichskoog, Juni 2013.

Posted in Ausflüge, Lieblingsbilder, Viechereien | Leave a Comment »

Traumhaft

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 18. September 2013

schöne Natur

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

NadN: Tiere

Posted by CreativeRabbit - Montag, 16. September 2013

Neu auf dem Nachttisch:

Tiere von Simon Beckett

Posted in Bücher | 3 Comments »

Immernoch krank

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 15. September 2013

Das Hundetier ist immernoch krank. Nach der Zahn-OP wurde alles besser, aber nicht richtig toll. Wir waren im Urlaub bei meinen Eltern, mal war es gut, mal nicht. Aber immer irgendwie anders. Er schnodderte und röchelte weiterhin, mal mehr, mal weniger. Mal war er absolut gut drauf, mal hatte man das Gefühl, er sei traurig. Oder dass er Bauchweh hat. Alles sehr diffus. Aber nicht so, dass ich nun ganz dringend zum Tierarzt wollte.

Die letzten Tage wurde das anders. Ich hatte das Gefühl, ihm geht es immer schlechter. Einmal hatte er definitiv Schmerzen, da wirkte ein Schmerzmittel, was wir mal bekamen, wunder. Zwischendurch war er total super drauf. Vor 2 Tagen hat er dann gar nichts gefressen. Und er hat(te) Durchfall.

Gestern wollte der Liebste mit ihm zum Tiararzt und stand vor verschlossener Tür. Also wollte ich Anfang der Woche gehen.

Heute Morgen, als wir alle langsam aufstanden, kam der Hund an, stolperte über irgendwas und kippte einfach um. Das war für mich der Zeitpunkt für tierärztlichen Notdienst. Der Liebste rief unseren Tierarzt an, der heute aber unterwegs war und uns an Kollegen verwies. Dort fuhr er dann mit dem Hund hin.

Offensichtlich hat der arme Kerl massive Bauchschmerzen und bekam etwas dagegen. zusätzlich noch ein Antibiotikum, weil er offenbar einen Infekt hat. (Wir alle wissen doch, was es heißt, wenn Ärzte von einem „Infekt“ sprechen. Sie haben keine Ahnung was man/das Tier hat. Grmpf.) Die Lymphknoten am Hals sind wohl recht dick. Ist ja aber auch kein Wunder, wenn man inzwischen seit 3 Monaten ’ne triefende Nase hat. Immerhin die Lunge ist frei. Eine Paste für den Darm gab es auch noch. Unser TA soll nun doch mal ein Blutbild machen die Tage. Und ggf. Röntgen. Was auch immer. Vielleicht ist es was mit der Leber.

Das war jetzt der 4. TA-Besuch mit den Symptomen. Die erste Ärztin sagte, sie könne ihn nur untersuchen, wenn das Röcheln zu hören sei. Unser TA sagte, das käme von den Zähnen und sei eine Entzündung, daraufhin folgten Antibiotika und die Zahn-OP (die ich als 3. Besuch ansehe). Nun das heute, und wieder ’ne andere Aussage.

Mir tut der Hund inzwischen echt leid, man sieht wirklich, dass es ihm nicht gut geht. Und ich bin genervt, dass nicht rausgefunden wird, was er hat.

Dass er in einem Jahr so viel Gewicht verloren hat fand die Tirärztin heute jedenfalls auch komisch.

Man, ey!

Posted in Viechereien, Wehwehchen | 2 Comments »

Franzbrötchen

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 14. September 2013

Kennt ihr Franzbrötchen? Ich LIEBE dieses Gebäck! Irgendwer hat es mir mal vor Jahren in Hamburg gezeigt, seitdem bin ich verfallen. Eine Zeit lang gab es auch in Köln mal Franzbrötchen. Inzwischen allenfalls noch am Bahnhof oderso. Trotzdem wäre ich nie auf die Idee gekommen, selber Franzbrötchen zu backen. Ich dachte, das ist sehr kompliziert, und diesen bestimmten Teig kann ich eh nicht.

Vor ein paar Tagen geisterte die Idee, Franzbrötchen zu backen, durch meine Twitter-Timeline. Und ich las ein rezept und dachte „oh, normaler Hefeteig. Mal probieren!“. Meine neue Freizeit durch KiGa und Schule hab ich also direkt sinnvoll genutzt und nicht lange gefackelt. Wie so oft habe ich ein Rezept von Frau FrischeBrise nachgebacken, das ich direkt mal hierher übernehme, damit es mir nicht verloren geht.

Zutaten Teig:

  • 500g Mehl
  • 1 Tüte Trockenhefe bzw bei mir 1/2 Würfel frische Hefe
  • 70g Butter
  • 100g Zucker
  • 250ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz

Zutaten Füllung:

  • 75g Butter (original 100g)
  • 100g Zucker
  • 1EL Zimt (wenn man mag auch gerne mehr!)

Zubereitung:

(Da ich frische Hefe genommen hab bin ich etwas anders vorgegangen, als im Originalrezept, ich schreib euch meine Variante auf.)

  • Hefe mit etwas Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und etwas gehen lassen
  • Hefemilch mit Mehl, Zucker, weicher Butter und Salz zu einem Teig kneten
  • Teig (ggf an einem warmen Ort) ca. 45 Min gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat
  • den Teig nochmal durchkneten und zu einem großen Rechteck ausrollen
  • Butter zerlassen, mit Zucker und Zimt zerlassen, und mit einem Pinsel auf dem Teig verteilen
  • den Teig zu einer langen Rolle aufrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 12 ca. 5cm große Teile schneiden
  • Teilchen mit einem Kochlöffelstiel in der Mitte eindrücken
  • mit Backpapier bei 180°C Umluft ca. 15-20 Minuten backen

Meine sahen so aus und waren oberlecker:

 

Posted in Backen | 1 Comment »

12 von 12 – September 2013

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 12. September 2013

Hallihallo, herzlich willkommen zu meinen 12 wirklich total unspektakulären Fotos von heute!

07:30, eeeeeendlich mal in die Pötte kommen!

 

Essen und Trinken in der Schultasche verstauen.

 

Nur schnell 5 Sachen holen (hat wirklich geklappt!).

 

Für mich ein Franzbrötchen zum Frühstück.

 

2 Ladungen Wäsche wegfalten und verräumen, noch eine auf die Leine bringen.

 

Das erste mal nach langer, langer Zeit: einen kindfreien Vormittag haben und für eine Dusche nutzen. (Wenn es im Haus nur wärmer gewesen wär…!)

 

Heute hau ich mal in die Vollen, nachdem ich morgens mit Halsweh und dichter Nase aufwachte.

 

Das kleine Mädchen ist nach gut 3 Stunden Kindergarten natürlich am Verhungern und muss erstmal sein Frühstück aufessen.

 

In der Mittagspause Arztrechnungen bezahlen…

 

und seit Ewigkeiten mal wieder Spaghetti mit Pesto essen.

 

Als das kleine Mädchen endlich ausgeschlafen hat holen wir den Zwerg von der Schule ab.

 

Mit der Minihexe ein Buch anschauen.

 

Jetzt müssen wir noch ein Weilchen warten, bis der Papa nach Hause kommt. Dann gibt es Abendbrot und danach Sandmännchen, dann verschwinden die Kinder im Bett. Danach werden der Liebste und ich es uns (mit einem heißen Kakao?) auf dem Sofa gemütlich machen und vermutlich unserem Ruf als Serienjunkies gerecht werden 🙂

Wer sonst noch mitgemacht hat findet ihr wie immer hier.

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Einschulung

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 11. September 2013

Huch, jetzt ist es schon wieder eine Woche her, dass der Zwerg am 5.9.13 eingeschult wurde, aber vorenthalten wollte ich euch den Tag nun doch nicht 🙂

Am Vorabend kamen meine Eltern, weil es am Einschulungstag früüüühhhh los ging. Wir mussten alle um 6 aufstehen, damit wir pünktlich um 8 in der Kirche waren. zum Glück gab es da ganz unerwartet Parkplätze.

Es gab dann einen etwa halbstündigen ökumenischen Gottesdienst, der sehr fröhlich war und die i-Dötzchen toll einband. (Das kleine Mädchen sass neben uns und forderte dauernd „mehr Lied!“)

Danach sind wir zur Schule gefahren. Dort waren dann deutlich mehr Leute, und es gab eine Feuer für die Schulneulinge. Die Schulleiterin sprach ein paar Worte und von einer 1. und 2. Klasse wurde etwas aufgeführt. Danach wurden die Klassenlehrer vorgestellt und alle Kinder sollten zu ihren Lehrern laufen. Zusammen ging es dann in die 1. Unterrichtsstunde, natürlich ohne Eltern.

Während der kleinen Vorführungen kam noch meine Schwägerin mit meinen Neffen dazu, und während die Schulkinder im Unterricht waren konnten wir uns bei einer Tasse Kaffee über die Schule, den Förderverein, die OGTS und natürlich mit den anderen Eltern austauschen.

Das ganze fand bei herrlichstem Sommerwetter statt, das war richtig schön. Nachmittags fast schon zu heiß!

Nach dem Unterricht sind wir alle zusammen zu uns nach Hause gefahren, wo schon mein Bruder wartete. Der Zwerg packte seine Schultüte aus (und wieder ein 😉 ) und bewunderte seine Geschenke. Wir sind dann relativ zügig zum Italiener aufgebrochen. (Leider ist das Lokal nicht mehr so toll wie früher…)

Danach hieß es im Garten chillen. Nicht einfach mit 4 quirligen kleinen Kindern, aber bei dem Wetter doch die beste Lösung 🙂 Nachmittags gab es noch ein großes Kuchenbuffet, zu dem auch der beste Freund vom Zwerg samt seiner Mama kam.

Den Kuchen hatten wir Erwachsenen für uns allein, die 5 Kids waren so mit toben und spielen beschäftigt, dass keine Zeit fürs Essen blieb.

Abends haben wir wirklich glückliche und erschöpfte Kinder ins Bett gesteckt und ich glaube, der Knirps hatte einen tollen Tag!

Posted in Schule, Zwerg | Leave a Comment »