CreativeRabbit

Archive for Oktober 2013

Neue Legos (20)

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 26. Oktober 2013

Nochmal 3 Figuren aus Serie 11:

Schweißer, Barbar und Kletterer

Advertisements

Posted in Dies & Das | Leave a Comment »

Der erste Wackelzahn

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 23. Oktober 2013

Der Zwerg hat mir heute eeeeeeeeendlich seinen allerersten Wackelzahn präsentiert! Mit 7 Jahren und 15 Tagen. Hui.

Es ist auch genau der Zahn, von dem er mir schon seit Monaten erzählt, er würde wackeln. An dem ich immer wieder wackeln sollte, ob man es fühlen kann. Und nie konnte man was fühlen. Nun wackelt er also, und zwar nicht wenig. 🙂

Posted in Zähne, Zwerg | Leave a Comment »

Ausgelesen: Der schwarze Hexenmeister

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 19. Oktober 2013

Puh! Nach 6 Wochen hab ich endlich „Der schwarze Hexenmeister“ aus der Flamel-Reihe von Michael Scott ausgelesen. Nein, nicht weil es mir nicht gefallen hätte. Im Gegenteil. Ich mag die Serie sehr und freue mich schon auf das nächste (ich glaube letzte) Buch. Es fehlte mal wieder die Zeit, meistens. Manchmal auch die Motivation. Oft fehlte mir einfach ausreichend Schlaf… Naja, wie immer halt. 😉

Hier für Euch der Klappentext:

Sophie wusste nicht mehr, was sie glauben sollte. Josh hatte sich von Anfang an geweigert, den Flamels zu vertrauen. Vielleicht hatte er recht gehabt. Vielleicht war die Entscheidung, mit Dee zu gehen, die richtige gewesen. Der Gedanke, der ihr plötzlich kam, jagte ihr einen Schauer über den Rücken: Was, wenn sie in diesem jahrhundertealten Krieg auf der falschen Seite stand?

Die Zwillinge wurden getrennt – ganz wie die uralte Prophezeiung es vorhergesagt hat – und das Ende der Welt ist nah. Sophie ist völlig verzweifelt, dass ihr Bruder Josh sich endgültig auf due Seite des dunklen Magiers Dee geschlagen hat. Und immer mehr scheint sich zu verwischen, was gut und böse ist, was richtig oder falsch.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Käsekuchen

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 18. Oktober 2013

Ich hatte schon laaaaaaaaange mal wieder Schmacht auf Käsekuchen. Irgendwie fiel mir auf, dass ich noch nie selbst welchen gebacken habe. Und da erwies sich der Zwergengeburtstag als gute Gelegenheit. Ich habe mich ein bißchen durchs Netz gewühlt und aus ein paar Rezepten mein eigenes zusammengestellt, und, das kann ich vorweg sagen, es war toll! Ich habe einen Käsekuchen ohne Boden/Rand, dafür mit Obst gebacken.

Zutaten:

  • 150g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6EL Gries
  • 500g Magerquark
  • 500g Frischkäse
  • 1 Prise Salz
  • ca. 300-400g Dosenpfirsiche (ich hatte nur 200g, das darf gerne deutlich mehr sein!)
  • etwas Mehl für das Obst

Zubereitung:

  • eine große (!) Schüssel bereit stellen
  • Ofen vorheizen, Umluft 180°
  • Springform fetten
  • Pfirsiche gut abtropfen lassen
  • Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer gut verrühren
  • die Eier nach und nach unterrühren
  • dann Grieseinrieseln lassen
  • Quark und Frischkäse dazugeben und gut verrühren
  • die Pfirsiche in Stückchen schneiden und mit etwas Mehl vermengen, damit sie nicht so glitschig sind, dann unter die Quarkmasse heben
  • Quarkmasse in die Springform geben und ca. 50 Min backen
  • erst ganz abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und HHHMMMMMM! 😉

Posted in Backen | Leave a Comment »

Büsumbilder 2

Posted by CreativeRabbit - Montag, 14. Oktober 2013

Eeeeeeeendlich mal ein zweiter Schwung Urlaubsfotos, bevor sie völlig verjährt sind 😉

Nachdem wir den Vortag mit einem Schwimmbadbesuch (und dann einem Mädchen mit Durchfall, weil sie zu viel Salzwasser schluckte…) und einem kleinen Stadtbummel verbrachten, haben wir uns am 4.6. auf einen Ausflug gewagt.

Wir haben das Auto vollgeladen mit unterschiedlichsten Klamotten (für jede Wetterlage etwas) und Proviant, und haben uns auf den Weg zur Seehundaufzuchtstation Friedrichskoog gemacht. Solltet Ihr mal dort oben Urlaub machen kann ich Euch einen Besuch nur wärmstens empfehlen!

Unterwegs konnte ich nicht an diesen wundervollen Rapsfeldern vorbei, ohne anzuhalten.

 

In der Seehundstation steht ein Turm, den man besteigen kann. Von dort hat man nicht nur eine tolle Sicht, im Inneren findet man auch viele Infos. Der Liebste und der Zwerg sind mit meiner Kamera hoch, das kleine Mädchen und ich blieben lieber unten.

 

 

Guten Blick auf die Seehunde hatte man aber auch vom Beckenrand…

 

und auch von unten drunter.

 

 

 

Wir hatten Glück, dass wir (ungeplant) zur Fütterungszeit kamen, also quetschten wir uns zusammen mit den Schülern aus 2 Klassen auf Klassenfahrt zusammen auf die Tribühne und lauschten den Pflegern. Und fotografieren konnte ich von da auch toll. (Nach der Fütterung verschwanden die Schulklassen wieder, und ganz ehrlich, danach war es dann viel toller weil ruhiger…)

 

 

 

Eins der Tiere hieß wie ich mit Vormanem. Das war immer etwas irritierend, wenn es von den Pflegern angesprochen wurde 😉

 

 

Auf dem Heimweg haben wir noch einen kurzen Halt am Hafen von Waderort gemacht und uns noch ein bißchen Wind um die Ohren pusten lassen. Und wir haben den Kindern gezeigt, dass die Schafe dort einfach auf dem Deich grasen und vor einem weglaufen 😉

 

 

Posted in Ausflüge, Familie, Lieblingsbilder, Viechereien | Leave a Comment »

12 von 12 – Oktober 2013

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 12. Oktober 2013

Der heutige 12. Oktober steht ganz im Zeichen des Kindergeburtstags!

Zuerst mal durfte ich mich ein bißchen ausschlafen und dann noch ein ganzes Weilchen im Bett liegen. Endlich mal aufstehen!

Dann habe ich mir, lacht nicht, eine Wecker gestellt. Um den Ofen für die Pommes heute am späten Nachmittag rechtzeitig anzustellen. Irgendwie verpeile ich das beim Kindergeburtstag immer, dass zum einen der Ofen vorheizen muss, und die fritten zum anderen auch deutlich länger als 15 Minuten brauchen. Deshalb sorge ich diesmal vor!

Dann erstmal frühstücken. Mit Schmerztablette, weil ich seit 2 Wochen oft, seit ein paar Tagen permanentes Klammerkopfweh habe. Als ob doppelt so viel zeug in meinem Kopf ist wie reinpasst. Kann ich heute nicht gebrauchen.

Danach den Liebsten direkt zur Entfernung der Krümel und sonstigen Drecks animiert 😉

Der Liebste und der Zwerg gehen einkaufen, derweil erledige ich den Rest Haushalt und bereite schonmal die Schokoküsschen vor.

Und den Geburtstagskuchen!

 

Und ich hab Unmengen Luftballons aufgepumpt. (Das Zuknoten war am Schlimmsten…)

 

Bereit, die Gäste können kommen.

 

Nach der Kuchenschlacht musste erstmal der Besen ran.

 

Die Jungs haben sich überreden lassen, ein bißchen zu basteln. Kürbisse, Gespenster und Fledermäuse.

 

Die Minihexe bekam auch ein Geschenk. Ein rosanes Einhorn mit Glitzerhaaren! 😉

 

Und hier ist die „Ausbeute“ vom Zwerg. Wirklich schöne Sachen dabei. 🙂

 

Jetzt sind wir ECHT froh, dass alle Gäste weg sind, ein Kind haben wir eine halbe Stunde früher mit Fieber abholen lassen. Jetzt schnell schnell die Kinder ins Bett und den wohlverdienten Feierabend auf dem Sofa genießen!

 

Wer noch alles mitgemacht hat könnt ihr wie immer hier sehen.

Posted in Lieblingsbilder, Zwerg | 2 Comments »

Mondkekse

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 10. Oktober 2013

Vor kurzem hab ich beim Stöbern ein Rezept für Mondkekse gefunden. Ich dachte mir, damit kann man die Apfelschwemme etwas bekämpfen. (Letztlich hab ich nichtmal 2 kleine Äpfel gebraucht, aber egal 😉 )

Ich schreib das Rezept auch mal für Euch und mich auf:

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • ca. 2-3 Äpfel, je nach Dicke der Spalten

Zubereitung:

  • Zuerst einfach alle Zutaten für den Teig vermischen und einen schönen Mürbeteig kneten. Die Butter sollte nicht zu warm sein!
  • Den Teig dann nochmal für eine halbe Stunde kalt stellen.
  • Kurz bevor man anfangen möchte schält man 1-2 Äpfel und schneidet sie in dünne Spalten. (Ich glaube, meine waren etwas zu dünn…)
  • Den kalten Teig rollt man auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn, aber nicht zu dünn, aus.
  • Mit einem Trinkglas o. ä. Kreise ausstechen, eine Apfelspalte drauflegen, Teig umklappen und am Rand festdrücken.
  • Das macht man so lange, bis kein Teig mehr da ist.
  • Die Kekse kommen aufs Backblech, Backpapier drunter!
  • Vor dem Backen noch 3 kleine Schnitte in die Kekse machen.
  • Die Kekse kommen bei ca. 190°C in den vorgeheizten Backofen, für ca. 15-25 Min, das muss man ein bißchen kucken, damit sie nicht zu dunkel werden.

Und so sehn sie dann aus:

Wie sie schmecken? Probiert es doch einfach aus! Wir fanden sie total lecker. Feiner Plätzchenteig mit Apfelmusfüllung. 🙂

Posted in Backen | Leave a Comment »

SIEBEN!

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 8. Oktober 2013

Heute war der 7. Geburtstag des Zwergleins!

Natürlich gab es einen Geburtstagstisch:

Wir sind extra alle etwas früher aufgestanden, damit der kleine große Mann noch in Ruhe seine Geschenke auspacken konnte. Die Hälfte und einen Muffin hat er geschafft, dann ging es ab zur Schule.

Nachmittags hab ich erst ihn abgeholt, dann das Töchterchen, dann den Liebsten, und dann sind wir zusammen in die neue Eisdiele um die Ecke gegangen.

Daheim wurden die restlichen Geschenke ausgepackt, zum Abendessen gab es den Schoko-Geburtstagskuchen und dann ging es auch schon ab ins Bett.

Wow, ein rasanter Tag!

Kindergeburtstag gibt es natürlich auch, aber erst am Samstag.

 

Happy Birthday, mein Großer! Wir lieben Dich!

Posted in Familie, Zwerg | Leave a Comment »

Geburtstagswaffelbecherkuchen

Posted by CreativeRabbit - Montag, 7. Oktober 2013

Soooo, nun bin ich auch endlich auf den Waffelbecherkuchen-Zug aufgesprungen. Der Zwerg wird morgen 7, da mussten handliche Küchlein her, um sie in der Klasse zu verteilen. Also dachte ich, die Waffelbecherkuchen sind klein UND mal was anderes. In nicht-Blogger-Kreisen sind die glaub ich nicht so bekannt 😉

Ich habe mein normales Muffin-Rezept verwendet, die halbe Teigmenge. Dann war ich ganz tricky 😉 und hab mir von einem Gefrierbeutel eine Ecke abgeschnitten, eine Deko-Spritztülle da reingesteckt, den Teig in den Gefrierbeutel und fertig war der selfmade-Spritzbeutel. Ging viel besser als mit Teelöffeln zu hantieren!

Ich hab die Becherchen vielleicht minimal zu voll gemacht, oder der Teig ging zu gut hoch, denn sie waren nur zu 3/4 voll. Aber eigentlich ist das gar nicht schlimm.

Als sie abgekühlt waren hab ich sie mit Zitronenzuckerguss bestrichen und in „Ritterperlen“ getunkt. Und tadaaaa, so sehen sie aus:

 

Die Perlen haften so richtig schön dran, ich denke, das geht besser als mit klassischen Streuseln. (Die Streusel, die wir haben, sind auch reichlich rosa-lastig…)

Die Teigmenge hat für 24 Waffelbecher und 4 kleine Muffins gereicht.

Donnerstag darf ich dann wieder ran, nochmal Waffelbecherkuchen für die Feier in der Nachmittagsbetreuung am Freitag.

Posted in Backen, Zähne | 3 Comments »

Mein 5. Oktober 2013

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 5. Oktober 2013

Es ist wieder der 5. des Monats, das heißt also Zeit für Frau Brüllens Tagebuchbloggen.

Der Tag begann mit einem klingelnden Wecker um 8 Uhr. geschlafen hab ich eher… reden wir nicht drüber.

Wecker am Samstag, weil der Zwerg heute ausnahmsweise Schule hatte. Wie ließen uns ordentlich Zeit beim Aufstehen, die Kinder mussten wir wecken. Der Liebste holte Brötchen und um kurz nach 9 frühstückten wir dann endlich.

Das kleine Mädchen aß wie ein Spatz. Kein Wunder nach einem Tag mit 40° Fieber. Heute morgen war sie aber immerhin fieberfrei. Allerdings total geschafft, das merkt man ihr den ganzen Tag an.

Nach dem Frühstück haben wir schnell Wickelsachen und was zu Trinken in einen Rucksack gepackt und sind los zur Schule. Dort war heute Tag der offenen Tür für die Schulneulinge 2014. Es fanden 2 Unterrichtsstunden statt, in die reingeschnuppert werden konnte. In der OGTS gab es Kaffee, wir trafen andere Eltern und konnten eine Runde schnacken.

Danach haben wir schnell unseren Wochenendeinkauf erledigt und sind fix wieder heimgedüst. Die Minihexe war hundemüde, inzwischen war es auch schon deutlich nach 12.

Sie ist dann direkt ins Bett. Ich hab mich um den Haushalt gekümmert. Spülmaschine angestellt, Abwasch, Ofenkartoffeln und -möhren fürs Abendessen (dazu gibt es Hamburger) geschnibbelt und mariniert, 1 Ladung Wäsche aus dem Trockner geholt, eine von der Leine, eine neue gewaschen.

Danach haben wir mit dem Zwerg 2 Folgen der kleine Ritter Trenk geschaut, nebenher die Werbung durchgeblättert und danach dann Lego gebaut.

Inzwischen war es 15:30 und wir haben die Minihexe geweckt, die Wäsche in den Trockner gesteckt und ein Ministückchen Kuchen gegessen.

Zwischendurch immer etwas Haushalt. Trockenes Geschirr weggeräumt, SpüMa ausräumen, Wäsche falten, eins der Kinderbetten frisch beziehen undso. Hier und da ein bißchen. Und der Liebste und ich denken immernoch über Geburtstagsgeschenke für den Zwerg nach (noch 3x schlafen!).

Irgendwann heize ich den Backofen vor und es geht an die Zubereitung des Abendessens. Für die Beilagen bin ich zuständig, das Burgerfleisch übernimmt der Liebste.

Das Essen hat uns ganz schön geschafft! Wir Großen haben jeder einen Burger geschafft, das war’s dann. Naja, nu haben wir halt Reste. Sogar noch 2 Burger tiefgefroren. Irgendwann mal. Lecker warern sie jedenfalls, und das Ofengemüse erst recht!

Nach dem Essen spielten wir noch ein wenig, der Zwerg in seinem Zimmer mit Autos, der Liebste und die Minihexe im Wohnzimmer mit Bausteinen und vorlesen. Gegen 19 Uhr gab es Sandmännchen, danach sind wir mit den Kindern nach oben gegangen und haben sie in ihre Betten gesteckt. Das hat mit Badezimmer, umziehen, vorlesen, noch ein bissl sitzen bleiben eine knappe Stunde gedauert.

Danach hab ich noch die Küche saubergemacht und das Spielzeug im Wohnzimmer aufgeräumt und jetzt haben der Liebste und ich zusammen auf dem Sofa ein Date mit unserem TV-Aufzeichnungs-Gerät und genießen unseren Feierabend. 🙂

Wer noch alles über seinen heutigen Tag schrieb könnt ihr hier finden.

Posted in Dies & Das, Schule | Leave a Comment »