CreativeRabbit

Archive for Februar 2014

März 2014

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 28. Februar 2014

Im März möchte ich:

  • lieben Besuch haben
  • mit den Kindern Kamelle sammeln
  • einen Ausflug machen (mindestens)
  • hofentlich die Freundin samt nicht mehr ganz so frischem Baby endlich treffen
  • meinen Aquajoggingkurs starten
  • wieder gesund werden
  • vielleicht etwas im Garten werkeln
  • den Neffengeburtstag mit der ganzen Familie feiern
  • mit Freundinnen frühstücken gehen
  • mein Leben mal etwas auf mich zukommen lassen

Posted in Ich | Leave a Comment »

Vormund-Hausbesuch

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 26. Februar 2014

Keine 2 Wochen vorm HPG-Termin der kleinen Hexe fiel ihrer Vormünderin ein, dass sie uns nun vor diesem Termin gerne noch daheim besuchen würde. Also gut. Ich hab sie irgendwie in meinen vollen Terminkalender geschoben. Sie musste sich halt damit abfinden, dass der Zwerg an dem Tag Besuch hatte, weil meine Freundin länger arbeiten musste. War aber okay so.

Sie brachte den Kindern wie immer etwas mit, diesmal Schokoküsse.

Dann unterhielten wir uns halt über die kleine Hexe, die sich derweil von sämtlichen Seiten zeigte: ruhig, kuschelig, fröhlig, krawallig, bockig, heulend, an mir oder dem Papa klebend…

Der Liebste kam auch dazu, wir wollten die Vormünderin nämlich vor dem HPG-Termin darüber informieren, dass wir gern die Vormundschaft für die Hexe übernehmen würden. Netterweise hat unsere Sachbearbeitrin vom Jugendamt das schon in ihrem Bericht erwähnt, sodass es keine Überraschung mehr war. Es kamen die üblichen Argumente wie „das kennen wir aber gar nicht, machen wir nie, naja wir sehen mal“. Sowas haut uns aber nicht um 😉

Wir haben dann eben noch von der kleinen Hexe erzählt, wie sie sich so macht, dass wir immer brav zum Augenarzt gehen, dass sie sprachlich riesen Sprünge gemacht hat, ich hab den U-Bericht kopiert und das Protokoll vom KiGa-Entwicklungsgespräch. Das Hexlein zeigte ihre Kreischkünste und tobte vor sich hin; hat deutlich gezeigt, wie anstrengend sie ist, aber eben auch, wie sehr sie an uns hängt. Alles gut. Die Vormünderin machte sich fleißig Notizen und versuchte immer wieder, mit ihr zu spielen, und nach 45 Minuten war auch schon wieder alles vorbei. 🙂 Wenn dann jetzt alles so weitergeht, wie wir uns das wünschen, war das ihr letzter Hausbesuch bei uns.

Posted in Entwicklung, Familie, Jugendamt & Co, MiniHexe | Leave a Comment »

Drei!

Posted by CreativeRabbit - Montag, 24. Februar 2014

Gestern wurde mein kleines Mädchen 3 Jahre alt! Und wir haben quasi das ganze Wochenende gefeiert 😉

(Meine Eltern kamen schon Freitatg, damit wir auf ein Konzert gehen konnten, Sonntag war dann die ganze Familie da.)

Der Geburtstagstisch sah erst so aus…

 

Dann wurde ausgepackt und es kamen noch mehr Geschenke dazu, sodass die „Ausbeute“ dann letztlich so aussieht: (ich schreib das mir hier so gerne auf, weil es uns bei der Ideensuche für sie unheimlich geholfen hat, nachschauen zu können, was der Große bekam…)

Von der Bruderfamilie bekam sie einen selbstgenähten Pullover und ein Würfelpuzzle, von meinen Schwiegereltern die Puppe, von meinen Eltern ein Playmobil-Puppenhaus. Der Rest ist folglich von uns: Klamöttchen für die andere Püppi, Steckblumen, kleine Tierchen, ein MyLittlePony, miniFillys und, nicht im Bild, das vom Bruder geerbte Laufrad.

Sie war ganz offensichtlich mit allem zufrieden und hatte einen tollen, anstrengenden Tag! 🙂 ❤

Posted in Entwicklung, Familie, MiniHexe | Leave a Comment »

Zahnlücke Nr. 3

Posted by CreativeRabbit - Montag, 17. Februar 2014

Vorgestern sah man noch nix, der Zwerg hatte auch nix gesagt, dass was wackelt. Gestern morgen sah es so aus, als sei er in den nächsten Sekunden raus… Beim vorletzten Bissen vom Abendbrot vorgstern fiel er dann endlich! 😉 (innterer Schneidezahn oben rechts)

Posted in Zähne, Zwerg | Leave a Comment »

NadN: Ein ganzes halbes Jahr

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 16. Februar 2014

Neu auf dem Nachttisch:

 

Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes (als eBook).

Posted in Bücher | 1 Comment »

jährlicher Hausbesuch vom Jugendamt

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 14. Februar 2014

Ein mal im Jahr kommt unsere Sachbearbeiterin vom Jugendamt uns zu Hause besuchen. Sonst war das immer irgendwann um Ostern rum, dieses Jahr schon im Januar. Auch, damit sie ihren Bericht wenigstens zum anstehenden HPG der MiniHexe fertig haben konnte, das HPG vom Zwerg war nämlich davor.

Sie kam uns also eines nachmittags (natürlich abgesprochen) besuchen und setzte sich als erstes mit den Kindern auf den Fußboden, um mit ihnen Lego zu spielen. Auch während des Gesprächs spielte sie immer mit den Kindern. Ich finde das sehr sympathisch und das macht die ganze Sache noch lockerer, als sie eh schon ist.

Da wie gesagt ein paar Tage vorher erst das HPG vom Zwerg stattfand und wir dort schon alles besprachen, drehte sich unser Gespräch beim Hausbesuch hauptsächlich um das kleine Mädchen.

Es ging um ihre Entwicklung, allgemein, sprachlich, um ihr Ankommen im Kindergarten, dass sie sich dort und bei uns in der Familie wohl fühlt etc.

Ich hab berichtet, was sie für sprachliche Fortschritte gemacht hat, und dass unser Kinderarzt momentan keinen Handlungsbedarf sieht, wir aber ein Auge drauf haben.

Über die Termine beim Augenarzt hab ich auch berichtet, alles paletti.

Wir haben ebenfalls drüber gesprochen, dass nun beide wirklich keine einfachen Kinder sind, und dass wir das aber alles sehr toll hinbekommen und wie scön sie es findet, dass wir da so viel Herzblut reinstecken.

Jaaaa… was war noch? Aus dem Kindergarten konnte ich gut berichten, da ich am Morgen des selben Tages erst das Entwicklungsgespräch hatte. Das war ganz praktisch.

Ansonsten hab ich noch erwähnt, dass wir für die Minihexe ebenfalls die Vormundschaft übernehmen möchten. Da hatten wir mit unserer SB schon mehrfach drüber gesprochen und sie war, wie auch schon beim Zwerg, von Anfang an dafür. Sie hat das auch direkt in ihe Notizen aufgenommen, damit es in ihrem Bericht steht und auch beim demnächst anstehenden HPG zur Sprache kommt. Eigentlich sollte das eine reine Formsache sein, zumal der Liebste ja „vom Fach“ ist. Wir sind mal gespannt, Mitte Februar wissen wir dann auch, was die andere Dame vom Jugendamt und die aktuelle Vormünderin davon halten. Aber es spricht einfach nichts dagegen. 🙂

Nach einer 3/4 Stunde war dann auch schon wieder alles vorbei.

Ich finde es echt gut, dass wir zu unserer SB so einen guten Draht haben, und auch, dass man sie gut erreichen kann. Wenn wir irgendwas haben schreiben wir kurz eine Mail und haben ganz schnell die Infos, die wir brauchen. Oder einen Gesprächstermin. Kann ich echt nur loben!

Posted in Entwicklung, Familie, Jugendamt & Co, MiniHexe, Zwerg | 3 Comments »

12 von 12 – Februar 2014

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 12. Februar 2014

Hallo! Auf geht’s! 🙂

Söhnchen zur Schule gebracht:

Immernoch drüber freuen:

Haushalt undso:

Lecker!

Meine Kinder können auch im Winter Dreck in der Badewanne 😉

Betten frisch bezogen:

Brief und Postkarte geschrieben:

Tollstes Wetter:

Post in den Briefkasten entlassen:

Söhnchen von der Schule abgeholt:

Im Schwimmbad:

Katze im Kinderbett gefunden:

 

Wer noch mitgemacht hat könnt ihr wie immer hier sehen!

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Lesefutter 2013

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 8. Februar 2014

Fast vergessen, meine für den Jahresanfang typische Liste, was ich im Vorjahr gelesen habe:

Januar

  • Ralph Ruthe: Cover nicht vergessen!
  • Simon Tofield: Simons Katze – Kätzchenchaos
  • E L James: Shades of Grey 3 – Befreite Lust

Februar

  • Angie Sage: Septimus Heap – Darke
  • David Safier: Happy Family

April

  • Simon Beckett: Verwesung
  • Joscha Sauer: Kochbuch des Todes
  • Dr. Josephine Chaos: Dann press doch selber, Frau Dokta!

Juni

  • Michael Scott: Der schwarze Hexenmeister (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel)
  • Simon Tofield: Simons Katze – Fütter mich!

Juli

  • Sophie Bassignac: Vielleicht ist es Liebe

September

  • Joscha Sauer: NichtLustig 5

November

  • Asterix bei den Pikten
  • Simon Beckett: Tiere

Sehr übersichtlich. Irgendwie ist bei mir grad die Leseluft raus.

Zum Vergleich, so war 2012.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

HPG Zwerg

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 6. Februar 2014

Oha, schon wieder so lange her, aber ich wollte es doch endlich mal aufschreiben.

Im Januar hatten wir wieder ein Hilfeplangespräch vom Zwerg. Eigentlich hätte es schon ungefähr im Oktober 2013 stattfinden sollen, aber nunja, die Ämter halt…

Für die Zwergmutter ist eine neue Sachbearbeiterin zuständig, die musste sich wohl erstmal einfinden undso, also dauerte das etwas.

Wir trafen uns also bei unserer Sachbearbeiterin und besprachen mit ihr noch kurz ein paar Ereignisse, bevor „die Neue“ 😉 kam.

Dann mussten wir ziemlich weit ausholen und quasi alles nochmal erzählen, weil sie die Akte zwar wenigstens überflogne hatte, aber wirklich vertraut schien sie uns nicht. Dadurch dauerte das ganze Gespräch ziemlich lange und war für mich ziemlich anstrengend. Aber es war okay. Unsere Sachbearbeiterin ist ja auch total up-to-date und stand uns oft genug zur Seite. Vo allem, als die neue SB einen Hausbesuch bei uns wollte, um den Zwerg kennenzulernen. Da sprang sie sofort ein, das möchte sie nicht, das sei ihr Bereich, da würde sie sich schon drum kümmern. Yeay! Was ich gerne mache ist, mit dem Zwerg mal ins Büro der neuen SB zu fahren, damit sie ihn kennenlernen kann. Müssen wir noch einen Termin aushandeln.

Ansonsten haben wir das vergangene Protokoll bemängelt, sowohl inhaltlich als auch, dass es ewig (sprich über 1 Jahr!) nicht geschrieben wurde. Wir hoffen nun, dass das neue Protokoll inklusive der Änderungen schneller kommt, mal sehen.

Wir haben einfach alles bsprochen, was den Zwerg so betrifft. Seine ersten Kindheitsjahre, Gesundheitsprobleme, Kindergarten, Schuleinstieg, Hobbies, Freunde undso. Für uns alles nichts Neues, aber es dauerte fast 2 Stunden.

Im Mittelpunkt stand für mich, dass wir alles tun, damit der Zwerg sich in der normalen Grundschule wohl fühlt und dort auch voran kommt, also auch, dass er bei Bedarf alle möglichen Hilfen bekommt. Bin mal gespannt, ob das umgesetzt wird.

Vom Psychiaterbesuch haben wir auch erzählt, aber das ist wohl wieder ein eigenes Thema für sich.

Wir haben dann noch einen Termin fürs nächste HPG im Oktober vereinbart. Und ich hab mir im Kalender ein paar Wochen vorher notiert, dass ich bei unserer SB nachfrage, ob der Termin auch stattfindet; als wir das letzte mal so früh einen Termin vereinbarten ging das nämlich gründlich schief… Bin gespannt 😉

Posted in Entwicklung, Jugendamt & Co, Zwerg | Leave a Comment »

Mein 5. Februar 2014

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 5. Februar 2014

Tagebuchbloggen. Heute mal als so eine Art Live-Ticker, auch wenn ich es nicht immer zeitnah schaffen werde 😉

06:32 Weckerklingeln, Halsschmerzen realisieren, nochmal umdrehen

06:50 ab ins Bad, ein bißchen Rumtrödeln ist erlaubt

07:10 den Zwerg wecken und ins Bad scheuchen, meine Medis nehmen, kurz die Timelines checken, anziehen

07:20 der Zwerg flitzt schon runter zum Liebsten, Minihexe wecken, wach werden lassen, anziehen

07:42 wir 3 verlassen warm angezogen, die Kids mit Frühstücksdosen versorgt, das Haus, bepackt mit Buggy und Schwimmtasche

08:02 ich verlasse den KiGa, Minihexe dort abgeliefert, Buggy nicht vergessen, Augenpflaster ist auch geklebt, weiterfahren zur Schule, zwischendurch den lila Himmel knipsen

08:20 Rückweg zum Auto, die eine Klassenlehrerin vom Zwerg fällt wieder länger aus (das 3. mal dieses Schuljahr), die andere springt ein, damit die Kinder nicht aufgeteilt werden müssen, hat aber nen Berg nicht-abbaubare Überstunden; ich unterhalte mich mit der Mama vom Zwergfreund und fahre dann fix wieder nach Hause

08:30 spannend, schnell in den Keller, schauen, ob die neue Waschmaschine getan hat, was sie sollte. Sie hat! Also eine riesen Ladung Handtücher etc in den Trockner packen.

08:40 Frühstück machen, aufs Sofa, den Rechner mal durchbooten, weil sich der Feedreader mal wieder aufgehängt hat, Twitter gelesen, kurz im IRC geschnackt, mit einem Freund über Threema geredet, diesen Artikel angefangen, Quizduell gespielt, die Spülmaschine eingeräumt, mich wieder angezogen

09:25 ich schwinge meinen Hintern wieder ins Auto, um einen Kofferraum voll aussortierter Kleinkindkleidung zur Kleiderkammer zu bringen, in der Hoffnung, dass ich einen Parkplatz bekomme, das Zeug nicht weit schleppen muss UND die Damen dort nicht finden, dass das alles nicht mehr brauchbar ist…

09:50 ich bin wieder daheim, alles wurde dankbar angenommen, das erste Teil wanderte direkt nach dem Auspacken in den Korb einer Kundin, was nicht geeignet ist wird für Bethel gesammelt; daheim mache ich mir erstmal einen Tee mit Honig; der Wind tat mir so in den Ohren weh, dass ich über meine Mütze noch die Kapuze vom Pulli zog; dann eine Runde Haushalt, danach mal sehen…

11:05 Das Telefon klingelt und ein Herzensmensch ist dran, ich mach es mir also ein Stündchen auf dem Sofa gemütlich 🙂

12:10 ich setze Nudeln auf und gehe dann mit ihnen wieder aufs Sofa, eine Folge Grey’s von letzter Woche kucken. Zwischendurch telefoniere ich kurz mit dem Liebsten.

14:15 ich flitze aus dem Haus, bepackt mit Essen und Trinken, holen den Zwerg von der Schule ab und düse mit ihm zum Schwimmunterricht

16:00 die letzte Kursstunde ist vorbei, nächste Woche geht es weiter; wir flitzen nach Hause, wo der Liebste und das Tochterkind schon warten, ein Freund kommt kurz zum Kabel crimpen vorbei

17:15 der Freund fährt wieder nach Hause, der Liebste und der Zwerg brechen auf zu den Pfadis (und einkaufen und zur Packstation), ich verschicke noch schnell die Einkaufsliste, dann versuche ich, mit der Kleinen was zu essen und bringe sie langsam ins Bett, früher als sonst

18:03 die kleine Dame schläft! Ich verteile saubere Wäsche, sammle schmutzige ein, bringe alles runter, versuche, Kleber aus dem Tochterpulli zu waschen, hole Wäsche aus dem Trockner, programmiere die WaMa für morgen, bringe Müll raus, putze das Gästebad, räume sauberes Geschirr weg, schnacke per Threema mit einem Freund (genaugenommen gebe ich wahnsinnig viel Stuss von mir!), warte auf die beiden Jungs, die heute sehr spät kommen

19:50 der Zwerg geht auch endlich ins Bett, ich kann das Bad fertig putzen, hab riesen Hunger, schreibe hier schnell weiter, erledige den Rest…

20:20 Der Liebste hat den Zwerg ins Bett gebracht und kommt endlich runter; wir machen uns Abendbrot und landen mit einem Film auf dem Sofa. Gegen 23 Uhr werden wir im Bett verschwinden, das war es dann also für heute 🙂

Posted in Dies & Das, Ich | Leave a Comment »