CreativeRabbit

Grad so

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 21. Dezember 2014

Ich glaub, Weihnachten kann kommen. Zumindest, was Essen angeht. Ich glaub, bis auf das, was wir vorher noch verbrauchen und nachholen müssen (Milch, Joghurt, Obst, Aufschnitt etc) sind wir ganz gut ausgestattet. Morgen werden wir nochmal Kaffee im Angebot fürs neue Maschinchen (so eine Müllschleuder, aber wir bekamen sie geschenkt, ich will sie mal ein bißchen ausprobieren) besorgen. Und Zutaten für ein Mitbringsel für Freunde. Ich hoffe, ich finde morgen Zeit, das auch zuzubereiten.

Und meine Eltern kommen morgen. Ich würde gern dann schon den Weihnachtsbaum aufstellen. Dann haben wir nämlich die Chance, uns Dienstag halbwegs in Ruhe mit den Freunden in Aachen zu treffen und es kann endlich mal etwas Weihnachtsstimmung aufkommen…

Der Liebste hat mich vor ein paar Tagen zum Hausarzt geschleift und kam auch mit. Ohne ihn wär es auch nicht gegangen, ich kann mich da nicht wirklich ausdrücken. Mich hat das sehr mitgenommen und nicht selten hatte ich das Gefühl, dass er zum einen ein vorformuliertes Programm „abspult“ und gewisse Formulierungen von mir hören wollte, zum anderen empfand ich manches als „Sie sind ja selbst Schuld“. Es war jedenfalls merkwürdig. Aber er kam wohl zu dem Schluss, dass freiverkäufliche Schlaftabletten nicht wirken werden und verschrieb mir ein Antidepressivum für abends, was einen sedieren soll, damit ich zumindest erstmal schlafen können sollte. Denn mal ehrlich, woher soll ich neue Kraft schöpfen, wenn ich weiterhin nur ca. 3 Std pro Nacht schlafe?

Am ersten Abend hat es mich ziemlich umgehauen, 1/2 Std nach Einnahme bin ich umgekippt und hab ein paar Stunden geschlafen. Aber auch nur bis 6 Uhr früh, dann war ich wieder „wach“ und den ganzen Tag sehr neben mir und matschig und schwummrig. Langsam wird es aber besser. Ich kippe nicht mehr sofort um und ich bin tagsüber wacher, ein Glück.

Ich bekam Blut abgenommen und es wurde ein EKG geschrieben, da die Werte unter dem Medikament überprüft werden müssen.

Nun muss ich halt mal abwarten, wie es wird…

Alleine mit mir sein ist grad furchtbar. Wenn ich abgelenkt bin ist es gut. Heute waren zwar alle hier, aber ich war vormittags trotzdem zu viel alleine mit mir und die Kinder drehten völlig frei, das war zusammen sehr anstrengend. Es gab irgendwann auch eine strenge Ansage von mir, dass es so nicht weitergeht, ich war doch ziemlich fies, aber es musste sein. Für heute hat es dann auch funktioniert, mal sehn, wie es wird.

Nu ist alles besuchsfertig, die Geschenke sind alle verpackt, ja… Natürlich könnte man noch ganz viel Zeug erledigen, aber ein bißchen Ruhe und Gemütlichkeit muss auch mal sein. Nachmittags haben wir Disneys Weihnachtsgeschichte gesehen, das war ganz gemütlich. Und nun sitzen der Liebste und ich vorm 1. Hobbit und naschen Lebkuchen und Tiramisu 🙂 Könnte schlimmer sein… (Aber nein, gut geht es mir nicht. Anders, ja, immer mal wieder. Undefinierbar.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: