CreativeRabbit

Mein 5. Januar 2015

Posted by CreativeRabbit - Montag, 5. Januar 2015

Mein erster Tagebuchtag im neuen Jahr startet erkältet. Erst dachte ich, es geht langsam wieder, aber noch während ich die Sprechstundenhilfe meiner HNO-Ärztin um einen Termin anbettelte war meine Stimme wieder weg. Also sehr erkältet. Der Liebste war da schon unterwegs zur Arbeit und ich hab die Kleine motiviert, sich mit mir auf den Weg zum KiGa zu machen. Vorher musste das Auto noch von einem Eispanzer befreit werden… Die Erzieherin begrüßte mich doch eher erschrocken, man sieht mir offensichtlich an, dass es mir nicht gut geht.

Ich bin kurz nach Hause, habe den Sohn eingesammelt und dann haben wir uns auf den Weg nach Köln zum Arzt gemacht. Zwischendrin telefonierte der Liebste mit einer Psychotherapieklinik (morgen nochmal, diese Privatversicherung macht alles kompliziert…). Die HNO-Ärztin schüttelte den Kopf, was aus einer Woche Falsch- bzw. Nichtbehandlung so wird und stellte mir 2 Rezepte aus. Ich war mit dem Zwerg noch ein paar Dinge erledigen und dann schnell beim goldenen M Mittag essen, bevor wir einkaufen und nach Hause sind. Ich hatte dann ’ne halbe Stunde auf dem Sofa, bevor ich zur Apotheke konnte. Dort zog man aufgrund der verordneten Medikamente auch die Luft an und meinte, das sei schon echt nicht mehr harmlos. Dummerweise muss einer von uns abends nochmal hin und alles abholen.

Danach gab es wieder ne halbe Stunde auf dem Sofa, diesmal mit Augen zu, bevor ich mich wieder auf den Weg zum KiGa machen musste. Immerhin kam die junge Dame heute lieb mit. Daheim musste erstmal der obligatorische Joghurt vernichtet werden, bevor sich die Kinder dran machen konnten, Bilder für unsere Sozialarbeiterin zu malen. Morgen ist das erste von zwei abschließenden Hilfeplangesprächen, der Zwerg sollmuss mit, und da dachten wir, sie könnten ja mal Abschiedsbilder malen. Inzwischen sind beide Kinder zufrieden nach oben abgedampft und spielen.

Ich warte auf den Liebsten, der jeden Moment eintrudeln dürfte, um ihn dann nochmal zur Apotheke zu schicken. Danach werden wir im Eiltempo mit den Kindern zu Abend essen und sie ins Bett stecken, damit ich endlich, endlich aufs Sofa komme, um mich auszuruhen. Ich bin total groggy! mehr als das wird hier heute Abend also nicht mehr passieren 😉

Wer noch alles über seinen Tag schreibt könnt ihr wie immer bei Frau Brüllen nachlesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: