CreativeRabbit

HPG Zwerg

Posted by CreativeRabbit - Montag, 19. Januar 2015

Am letzten Tag der Weihnachtsferien hatten wir wieder ein Hilfeplangespräch mit/über den Zwerg. Wir hatten diesen Termin gewählt, da die eine Sozialarbeiterin sich wünschte, ihn mal kennenzulernen, nachmittags mit ihren Terminen aber eher unflexibel war. Also musste der arme Zwerg seinen Ferientag opfern und sich stundenlang ziemlich sinnlos langweilen. Man merkte im Umgang der Sozialarbeiterin mit ihm irgendwie nicht, dass sie einen gleichaltrigen Sohn hat. Sie sprach eher wie mit einem 4- statt 8jährigen. Nunja.

Es sollte das abschließende HPG vor dem Wechsel zum neuen Jugendamt sein. Mal sehen, ob es auch dabei bleibt. Das neue JA muss ja nun die Zuständigkeit erst prüfen, warum auch immer. Dass wir nun in deren Gebiet wohnen, daran gibt es nichts zu rütteln. Aber Behörden, keine Ahnung. Wenn’s darum geht, für etwas Verantwortung übernehmen zu müssen wird ganz schnell geschaut, wie man das abwenden kann.

Die meisten Punkte haben wir ja nun schon beim Hausbesuch unserer Sozialarbeiterin im Dezember besprochen, darüber gab es auch einen Bericht.

Wir betonten nochmal, dass der Zwerg (aber auch die kleine Hexe) immer schwieriger werden. Dass er seine Schwester bewusst ärgert. Dinge tut, ihr weh tut, sie verletzt, „Um sie zu ärgern“, wie er sagt. Es ist fast nur noch anstrengend zu Hause mit den Kindern, und das ist nicht schön.

Wir haben auch von seinen Lernproblemen erzählt und anhand einer „Vorführung“ deutlich gemacht, wie wenig er vor allem in Mathe erfasst. Die Probleme wurden schnell deutlich. Anfang Februar haben wir endlich den Termin für den Rechenschwächetest.

Die wichtigste Aussage in dieser Situation war aber, dass wir nach dem JA-Wechsel dringend erhöhtes Pflegegeld beantragen sollten. Damit könnte man dann ggf jmd bezahlen, der sich um die Hausaufgaben mit dem Zwerg kümmert und ihn beim Lernen unterstützt. Irgendwie die Familie entlasten.

Und ansonsten sollten wir uns melden, wenn uns einfiele, wie man uns denn sonst helfen könnte. Nun sind wir ja schon in der „Behandlung“ beim Kinderpsychiater und erhalten da Beratung zur Erziehung. Auch wenn mir die irgendwie nicht so weiterhilft, auf Dauer bringt das alles hoffentlich irgendwann was. Jedenfalls denken wir, dass es nicht förderlich, wenn da noch mehr Köche am Brei rühren. Mal abwarten. Wenn uns irgendwas einfällt oder wir der Meinung sind, vor Ablauf eines Jahres ein HPG zu brauchen werden wir uns wieder melden, haben wir ausgemacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: