CreativeRabbit

Archive for September 2015

Gehört: Mara und der Feuerbringer

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 29. September 2015

Hu, da musste ich mich etwas beeilen. Ich hatte den Zeitumfang dieses (ausgeliehenen) Hörbuches unterschätzt, bzw ich dachte, ich sei schon weiter, und dann war die Ausleihdauer vorbei und es wurde gelöscht. Zum Glück hatte es niemand reserviert, sodass ich es direkt neu ausleihen und weiter hören konnte 🙂

Zuerst mal der „Klappentext“:

Maras Mutter umarmt in Flatterklamotten Bäume und hält sich für eine Hexe. Mara selber verliert sich immer wieder in verrückten Tagträumen, worüber sich alle in ihrer Klasse lustig machen. Alles verdammt peinlich! Und jetzt soll ausgerechnet sie die letzte Spákona, eine Seherin sein, die Dämonen und Halbgötter trifft? Normales Leben adé … Maras Welt gerät aus den Fugen als sie versucht, mit ihren neu entdeckten Fähigkeiten die drohende Gefahr durch den Halbgott Loki abzuwenden. Doch manchmal kommt Hilfe von ganz unterwarteter Seite …
Phantastisch, spannend und hinreißend witzig: Maras Kampf zwischen Sage und Wirklichkeit.

 

Ich hab das Hörbuch durch Zufall in der onleihe entdeckt. War vermutlich bei „zuletzt zurückgegeben“ zu finden. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich drauf aufmerksam wurde. Aber ich habe im vergangenen Jahr öfter von diesem Titel gehört.

Ich muss mich immernoch dran gewöhnen, ein Hörbuch zu hören, und mich dabei seeeehr konzentrieren. Aber in letzter Zeit komme ich eher dazu, als ein Buch zu lesen. Eigentlich gefällt es mir ganz gut. Vor allem die Möglichkeit, es per onleihe kostenlos zu streamen. (Manchmal hätte ich allerdings gerne einen offline-Modus, naja…) Ich kann nur noch nicht ganz sagen, ob ich alles mitbekomme. Vermutlich eher nicht.

Ich finde es sehr schade, dass es die Nachfolger dieses Buches nicht als Hörbücher gibt und würde auch den Film sehr gerne sehen, denn die Geschichte hat mir sehr gefallen. Nordische Mythologie, da kriegt man mich mit. Wenn man dann noch so einen genialen Sprecher wie Christoph Maria Herbst hat macht das ganze gleich noch 3x mehr Spaß! Die Geschichte war soooo lebendig und vielseitig, richtig toll!

 

Auch mit diesem Buch nehme ich an Daggis Buchchallenge teil und erledige (mangels anderer Ideen) Aufgabe 3: ein Buch mit einem überwiegend roten Cover.

Advertisements

Posted in Bücher, Hörbücher | 7 Comments »

Neue Legos (24)

Posted by CreativeRabbit - Montag, 21. September 2015

Letztens zogen 2 Simpsons-Minifiguren (aus der 2. Serie) bei uns ein:

Martin Prince und Hausmeister Willie

Posted in Dies & Das | Leave a Comment »

Tennisarm

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 19. September 2015

Mir tut der rechte Arm weh. Bewusst seit Ostern. Vermutlich schon ein kleines bißchen länger. Es war auch erst nicht sooo dramatisch. Es fiel mir auch erst wirklich auf, als noch irgendwas anderes weh tat. Irgendwas tut mir ja eigentlich immer weh, da achte ich schon gar nicht mehr so drauf. Aber wenn es an mehreren Stellen gleichzeitig weh tut fällt’s schon auf. Es liegt ja immernoch der Rheumaverdacht im Raum, irgendwoher müssen meine Schmerzen ja kommen. Aber die Ärzte tappen seit 15 Jahren im Dunklen. Die letzten Blutwerte ergaben auch „mit hoher Sicherheit keine rheumatische Arthritis“. Nunja.

Jedenfalls wurde es immer doller. Ich wachte nachts vor Schmerzen auf. Ich konnte nichtmal mehr ein leeres Glas hochheben. Das Tochterkind nicht festhalten. Alles war mit Schmerzen verbunden. Ich wollte gern zum Arzt, wusste aber nicht, zu welchem. Eben weil im Hinterkopf lauerte, dass bisher nie ein Arzt (weder Orthopäde noch Rheumatologe oder Hausarzt) rausfand, woher die Schmerzen kommen.

Ich hatte mir dann doch mal einen Termin beim Orthopäden, der auch rheumatisch fortgebildet ist, organisiert. Montags angerufen, für den Freitag derselben Woche den Termin bekommen. Glück gehabt!

Beim Arzt wurde ein ausführlicher Anamnesebogen ausgefüllt, die Arzthelferin fragte noch nach Ergänzungen. Der Doc selber sprach den Bogen dann mit mir durch und fragte noch mehr Sachen ab, bevor er sich meinem Problem widmete. Übrigens mein erster Anamnesebogen, bei dem ich nach einer Schwerbehinderung gefragt wurde.

Ich schilderte also meine Schmerzen und der Doc begann am Kopf mit seiner Untersuchung. Insgesamt wurde ich komplett untersucht, und nicht nur der Arm. Fand ich gut! Letztlich kam er zur Diagnose Tennisarm und zeigte mir physiotherapeutische Übungen, die ich machen soll. Dazu kamen dann Behandlungen mit Ultraschall/Strom und Kälte. Nach 3 Wochen hatte ich wieder einen Termin beim Doc, wo wir meine Blutwerte besprachen (alles tiptop bis auf den dauerhaft erhöhten Entzündungswert) und feststellten, dass es zwar schon besser, aber noch nicht gut ist. Da bekam ich dann noch eine Entlastungsmanschette verschrieben und seitdem wird es deutlich besser.

Jetzt habe ich noch ein paar Strom/Ultraschall/Kältesitzungen vor mir und noch einen Termin beim Doc erstmal. Bin mal gespannt, wie lange ich damit noch zu tun haben werde… Ich hätte allerdings bei der Dauer, die ich das schon habe, nicht gedacht, dass es doch so halbwegs schnell besser wird. Und vor allem: ohne Schmerzmittel. Ist halt nur zeitaufwendig, 2x in der Woche da hinzufahren. Kostet jedes mal mindestens 1,5 Stunden…

Posted in Ich, Wehwehchen | 3 Comments »

Schlafen, radeln, anziehen

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 15. September 2015

Die kleine Madame hat in den letzten Monaten einige Entwicklungen durchgemacht.

Seit genau Weihnachten 2014 konnte sie nicht mehr alleine schlafen. Einschlafbegleitung brauchte sie eh. Aber dann wurde sie jede einzelne Nacht wach. Anfangs ging es gar nicht anders, als dass sie mit zu uns ins Bett musste. Da schlief sie dann wenigstens weiter. Nach einigen Wochen konnten wir das etwas „lockern“. Sie konnte zwar unter gar keinen Umständen allein in ihrem Zimmer bleiben, musste aber nicht in unser Bett. Auf einer Matratze in unserem Zimmer schlafen stellte sie völlig zufrieden.

Rund um Ostern schlief sie dann mit Vorliebe bei ihrem Bruder im Zimmer. Am Wochenende direkt, unter der Woche wenn sie nachts aufwachte. Die Zeit war aber ziemlich anstrengend, weil immer jemand von uns aufstehen musste, jede Nacht. Also, die ganze Zeit seit Weihnachten. Die Nächte, an denen wir durchschliefen, kann man an einer Hand abzählen…

Im Sommer wurde es etwas besser. Ich habe versucht, sie mit Belohnungen zu bestechen, dass sie uns nachts nicht ruft. Manchmal klappt es. Dann schläft sie einfach weiter. Immerhin, es wird besser. Zwingend notwendig ist, dass ihre Zimmertür recht weit offen bleibt, aber das find ich okay. Aber es beschäftigt mich, dass sie sich so Sorgen macht. Manchmal geht es den ganzen Tag um „ich will nicht alleine in meinem Zimmer schlafen“. Leider schläft sie in Gesellschaft so schlecht ein. Deswegen schläft sie auch nicht mehr beim Zwerg.

Naja, im letzten Monat fing es langsam an, besser zu werden. Mal sehen, wann sie wieder ganz alleine schlafen kann.

 

Dann hat es irgendwann im Frühsommer bei ihr in Sachen anziehen Klick gemacht und sie kann das nun komplett alleine. Das schwierigste dabei ist es, die passenden Klamotten auszusuchen. Das kann uns Eltern schonmal den letzten Nerv kosten, wenn sie sich zum 27. mal umentscheidet, welches T-Shirt es denn jetzt bitteschön sein soll. Aber an so manchen Wochenendmorgenden stand plötzlich ein fertig richtig angezogenes kleines Mädchen vor unserem Bett. Das ist schon irgendwie cool. 🙂

 

Genauso wie radfahren lernen. Das hat sie auch „mal so eben“ in diesem Frühsommer getan. Ich weiß schon gar nicht mehr genau, wann. Wir haben mit der Bruderfamilie gegrillt, sie war schon fertig, holte sich ihr Rad aus der Garage und wollte jetzt bittesehr sofort radfahren. Meine Schwägerin hat sie dann 2x hin und hergeschoben am Gepäckträger und meinte dann „hol dir mal ’nen Helm und versuch es weiter“. Tja, und dann ist die kleine Madame aufgestiegen und losgefahren. Einfach so. Nur bremsen müssen wir immernoch üben 😉

Posted in Entwicklung, MiniHexe | Leave a Comment »

NadN: Mara und der Feuerbringer

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 13. September 2015

Neu auf dem Nachttisch:

Das Hörbuch „Mara und der Feuerbringer“ von Tommy Krappweis (über die Onleihe).

Posted in Bücher, Hörbücher | 1 Comment »

12 von 12 – September 2015

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 12. September 2015

Herzlich Willkommen zu meinen 12 September-Fotos!

Der Tag startete für einen Samstag recht früh. Erstmal das Wetter checken (stimmte absolut nicht…)

 

Ich bin dann mit den Kids zum Mutter-Kind-Frühstück vom Familienzentrum in unserem Kindergarten gegangen:

 

Draußen erste Vorbereitungen für den Kunstmarkt.

 

Nach dem Frühstück haben wir dann diese Tischlaternen gebastelt:

Ich war überrascht, wie selbständig die kleine Hexe schon bastelt. Toll!

Danach haben wir uns auf den Weg zum Kunstmarkt gemacht und verschiedene Höfe abgeklappert.

 

Unterwegs lustige Früchte an Bäumen…

 

Und lustige Gesellen am Wegesrand:

 

Kuriose Steingebilde:

 

Schöne Fußböden:

 

Blauer Himmel:

 

Und eine kleine Stärkung. Die vielen tollen Kunstwerke darf ich euch leider nicht zeigen…

 

Als der Himmel dann so aussah:

haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Es wurde auch ziemlich fix nass, als wir wieder daheim waren.

Nun lassen wir den Tag mit Ofeneierkuchen und einer Runde auf dem Sofa ausklingen.

Mehr Teilnehmer findet ihr hier!

Posted in Ausflüge, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Tuch angestrickt

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 11. September 2015

Endlich endlich endlich bin ich mit meinen Socken und der Mütze so weit fertig, dass ich mir den Traumgarnbobbel vornehmen konnte:

Das wird „das einfachste Dreieckstuch der Welt“ und ich bin zugegebenermaßen schon ein bißchen hibbelig auf den ersten Farbwechsel.

Posted in Stricken | 1 Comment »

Gehört: Phänomenale Erfindungen

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 10. September 2015

Per Onleihe hab ich mir Wissen macht Ah! Phänomenale Erfindungen ausgeliehen und gehört.

Der „Klappentext“ sieht so aus:

Gewohnt schwungvoll präsentieren Shary und Ralph Leckerbissen für Wissenshungrige. Diesmal führt das bekannte Moderatoren-Duo die größten Erfindungen aller Zeiten vor. Ob Dampflok, Kuckucksuhr oder Bügelfalte: Keine Errungenschaft bleibt unerwähnt. Wer hätte gedacht, dass Genie und WAh!nsinn oft so nAh! beieinanderliegen? Das Ah!-Erlebnis für Klugscheißer und alle, die es werden wollen, jetzt auch als Hörbuch – gesprochen von Ralph Caspers und Shary Reeves.

Mir hat’s gut gefallen. Ich hab es beim Häkeln und beim Papierkram wegheften gehört und konnte mich dabei gut konzentrieren. Man kommt von Erfindung zu Erfindung, und ich mag Ralph und Shary einfach.

Darf der Herr Sohn auch sehr gerne noch hören!

Ich nehme hiermit auch an der Lesechallenge teil, und zwar mit Aufgabe 13: ein Sachbuch.

Posted in Hörbücher | 2 Comments »

Lieblingsbild Nr. 75

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 8. September 2015

 

Uhu im Flug, Hellenthal, 29.8.2015

(Foto von unserer Begleitung gemacht, danke!)

Posted in Lieblingsbilder, Viechereien | Leave a Comment »

Mein 5. September 2015

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 5. September 2015

Heute ist wieder WMDEDGT bei Frau Brüllen. Ich gebe zu, ich hab eigentlich gar keine Lust, das gerade aufzuschreiben, aber wenn heute dann in der langen Reihe 5. fehlen würde fänd ich’s auch irgendwie doof. Vielleicht mal in Stichworten? 😉

  • gegen 8 kam das Tochterkind
  • ich durfte noch ein Stündchen weiterschlafen und fühlte mich eh den ganzen Tag irgendwie krank
  • der Liebste holte Brötchen
  • nach dem Frühstück sind der Liebste und der Zwerg mit der Katze zum Impfen zum Tierarzt gefahren
  • danach hat der Liebste jemandem Umzugskartons vorbeigebracht und schnell eingekauft
  • ich habe ein bissl klar Schiff gemacht, Wäsche gewaschen, aufgeräumt in der Küche und so Sachen
  • ich hab dann mit dem Zwerg etwas für seine Dyskalkulie-Therapie geübt
  • wir haben alle zusammen (gekauften) Apfelstreuselkuchen gegessen
  • ich hatte irgendwie immer Hunger, bis auf den Moment, als das Abendessen auf dem Tisch stand
  • als wir raus zum Spielplatz wollten fing es an zu regnen
  • die Kinder wurden immer krabatziger
  • irgendewann hab ich Disneys Schneewittchen angemacht, das half etwas
  • zwischendurch bastelte der Liebste unseren Kalender wieder heil
  • immer mal ein bissl Hayday gespielt
  • was fürs Familiengericht ausgefüllt
  • Streits geschlichtet
  • empfindlich gelaunt gewesen, irgendwie waren alle zu laut
  • zum Abendessen gekauftes Pulled Pork (Lecker!) und Gitterpommes gemacht
  • danach die Kinder nochmal durch die Pfützen Roller fahren geschickt, das tat ihnen gut
  • nu sind die Kinder im Bett, wir auf dem Sofa, ich werd mir gleich ne Kuscheldecke und meine Häkelmütze dazuholen, evtl einen warmen Kakao, und dann schauen wir mal, was die TV-Konserve so hergibt (vermutlich den 2. Percy Jackson)

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend!

Posted in Ich | Leave a Comment »