CreativeRabbit

Verlängerung

Posted by CreativeRabbit - Montag, 9. November 2015

Hmmm, ich hab grad mal kurz alles überflogen. Ich glaube ja, ich muss ein wenig ausholen. Mittlerweile ist die Sache seit ungefähr einem dreiviertel Jahr zugange. Wir stellten fest, dass der Zwerg so seine Probleme in der Schule hatte und machten die Dyskalkulie-Diagnostik. Aber damit war es nicht getan. Nach vielen Gesprächen untereinander, dazu noch mit unserer Therapeutin, der Klassenlehrerin, der Schulleitung und Freunden, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass für den Zwerg die „Verlängerung der Schuleingangsphase“ sinnvoll ist (also das Durchlaufen der Klassen 1 und 2 in insgesamt 3 Jahren). Man darf bei all der Normalität, die hier im Alltag herrscht, eben die Bindungsstörung und die weiteren Handicaps nicht vergessen… Für uns jedenfalls keine schlimme Sache. Absolut nicht. Im Gegenteil, wir haben uns sogar dafür eingesetzt, dass es so gemact wird. Mit dem Tag, wo der Zwerg andere Hausaufgaben bekam, war hier die Stimmung besser, weil er sich nicht mehr überfordert fühlte. Sehr gut!

Es ergab sich dann die Gelegenheit, den Klassenwechsel nicht auf nach die Sommerferien zu schieben, sondern quasi sofort durchzuführen, das wollten wir auch. Seit Juni geht der Zwerg also nun schon in seine neue Klasse. Riesen Vorteil: Nur noch 21 Kinder, nicht mehr 35. Das macht sich echt bemerkbar.

Inzwischen hat er sich in der Klasse gut eingelebt, hat Freunde gefunden, und mag seine Klassenlehrerin sehr. Ich hab noch nicht weiter mit ihr gesprochen (aber bald ist Elternsprechtag), aber sie scheint nicht unzufrieden. Immerhin, mit unserer Therapeutin hat sie schon gesprochen 😉

Mir ist aufgefallen, dass der Zwerg seit dem Klassenwechsel viel öfter als davor vergisst, seine Hausaufgaben (vollständig) aufzuschreibn und/oder seine Materialien vergisst. Das nervt mich extrem, das müsste nicht sein. Mal sehn, ob wir da eine Lösung finden…

Im Moment ist das Kerlchen auf gut Deutsch gesagt einfach nur stinkend faul und verschwendet am meisten Energie damit, sich vor seinen Aufgaben (jeglicher Art) zu drücken (sowohl in der Schule als auch zu Hause). Das ist ziemlich ätzend und anstrengend.

Bin mal gespannt, was die Lehrerin zum Elternsprechtag so sagt und wie es sonst so weitergeht.

Wir haben uns jedenfalls ziemlich lange den Kopf darüber zerbrochen, ob so eine Klassen rückstufung für uns sinnvoll ist, und jetzt sind wir mit dem Ergebnis bisher ganz zufrieden. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: