CreativeRabbit

Archive for Mai 2016

Ausgelesen: An jedem einzelnen Tag

Posted by CreativeRabbit - Montag, 30. Mai 2016

Wie immer: viel weniger Zeit gehabt, als mir lieb gewesen wäre, um zu lesen, deswegen eine gefühlte Ewigkeit für dieses schöne Buch gebraucht. Ich hab es schon vor Moooonaten bei einer Bekannten im Buchladen gekauft, weil mir das Cover und die Papierart (und natürlich auch der Klappentext) ziemlich gefielen. Ja, die Papierart, das fühlt sich gut an!

Hier jetzt erstmal der Klappentext:

Tess und George sind füreinander bestimmt – finden zumindest ihre gemeinsamen Freunde. Sie haben den gleichen Geschmack, ähnliche Vorlieben und wohnen beide in London. Doch Tess und George sind sich noch nie begegnet. Denn jahrelang verpassen sie sich immer wieder knapp … Sie verlieben sich in andere, finden Jobs, leben Träume und haben doch immer das Gefühl, dass etwas fehlt. Doch was, wenn sie sich plötzlich treffen? Erkennt man seinen Seelenverwandten, wenn er vor einem steht?

Das Buch hat mir gut gefallen. Es lässt sich gut lesen und die Story ist seicht aber herzlich, ein wenig traurig, aber nicht völlig vorhersehbar. Schöne Unterhaltung!

Mir fällt es dieses Jahr wirklich schwer, an der Buchchallenge teilzunehmen. Weil ich zu wenig Zeit zum lesen finde und weil es schwierig ist, mit dem, was ich lese, die bestehenden Aufgaben zu erfüllen. Mit diesem Buch erfülle ich Aufgabe 12: ein Buch mit einem Gebäude oder Bauwerk auf dem Cover.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Schokotaler

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 28. Mai 2016

Letztens habe ich mal wieder ein paar Kekse gebacken, und diese hier waren auch sehr lecker!

Zutaten:

  • 150g Edelbitterschokolade
  • 40g Kokosfett
  • 3 Eiweiß
  • 80g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 50g Weizenmehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver

Zubereitung:

  • Schokolade in kleine Stücke hacken
  • 100g der gehackten Schokolade und das Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen und wieder abkühlen lassen
  • Eiweiß zu sehr steifem Eischnee schlagen
  • Zucker und Vanillezucker nach und nach unterschlagen
  • Eigelb und abgekühlte Schokolade unterrühren
  • Mehl und Backpulver mischen, auf die Schokoladenmasse sieben und auf niedrigster Stufe unterrühren
  • den Teig mit 2 Teelöffeln in Häufchen aufs Blech (Backpapier) geben (ergibt ca. 60 Stück, bei mir waren es nur 42)
  • Teighäufchen mit restlicher Schokolade bestreuen
  • beide Bleche gleichzeitig bei 180° Umluft (vorgeheizt) backen, ca. 10 Minuten (bei mir waren 10 Minuten zu lang, also ggf vorher nachsehen)
  • nach dem Backen die Kekse samt Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen

Posted in Backen | 2 Comments »

Elternsprechtag

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 24. Mai 2016

Letztens war Elternsprechtag in der Schule. Diesmal ist der Liebste hingegangen.

Die Klasselehrerin ist insgesamt durchaus zufrieden mit unserem Zwerg. Würde es Noten geben, stünde er zwischen 2 und 3, was deutlich besser ist, als wir je erwartet haben. Ab und zu gibt es Leistungseinbrüche. Zuletzt, als unsere Katze starb, und sein „Patenkind“ die Schule wechselte. Das hat man ihm sofort angemerkt. Aber selbst dann steht er noch bei einer 3.

Das größte Problem ist nach wie vor die Konzentration. Die Lehrerin muss hier viel eingreifen und ihn zur Arbeit zurückholen. Man merkt das auch an z.B. Aufsätzen. Er fängt an, schreibt drauf los, dann malt er rundrum einen Rand, schweift ab, macht irgendwann nach AUfforderung weiter etc.

Unter anderem deswegen haben wir ja einen Schulbegleiter für den Zwerg beantragt. Die Lehrerin hängt sich da echt rein, aber sie kann eben auch nicht permanent neben dem Zwerg stehen…

Man merkt, dass sie den Zwerg ins Herz geschlossen hat. Das klang alles ziemlich gut 🙂

Posted in Entwicklung, Schule, Zwerg | Leave a Comment »

Das war’s dann auch wieder

Posted by CreativeRabbit - Montag, 16. Mai 2016

Mit der Putzfrau. 2 Termine hatten wir. An beiden Terminen hab ich mich schon etwas über ihr Tempo gewundert. Über 1 Stunde für unser Gästebad. Das war nun nicht sonderlich dreckig. Wenn ich da durchhusche brauche ich, wenn ich trödel, 15 Minuten. Gut, sie hat auch gewischt und der Mülleimer war sauberer als vorher und sie hat alles raus- und wieder reingeräumt, aber dann würde es maximal ’ne halbe Stunde dauern. Vielleicht wollte sie auch besonders gründlich sein. Keine Ahnung. Dass sie nicht tatenlos rumstand hab ich ja gesehen. Aber es wunderte mich sehr. Als wir uns vor dem 1. Termin getroffen hatten, um alles zu besprechen, war sie ja mit allem einverstanden und fand es zu schaffen. Und nochmal: so unfassbar verdreckt war es nun auch nicht.

Vorm 2. Termin hab ich dann das gröbste selbst erledigt. Zwischendurch das Gästebad übergeputzt. Gestaubsaugt. Gewischt. Nicht Sinn der Sache, Entlastung durch eine Reinigungskraft zu erhalten.

Beim 2. Termin wurde dann 1 Stunde lang das Elternbad unter Wasser gesetzt (wortwörtlich) und sauber gemacht. Es war hinterher schön sauber und grade die Dusche hatte es sicherlich auch nötig. Aber das war es dann auch wieder.

Ein 3. Termin wurde vereinbart und morgens abgesagt. Ein 4. Termin wurde vereinbart. Am Nachmittag davor sagte sie mir, dass sie dann nochmal mit mir reden müsse, ihr sei das alles doch zu viel und sie würde das nicht schaffen. Nunja. Das alles, nachdem wir wirklich wochenlang rumgeeiert haben und drauf gewartet haben, dass sie das OK vom Chef bekommt und sie meinte ja auch, sie würde das Zusatzgeld brauchen. Und wir haben, weil wir uns eben einig waren, uns nicht weiter umgehört.

Den 4. Termin habe ich dann also abgesagt, da hatte ich dann auch keine Lust mehr drauf. Und jetzt grad hab ich echt die Schnauze voll und mag gar nicht mehr suchen…

Posted in Haushaltsfee | Leave a Comment »

Schulbegleiter

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 15. Mai 2016

Vor einigen Wochen habe ich, auf Wunsch der Klassenlehrerin und nach Absprache mit dem Kinderpsychiater, für den Zwerg einen Schulbegleiter beim Jugendamt beantragt. Und wie man sich denken kann: alles, was Geld kostet, ist „erstmal nicht einfach“. „Der Markt für Schulbegleiter ist völlig leergefegt, es wird quasi unmöglich, jemand geeignetes zu finden“, hieß es. Nun, sowas hält mich ja nun erstmal nicht von einer Beantragung ab. Die Klassenlehrerin wünscht sich diese Hilfe, da der Zwerg von der Leistung her eigentlich ziemlich gut ist, aber nach wie vor massive Konzentrationsprobleme hat. Und die kann sie nicht komplett auffangen. Kann ich auch wirklich verstehen. Sie hängt sich da eh schon sehr enthusiastisch rein.

Natürlich musste, bevor irgendetwas geschieht, erstmal ein Gutachten vom Kinderpsychiater her. Was für ein Hin und Her. Dies sollte rein, jenes sollte rein, nein dieses Gutachten ist nicht ausführlich genug, hier fehlt was, das brauchen wir nicht, bla bla bla. Mit der letzten Version war die Dame vom Jugendamt dann wohl zufrieden.

Letztens hatten wir dann ein Treffen bei uns daheim mit eben der zuständigen Jugendamtsdame, dem Liebsten und mir, und wir hatten noch eine unserer Familienhelferinnen zur Unterstützung dazugebeten. Sie hatte den Zwerg nämlich in der Schule besucht und dort hospitiert und live miterleben dürfen, wie unkonzentriert er ist.

Im gespräch berichteten wir dann von den Gesprächen mit der Klassenlehrerin, von den Erfahrungen der letzten Zeit, warum wir alle denken, dass ein Schulbegleiter gut wäre. Und irgendwann war die Jugendamtsdame dann sehr überzeugt, dass dies der richtige Weg sei. Sie übersendet der Schule nun Unterlagen, die ausgefüllt werden müssen (hätte doch längst erledigt sein können, wenn man mal was parallel machen würde…), dann muss das Schulamt noch seinen Senf dazu geben und DANN, wenn dann alles genehmigt ist, kann sie anfangen, einen Schulbegleiter zu suchen. Im Juni würde das nichts mehr werden, sagte sie. Wir sind ja schon froh, wenn das alles zu Beginn des nächsten Schuljahres anläuft. Vorher rechnen wir nach den letzten Monaten ja gar nicht damit.

(Eine Bekannte hier im Ort hat von Beantragung bis Genehmigung sage und schreibe ein ganzes Jahr gebraucht. Ich hoffe ernsthaft, wir sind schneller…)

Posted in Entwicklung, Jugendamt & Co, Schule, Zwerg | Leave a Comment »

12 von 12 – Mai 2016

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 12. Mai 2016

Es ist mal wieder Zeit für meine 12 Tagesbilder. Diesmal sind es 13, weil 2 zusammengehören 😉

Morgendliche Blütenpracht im Garten:

 

Nach dem Jugendamtstermin schnell noch auf einen Kaffe zum Elterngesprächskreis im Kindergarten:

 

Hier schnell shoppen:

 

Die Beute für unsere Belohnungslisten der Kinder:

 

Das bischen Haushalt…

 

Umzugskartons ins Auto einladen, um sie später zu einer Bekannten zu bringen:

 

Mittagessen, nachdem das Frühstück weitestgehend ausfiel:

 

Nachtisch 😉

 

Ganz viel Post!

 

Terrassenhäkeln + Werbezeitung blättern und auf dem Handy rumsurfen, während das Töchterchen und ihre Freundin den Garten unsicher machen:

 

Mehr Einblicke wie immer hier!

Posted in Bunt & Grün, Dies & Das, Häkeln, Ich, Jugendamt & Co, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Raps

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 10. Mai 2016

Seit Taaaaagen wollt ich euch diese Bilder schon zeigen. Jetzt vergess ich es endlich mal nicht.

Vor etwa einem Jahr, als es nämlich schon zu spät war, habe ich mir für Mitte/Ende April diesen Jahres einen Termin in den Kalender geschrieben, dass ich mir bei schönem Wetter ein schönes Rapsfeld zum Fotografieren suche. Und genau das hab ich dieses Jahr dann auch geschafft. Bittesehr. 🙂 (Und ja, ich weiß: das 1. ist kein Raps.)

 

Posted in Bunt & Grün, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

NadN: An jedem einzelnen Tag

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 6. Mai 2016

Neu auf dem Nachttisch:

 

An jedem einzelnen Tag von Marianne Kavanagh

Posted in Bücher | 1 Comment »

Mein 5. Mai 2016

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 5. Mai 2016

Heute ist Himmelfahrt / Vatertag UND Tagebuchbloggen!

Wir hatten uns den Wecker auf irgendwas kurz nach 8 gestellt, wir wollten nämlich um 20 vor 11 in Köln am Zoo sein. Dazu hatten wir uns gestern spontan mit der Bruderfsmilie und einer Freundefamilie verabredet. Ich hatte ja Bedenken, dass es grandios voll sein würde am Schönwetterfeiertag… Die anderen kauften sich ihre Tickets vorher online, um nicht an den kassenschlangen anstehen zu müssen. Grandiose Idee, geht bei uns leider nicht, da wir einen Nachweis vorlegen und was unterschreiben müssen. Deswegen wollten wir vor den anderen da sein. Naja. Also aufgestenden, der Liebste hat Proviant beim Bäcker geholt, wir haben alles epackt, uns für T-Shirts und Sweatjacken entschieden (genau richtig), in Sonnencreme gebadet und sind dann pünktlich los. Und kamen eigentlich pünktlich an. Aber die Parkplatzsituation, wissenschon. Wir sind dann etwas weiter weg und schnell eine Station mit der Straßenbahn gefahren und gut. Mein Bruder hat sich netterweise schonmal angestellt und dann ging es halbwegs.

Wir sind dann stuuuuuundenlang zu zwölft durch den Zoo gelaufen. Ich hab ein wenig fotografiert. Es war an den meisten Stellen nicht so voll wie befürchtet. Die Kinder waren allesamt echt lieb und haben super gehört. Natürlich zwischendurch etwas gequengelt hier und da, aber undramatisch. Und wir haben keins verloren. Allerdings schien ich Kinder ohne Eltern anzuziehen. Bei den Elefanten lief ein Kind Mamasuchend an mir vorbei, das wurde dann von einer Frau aufgegriffen, die mit ihr auf einen Aussichtstum überm Imbiss stieg, um die Eltern zu suchen. In dem Moment kamen Sanitäter vorbei, die ich fragte, ob sie die Eltern ausrufen lassen können. Das haben die dann auch direkt organisiert und während des Ausrufens kam der Papa schon. Am 2. Spielplatz lief dann wieder ein kleines Mädchen „Mama oder Papa?“-rufend an mir vorbei. Als sie immer weiter vom Spielplatz weglief bin ich hinterher und hab sie geschnappt und wir haben die Eltern gesucht und auch ganz fix gefunden. Die fielen aus allen Wolken. Die kleine Madame ist wohl ungesehen auf der anderen Seite aus dem Spielhäuschen raus… Naja. Alles gut gegangen. 🙂

Wir sind dann schnell mit der Bahn zurück zum Auto und haben die nächste Tankstelle angesteuert. Trinken fürs Auto und für uns. Danach ab nach Hause. Wir Eltern total kaputt, die Kinder sind erstmal noch ne Stunde aufs Trampolin…

Sachen wieder ausgepackt, Chickennuggets in den Ofen geschoben, auf der Terrasse gegessen, ’ne Folge Alice im Wunderland mit den Kids geschaut, Kids ins Bett gesteckt und nun ein Gläschen Kirschwein und eine Folge (vielleicht auch mehr, aber der Liebste muss morgen arbeiten…) Game of Thrones (Staffel 4) auf dem Sofa. Gute Nacht!

Posted in Ausflüge, Dies & Das, Ich | Leave a Comment »

Rückblick April 2016

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 3. Mai 2016

gelesen: Der Hof

gehört: AnnenMayKantereit, Woodkid, SunriseAvenue, Broilers

gesehen: Gravity (uff, schwere Kost); die 3. Staffel The Following; Die Croods und Ralph reicht’s

getrunken: Kaffee, Kirschwein

gegessen: Spargel ❤

gekocht: Schokomilchreis

gebacken: mein erstes Sauerteigbrot, viele Kekse

gekauft: ein „Auto“ 😉

gelacht: ja

geweint: das Miezekätzchen ist gestorben

geknipst: ich war am Rapsfeld, muss mal noch sehen, ob da was Brauchbares bei rauskam

geschenkt: nee, nix glaub ich

gespielt: wie immer HayDay und Quizduell; World Chef

gefreut: so schönes Frühlingswetter

geärgert: das Jugendamt, ne, das geht mir grade gepflegt aufn Keks mit seiner Trödelei und dem Rumgedrücke davor, $nötigeDinge zu zahlen

gesorgt: ums Katzentierchen

gefeiert: zählt Maibaumaufstellen?

gestricket/gehäkelt: wieder zu wenig an meinem Dreieckstuch, recht viel an der Häkeldecke

Posted in Bücher, Dies & Das, Filme, Ich, Viechereien | Leave a Comment »