CreativeRabbit

Tennisarm Update

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 3. Juni 2016

Im Spätsommer letztes Jahr schrieb ich schonmal, dass ich rechts einen Tennisarm habe. Als Therapie bekam ich dann Strom mit Ultraschall und Kälte. Das habe ich eine ganze Weile gemacht, bis ich das gefühl hatte, dass es nicht mehr besser wird, irgendwann so im November oderso. Da dachte ich mir, eine Therapiepause wird meinem Arm sicher gut tun. So in Ruhe gelassen wurde er auch gaaaaanz langsam besser. Nicht 100%ig gut, aber so, dass ich dachte, es sei okay.

Dann fing Anfang des Jahres mein linker Arm an, genauso wehzutun. Ich konnte kein Glas mehr heben, kein Handy festhalten, stricken und häkeln war auch nicht gut. Ich machte die Dehnübungen, die ich vom rechten Arm kenne, kühlte, trug die Manschette, aber es wurde immer schlimmer. Vor kurzem schilderte ich dann meinem Orthopäden mein Leid und wir starteten denselben Therapieversuch wie letztes Jahr. Diesmal nur komplett ohne Erfolg (auf der rechten Seite bemerkte ich direkt nach der 1. Behandlung eine Besserung). Vor ein paar Tagen hatte ich einen Kontrolltermin, und da die Therapie nicht anschlug, bekam ich wieder die anderen Behandlungsmethoden erklärt. Es gibt da eine Stoßwellentherapie und noch irgendwas, was ich vergessen hab, aber beides ist eher Hokuspokus und wird eh nicht gezahlt. Als 3. Alternative stand eine Cortisonspritze zur Debatte. Ich hatte schon gehört, dass das ziemlich weh tun soll, aber nungut. Ich stimmte zu und bekam die Spritze. Das Spritzen selber tut auch kurzzeitig böse weh, da musste ich ganz schön Luft schnappen. Als ob einem der Arm gleich platzt.

Den Rest des Tages und den ganzen nächsten Tag tat der Arm ziemlich weh und ich konnte ihn weder ganz strecken noch anständig benutzen. Aber seit Tag 3 nach Spritze ist alles supidupi. Ich muss mich tatsächlich erst wieder dran gewöhnen, den Arm schmerzfrei benutzen zu können. Und dass er z.B. beim Hängenlassen/Beugen nicht weh tut. beim Schlafen auch nicht mehr so doll. Das ist ungewohnt und toll.

In 2 Wochen hab ich einen Kontrolltermin, wo ggf nochmal nachgespritzt werden soll. Wenn aus Sicht des Arztes dann aber der linke Arm gut ist, werde ich erstmal den rechten Arm spritzen lassen. Da reicht dann vielleicht auch eine kleinere Dosis. Denn wenn ich jetzt vergleiche, ist der rechte Arm deutlich nicht so schmerzfrei wie der linke Arm. Mal sehen, wie es wird, aber ich bin da ganz hoffnungsvoll.

Advertisements

2 Antworten to “Tennisarm Update”

  1. Ingrid, die Bastelmaus said

    ich drück dir meinen gesunden li daumen*, dass auch der zweite arm erfolgreich behandelt werden kann, wenn leider auch nur sehr schmerzhaft durch spritzen….
    lg ingrid
    * der re wurde am 2.6. mit vollnarkose operiert, 5 fäden werden dann am 16.6. entfernt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: