CreativeRabbit

Mein 5. September 2016

Posted by CreativeRabbit - Montag, 5. September 2016

Heute ist wieder Tagebuchbloggen bei Frau Brüllen angesagt.

Der Tag begann wie immer gegen halb 7. Erstaunlicherweise waren vor halb 8 alle fertig und wir kamen pünktlich aus dem Haus. Den Zwerg hab ich in der Nähe der Schule abgesetzt, die kleine Madame hab ich zur Logopädie gebracht. Während sie dort lustige Spiele spielte flitzte ich schnell einkaufen. Ich hab sie wieder abgeholt, zum KiGa gebracht und dann daheim das Haushaltsprogramm in Gang gesetzt 😉

Ich habe mich dann endlich mal hingesetzt, und meinen Kalender (aus Papier, ja) auf den aktuellen Stand gebracht. Mein Kalender ist ein bischen Tagebuch. Wie nennt man das heutzutage? Bullet journal? Jedenfalls habe ich da ein wenig nachgetragen. Den Urlaub, Ausflüge, neue Termine undso.

Zum Mittagessen gab es Blumenkohl, Kartoffeln und Kräutersoße. War lecker! Dazu habe ich 2 Folgen „Good Wife“ geschaut, eine (ja, nur eine) Reihe an meinem Tuch gestrickt, ein bissl gespielt etc…

Um 14:30 hab ich den Sohnemann von der Schule abgeholt, wir haben kurz Brot gekauft und ich habe ihn zur Mathetherapie gebracht. Während er da war hab ich erfolglos ein paar Geschäfte abgeklappert. Nach der Therapiestunde hab ich ihn zu Hause rausgelassen und er ist dann selbständig zu meiner Schwägerin geradelt, um von dort aus mit ihr und meinem großen Neffen zum Sport zu radeln. Ich habe solange den kleinen Neffen und das Töchterchen vom KiGa abgeholt und daheim bespaßt.

Gegen halb 7 waren alle wieder da und es gab Abendessen. Danach gab es für die Kids ein Eis und eine Folge „Der kleine Nick“. Dann durfte Herr Sohn sich unter die Dusche stellen, Frau Tochter hat sich mit mir bettfertig gemacht und ist dann mit dem Papa ins Bett gegangen. Herr Sohn und ich haben noch eine Weile daran gesessen, seine in der Betreuung nicht geschafften Hausaufgaben fertigzustellen. (Das muss ich mal noch ein wenig beobachten. Wenn das montags immer so ist muss ich mit Klassenlehrerin und Mathetherapeutin bespechen, dass er, wie im letzten Hilfeplangespräch angeregt wurde, montags keine Hausaufgaben aufbekommt. Das ist wohl doch ein wenig viel.)

Herr Sohn durfte dann gegen viertel vor 9 auch ins Bett und bekam vom Papa noch ein paar Seiten vorgelesen. Ich hab die Papiermülltonne an die Straße gestellt und nun heißt es noch ein wenig relaxen auf dem Sofa, vermutlich mit einer Folge „Shannara Chronicles“ und einem Stück Zwetschgenkuchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: