CreativeRabbit

Archive for Oktober 2016

Brownie-Käsekuchen

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 30. Oktober 2016

Vor einiger Zeit habe ich auf Pinterest dieses Rezept für einen Brownie-Käsekuchen gefunden, und nun gab es endlich die Gelegenheit, ihn zu backen.

Zutaten:

Brownie-Boden:

  • 120g Butter
  • 120g Zartbitterschokolade
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 60ml Milch
  • 100g Mehl

Käsekuchenschicht:

  • 500g Frischkäse
  • 125g Schmand
  • 150g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker (im Original: 1 TL Vanilleextrakt)

Zubereitung:

  • Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. Springform (meine hat 26cm) fetten und mit Mehl bestäuben
  • Butter und Schokolade im Wasserbad (oder im Topf bei kleiner Hitze) schmelzen, gelegentlich umrühren
  • Schokolade vom Herd nehmen, erst Zucker und Salz, dann Eier und Milch einrühren (Handmixer)
  • Mehl unterheben, nur so viel rühren wie nötig
  • Schokoteig in die Springform füllen, glattstreichen und etwa 25 Minuten backen
  • währenddessen die Zutaten für die Käsekuchenschicht in einer großen Schüssel gut verrühren
  • wenn der Boden fertig ist rausnehmen und Hitze auf 160°C reduzieren
  • Käsekuchenmasse auf den Brownieboden geben, etwas rütteln, damit die Luftblasen verschwinden und dann für 50-55 Minuten fertig backen
  • nach der Backzeit den Kuchen 10 Minuten bei offener Ofentür abkühlen lassen
  • danach den Rand mit einem Messer lösen, den Kuchen fertig abkühlen lassen und für mindeatens 4 Stunden im Kühlschrank unterbringen
  • schmeckt toll mit frischen Himbeeren, sicher auch mit anderem Obst

 

Der Kuchen ist recht mächtig und sehr lecker. Ich persönlich mag ja Käsekuchen aus Quark viel lieber als aus Frischkäse, aber in kombination mit dem (noch leicht glitschigen) Brownieboden ist das so sehr lecker. 🙂
Wenn man es nicht so süß mag kann man getrost sowohl beim Boden als auch bei der Käsekuchenschicht jeweils ca. 30g Zucker (ggf mehr, muss man austesten) weglassen.

Posted in Backen | Leave a Comment »

Biokiste reloaded 9

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 28. Oktober 2016

Heute gab es wieder eine Classic-Fruitletbox:

  • 2 Kürbisse
  • 1 Spitzkohl
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Eisbergsalat
  • 1 heller Lollo
  • 8 große Zwiebeln
  • Jalapenos
  • Kartoffeln
  • 1 Aubergine
  • 4 Clementinen
  • 2 Birnen
  • 2 Bananen
  • 4 Grapefruits
  • 1 Gurke
  • 5 Äpfel
  • 4 rote Paprika
  • 3 kleine Avocados
  • 3 Granatäpfel
  • 4 Sharonfrüchte
  • je 2 gelbe/orangene/lila Möhren

Merken

Posted in Biokisten | Leave a Comment »

2 Jahre

Posted by CreativeRabbit - Montag, 24. Oktober 2016

Nun hab ich es doch glatt verpennt: inzwischen ist es schon 2 Jahre (und 10 Tage) her, dass wir umgezogen sind.

Wir haben uns eingelebt, sind angekommen, entdecken immer wieder Neues, und ja, natürlich stehen hier noch volle Umzugskartons rum. Wie sollte es auch anders sein? 😉

Posted in Familie | Leave a Comment »

Mix’n’Back-Brot

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 23. Oktober 2016

In die Reihe der nachgebackenen Brote reiht sich das „Mix’n’Back„.

Zutaten:

  • 360g Buttermilch
  • 15g frische Hefe
  • 1 TL Honig
  • 350g Weizenmehl 550er
  • 100g Weizenmehl 1050er
  • 50g Roggenmehl 1150er
  • 50g Haferkleie
  • 30g Butter
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Backmalz
  • (im Originalrezept 1 Msp Ascorbinsäure, hatte ich nicht da)
  • Körnermischung

Zubereitung:

  • Buttermilch, Hefe und Honig verrühren und etwas gehen lassen, bis es leicht blubbert
  • die restlichen Zutaten mit der Hefebuttermilch verkneten
  • in einer bemehlten Schüssel abgedeckt ca. 1,5 Std gehen lassen
  • auf der gemehlten Arbeitsfläche mindestens 10x falten und zu einem Laib formen
  • in den gefetteten/gemehlten Bräter (Römertopf o.ä.) geben, mit Wasser befeuchten, Körnermischung draufgeben und andrücken und einschneiden
  • mit aufgelegtem Deckel nochmal ca. 15 Min gehen lassen
  • auf die unterste Schiene in den kalten Backofen stellen und bei 240° ca. 50 Minuten backen, dann nochmal 5-10 Min ohne Deckel nachbacken

 

Uns hat es nicht sooooo gut geschmeckt. Etwas zu salzig auf jeden Fall, aber auch sonst irgendwie. Wir können auch nicht genau sagen, woran es liegt. Dazu kam noch, dass der Teig schwierig zu handhaben war. Sehr glitschig. Mal sehen, ob ich das irgendwann nochmal ausprobiere. 🙂

Posted in Backen | Leave a Comment »

Ausgelesen: Zeitenzauber 3

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 22. Oktober 2016

Huch, ganz vergessen. Natürlich schon lange ausgelesen habe ich den 3. Zeitenzauber-Band „Das verborgene Tor“ von Eva Völler. Auch wenn es mangels Zeit recht lange gedauert hat, durchzukommen, dabei gefiel es mir doch so gut!

Zuerst mal wieder der Klappentext:

Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen sie sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sondern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?

 

Ich würde wirklich zu gerne mehr solcher Bücher lesen. Genauso wie die Edelsteinreihe und die Silber-Reihe. Sowas mag ich grade wirklich sehr, auch wenn sich alle Geschichten sehr ähnlich sind. Mädchen, Abenteuer, Gefahr, alles retten, hübscher Kerl muss zur Hilfe eilen und sie lebten glücklich bis ans Ende aller Tage 😉 So vom Prinzip her. Schönes Prinzip… Müsste man vielleicht nur mal „umdrehen“… dass der hübsche Jüngling das Abenteuer erlebt und das taffr Mädel zur Rettung eilt 😉

 

So, und da mir nichts besseres einfällt, wähle ich für die Buchchallenge nun Aufgabe 2: ein überwiegend rotes Cover.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Halstuch

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 21. Oktober 2016

Im Sommerurlaub habe ich mal ein ganz einfaches Halstuch angeschlagen:

 

Den Anfang hab ich bestimmt 5x wieder aufgeribbelt, weil sich immer irgendwo ein Fehler eingeschlichen hat. Aber kurze Zeit später sah es schon so aus:

Posted in Stricken | Leave a Comment »

NadN: Das zweite Leben des Monsieur Moustier

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 14. Oktober 2016

Neu auf dem Nachttisch:

 

Das zweite Leben des Monsieur Moustier von Aude Le Corff

Posted in Bücher | 2 Comments »

12 von 12 – Oktober 2016

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 12. Oktober 2016

Wieder einmal Zeit für 12 Tagesbilder.

Der Tag begann trotz Ferien zu früh und die kleine Madame zog in Sachen Trödelei alle möglichen Register. Wärend wir auf dem Weg zum KiGa waren arbeitete der Große fleißig in seinem Schreibschriftheft nach:

 

Alles grau und nass draußen:

 

Mein Frühstück: 1 Cappuccino. Hatte keine Lust auf Essen. Vielleicht schlägt mir das Wetter aufs Gemüt oderso.

 

Ordnung ins Terminchaos bringen:

 

Danach Ordnung in die Liste von der Tiefkühltruhe bringen (sprich: ich hab den Zettel mal neu geschrieben…):

 

Schonmal die Häkelsachen für abends gepackt, später wird es hektischer.

 

Mittagessen. Viel zu viele Nudeln mit Bolognesesoße.

 

Ich habe „Happy New Year“ gekuckt, meine Schnodderseuche und ich brauchten eine Pause.

 

Kleine Madame ist nach dem KiGa am Verhungern 😉

 

Und braucht dann auch eine Pause und schaut etwas „Der kleine Nick“:

 

Ich hab heute schöne Post bekommen, von einer uralten Brieffreundin. Wir schreiben uns seit fast 30 Jahren!!!

 

Abendessen – Feierabend!

 

Zwischendurch hab ich wie immer im Haushalt gewerkelt, der Große war mit der Ferienbetreuung im Indoor-Spielplatz, die Kleine hat beim Abholen im KiGa so sehr gewütet, dass sie eine halbe Stunde auf mich einboxte, es zumindest versuchte, die Familienhelferin war da, der Liebste hat es nicht zum Termin geschafft und kam erst um 7, wir haben dann nur abgeklatscht und ich bin zum Strickkurs und habe mein Babyhalstuch fast beendet, danach ging es ab aufs Sofa und nun gleich ins Bett.

Mehr Tagesfotos wie immer hier. Happy Birthday, Caro!

Posted in Ich, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Sellin

Posted by CreativeRabbit - Montag, 10. Oktober 2016

Als wir in den Sommerferien auf Rügen waren, waren wir auch für ein paar Stunden in Sellin. Ich wollte unbedingt endlich mal die bekannte Seebrücke sehen. Hab ich dann auch endlich, und es ist wirklich sehr schön da. Aber halt auch sehr tourilastig. Klar. Zum Besichtigen mal ganz schön, ansonsten halten wir uns weiterhin eher an die ruhigeren Fleckchen der Insel 😉 Aber einen Schwung Fotos habe ich mitgebracht:

Posted in Ausflüge, Lieblingsbilder | 3 Comments »

Butermilch-Sesam-Brot

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 9. Oktober 2016

Letztens habe ich mal wieder ein Brot aus dem Thermomix-Blog nachgebacken. Genaugenommen muss ich es nur Buttermilch-Brot nennen, weil ich beim 1. Backen gar keinen Sesam hatte. Aaaaaber: das ist nicht so schlimm, schmeckt trotzdem. Inzwischen habe ich es auch nochmal mit Sesam und auch mit anderen Körnern drauf gebacken. Immer lecker.

Der Clou am Brot ist wieder: es wird im geschlossenen Topf gebacken!

Zutaten:

  • 450g Buttermilch
  • 1 TL Honig
  • 15g Hefe
  • 400g Weizenmehl 550er
  • 100g Weizenmehl 1050er
  • 100g Roggenmehl 1150er
  • etwas mehr als 1 TL Salz
  • 2 TL Backmalz
  • ca. 30g Sesam (oder eben andere Körner oder auch nichts)

Zubereitung:

  • Hefe und Honig in der Buttermilch auflösen und ein bißchen stehen lassen, damit die Hefe schonmal arbeiten kann
  • die Hefelösung mit den restlichen Zutaten (bis auf den Sesam) gut verkneten
  • den Teig in einer bemehlten Schüssel mit Deckel an einem warmen Ort (z.B. Ofen auf 50°C erwärmen und dann ausstellen oder auf der Heizung) ca. 1 Stunde gehen lassen
  • den Teig auf der Arbeitsfläche mehrmals (mind. 10x) falten und dann zu einem Brot formen
  • das Brot in den gefetteten Bräter (Römertopf etc) geben, mit Wasser bepinseln und mit dem Sesam bestreuen, dann einschneiden
  • mit Deckel in den kalten Backofen stellen, bei 240°C Umluft ohne Vorheizen auf der untersten Schiene für ca. 50-60 Min backen (ggf ohne Deckel ein paar Minuten nachbräunen)
  • auskühlen lassen, am besten auf einem Kuchengitter o.ä.

 

Merken

Merken

Posted in Backen | 3 Comments »