CreativeRabbit

Babysitter

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 16. Februar 2017

Seit einiger Zeit, ich weiß gar nicht mehr, wie lange, haben wir eine Babysitterin gefunden. Ich habe unsere KiTa-Leiterin damals gefragt, ob sie wen wüsste, der eben nicht mehr 16 ist, und qualifiziert genug, um auf unsere Kinder aufzupassen.

Ausschlaggebend war damals, dass das Jugendamt uns monatlich Gelder bewilligt, die dafür da sind, u.a. Kinderbetreuung zu zahlen. „Entlastungspauschale“ wird das genannt, obwohl es keine Pauschale ist und wir für alles eine „Rechnung“ brauchen.

Jedenfalls fanden wir so eine junge Dame, Lehramtstudentin, die auf unsere Kids aufpassen mochte. Wir trafen uns und es passte. Anfangs hatte sie nur sehr eingeschränkt Zeit wegen diverser Nebenjobs, aber das ist nun anders und sie hilft uns öfter mal. Wir versuchen, wenigstens 1x im Monat wegzugehen. Klappt nicht immer. Aber grundsätzlich geht man auch einfach viel entspannter weg, wenn für den Abend nicht auch noch 50€ oder mehr für den Babysitter drauf gehen.

Letztens half sie mir spontag aus, als die kleine Madame so krank war, damit ich ohne sie mit dem Großen zur Dyskalkulietherapie konnte. Das war so super!

Beide Kinder mögen sie sehr und fragen dauernd, wann sie denn mal wiederkommt. Kaum ist sie da, sind wir Eltern abgemeldet. Und am Ende des Abends sind alle zufrieden. Wir können Essen gehen, ins Kino, mit Freunden weg… Und die Kinder werden einen Abend lang bespaßt, basteln, spielen, bekommen vorgelesen und sind absolut zufrieden. 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: