CreativeRabbit

Käsekuchen-Brownies

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 18. April 2017

Ab und zu surfe ich mal durch Pinterest und pinne unfassbar viele Sachen. In letzter Zeit hauptsächlich Rezepte. Alles Mögliche, Kuchen, was für den Slowcooker, OnePotPasta… Darunter ist auch ein Rezept für Käsekuchenbrownies und das Bild sieht echt verlockend aus. Und ganz wichtig: mit richtigen Quark, nicht mit Frischkäse.

Nun stand hier also Besuch an und ich wollte dieses Rezept mal testen. Allerdings nur die halbe Menge, es wurde noch gegrillt 😉 Das gab auch ein gutes halbes Blech, genau richtig. Ich schreibe trotzdem mal die ganze Menge auf.

Brownieteig:

  • 5 Eier
  • 175g weiche Butter
  • 150g Mehl
  • 75g Backkakao
  • 3 gestrichene EL Backpulver
  • 450g brauner Zucker (ich werde es das nächste mal mit weißem Zucker testen)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150g Crème fraiche
  • 175g Zartbitterschokolade (grob gehackt)

Käsekuchenteig:

  • 125g weiche Butter
  • 225g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 7 Eier
  • 125g Hartweißengrie?
  • 1,5kg Magerquark

Zubereitung:

  • Ofen auf 175° Ober- und Untrhitze vorheizen, dann zuerst den Brownieteig herstellen
  • Butter schmelzen
  • Eier schaumig weiß schlagen (dauert etwas)
  • Butter in Eier fließen lassen, verrühren
  • Mehl, Kakao, Backpulver, braunen Zucker, Vanillezucker und Salz mischen
  • Mehlmischung in 2 Portionen unter die Butter-Ei-Masse rühren
  • Crème fraiche unterrühren
  • gehackte Schokolade unterrühren
  • Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Blech streichen, dann den hellen Teig zubereiten
  • hierfür Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren
  • die Eier einzeln für je etwa 30 Sekunden unterrühren
  • Grieß unterrühren
  • dann den Quark portionsweise unterrühren
  • den Quarkteig löffelweise auf dem Brownieteig verteilen und mit einer Gabel spiralförmig miteinander marmorieren
  • für etwa 1 Stunde auf mittlerer Schiene backen
  • bei der halben Teigmenge reichten bei mir gut 25 Minuten, also öfter mal nachsehen!
  • auskühlen lassen, in Stücke schneiden und genießen

Für mich die perfekte Mischung aus Käsekuchen und Brownies!

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: