CreativeRabbit

Archive for 17. Juni 2017

Einschulungsuntersuchung

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 17. Juni 2017

Jaaaaa nu, is nun schon ne Weile her. Im ersten Quartal des Jahres war ich mit der kleinen Madame zur Schultauglichkeitsuntersuchung. Jetzt muss ich mal ein wenig in meinem Hirn kramen. Ich war natürlich etwas aufgeregt, ob die junge Dame überhaupt mitmacht und was die Beteiligten zu ihr sagen. Ich hatte den Bericht vom Autismuszentrum dabei, dass Verdacht auf Autismusspektrumstörung besteht, wir waren am Tag davor beim Augenarzt… Ja. Also.

Zuerst waren wir bei einer Arzthelferin (?). Dort sollte ein Sehtest gemacht werden. Die Kommunikation zwischen der Dame und dem Töchterchen funktionierte nicht so ganz und sie wollte nicht mitmachen. Da ich ja nun aber einen Kurzbericht vom Augenarzt mithatte war das kein Problem. Den anschließenden Hörtest hat sie mitgemacht und da gab es keinerlei Beanstandungen.

Danach folgten diverse kleine Tests zur Zahlen- und Mengenverständnis, zur Logik, zum Sprachgebrauch etc. Ich fand, sie hat das alles toll gemacht. Ich saß ungefähr 2 Meter von ihr weg und bestärkte sie durch Blickkontakt, wenn sie ihn brauchte. Sie war ein wenig zurückhaltend und ruhig, wie Kinder halt so in relativ fremder Umgebung bei fremden Personen sind. Nicht übermäßig.

Wir mussten dann noch etwas warten, bis wir zur Ärztin konnten. Da folgten dann nochmal ein paar Tests mit Bildern zur Logik, Sachen nachsprechen, Motorik und die körperliche Untersuchung.

Die Ärztin ist wohl noch nicht so ganz von Inklusion überzeugt. Sie meinte, die Kleine würde doch ziemlich schüchtern und zurückhaltend sein (und ich dachte dabei nur „alles klar… meine kleine Rampensau“) und ob wir uns denn da sicher seien, dass sie auf diese Schule und nicht auf eine Förderschule (obwohl sie wie gesagt fast alle Aufgaben völlig problemlos gelöst hat!) oder wenigstens eine Inklusionsschule gehen würde und sie fragte, ob die Schulleitung denn Bescheid wisse und ob wir wissen würden, was wir da tun und ob wir nicht doch einen „Antrag“ (wie sich hinterher rausstellte: auf Besuch einer Förderschule) gestellt hätten oder schnell noch stellen wollten. Aber da lassen wir uns nicht so lapidar reinreden, wir haben das alles gut durchdacht und kennen unser kleines Mädchen recht gut. Und der Freundeskreis bestärkt uns da auch.

Auf dem Befund von der Schulärztin steht nun halt, dass sie Unterstützung im sozio-emotionalen Bereich brauchen wird undich glaube, das war es. Können wir mit leben. 🙂

Posted in MiniHexe, Schule | Leave a Comment »