CreativeRabbit

Archive for April 2018

Mai 2018

Posted by CreativeRabbit - Montag, 30. April 2018

Im Mai möchte ich:

  • dass es meinem Gemüsegarten gut geht und alles schön wächst
  • ein paar freie Tage extra genießen
  • in den Pfingstferien wenigstens 4 oder 5 Tage ans Meer fahren
  • endlich den Umzug meiner Eltern hinter uns bringen
Advertisements

Posted in Ich | Leave a Comment »

Mütze und Rassel

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 29. April 2018

Soooo, Baby geschlüpft, Geschenke übergeben, nun kann ich sie auch zeigen.

Zuerst hab ich eine kleine Neugeborenenmütze wie diese hier gestrickt.

 

Dann war noch so viel Wolle übrig, da hab ich schnell noch eine kleine Rassel gehäkelt:

 

Gefüllt ist das Häschen mit reichlich Füllwatte und einem mit Reis gefüllten Ü-Ei. 🙂

Die Anleitung dafür habe ich hier gefunden.

Posted in Häkeln, Stricken | Leave a Comment »

Gartenupdate

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 25. April 2018

Ich war mal wieder ein wenig im Garten, letzte Woche eignete sich das Wetter ja wunderbar. Jetzt grad ist es wieder etwas frisch, aber das wird hoffentlich…

Ich habe vorhin diese hier

hierhin ausgestreut:

Mal sehn, ob das was gibt.

Das Hochbeet ist fertig vorbereitet:

 

Das kleine Beet an der Kellertreppe ist auch fertig:

Da habe ich gestern noch viele Wurzelreste ausgebuddelt und es mit etwa 80 Litern frischer Erde befüllt. Demnächst werd ich da Küchenkräuter aussäen, evtl noch mehr, mal sehen.

Bis letzte Woche sah es noch so aus:

Unsere Gärtner waren so lieb, mir da das ganze knorrige Gestrüpp rauszuholen, das saß verdammt fest.

Posted in Bunt & Grün | Leave a Comment »

Brownie-Quark-Kirsch-Kuchen

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 24. April 2018

Zu Ostern hatte ich einen Brownie-Quark-Kirsch-Kuchen gebacken, und zwar nach diesem Rezept hier.

Zutaten:

zuerst die Schokoschicht:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 120 g Butter
  • 30 g Backkakao
  • 2 Eier
  • 1 EL Creme Fraiche
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 70 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz

dann die Quarkschicht:

  • 500 g Quark
  • 2 Eier
  • 1 EL Schmand
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 30 g Mehl
  • 20 g Speisestärke

zusätzlich:

  • 100g abgetropfte Kirschen aus dem Glas, gerne auch mehr

 

Zubereitung:

  • Ofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Zartbitterschokolade und Butter schmelzen, Backkakao hinzufügen
  • Eier mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen
  • Schmand einrühren
  • Schokomasse dazugeben und gut verrühren
  • Mehl, gemahlene Mandeln und Salz vermischen und zum restlichen Teig geben, gut verrühren
  • Teig für den Boden in eine gefettete Springform geben
  • dann alle Zutaten für die Quarkschicht in eine Schüssel geben und ordentlich verrühren (lassen), das kann etwas dauern
  • Quarkmasse auf den Schokoteig geben
  • wenn man möchte den Schokoteig etwas auf die Quarkmasse verquirlen, wie bei Marmorkuchen
  • die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen
  • ca. 40-50 Minuten backen, der Schokoteig sollte dann noch etwas feucht sein
  • gut auskühlen lassen, eine Nacht im Kühlschrank tut dem Kuchen gut

Das Originalrezept sieht eine kleine Springform (20-26cm) vor. Habe ich beim 1. mal auch genommen. Am nächsten Tag habe ich den Kuchen nochmal gebacken, aber in einer normal großen Springform. Hat uns allen besser gefallen. Man konnte kleinere Stücke schneiden und der Kuchen war insgesamt nicht so mächtig. Außerdem mägen wir es gerne fruchtig, ich werd dem Kuchen beim nächsten mal deutlich mehr Kirschen spendieren! Ansonsten: absolut lecker, die perfekte Kombination aus saftigem Brownie und leckerem Käsekuchen 🙂

Posted in Backen | Leave a Comment »

NadN: Schlafen werden wir später

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 22. April 2018

Neu auf den Ohren:

 

Schlafen werden wir später von Zsuzsa Bank.

Ich weiß aber noch nicht, ob ich damit warm werde…

Posted in Bücher, Hörbücher | 1 Comment »

Blümelein

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 17. April 2018

Da meine Eltern bald umziehen hab ich mal ein paar ältere, schöne Gartenfotos von dort von August 2014 rausgesucht. Im Moment arbeite ich dran, meinen Garten auch in ein Blütenmeer zu verwandeln, aber bis das so wirklich gelungen ist wird es noch ein paar Jährchen dauern. Ich bin aber zuversichtlich, dass meine Mama hier und da die richtige spontane Idee dafür haben wird 😉

Posted in Bunt & Grün, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

12 von 12 – April 2018

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 13. April 2018

Heute mit Verspätung meine 12 Bilder vom 12. April!

Morgens an der Schule. Dichte Nebelsuppe. Das Ende von unserer STraße sah man bis zum Nachmittag nicht.

 

Einkauf Teil 1:

Voll.

Danach noch fix zur Apotheke, muss aber nochmal hin.

 

Der Kater sprang aus der Kiste 🙂

 

Danach: Kater mit der Brioche-Tüte erwischt. Tze!

 

Der Briefträger hat viel schöne Post gebracht:

 

Die kleine Madame hat sich morgens eine Münze für zackiges Anziehen verdient (großes Problem gerade…):

 

Nachmittags: Fußballtraining. Die Kinder schleppen das Tor an seinen Platz 🙂

 

Abends: Freundingeburtstag 🙂

 

Unser Geschenk: eine Fanta4 😉

 

Kommste nach Hause, hat der Katz es sich auf dem Tisch gemütlich gemacht…

 

Alle anderen Teilnehmer wie immer hier!

 

Posted in Dies & Das | Leave a Comment »

Ausgelesen: Totenfang

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 8. April 2018

Totenfang von Simon Beckett hat mich richtig gefesselt! Ich hab mich da wirklich schnell durchgehangelt.

Zuerst wie immer der Klappentext:

Hunter is back!

Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.

Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche.

Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverholener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…

Ooooohhhhhja, typische Simon-Beckett-Spannung. Man wusste immer: es muss NOCH irgendwas kommen. Kam dann natürlich auch 🙂 Ich weiß auch grad gar nicht so genau, was ich über das Buch schreiben soll. Ich hab lange drauf gewartet, nachdem es als Hardcover rauskam, weil ich es nicht lesen wollte, bevor es als Taschenbuch in meinem Regal steht. Natürlich „lief“ es mir ständig auch als eBook über den Weg, aber ich war eisern. Und dann hätte ich es am liebsten in einem Rutsch gelesen, das ist mir lange nicht passiert. Meine Erwartungen wurden definitiv nicht enttäuscht. Momentan würd ich sagen, dass es für mich bisher der beste Hunter-Fall war. Aber dass ich die anderen gelesen hab ist ja auch schon eine ganze Weile her 😉

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Buttermilchwaffeln

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 7. April 2018

Ich hatte Hunger heute am frühen Nachmittag, und schon vorher auf Pinterest dieses Rezept hier gefunden. Da ich mal wieder keine Vanilleschote hatte, sah meine Zutatenliste so aus:

  • 4 Eier
  • 125g Zucker
  • 125g weiche Butter
  • 250ml Buttermilch
  • 250g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  • mit der Küchenmaschine Eier und Zucker gut schaumig schlagen
  • Butter und Buttermilch dazugeben und wieder gut verrühren
  • Mehl, Backpulver, Vanillepuddingpulver und Salz vermischen und gründlich unterrühren
  • Waffeleisen aufheizen, zwischendurch immer mal mit Öl bepinseln und die Waffeln ausbacken
  • bei uns gab es dazu Puderzucker oder auch nichts – so oder so total lecker!

 

Posted in Backen | Leave a Comment »

Mein 5. April 2018

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 5. April 2018

Heute mal wieder: tagebuchbloggen.

Ich hab ganz früh mitbekommen, dass der Liebste aufgestanden ist. Aber im Schlaf halt. Gegen halb 9 kamen die Kinder zu mir und fragten, ob sie Tablet spielen durften. Ich hab dann noch ein Stündchen vor mich hingedost. Danach hab ich mühsam etwas Nahrung ins Tochterkind bugsiert, um danach, nicht weniger mühsam, die Tabletten in sie „reinzuquatschen“. Irgendwann war sie angezogen und ich konnte unter die Dusche. Meine Haare und meine Haut hatten mir den gestrigen Schwimmbadausflug übel genommen, also gab es eine extra Portion Pflege.

Danach stand ganz viel Haushalt an. Ich wollte einkaufen, der Liebste hatte aber wegen einer Rückrufaktion heute mein Auto dabei und kurz in der Werkstatt vorgestellt. Also kein Mittagessen, dafür abends Rührei. Ich hab Wäsche gemacht, durchgesaugt, das Katzenklo gemacht, den Sohn angeleitet, die Spülmaschine auszuräumen, den Hundedreck vom Wochenende weggewischt, dabei fingen die Kater den Wischer… Ich hab die Kinder davon abgehalten, sich zu zerfleischen, viele öltere Postkarten für mein flickr-Tauschalbum geknipst und dann sortiert, ich hab ein paar wenige Postkarten getauscht, irgendwann spielten die Kinder auch mal nett, danach haben sie einen kurzen Film geschaut.

Gegen 4 sind wir zu einer Freundin aufgebrochen. Die beiden Großen waren verabredet, die beiden Kleinen hatten um 5 zusammen Fußballtraining. Immerhin war es sonnig, es war nämlich doch recht frisch und windig. Achja, den Hausschlüssel der Freundin und die Anleitung zum Katzenfüttern am WE hab ich auch schon bekommen.

Kurz nach 6 waren wir wieder zu Hause. Der Liebste kam viertel vor 7, Sohnemann auch, dann gab es Abendessen. Töchterchen war inzwischen zugleich sehr krawallig und sehr heulig drauf, sodass das alles keinen Spaß mehr machte…

Während der Liebste die kleine Madame ins Bett brachte hab ich einige Postkarten geschrieben. Irgendwie fluppte das heute aber nicht… Naja. Wir haben dann noch auf dem Sofa gesessen, eine Folge Elementary gesehen und leckeres Eis genascht 🙂

Posted in Dies & Das | Leave a Comment »