CreativeRabbit

Archive for 14. April 2019

Projekt Therapiedreirad

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 14. April 2019

Noch ein Projekt! Wir übernehmen uns grad ein bissl. Aber was soll’s. Muss alles erledigt werden und wenn es fertig ist, wird es besser. Dafür gehen wir das Projekt Solar auf’s Dach erst an, wenn die nächsten laufenden 1-2 Großprojekte durch sind 😉

 

Also: Therapiedreirad. Letztens war ich mal wieder zu Fuß unterwegs. Das passiert wirklich selten. Es fällt mir nämlich aufgrund meiner Behinderung oft nicht leicht. Ja, ich laufe auch mal einen Tag durch den Zoo etc, aber danach bin ich ’ne Weile außer Gefecht.

Also, ich war unterwegs zur Physiotherapie, 250m je Weg. Auf dem Rückweg dachte ich wieder daran rum, wie hilfreich doch ein Fahrrad wäre. Vor 2 oder 3 Jahren etwa habe ich mir ein neues Rad gekauft. Mit recht anständiger Beratung im Fahrradladen. Wohl gefühlt habe ich mich aber nicht. Wodrauf der Radverkäufer nicht einging war mein „erhöhtes Sicherheitsbedürfnis“. Sicherlich einfach, weil er Fahrradverkäufer ist und nicht Behindertenradverkäufer. Einfach keine Ahnung. Hatte ich ja auch nicht. Nun hab ich öfter drüber nachgedacht, dass so ein Behindertendreirad ja nun echt nach starker Behinderung aussieht und nicht wirklich zu mir passt. Damit würde ich vermutlich dann auch nicht fahren. Wie auch mit meinem normalen Rad nicht, weil mir eben das Auf- und Absteigen sehr schwer fällt, ich beim Fahren unsicher bin und letzten Sommer auch (mal wieder) gestürzt bin. Kurzstrecken mit dem Auto fahren nervt mich aber kollossal. So viel Plastik kann ich beim Einkaufen gar nicht einsparen, um das auszugleichen. Mir kam schon mehrfach die Idee, mir ein Lastenrad zu kaufen. Die haben ja nun auch oft 3 Räder. Umgeschaut habe ich mich oft. Aber alles, was ich gefunden hab, waren riesige Lastenräder, die für den Transport von Kleinkindern etc gedacht waren. Groß, schwer, sperrig, teuer. Immer wieder nach gesucht, immer wieder aufgegeben. Letztens haben wir dann wohl aber mal richtig gesucht und sind auf eine Laden mit Behindertendreirädern gestoßen. Verschiedene Modelle, bedarfsorientiert, auch „pfiffiger“. Keine „Omaräder“… Etwas auf der Website umgesehen. Aufgefallen: viele Räder haben eine Hilfsmittelnummer, was bedeutet, dass die Krankenkasse sich beteiligen sollte.

Wir waren dann vor kurzem in dem Laden zur Beratung, ich habe mehrere Räder ausgetestet und weiß nun, dass ich auch auf sicherheitsorientierten kleinen 2Rädern Panik bekomme und mit einem 3Rad grundsätzlich klar komme, ebenso wie mit dem Hilfsmotor. Ich hatte tatsächlich Spaß beim Ausprobieren. Ich glaube, seit ich Grundschüler war hat Radfahren mir keinen Spaß mehr gemacht. Also haben wir mir was ausgesucht und die Preisliste mit den verschiedenen Auswahlmöglichkeiten mit nach Hause bekommen. Ihr habt keine Vorstellung… gut 6.000€ wird das kosten, und das ist dann wahrlich keine Luxusvariante.

Die Tage hatte ich einen Termin beim Orthopäden. Der Liebste war mit und zusammen haben wir dem Doc erzählt, was ich will und warum ich das will. Er hielt das für eine gute Idee und hat mir dieses „Therapiedreirad mit Hilfsmotor“ gerne verordnet. Jetzt reichen wir das also bei der Krankenversicherung und der Beihilfe mit Antrag auf Kostenübernahme ein und warten mal ab. Zwischen 0€ und komplett ist alles drin…

Werbeanzeigen

Posted in Ich | 3 Comments »