CreativeRabbit

Archive for the ‘Bücher’ Category

NadN: Schwarzer Mond über Soho

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 17. September 2019

Neu auf dem Nachttisch:

 

Schwarzer Mond über Soho von Ben Aaronovitch

Werbeanzeigen

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Ausgelesen: Die Flüsse von London

Posted by CreativeRabbit - Montag, 9. September 2019

Die Flüsse von London war für mich ziemlich verwirrend!

Ich musste ganz oft, wenn ich am nächsten Tag oder nach ein paar Tagen weitergelesen hab, nochmal ein paar Seiten zurückblättern und nochmal lesen. Teilweise auch direkt, nachdem ich gelesen hab. Und das lag nicht immer dran, dass ich so müde war. Nichtsdestotrotz war das Buch für mich so überraschend und unerwartet vom Inhalt her, dass ich immer weiter lesen musste und inzwischen auch die Folgebände in meinem Besitz sind. War eine Empfehlung einer Buchhändlerin und diese Empfehlung reiche ich hiermit an euch weiter 🙂

Klappentext:

»Können Sie beweisen, dass Sie tot sind?«

Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.

»Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen – und der Papierkram!«

Also, es geht um Magie. Erst hieß es „wie Harry Potter, wenn er Erwachsen ist“ aber nein, find ich nicht. Teils ist es sogar ein wenig blutig und frivol, aber nicht im Harry-Potter-Stil. Aber auch nicht so, dass man rot werden muss oder eine Blutwanne braucht. Nur eben zwischendurch etwas komplizierter, da sollte man dann eben noch wach genug sein 😉

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Rückblick August 2019

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 6. September 2019

gelesen: Die Flüsse von London zuende und etwas vom Monsieur Pick

gehört: Radio QMusik (in den Niederlanden)

gesehen: die 1. Staffel FutureMan und die 4. Staffel Outlander

getrunken: Amstel Radler 0,0

gegessen: Kibbeling & Fritten ❤

gekocht: ganz ganz viele Nudeln!

gebacken: Zwetschgenkuchen und Apfel-Birne-Kuchen

gekauft: einen Tolino für mich, Konzerttickets für März2020

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: im Urlaub mit dem Handy

geschenkt: nüscht

gespielt: Quizduell

gefreut: Es waren Ferien! Wir waren in Zeeland, am Strand, im Meer ❤ ! Es gab viel schöne Post für mich. Schöne Treffen mit Freunden. Leckeres Essen. Leckeres Obst aus dem Garten. Viele „einfache“ Sachen 🙂

geärgert: das Urlaubswetter war eeeeeetwas durchwachsen/frisch; und der Dauerbrenner: Jugendamt… im Detail: eMails, die man in Abwesenheit (Urlaub oder Krankheit) der Mitarbeiterin geschickt werden hinterher nicht bearbeitet und man kann nurnoch WTF denken!

gesorgt: ob es wohl eine neue Schulbegleitung für den Großen gibt (tut es) und wie das wohl so wird (skeptisches Abwarten)

gefeiert: ich kann mich an nichts erinnern

gestrickt/gehäkelt: viele Kissenbezugsquares

Posted in Ausflüge, Backen, Bücher, Dies & Das, Häkeln, Ich, Jugendamt & Co, Zwerg | Leave a Comment »

NadN: Monsieur Pick

Posted by CreativeRabbit - Montag, 26. August 2019

Neu auf dem Nachttisch:

 

Das geheime Leben des Monsieur Pick von David Foenkinos

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Rückblick Juli 2019

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 7. August 2019

gelesen: Die Flüsse von London zur Hälfte

gehört: Radio Bob

gesehen: alleine eine halbe Staffel Grey’s Anatomy, mit den Kids Zurück in die Zukunft 1-3, mit dem Liebsten die 3. STaffel The Expanse

getrunken: kalten Kaffee mit Sirupschuss, viel viel Wasser, alkoholfreies Radler, wie letzten Monat

gegessen: recht viel Salat und ein paar Reste aus der Tiefkühltruhe… und Stockbrot

gekocht: mal wieder indisches Butter Chicken für 2 Freundinnen und mich

gebacken: schwedischen Johannisbeerkuchen

gekauft: ich glaube nichts Größeres

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst:

geschenkt: es gab „Zeugnisgeschenke“. Madame wünschte sich ein Fußballtrikot, der Große bekam das abgelegte Handy vom Liebsten 😉

gespielt: Quizduell

gefreut: endlich Ferien; SommerSonneSonnenschein, schöne Ferienspiele für die Kids und mehr Freizeit für mich; mein neues Rad ist da und es radelt sich unfassbar gut!

geärgert: das Oldtimertreffen fiel für uns ins Wasser leider

gesorgt: ganz viel Kleinkram, Organisatorisches, Stressiges, keine Ahnung

gefeiert: den Ferienbeginn mit vielen Freunden in der Jugendherberge

gestrickt/gehäkelt: einige Kissenbezugsquares

Posted in Ausflüge, Backen, Bücher, Dies & Das, Häkeln, Ich, Kochen | Leave a Comment »

Ausgelesen: Miss Gladys und ihr Astronaut

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 27. Juli 2019

Ohjee, jetzt ist es schon wieder eine ganze Weile her, dass ich „Miss Gladys“ ausgelesen hab. Mal in meinem Hirn kramen, was noch da ist…

Erstmal den Klappentext:

Die Geschichte einer unglaublichen Freundschaft!

Die gute Miss Gladys kann sich nicht mehr alles merken, aber dieser Telefonanruf ist unvergesslich: Der Astronaut Thomas Major ist am Apparat, gerade auf dem Weg zum Mars. Er hat sich natürlich verwählt und will am liebsten gleich wieder auflegen. Aber Miss Gladys und ihre Enkel brauchen seine Hilfe. Zögerlich und leise fluchend wird der Mann im All zum Helfer in der Not. Tausende von Kilometern entfernt, führt er die drei auf seine ganz eigene Art durch schwere Zeiten, denn Familie Ormerod droht ihr Zuhause zu verlieren. Miss Gladys und ihr Astronaut brauchen einen galaktisch guten Plan.

 

Ich hab das Buch gekauft, weil das Cover so schön ist, und der Klappentext las sich gut und überhaupt. 🙂

Es hat mir auch unglaublich gut gefallen beim Lesen. Ich hatte keinen Bock auf eine Liebesgeschichte, und auch nicht auf einen Krimi. Dass hier etwas Teenieromanze mit bei ist, da kann ich drüber weg sehen 😉

Richtig schön und spannend geschrieben, man mag immer weiter lesen, und irgendwie sind einem auch einfach alle Figuren Sympathisch. Naja, fast alle. Aber sogar der miesepetrige Astronaut ist einem Sympathisch 😉

Wer also Lust auf ein schönes unblutiges kleines Abenteuer hat, der ist in diesem Buch absolut richtig.

 

Posted in Bücher | Leave a Comment »

NadN: Die Flüsse von London

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 24. Juli 2019

Neu auf dem Nachttisch:

 

Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch

Posted in Bücher | 1 Comment »

Rückblick Juni 2019

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 3. Juli 2019

gelesen: „Miss Gladys und ihr Astronaut“ fertig

gehört: Niederländische Radiosender

gesehen: fast nichts… die 3. Staffel The Magicians und einen Teil der 5. Staffel Doctor Who.

getrunken: kalten Kaffee mit Sirupschuss, viel viel Wasser, alkoholfreies Radler

gegessen: mehrfach im Restaurant!

gekocht: recht wenig… war zu heiß!

gebacken: Apfelmuskuchen

gekauft: zu viele Postkarten 😉 einen Pool

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nur Handyschnappschüsse im Urlaub 🙂

geschenkt: der Liebste wünschte sich ein neues Handy zum Geburtstag, muss er sich aber noch bestellen.

gespielt: Quizduell

gefreut: ich hab das Meer gesehen und meine Füße drin gehabt, der Urlaub war recht entspannt, das Wetter grandios teilweise, mit dem Bad gab es wenig Ärger

geärgert: weiterhin über den Träger der Schulbegleiter

gesorgt: um den Großen, der den Ärger so gar nicht gut verkraftet, und um mein Schlüsselbein

gefeiert: den Geburtstag vom Liebsten und vom Brudi ein wenig

gestrickt/gehäkelt: eine Bullitasche, nein eigentlich 2… und ein paar Kissenbezugsquares 🙂

Posted in Ausflüge, Backen, Bücher, Dies & Das, Familie, Häkeln, Häusle, Ich, Jugendamt & Co, Zwerg | Leave a Comment »

Rückblick Mai 2019

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 4. Juni 2019

gelesen: 2/3 von „Miss Gladys und ihr Astronaut“

gehört: Radio Bob, Marteria Live im Ostseestadion

gesehen: die 4. Staffel Doctor Who, Alice im Wunderland, die 9. Staffel NCIS LA

getrunken: mal wieder kalten Kaffee, lecker

gegessen: Gemüsequiche, gegrillte Forelle, gegrillte Burger

gekocht: Malzbiergulasch

gebacken: Brot, Rhabarberkuchen, Erdbeer-Rhabarberkuchen

gekauft: das neue Terrassendach

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nur Handyschnappschüsse

geschenkt: nüscht

gespielt: Quizduell

gefreut: Garten gedeiht, Urlaub in Sicht, Häkelprojekt wird schön, liebe Post, nette Kaffeedates

geärgert: über den Träger der Schulbegleiter, massiv. über rücksichtslose Autofahrer

gesorgt: wie geht das Schulbegleiterdings beim Großen weiter?

gefeiert: nüscht

gestrickt/gehäkelt: eine Bullitasche, nein eigentlich 2…

Posted in Backen, Bücher, Bunt & Grün, Dies & Das, Häkeln, Ich, Kochen, Schule | Leave a Comment »

Ausgelesen: Ich warte auf dich am Ende der Straße

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 19. Mai 2019

Dieses Buch hat mich im Laden so sehr angelacht! Irgendwie war es anders. Sprach mich sehr an, das Cover, der Titel auch. Dann hab ich den Klappentext gelesen und dachte „endlich mal was anderes“. Ein Buch nicht aus Sicht einer Frau. Also hab ich es mitgenommen 🙂

Deshalb für euch auch mal der Klappentext:

Wann genau verwandelt sich die Liebe in eine To-do-Liste? Was sind die wichtigsten Momente im Leben? Und was die Schönsten? Mit vierzig ist alles festgelegt, dann gibt es kein Zurück mehr. So denkt er, bis er eines Nachmittags in einer Bar Marie kennenlernt und sie ihn anlächelt. Er ist Taxifahrer in Brüssel, lauscht bereitwillig den Sorgen und Nöten seiner Passagiere oder hört Leonhard Cohen und Lou Reed. Er ist glücklich verheiratet, hat ein kleines Haus und drei Kinder. Doch mit Marie gerät alles durcheinander. Soll er den walk on the wild side wagen? Soll er seine Frau für eine andere verlassen, die er kaum kennt? Ein Roman über den scheinbar natürlichen Lauf der Dinge, die Einsamkeit in der Großstadt und die Sehnsucht, alles anders zu machen. 

 

Also, wenn euch das Buch im Laden, in der Bücherei oder als eBook irgendwo über den Weg läuft: es lohnt sich. Die Geschichte nahm insgesamt einen etwas anderen Lauf, als ich erwartet hab. Aber wo kämen wir denn da hin, wenn immer alles so läuft, wie man es erwartet? Dann müsste man ja nicht mehr lesen 🙂

Mir gefiel der dauernde Bezug zur Musik. Ein Leben ohne Musik kann ich mir nicht vorstellen. Man denkt ein wenig über sein Leben nach, wie zufrieden man ist, ob man etwas ändern möchte. Passiert ganz automatisch bei der Geschichte. Aber der Stoff ist nicht zu schwer oder schwermütig, man kann es gut lesen. Man will den Protagonisten zum Glück auch nicht dauernd schnappen und schütteln, dass er nicht so nen Mist machen soll. Teilweise ist es sogar richtig tiefsinnig. 🙂

Posted in Bücher | Leave a Comment »