CreativeRabbit

Archive for the ‘Bücher’ Category

Ausgelesen: Ein Whispern unter Baker Street

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 16. Januar 2020

Noch im Dezember hatte ich Ein Whispern unter Baker Street von Ben Aaronovitch ausgelesen. Das ist der 3. Teil der Peter Grant Reihe.

Hier zuerst der Klappentext:

 

Mord und Magie im Londoner Untergrund

Es ist ja nicht so, dass Peter Grant, Zauberer in Ausbildung und Police Constable in London, nichts für das Üben von Zaubersprüchen und das Pauken von Lateinvokabeln übrig hätte – bestimmt nicht! Aber es ist doch immer wieder schön, wenn zur Abwechslung auch mal reelle Polizeiarbeit gefragt ist. Eine unbekannte Person wird im U-Bahn-Tunnel nahe der Station Baker Street tot aufgefunden – erstochen, und es deuten unübersehbare Anzeichen auf die Anwesenheit von Magie hin. Ein Fall für Peter, keine Frage. Der unbekannte Tote stellt sich als amerikanischer Kunststudent und Sohn eines US-Senators heraus, und ehe man noch „internationale Verwicklungen“ sagen kann, hat Peter bereits die FBI-Agentin Kimberley Reynolds mitsamt ihren felsenfesten religiösen Überzeugungen am Hals. Dabei gestalten sich seine Ermittlungen auch so schon gruselig genug, denn tief in Londons Untergrund, in vergessenen Flüssen und viktorianischen Abwasserkanälen, hört er ein Wispern von alten Künsten und gequälten Geistern.

 

Mir hat’s wieder gut gefallen. Ich kan leider wieder nur gestückelt zum Lesen, sodass ich manchmal ziemlich grübeln musste, aber letztlich hab ich noch alles zusammen bekommen und freue mich schon auf den 4. Teil 🙂

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Lesefutter 2019

Posted by CreativeRabbit - Montag, 6. Januar 2020

Januar:

  • Das Geheimnis des verlassenen Schlosses (Zauberland-Reihe) – Alexander Wolkow (eBook)
  • invisible – Poznanski / Strobel

März:

  • Kompass ohne Norden – Neal Shusterman (eBook)

April:

  • Ich warte auf dich am Ende der Straße – Jerome Colin

Juni:

  • Miss Gladys und ihr Astronaut – David M. Barnett

August:

  • Die Flüsse von London – Ben Aarronovitch

September:

  • Das geheime Leben des Monsieur Pick – David Foenkinos (eBook)

Oktober:

  • Schwarzer Mond über Soho – Ben Aarronovitch (eBook)

November:

  • Thalamus – Ursula Poznanski (eBook)

Dezember:

  • Ein Whispern unter Baker Street – Ben Aaronovitch (eBook)
  • Serafin und seine Wundermaschine – Philippe Fix (Hörbuch)

Posted in Bücher | Leave a Comment »

NadN: Elanus

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 29. Dezember 2019

Neu auf dem Nachttisch:

 

Elanus von Ursula Poznanski

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Ausgelesen: Thalamus

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 12. Dezember 2019

Mal wieder: schon ein Weilchen her, dass ich Thalamus von Ursula Poznanski ausgelesen habe.

Zuerst der Klappentext.

Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und trifft wieder einmal einen Nerv – buchstäblich!

Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt.

Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte…

 

Ich hab das Buch vor Monaten schonmal gesehen und hatte es eigentlich wegen der Thematik wieder weggelegt. War nicht meins. Aber naja, dann lief es mir doch nochmal über den Weg, und ich muss sagen: was für ein Glück! WOW, was für ein Buch! Es hat mich gefesselt, von ANfang bis Ende. Ich habe viel und schnell gelesen. Und auch, wenn ich irgendwann geahnt habe, wie es ausgehen würde, hat das für mich nichts an der Spannung geändert.

Ich fand es also wirklich gut und mag den Schreibstil der Autorin. Ich werd bestimmt nochmal was von ihr lesen.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Ausgelesen: Schwarzer Mond über Soho

Posted by CreativeRabbit - Montag, 18. November 2019

Natürlich längst ausgelesen:

Schwarzer Mond über Soho von Ben Aaronivitch, der 2. Teil der Flüsse von London/Peter Grant-Reihe.

Der Klappentext:

Die Melodie des Todes

Constable Peter Grant ist ein ganz normaler Londoner Bobby. Die Abteilung, in der er arbeitet, ist allerdings alles andere als normal: ihr Spezialgebiet ist – die Magie. Peters Vorgesetzter, Detective Inspector Thomas Nightingale, ist der letzte Magier Englands und Peter seit kurzem bei ihm in der Ausbildung.

Was im Moment vor allem das Auswendiglernen von Lateinvokabeln bedeutet, die uralten Zaubersprüche wollen schließlich korrekt aufgesagt werden. Doch als Peter eines Nachts zu der Leiche eines Jazzmusikers gerufen wird, verliert das Lateinstudium auf einmal seine Dringlichkeit. Peter findet heraus, dass in den Jazzclubs in Soho, im Herzen Londons, plötzlich verdächtig viele Musiker eines unerwarteten Todes sterben. Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu.

 

Ich habe das Buch, wie auch schon Teil 1, verschlungen und relativ fix gelesen. Ich fand es nicht so kompliziert wie den ersten Band, musste weniger zurück- und nochmal lesen. Aber vielleicht war ich auch einfach weniger müde beim Lesen 😉

Ich wollte ja eigentlich nicht mehr so gerne noch eine Serie lesen, aber hier freu ich mich sehr drauf, dass ich noch ein paar Bücher vor mir habe. Ich lesen zwischendrin aber immer mal etwas anderes, damit es mir nicht zu viel wird.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

NadN: Ein Wispern unter Baker Street

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 6. November 2019

Neu auf dem Nachttisch:

Ein Wispern unter Baker Street von Ben Aaronovitch

Posted in Bücher | 1 Comment »

Rückblick Oktober 2019

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 3. November 2019

gelesen: Schwarzer Mond über Soho und fast den ganzen Thalamus

gehört: Radio und die neuen Hosen

gesehen: mit den Kids Eine lausige Hexe und Doctor Proctors Pupspulver, mit dem Liebsten die 2. Staffel The Orville

getrunken: Kaffeeeeee

gegessen: Eintopf im Café

gekocht: rudimentär in der Ferienwohnung, ausnahmsweise malmit Fixtüte 😉

gebacken: Fledermausplätzchen

gekauft: Konzerttickets für August

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: im Urlaub

geschenkt: der Zwerg hatte Geburtstag und bekam allerlei unnütze Dinge wie ein neues Tablet und eine Hülle etc 😉

gespielt: HayDay

gefreut: es waren Herbstferien, das Wetter war teilweise toll, wir hatten schöne Ausflüge, Bauernhof, Tiere, die Kids waren reiten, wir haben liebe Freunde wiedergetroffen

geärgert: sämtliche Untersuchungen ziehen sich wieder eeeeeewig

gesorgt: die kleine Madame ist wieder sehr krawallig und der Große bräuchte mehr Betüddelung

gefeiert: Familiengeburtstah

gestrickt/gehäkelt: ein paar Squares für den Kissenbezug und an den Handstulpen

Posted in Ausflüge, Bücher, Dies & Das, Familie, Ich, Stricken, Zwerg | Leave a Comment »

NadN: Thalamus

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. Oktober 2019

Neu auf dem Nachttisch:

 

Thalamus von Ursula Poznanski

Posted in Bücher | 1 Comment »

Rückblick September 2019

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 20. Oktober 2019

gelesen: Monsieur Pick und Schwarzer Mond über Soho

gehört: vermehrt Radio Bob

gesehen: Finn und die Magie der Musik; Coco; die 6. Staffel Dr. Who

getrunken: die ersten Tassen heißen Tee der Saison

gegessen: nach ewiger Zeit mal wieder Hühnernudelsuppe aus der Dose

gekocht: Frickassee im Crocky

gebacken: viel Brot

gekauft: Konzerttickets für Juni 2020

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst:

geschenkt:

gespielt: Quizduell

gefreut: Schule läuft, Therapie läuft, Rest läuft auch, kleine Madame hat eine schön entspannte Phae

geärgert: nerviges Jugendamt, nerviger Poller der nie reingesteckt wird und nervige Helikoptereltern

gesorgt: mal sehn, wie die anziehenden Anforderungen in der Schule

gefeiert: ich kann mich an nichts erinnern

gestrickt/gehäkelt: ein paar Squares für den Kissenbezug und einen halben Handstulpen

Posted in Bücher, Dies & Das, Ich | Leave a Comment »

Ausgelesen: Monsieur Pick

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 29. September 2019

Diese schöne Geschichte habe ich relativ fix gelesen:

Das geheimnisvolle Leben des Monsieur Pick von David Forenkinos

 

Ich hatte meiner Mama kurz erzählt, warum mir das Buch so gut gefiel: es war mal wieder keine Liebesgeschichte. Es gab eine kleine romantische Geschichte im Roman, aber die ist Nebensache. Es geht um Bücher, um einen Roman, um eine Bibliothek, um Menschen, um Arbeit, die Gesellschaft. Es ist ein wenig Spannung und Detektivarbeit. Von allem ein wenig, aber nicht so klischeehaft, nicht so aufdringlich und überdimensioniert. Richtig dosiert. Und alles spielt auch noch in Frankreich. Da ist es eh immer irgendwie anders. Wenn euch also mal nicht nach Herzschmerz, Mord und Totschlag oder Fantasy ist ist dieses Buch sicher eine gute Wahl 🙂

 

Den Klappentext gibt es natürlich auch noch:

In einem kleinen, abgelegenen Dorf in der Bretagne gibt es eine ganz besondere Bibliothek. Denn hier werden Bücher gesammelt, die nie erscheinen durften. Eines Tages entdeckt dort eine junge Lektorin ein Manuskript, das sogar in der Hauptstadt Paris für Aufregung sorgt und das Leben vieler Menschen verändert. Der Autor, Henri Pick, war der Pizzabäcker des Ortes. Doch seine Witwe beteuert, er habe zeit seines Lebens kein einziges Buch gelesen und nie etwas anderes zu Papier gebracht als Einkaufslisten. Hat Monsieur Pick etwa ein geheimes Zweitleben geführt? Ein charmanter Roman – leicht, beschwingt und voller Witz.

Posted in Bücher | Leave a Comment »