CreativeRabbit

Archive for the ‘Hörbücher’ Category

NadN: Schlafen werden wir später

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 22. April 2018

Neu auf den Ohren:

 

Schlafen werden wir später von Zsuzsa Bank.

Ich weiß aber noch nicht, ob ich damit warm werde…

Advertisements

Posted in Bücher, Hörbücher | Leave a Comment »

Ausgehört: Der Kinderfresser

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 17. März 2018

Den Kinderfresser zu hören hat gar nicht so lange gehört. Was für eine schöne Geschichte! Nominiert für den deutschen Kinderhörbuchpreis oderso, hab ich nicht ganz mitbekommen und bin jetzt zu faul zum suchen 😉

Der „Klappentext“:

Cilly hat Angst vor einem Monster unter ihrem Bett. Doch ihre Familie, allen voran Papa, will ihr den „Monsterquatsch“ ausreden. Aber dann kriecht eines Nachts das Monster unter ihrem Bett hervor, schnappt sich die verängstige Cilly und fliegt mit ihr in die Nacht davon. Das Monster, der Kinderfresser, stellt sich schon bald als zwar rau wirkendes, tatsächlich aber äußerst hilfsbereites Wesen heraus. Ihm und seinen Freunden Blindenschweinchen und Frosch im Hals geht es einzig darum, Kinder von ihrer Angst zu befreien. Doch dieses Mal kommt es anders, denn der gemeingefährliche Hustenmacher entführt Cillys Vater aus der Menschenwelt. Und damit beginnt für die vier ein turbulentes Abenteuer, in dem nicht nur Cilly über ihren Schatten springen muss, damit die Geschichte gut ausgehen kann…

Und das beschreibt es eigentlich auch schon sehr gut. Leitsatz der Geschichte ist „Fantasie kann man nie genug haben!“. Ich hab meinen Kids von der Geschichte erzählt, und sie sind nun schon ganz gespannt drauf. Zum Einschlafen vielleicht nicht so geeignet, vor allem für die Kleineren nicht, manchmal klingt die Musik schon gruselig-laut. Aber ansonsten… toll! Ich war echt fasziniert 🙂 Und es wird so schön erzählt von Bekannten Stimmen wie z.B. Jürgen von der Lippe oder Hella von Sinnen. Ich musste manchmal sehr genau hinhören, um die einzelnen Stimmen herauszuhören und zu identifizieren. Und ich werd die Geschichte sicher nochmal hören!

VielSpaß dabei!

 

Posted in Hörbücher | Leave a Comment »

Ausgelesen: Wolkenschloss

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 8. März 2018

Es muss ja „ausgehört“ heißen, war ja ein Hörbuch, aber egal. Ich bin mit dem Wolkenschloss von Kerstin Gier durch.

Insgesamt les ich die Jugendromane der Autorin sehr gerne, hab ich inzwischen öfter mal festgestellt. 🙂

Zuerst, wie immer, der Klappentext:

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Zuerst: schaut euch nochmal das Cover an! Das war für mich wieder ein typischer Cover-Kauf. Hat mich sofort gereizt, wollte ich haben. Schön gestaltet 🙂

Ja, und dann… eine Prise Abenteuer, eine Prise Jugendliebe, eine Prise Spannung. Kam bei mir gut an.

Ich hab das Buch abends auf dem Sofa gehört und nebenher gestrickt. Das funktionierte ganz wunderbar. Ich konnte mich auf beides gut konzentrieren. Selbst, als es spannend wurde, natürlich, so gegen Ende hin. Wie immer halt. Da wollte ich die Nadeln gar nicht ruhen lassen sondern hätte gern immer weiter gehört.

Und wie immer nach einem guten Buch fiel ich in ein kleines Loch… und frage mich, wie es wohl weitergehen mag. Aber es ist auch gut, dass es ein abgeschlossener Roman ist. Kein Serienstoff. Eine schöne Geschichte, die man auch mit Ende 30 noch gut hören/lesen kann 🙂

Posted in Bücher, Hörbücher | Leave a Comment »

NadN: Der Kinderfresser

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 6. März 2018

Neu auf dem Nachttisch bzw eher auf den Ohren:

DerKinderfresser von Klaus Strenge

Posted in Bücher, Hörbücher | 1 Comment »

Rückblick Januar 2018

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 1. Februar 2018

gelesen: das ??? Kids Adventskalenderbuch fertig, einen Asterix, und ich hab angefangen, „Wolkenschloss“ zu hören

gehört: meist Radio; a-ha; Hosen

gesehen: die 4. Staffel Devious Maids und die 3. Staffel Outlander

getrunken: recht viel (für meine Verhältnise) Latte Machhiato

gegessen: nach Jahren mal wieder was vom Kroaten hier im Ort

gekocht: Würstchengulsch, Hähnchenschenkel, Kassler & Sauerkraut, Tiramisu

gebacken: Zupfkuchenmuffins

gekauft: Postkarten

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nein

geschenkt: keine Geburtstage

gespielt: Quizduell und Worldchef

gefreut: ja!

geärgert: viel zu viel

gesorgt: ja

gefeiert: nüscht

gestrickt/gehäkelt: ganz viel am Leuchtturm

Posted in Backen, Bücher, Dies & Das, Filme, Hörbücher, Ich, Stricken | Leave a Comment »

NadN: Wolkenschloss

Posted by CreativeRabbit - Montag, 22. Januar 2018

Neu auf dem Nachttisch, weitestgehend, nämlich als Hörbuch:

Wolkenschloss von Kerstin Gier.

Posted in Bücher, Hörbücher | Leave a Comment »

NadN und ausgehört: Briefe vom Weihnachtsmann

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 7. Oktober 2016

Neulich habe ich mir aus der Onleihe „Briefe vom Weihnachtsmann“ von J. R. R. Tolkien als Hörbuch ausgeliehen. Ich weiß, ich bin früh dran damit, aber wenn ich im Dezember wieder daran denke wird es sicherlich wieder über mehrere Wochen vergriffen sein 😉

Ob es so klug war, das Buch zu hören statt es zu lesen, weiß ich noch nicht. Es ist jedenfalls öfter mal die rede von „ich habe euch das mal aufgemalt“ oder „ich habe euch mal eine Zeichnung gemacht“ etc, und das Visuelle fehlte mir dann doch irgendwie.

Wie dem auch sei, ich hab hier noch wie immer den „Klappentest“ für euch:

Die Briefe vom Weihnachtsmann zeigen den Autor J.R.R. Tolkien von seiner gemütvollsten Seite. Der Familienvater hat diese heiteren, atmosphärisch dichten Geschichten eigens für seine Kinder erfunden. Illustrationen und Briefe sind für Leser jeden Alters und ebenso zum Vorlesen geeignet.

Jedes Jahr im Dezember traf für Tolkiens Kinder ein Umschlag mit einer Briefmarke vom Nordpol ein. Er enthielt einen handgeschriebenen Brief und eine schöne farbig ausgestaltete Zeichnung oder Skizzen.
Die Briefe kamen vom Weihnachtsmann und erzählten wunderbare Geschichten vom Leben am Nordpol: davon, wie sich auf einmal alle Rentiere losgerissen hatten und wild herumsprangen, wie der Polarbär auf die Spitze des Nordpols kletterte, um die Zipfelmütze des Weihnachtsmannes zu holen und schließlich durch das Hausdach vom Weihnachtsmann mitten ins Eßzimmer fiel.

Ich muss es wohl weiterhin noch lernen, Hörbücher richtig zu hören. Meine Gedanken schweifen oft ab, und dann krieg ich Dinge nicht mit, ohne es vielleicht zu merken. Passiert mir beim Lesen auch, aber dann lese ich einfach die letzten 3 Sätze nochmal und gut ist. Zurückspulen finde ich irgendwie umständlicher.

Sehr gefallen hat mir die Länge des Hörbuches, es dauert nur etwas über eine Stunde. Gut investierte Zeit in der Vorweihnachtszeit. 🙂

Und natürlich: es ist ein Kinderbuch, und es ist durchaus auch für jüngere Kinder geeignet. Macht man glaub ich nichts verkehrt mit.

Zusätzlich bietet es mir endlich mal wieder die Möglichkeit, bei der Buchchallenge mitzumachen. Die vergeige ich dieses Jahr ja ganz schön. Ich erledige hiermit aber wenigstens Aufgabe 17: ein Buch rund um das Thema Weihnachten oder Winter im Titel oder auf dem Cover.

Merken

Merken

Merken

Posted in Bücher, Hörbücher | Leave a Comment »

Rückblick September 2016

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 4. Oktober 2016

gelesen: Zeitenzauber Teil 3 zu Ende

gehört: Briefe vom Weihnachtsmann (Hörbuch); Cro Unplugged

gesehen: Good Wife Staffel 6; Wir kaufen einen Zoo; mit den Kindern Rapunzel – Neu verföhnt; Oben; Shrek 1

getrunken: für meine Verhältnisse relativ viel Kaffee

gegessen: gegrilltes Rindersteak, Bounty-Kuchen

gekocht: Eistee-Sirup; Blumenkohl-Kartoffel-Curry

gebacken: 2x Bounty-Kuchen; Brote

gekauft: ein Tablet fürs Söhnchen zum Geburtstag im Oktober

gelacht: ja

geweint:

geknipst: nein

geschenkt: nee, ich glaub nix

gespielt: ein wenig QuizDuell, ein wenig WorldChef

gefreut: schönes Fieldday-Wetter, relativ kooperative Kinder und einen tollen Ausflug ins Phantasialand

geärgert: über das Jugendamt, das mal wieder einen HPG-Termin platzen lies; meine Tennisarme; die schwierige Suche nach einer Bleibe für die Herbstferien

gesorgt: nur das übliche Halligalli, meine Wehwehchen, die vom Liebsten…

gefeiert: nix

gestricket/gehäkelt: weiter am Babyhalstuch und meinem großen tuch gestrickt; etwas neues angenadelt

Posted in Ausflüge, Backen, Dies & Das, Hörbücher, Ich, Jugendamt & Co | Leave a Comment »

Gehört: Das Geheimnis der Queenie Hennessey

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 27. Dezember 2015

Direkt vorweg gesagt: es war eine wirklich gute Idee, „Das Geheimnis der Queenie Hennessey“ zu hören statt es zu lesen. Ich hatte ja schon 2 Bücher der Autorin gelesen, die mir beide allerdings recht schwer fielen. Hören war deutlich einfacher.

Es ist übrigens die Fortsetzung von diesem hier.

Zuerst aber wie gewohnt der „Klappentext“:

Die Fortsetzung des Bestsellers ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹ von Rachel Joyce. Nur hier erfährt man die ganze Wahrheit – aus der Sicht von Queenie Hennessy, der Frau, zu der Harold Fry läuft. Ein tief berührender Roman über Liebe, Aufbruch, Hoffnung und ein großes Geheimnis, das alles in Frage stellt.

Als Queenie Hennessy erfährt, dass ihr früherer Kollege Harold Fry auf ihren Abschiedsbrief hin durch ganz England zu ihr läuft, reagiert sie schockiert: Er bittet sie, auf ihn zu warten. Queenie beginnt, einen weiteren Brief an Harold Fry zu schreiben. Während er auf seiner Wanderung ist, wird sie ihm ihre Geschichte erzählen. Und ihm die Wahrheit gestehen, die er nicht kennt. Über Harolds Sohn David, über ihre eigene Liebe und über das Leben.

Dadurch, dass ich die Geschichte hören konnte, fiel es mir viel leichter, als die beiden anderen Bücher der Autorin zu lesen. Ich habe es mir immer auf dem Sofa zum Stricken damit gemütlich gemacht, oder auch mal beim Geschenke einpacken weiter gehört.

Die Geschichte ist sehr ergreifend und ruhig. Auch irgendwie ziemlich bedrückend und nachdenklich. Sie erzählt aus Queenies Sicht, was während Harolds Pilgerreise mit ihr, bei ihr, in ihrer Umgebung geschieht. Und sie gibt uns einen Einblick in in ihre gemeinsame Geschichte. Ihre Geschichte, die von David, Harold und Maureen. Eine irgendwie schöne Geschichte, die leider nicht so schön endet, etwas schräg, aber das hatte ich irgendwie schon erwartet. Aber insgesamt gefallen mir diese beiden unterschiedlichen Blickwinkel auf ein und die selbe Geschichte doch sehr gut.

Auch für dieses Hörbuch nutze ich die Chance, bei Daggis Buchchallenge dabei zu sein. Und mangels Ideen verwende ich hierfür Aufgabe 5: ein Buch mit einem überwiegend orangenen Cover.

Posted in Bücher, Hörbücher | 2 Comments »

Gehört: Mara und der Feuerbringer

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 29. September 2015

Hu, da musste ich mich etwas beeilen. Ich hatte den Zeitumfang dieses (ausgeliehenen) Hörbuches unterschätzt, bzw ich dachte, ich sei schon weiter, und dann war die Ausleihdauer vorbei und es wurde gelöscht. Zum Glück hatte es niemand reserviert, sodass ich es direkt neu ausleihen und weiter hören konnte 🙂

Zuerst mal der „Klappentext“:

Maras Mutter umarmt in Flatterklamotten Bäume und hält sich für eine Hexe. Mara selber verliert sich immer wieder in verrückten Tagträumen, worüber sich alle in ihrer Klasse lustig machen. Alles verdammt peinlich! Und jetzt soll ausgerechnet sie die letzte Spákona, eine Seherin sein, die Dämonen und Halbgötter trifft? Normales Leben adé … Maras Welt gerät aus den Fugen als sie versucht, mit ihren neu entdeckten Fähigkeiten die drohende Gefahr durch den Halbgott Loki abzuwenden. Doch manchmal kommt Hilfe von ganz unterwarteter Seite …
Phantastisch, spannend und hinreißend witzig: Maras Kampf zwischen Sage und Wirklichkeit.

 

Ich hab das Hörbuch durch Zufall in der onleihe entdeckt. War vermutlich bei „zuletzt zurückgegeben“ zu finden. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich drauf aufmerksam wurde. Aber ich habe im vergangenen Jahr öfter von diesem Titel gehört.

Ich muss mich immernoch dran gewöhnen, ein Hörbuch zu hören, und mich dabei seeeehr konzentrieren. Aber in letzter Zeit komme ich eher dazu, als ein Buch zu lesen. Eigentlich gefällt es mir ganz gut. Vor allem die Möglichkeit, es per onleihe kostenlos zu streamen. (Manchmal hätte ich allerdings gerne einen offline-Modus, naja…) Ich kann nur noch nicht ganz sagen, ob ich alles mitbekomme. Vermutlich eher nicht.

Ich finde es sehr schade, dass es die Nachfolger dieses Buches nicht als Hörbücher gibt und würde auch den Film sehr gerne sehen, denn die Geschichte hat mir sehr gefallen. Nordische Mythologie, da kriegt man mich mit. Wenn man dann noch so einen genialen Sprecher wie Christoph Maria Herbst hat macht das ganze gleich noch 3x mehr Spaß! Die Geschichte war soooo lebendig und vielseitig, richtig toll!

 

Auch mit diesem Buch nehme ich an Daggis Buchchallenge teil und erledige (mangels anderer Ideen) Aufgabe 3: ein Buch mit einem überwiegend roten Cover.

Posted in Bücher, Hörbücher | 7 Comments »