CreativeRabbit

Archive for the ‘Ich’ Category

Mein 5. Juli 2018

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 5. Juli 2018

Ist schon spät, aber hier isser, mein Tagebucheintrag für heute.

Ich hab nicht so gut geschlafen, mir steckt die Erkältung noch in den Knochen, vor allem nachts. Ich hab mit dem Liebsten zusammen die Kinder zur Schule gescheucht und dann hab ich mich wieder hingelegt. Für ne Stunde. Na gut, 1,5 Stunden. Ich hätte locker noch 5 Stunden schlafen können, aber ich bin dann duschen gegangen. Danach war ich halbwegs wach und habe mich an den Einkaufszettel gemacht. Ich brauchte was fürs Klassenfest heute und für unseren Mädelsabend morgen. Ich habe dann direkt Aldi und Edeka abgeklappert. Danach war ich so kaputt (die Erkältungsnachwehen), dass ich erstmal mit einem „Iced Café Mocha“ auf dem Sofa gelandet bin. Hab mich etwas durchs Netz gewühlt und eine Folge „Code Black“ geschaut. Irgendwann gegen 13 Uhr hab ich „gefrühstückt“.

Ich habe angefangen, die Sachen fürs Klassenfest bereitzupacken und den Gurkensalat dafür gemacht. Ging echt toll mit der Küchenmaschine. 4 Gurken in Windeseile geraspelt.

Die Kinder kamen um 14:45 und hatten ihre gestern vergessenen Jacken dabei. Hausaufgaben gab es dank Hitzefrei dem Himmel sei dank nicht. Die Kids sind SO viel entspannter ohne Hausaufgaben. Ich hoffe, dass das beim Zwerg ab nächstem Schuljahr immer so läuft.

Die beiden haben dann noch etwas Playmobil zusammengebaut, ich weiß gar nicht mehr, was ich da gerade gemacht habe. Egal.

Kurz vor 4 sind wir los zum Grillfest von unseren beiden 1. Klassen. Der Liebste kam direkt von der Arbeit dorthin.

Es gab ein leckeres Beilagenbuffet, die Kinder sind mit Fußbällen abgedampft und kamen zwischendurch hochrot wieder. Zum Essen mussten wir sie zwingen 😉 Alles in allem ein schöner Nachmittag. Wir haben noch mit aufgeräumt und waren gegen halb 7 zu Hause. Ich hab die Kinder und den Liebsten dann erstmal unter die Duschen geschickt, waren alle 3 recht dreckig 😉

Die Kids mussten dann doch noch was futtern und sind dann (ausnahmsweise mal) recht unfreiwillig ins Bett gegangen. Die Herren Kater kamen dann auch endlich mal rein, als die kleine Madame sie rief. Sie wollte nämlich einen mit ins Bett nehmen, als Einschlafhilfe. Klappt wahnsinnig gut. Wenn der Kater wieder runterkommt wissen wir, dass sie schläft. Vorher gehen sie nicht, total süß ❤

Der Liebste und ich sind dann auf dem Sofa gelandet, mit einer Flasche Himbeer-Weiße und Eis. Ich hab ein paar Postkarten geschrieben und wir haben „Sing meinen Song“ mit Revolverheld geschaut. Jetzt ist es etwa 23:30 Uhr und ich werde ins Bett verschwinden und mich auf ein Wochenende völlig ohne Termine außer dem Schützenfestumzug am Sonntag freuen 🙂

Gute Nacht!

Advertisements

Posted in Dies & Das, Ich | Leave a Comment »

Juni 2018 – Review

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 4. Juli 2018

Im Juni wollte ich:

  • den Schal fertig häkeln – geschafft!
  • dieses riesige Chaos, was hier grad herrscht, mal wieder etwas lichten – gelichtet hab ich, dafür ist wieder ganz viel neues Chaos entstanden 😉
  • hoffentlich etwas Zeit mit den Freundinnen verbringen – ja, etwas, aber ich glaub, es war mehr geplant… war aber ganz gut so
  • ganz wichtig: mein Fahrrad wieder flott kriegen. Das nervt mich sehr… – JA, das hab ich geschafft! Dem Schrauber hinterhertelefoniert,meinen Papa samt Anhänger mobilisiert, Rad vom Sohn auch direkt mit eingepackt, und nu können wir alle wieder radeln.

Posted in Ich | Leave a Comment »

Juli 2018

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 3. Juli 2018

Im Juli möchte ich:

  • SOMMERFERIEN, woooohooooooo!
  • die ersten eigenen Tomaten seit sehr langer Zeit ernten
  • mal wieder: endlich mein Buch auslesen
  • ein neues Häkelprojekt starten

Posted in Ich | Leave a Comment »

Mein 5. Juni 2018

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 5. Juni 2018

Schon wieder Halbzeit vom Jahr. Und WMDEDGT bei Frau Brüllen. Los geht’s!

Mein Wecker klingelt um viertel nach 6. Die Kids waren wach, der Liebste hatte alles im Griff, also hab ich mich nochmal hin- und hergedreht. Und nochmal und nochmal und nochmal. Bis halb 8. Da hab ich den Kids „den letzten Schliff“ verpasst und sie gegen 20 vor 8 in die Schule geschickt. Danach bin ich totmüde wieder ins Bett. Ich war furchtbar gerädert. Hab nochmal bis gegen 10 geschlafen. Hab mich dann fertig gemacht, mir Soße fürs Mittagessen aus der TiKü geholt, Wäsche gewaschen, das Küchenchaos beseitigt, von der Leukämieerkrankung eines guten Bekannten erfahren (er braucht furchtbar dringend eine Knochenmarkspende, sonst sieht es ganz mies aus. Lasst euch alle registrieren, ist ganz einfach!), aufgeräumt, durchgesaugt, Sachen für meine Eltern, für den Sperrmüll und Leergut ins Auto geschleppt. Frühstück viel aus wegen kein Hunger. Mein Mittagessen hab ich zu spät angefangen und konnte nur ein paar Happen essen, bevor ich losmusste, aber ich hatte immernoch nicht wirklich Hunger…

Ich habe meinen Eltern gegen 13:15 schnell ihre Sachen und noch was für den Sperrmüll (wartet dort auf Abholung in ein paar Tagen) gebracht, meinen Vater gebeten, bei uns auf mein neues Handy zu warten, schnell eine Kiste Leergut abgegeben und bin dann zum Orthopäden gedüst. Ich brauchte ein neues Rezept für Physiotherapie und war schon 1 Jahr nicht mehr dort. Hab also ganz spontan von gestern auf heute einen Termin bekommen. Um 14:30 war ich wieder daheim und hab meinen Vater abgelöst. Ich hab endlich gegessen und auf die 4 Kids (meine Neffen kamen mit) gewartet. Die Kids gingen sofort spielen, mein Paps kam wieder und hat netterweise unseren Rasen gemäht. Ich hatte endlich mal Gelegenheit, meinen Stapel Post durchzusehen.

Mit den Kindern musste ich dann noch diskutieren. Meine Kids wollten ins JuZe, meine Neffen nicht. Ich hab dann den Kompromiss ausgehandelt, dass sie gehen und wiederkommen dürfen, wenns doof ist. Grad ist in der Schule Projektwoche zum Thema Gesundheit und das Juze macht mit. Heute war Kochen dran, es gab Smoothies, Cocktails, Blindverkostung, Rohkost… Und die Kids kamen auch erst um 18 Uhr wieder, es war wohl doch gut. Morgen ist klettern, toben, Slackline und Yoga dran. 🙂

Als hier Ruhe war hab ich 2kg Erdbeeren geputzt und zu Erdbeermarmelade verarbeitet. Hier duftet es herrlich!

Zwischendurch wurde mein neues Handy geliefert, das lädt sich gerade mit Strom voll und ich versuche, es heute noch einzurichten.

Der Liebste kam und spielte eine Partie Schach mit der Kleinen.

Um 18:30 hatten wir einen Termin mit einem Gärtner. Sieht gut für uns aus, am Montag fangen die mit unserer Gartenpflege an. Ich freu mich tierisch!

Der Liebste ist danach direkt los zur Feuerwehr. Ich hab mit den Kindern Abendessen geschnippelt, sie durften dabei ausnahmsweise eine Folge Ninjago schauen und ich hab währenddessen das Gemüse gegossen. Vielleicht ein bißchen albern, aber ich freu mich so: die Johannisbeeren sind reif, ich hab 2 saure Süßkirschen genascht, den runden Zucchinis kann man beim Wachsen zusehen, die Paprikas kriegen Blüten, die totgeglaubte Minischlangengurke trägt mind. 4 Früchte, die musste ich erstmal identifizieren… die Radieschen sind dick, die Tomatenpflanzen wuchern (freilandtomate) und haben ganz viele Blüten. Hach!

Nun sind die Kids auf dem Weg ins Bett und ich hab sozusagen Feierabend. Muss noch das retliche Geschirr spülen, einen Zettel für die Schule schreiben, das Katzenklo saubermachen, die Wäsche aus dem Trockner holen, den Biomüll rausbringen. Und ich will mich noch um meine Postkarten kümmern, mich wenigstens bedanken, und das neue Handy einrichten. Na mal sehen… Wird halt ein langer Abend 😉

 

Posted in Bunt & Grün, Ich | Leave a Comment »

Mai 2018 – Review

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 3. Juni 2018

Im Mai wollte ich:

  • dass es meinem Gemüsegarten gut geht und alles schön wächst – das zeig ich ja zwischendurch immer mal, teilweise klappt es ganz gut!
  • ein paar freie Tage extra genießen – die Pfingstferien waren ganz schön; wir waren im Holland am Meer und die Kids hatten 2 Ausflüge mit dem JuZe
  • in den Pfingstferien wenigstens 4 oder 5 Tage ans Meer fahren – ohja!
  • endlich den Umzug meiner Eltern hinter uns bringen – es lief alles erstaunlich gut und außer, dass ich meine Eltern nochmal ne Woche beherbergt hatte gab es für mich wenig zu tun 😉

Posted in Ich | Leave a Comment »

Rückblick Mai 2018

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 2. Juni 2018

gelesen: nur ganz wenig im Sternenjäger

gehört: „Schlafen werden wir später“, aber auch nur selten, die Unplugged von Biffy Clyro; niederländisches Radio

gesehen: eine halbe Staffel Hawaii-Five-0, Das Joshua-Profil, The Orville und Die fantastische Welt von Oz

getrunken: niederländische Limo

gegessen: unfassbar lecker: Kibbeling und Fritten 🙂

gekocht: cremiges Champignon-Huhn im Crocky, Penne al Forno

gebacken: ich glaub nüscht

gekauft: Konzerttickets für ein WDR-Konzert mit der Maus, Kindergeburtstagsgeschenke; Manngeburtstagsgeschenke

gelacht: ja, viel

geweint: ja

geknipst: etwas im Urlaub, dabei festgestellt, dass mein Objektiv einen Kratzer hat 😦

geschenkt: ich glaub, es gab keinen Anlass für Geschenke

gespielt: Quizduell und Worldchef

gefreut: 2 Tage am Strand entspannd, mit einem Freund getroffen und einen wunderbar lustigen Abend gehabt, meine Eltern wohnen jetzt endlich in der Nähe; das Töchterchen hat ihr Bronze-Abzeichen

geärgert: die Suche nach einem Gärtner gestaltet sich wie befürchtet extrem schwierig

gesorgt: ich glaub da war nichts Besonderes, die üblichen Sorgen halt

gefeiert: Papas Geburtstag

gestrickt/gehäkelt: im Urlaub mal wieder die große Decke bearbeitet

Posted in Dies & Das, Ich | Leave a Comment »

Juni 2018

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 1. Juni 2018

Im Juni möchte ich:

  • den Schal fertig häkeln
  • dieses riesige Chaos, was hier grad herrscht, mal wieder etwas lichten
  • hoffentlich etwas Zeit mit den Freundinnen verbringen
  • ganz wichtig: mein Fahrrad wieder flott kriegen. Das nervt mich sehr…

Posted in Ich | Leave a Comment »

Mein 5. Mai 2018

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 5. Mai 2018

Heute ist wieder Tagebuchbloggen!

Mein 5. Mai begann theoretisch damit, dass mich der Liebste um 00:20 Uhr bei der Freundin vom Mädelsabend einsammelte. Unsere monatliche Runde ist immer schön, ich wär gern noch geblieben, wir saßen gemütlich um die Feuerschale, hatten leckeres Essen und Getränke und haben ununterbrochen gequasselt 😉 Aber eine von uns musste heut Vormittag arbeiten, 4 von uns die Kinder zu Fußballturnieren begleiten, also war gegen Mitternacht Feierabend. Einschlafen konnte ich leider nicht, ich döste nur etwas vor mich hin, um 2 war mir dann eiskalt, also gab es ein Kornkissen, damit schlief ich endlich ein.

Gegen 7 ist der Liebste aufgestanden, gegen viertel vor 8 ist er los zum Feuerwehrlehrgang. Die Madame und ich sind dann aufgestanden, haben uns fertig gemacht und um 10 vor 9 sind wir los zum Fußballplatz. Von dort aus ging es gemeinschaftlich zum Turnierspiel, wir haben noch Freunde mitgenommen. Wir Eltern konnten gemütlich in der Sonne sitzen, die Kids haben gegen ein 2 Jahre älteres Team gespielt. Nicht schlecht, aber dennoch verloren, egal.

Kaum waren wir zu Hause hat mein Bruder meine beiden Neffen bei uns abgeliefert. Die Jungs hatten Sehnsucht nach meinen Kids, mein Bruder arbeitete auf der Baustelle meiner Eltern, meine Schwägerin war arbeiten… Dann kam noch der (Fußball-)Freund vom Tochterkind, unseren Sohnemann hab ich auch von seinem Übernachtungsausflug nach Hause zitiert. Also: 5 Kinder plus zeitweise Nachbarskinder. Lief gut. Bis auf üblichen Kleinkram, und dem Tochterkind hätte nach der Fußballerei eine mentale Pause gut getan. Die hab ich ihr halt später verpasst.

Ich hab noch Rasen hinten im Nutzgarten gemäht, uff. Danach bin ich erstmal unter die Dusche. Lagerfeuerrauch, Rasenmähdreck und alles andere wegschrubben. Danach gng es mir besser, nur die Migräne hält sich heute hartnäckig.

Die Kinder haben gespielt, ich hab Wäsche und andere Haushaltsdinge gemacht. Kurz vor 6 hat mein Bruder seine Jungs abgeholt, ich war schon bei der Essenszubereitung und der Liebste trudelte ein.

Nach dem Essen sind wir aufs Sofa und haben Kinderkino angemacht. Nun schauen wir mal, wer zuerst einschläft: wir oder die Kids. Das Besuchskind darf bis morgen bleiben, ist also egal 😉 Mehr wird hier heute auch nicht mehr passieren, außer, dass wir fernsehen und irgendwann ins Bett gehen, nicht zu spät. Gute Nacht! 😉

Posted in Familie, Ich | Leave a Comment »

April 2018 Rückblick

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 3. Mai 2018

gelesen: Sandreiter ist fertig, den Nachfolger angefangen

gehört: „Schlafen werden wir später“ (abends manchmal), meine verrückt-gemischte Playlist

gesehen: Super-Hypochonder; Alles steht Kopf; 3, Staffel Scorpion

getrunken: öfter einen Latte Macchiato statt wie sonst Cappuccino

gegessen: von Mama zubereitete Lammkeule & Königsberger Klopse

gekocht: Schaschlick im Crocky

gebacken: Pizza, Quarkbrötchen

gekauft: schon wieder Konzerttickets (Die Toten Hosen Abschlusskonzert), Postkarten, Klamotten…

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nein

geschenkt: Sohnemann bekam als überraschung das heißersehnte Handy zu Ostern, Töchterchen ein erst doofes dann tolles Ninjago-Shirt

gespielt: Quizduell und Worldchef

gefreut: supertolles Wetter zeitweise, der Garten wird ganz gut, mit der Schule läufts beim Töchterchen ganz gut, schwimmen auch

geärgert: der Gärtner hört auf, 1 Baum ist hinüber, Töchterchen hat grad eine schwierige, sehr krawallige und agressive Phase; wir finden kein Resisedomiziel für die Pfingstferien

gesorgt: s.o.

gefeiert: einen Freundingeburtstag

gestrickt/gehäkelt: fleißig am Schal gehäkelt

Posted in Dies & Das, Ich | Leave a Comment »

April 2018 – Review

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 2. Mai 2018

Im April wollte ich:

  • Früüüüüühling! (ehrlich, ich mag den Winter, Schnee auch, aber nu isses gut.) – sogar schon Sommer zwischendurch!
  • Pflänzchen fürs Hochbeet aussuchen – ein paar hab ich, die haben es aber noch in der Garage warm
  • hoffentlich Urlaub für die Pfingstferien klarmachen – bisher erfolglos, leider
  • endlich mal wieder eine Postkarte über Postcrossing bekommen – ich glaub, eine einzige kam… aber viele andere!
  • noch ein Buch lesen – eins hab ich durch
  • es ist ein hochgestecktes Ziel: den Feather and Fan fertig bekommen, oder zumindest schön weit kommen – fertig isser nich, aber viel fehlt auch nicht mehr

Posted in Ich | Leave a Comment »