CreativeRabbit

Archive for the ‘Jugendamt & Co’ Category

Rückblick Januar 2019

Posted by CreativeRabbit - Montag, 18. Februar 2019

gelesen: den Rest vom „Geheimnis des verlassenen Schlosses“; „invisible“

gehört: Marteria „live im Ostseestadion“; ganz viel Fanta4!

gesehen: die 11. Staffel TBBT & die 2. Staffel The Magicians mit dem Liebsten, Burg Schreckenstein 2 mit den Kids, Der Junge muss an die frische Luft mit den Freundinnen im Kino

getrunken: Limo im Kino

gegessen: Popcorn im Kino; Hühnerfrikassee aus dem Crocky mit Freunden; Orichiette (?) im Restaurant

gekocht: Brathähnchen, Spätzle auf 3 verschiedene Arten, Kartoffelsuppe, FlottiKarotti

gebacken: Tomatenquiche

gekauft: nachträglich zu Weihnachten einen neuen gebrauchten Laptop für den Liebsten

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: mit dem Handy beim Konzert 😉

geschenkt: eine liebe Freundin bekam ein „Bastelpaket“ zum Geburtstag

gespielt: Quizduell

gefreut: ein tolles Fanta4-Konzert, ein Restaurantbesuch mit den Freundinnen, Wochenendbesuch von einem Freund, Besuch von lieben Freunden mit Kids, insgesamt viel schöne Freunde-Zeit!

geärgert: Handwerker! Ich komm da nicht mit parat… und Jugendamt! Sapperlott…

gesorgt: beide Kids ohne Schulbegleitung zeitweise…

gefeiert: nichts glaub ich

gestrickt/gehäkelt: am Drachenzackentuch, aber nur wenig

Werbeanzeigen

Posted in Ausflüge, Backen, Bücher, Dies & Das, Häkeln, Jugendamt & Co, Schule | Leave a Comment »

Januar 2019 – Review

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 8. Februar 2019

Im Januar wollte ich:

  • genießen, dass man in unserem Arbeitszimmer wieder treten kann – das beste: man kann IMMERNOCH drin treten!
  • den Weihnachtsbaum loswerden – das ging fixer als gedacht
  • durchatmen, wenn die Ferien rum sind – naja, ein Termin jagt den anderen, aber wenn keiner um mich rumwuselt geht das doch irgendwie besser…
  • das Hilfeplangespräch für die Kleine gut hinter mich bringen – das für die Schule war gut, vermutlich im März folgt noch eins für die Autismustherapie
  • zum Fanta4-Konzert – woaaaahhhhh das war GRANDIOS!

Posted in Ausflüge, Dies & Das, Ich, Jugendamt & Co, MiniHexe, Schule | Leave a Comment »

Mein 2018

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 22. Januar 2019

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Im Schnitt vielleicht ne 7.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Ich stand außer 1x beim Arzt tatsächlich nicht auf der Waage. Die Klamotten passen alle unverändert.

3. Haare länger oder kürzer?
Etwa gleich. Ich war immerhin 2 oder 3x beim Friseur.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ich weiß nicht, evtl werd ich „gleitsichtig“…

5. Mehr Kohle oder weniger?
Gleich bis minimal mehr.

6. Besseren Job oder schlechteren?
den selben ;)

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Gleich. Keine großen Extraausgaben, aber hier und da mal was gegönnt, auch teure Geburtstagsgeschenke.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Die Erkenntnis, dass ich definitiv ein anderes Fahrrd brauche. Behindertengerecht.

9. Mehr bewegt oder weniger?
ungefähr gleich

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Ich kann mich an nichts außer kleine Erkältungen erkennen. Dazu permanente Erschöpfung.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Ja, der Tennisarm ist immernoch beidseitig da, dass ich aber immer so erschöpft bin find ich schlimmer, das schränkt mich mehr ein.

12. Der hirnrissigste Plan?
Ein Haus mit recht großem Garten kaufen und dann zuversichtlich sein, dass sich jemand findet, der die Gartenpflege übernimmt…

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Fahrrad fahren. Definitiv.

14. Die teuerste Anschaffung?
Der Sommerurlaub, wobei wir ja nicht lange waren und es keine Unsumme war.

15. Das leckerste Essen?
Es gab wieder so viel leckeres Essen. Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen! Ich bemühe mich, immer lecker zu kochen… Mal kam ein besonders leckeres Brot bei raus oder Kuchen, wir hatten leckere Suppen, leckere Bolognesesoße, ach, eigentlich war fast alles lecker!

16. Das beeindruckendste Buch?
Ich hab so wenig gelesen… Totenfang gefiel mir mit am besten.

17. Der ergreifendste Film?
„Die wunderbare Welt der Tiere“. So alt, so gut. Und „Die Vorstadtkrokodile“, weil er das Tochterkind so in seinen Bann gezogen hat.

18. Die beste CD?
Marteria Live im Ostseestaddion (will auch!!!)

19. Das schönste Konzert?
Der Hosen-Tour-Abschluss im Oktober, das erste Konzert mit uns für den Sohn 🙂

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
mit mir und meinen Gedanken und den Katern.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
wiedermal: der Familie und Freunden

22. Zum ersten Mal getan?
den Sohn mit zu einem Konzert genommen

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Fahrrad gefahren; bei einem Umzug geholfen

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Bürokratiekram, Inklusionskampf mit Ämtern, Erschöpfung

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
beide Kinder sind verdammt schlau, wenn man sie lässt

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Meine Zeit und Hilfe.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Zeit!

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
wieder: “ich hab dich lieb”

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
wieder: “ich liebe dich”

30. Dein Wort des Jahres?
Mondfinsternis und Zucchinischwemme 😉

31. Dein Unwort des Jahres?
Fick dich

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Ich hab wirklich gar keine Blogs mehr gelesen… Ohjeeeee

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!

2017

Posted in Bücher, Dies & Das, Familie, Filme, Jugendamt & Co, Schule, Zwerg | Leave a Comment »

Auf der Suche

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 10. Juli 2018

Nun sind wir also wieder auf der Suche nach einem neuen Schulbegleiter für den Zwerg. Bisher war unklar, ob sein bisheriger Begleiter nicht doch noch zumindest zeitweise weitermachen könnte, was wir toll gefunden hätten, aber leider geht das nicht.

Auch leider gestaltet sich die Suche offenbar schwierig. Der bisherige Träger findet niemanden. Eine Bekannte hat mir erzählt, dass der Träger, für den sie arbeitet, kapazitäten frei hat. Wir sind uns aber nicht sicher, ob das nicht der Träger ist, wo der 1. desaströse Schulbegleiter herkam…

Ich habe jetzt mal dem Jugendamt geschrieben, wie es da nun aussieht. Und ob wir uns auch selber kümmern sollen (wie der bisherige Träger sagt) oder ob das komplett übers Jugendamt läuft, mal abwarten.

Jedenfalls bleibt uns der bisherige Schulbegleiter etwas erhalten: er wird Coach der Schulbegleiterin von der Kleinen. Irgendwie gut, weil wir ganz gut zusammenarbeiten können. Allerdings hat er bisher nicht wirklich Ahnung von Autismus. Aber vielleicht muss ich dann da etwas mehr „intervenieren“ und Hinweise geben, kann ja auch ganz gut sein.

Wird also spannend im neuen Schuljahr. Aber noch sind nichtmal Sommerferien…

Posted in Jugendamt & Co, MiniHexe, Schule, Zwerg | Leave a Comment »

Inklusion? Ja? Nein? Vielleicht?

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 31. Mai 2017

Vor einigen Tagen hatten wir einen Termin mit dem Jugendamt bei uns zu Hause. Es kam die Dame (1), die sich um die Bewilligung der Therapien/Schulbegleiter etc. kümmert, und sie brachte unsere Sachbearbeiterin (2) vom Pflegekinderdienst mit. Warum auch immer.

(1) kennen wir ja nun schon von der Dyskalkulietherapie und dem Schulbegleiter vom Zwerg, und nun kümmert sie sich auch um einen Schulbegleiter für die Minihexe. Darum ging es auch. Der Antrag ist komplett, Gutachten ist da und schlüssig, inzwischen ist auch die Diagnose von der Autismusambulanz da, sie war im KiGa hospitieren und nun ging es drum, das alles zu besprechen. (1) ist eine Verfechterin von Inklusion. Immer erstmal versuchen, das Kind in einer Regelschule unterzubringen und schauen, wie man helfen kann. Wie das funktioniert. Auf eine Förderschule wechseln kann man immernoch. Zurück ist es extrem schwierig.

(2) scheint das genaue Gegenteil zu sein.Wir hatten schon öfter den Eindruck, dass sie vielleicht nict ganz versteht, was wir an unserem Kinderpsychiater und den Familienberatungsstunden dort haben, dass wir mit den Kindern klarkommen und all so Dinge. Sie meint immer, wir müssten uns an eine Familienberatungsstelle wenden und die Kinder würden bestimmt irgendwann überfordert und wir müsten ja auch eine Paartherapie machen und ich weiß nicht was alles.

Dann ging es drum, dass wir für die Minihexe ebenso wie für den Zwerg einen „Ganztags“betreuungsplatz ergattert haben… Wie groß da die Gruppen seien? Wie, es gäbe gar keine richtigen Gruppen? Dann sei das Mädchen ja sofort überfordert. Und überhaupt, sie muss ja schon von der Schule völlig überfordert sein. Geht ja gar nicht anders. So rein aus Prinzip. Und ob das überhaupt das richtige sei? Und es war doch mal angedacht, sie in der Ganztagsbetreuung der Familienhilfe unterzubringen, wo sie dann nach Unterrichtsende abgeholt würde, Mittagessen bekäme und Hausaufgabenbetreuung und dann zusammen mit Kindern mit verschiedensten Problemen irgendwelche Therapien machen würde, um dann abends um 7 wieder nach Hause gebracht zu werden. No way! Nicht mit mir! Ich will was von meinem Kind haben. Und sie sicher nicht aus ihrem sozialen Umfeld, das sie, ja, obwohl sie Autist ist, hat, und sie nicht ihrer Freundschaften und Freizeitaktivitäten berauben… So weit kommt es noch.

Dann ging es plötzlich um den Zwerg, auf welcher weiterführende Schule wir in denn in 1 Jahr (!) anmelden wollten… Wie, auf der Gesamtschule? Die ist doch aber so riesig, da wird das Kind ja garantiert untergehen, das würde er nicht packen. WTF? Warum sollte er nicht? Die Lehrerin sagt, wenn er sich auf den Hintern setzt, kann er wohl auch Abi machen. Waaaaas, wir denken über Abi nach? Aber er ist doch gehandicapped, das KANN gar nicht sein, komplette Überforderung, waaaahhh! (2) warf dann ein, die Realschule sei doch auch nicht kleiner… Am liebsten würde (1) unsere Kinder auf Förderschulen sehen und uns in irgendwelchen Therapien, so rein aus Prinzip. Weil das doch gar nicht anders funktionieren KANN. Ganz schön anstrengend irgendwie… Aber wir lassen uns da nicht beirren und ziehen unser Ding durch. Die Schule ist aufgeschlossen und die zukünftige Klassenlehrerin der Minihexe hat schon nach mehr Infos gefragt, um sich schonmal einzulesen. Was will man mehr?

Ich glaube ja, wir kennen unser Kind am besten. Beide Kinder. Und können am besten einschätzen, was sie überfordert und was nicht. Zumindest ungefähr. Und am besten drauf reagieren.

Der Liebste und ich waren in unserer Schulzeit selber Inklusionskinder, und damals gab es das noch nichtmal wirklich. Wie könnten wir unseren Kindern dieses Menschenrecht verwehren???

 

Posted in Entwicklung, Familie, Jugendamt & Co, MiniHexe, Schule, Zwerg | Leave a Comment »

Hilfeplangespräch Schulbegleiter

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 21. Mai 2017

Vor kurzem war ich zum 1. Hilfeplangespräch bezüglich der Schulbegleitung vom Zwerg. Dabei waren die Klassenlehrerin, Der Schulbegleiter, dessen Coach und die SB vom Jugendamt. Den Zwerg haben wir nicht dazu geholt, so viele Erwachsene sind nicht so seins.

Nacheinander wurde kurz berichtet. Die Klassenlehrerin sagte, dass der Zwerg ruhiger ist, besser voran kommt, bessere Kontakte hat, seinen Tick nicht mehr hat, besser Ordnung halten kann etc, solange er Begleitung hat. Insgesamt also, wie wir schon am Elternsprechtag besprachen, eine Leistungssteigerung.

Der Schulbegleiter ist auch zufrieden. Die beiden verstehen sich gut, der Zwerg kann seine Hilfe gut annehmen. Der Vertrauensaufbau dauerte etwas, aber das wunderte mich nach dem Desater mit dem 1. Schulbegleiter nicht. Die Unterstützung in den Pausen konnte schon zurückgeschraubt werden.

Auch der Coach ist zufrieden. Er hatte einen Bericht für mich (und alle anderen) dabei, den ich aber inhaltlich etwas korrigieren musste. Es wurde noch gesagt, dass der Zwerg noch ein paar Hilfen braucht, z. B. andere Ordnungsfächer und eine Social Story, das folgt dann nach und nach und wir haben ja ein Mitteilungsheft, da bekomme ich hoffentlich alles mit.

Ich selbst habe berichtet, dass ich ihn auch entspannter erlebe, er sich öfter auch selbständig verabredet, mehr unterwegs ist, immer püntlich nach Hause kommt, auch wenn er im Ort unterwegs ist und nicht bei einem Freund oder im JuZe ist, und dass die Hausaufgaben inzwischen viel öfter erledigt sind als früher und das Material dafür auch seltener fehlt.

Die SB vom JA wollte dann noch wissen, wie lange wir alle denken, dass der Zwerg diese Art von Hilfe noch braucht, bzw ob wir denken, dass er sie nach den Sommerferien noch braucht. Da waren wir uns alle einig: ja! Ich bin sogar der Meinung, er wird sie auch beim Wechsel auf die Weiterführende Schule noch brauchen, aber davon will der Rest noch nichts wissen. Nunja. Erstmal bekommt er die Hilfe für ein weiteres Schuljahr genehmigt und der bisherige Schulbegleiter wird das auch weiter übernehmen können. Sehr schön.

Das nächste HPG haben wir für Ende November geplant, wenn der Elternsprechtag mit den Empfehlungen für die weiterführenden Schulen durch ist.

Posted in Jugendamt & Co, Schule, Zähne | Leave a Comment »

Rückblick September 2016

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 4. Oktober 2016

gelesen: Zeitenzauber Teil 3 zu Ende

gehört: Briefe vom Weihnachtsmann (Hörbuch); Cro Unplugged

gesehen: Good Wife Staffel 6; Wir kaufen einen Zoo; mit den Kindern Rapunzel – Neu verföhnt; Oben; Shrek 1

getrunken: für meine Verhältnisse relativ viel Kaffee

gegessen: gegrilltes Rindersteak, Bounty-Kuchen

gekocht: Eistee-Sirup; Blumenkohl-Kartoffel-Curry

gebacken: 2x Bounty-Kuchen; Brote

gekauft: ein Tablet fürs Söhnchen zum Geburtstag im Oktober

gelacht: ja

geweint:

geknipst: nein

geschenkt: nee, ich glaub nix

gespielt: ein wenig QuizDuell, ein wenig WorldChef

gefreut: schönes Fieldday-Wetter, relativ kooperative Kinder und einen tollen Ausflug ins Phantasialand

geärgert: über das Jugendamt, das mal wieder einen HPG-Termin platzen lies; meine Tennisarme; die schwierige Suche nach einer Bleibe für die Herbstferien

gesorgt: nur das übliche Halligalli, meine Wehwehchen, die vom Liebsten…

gefeiert: nix

gestricket/gehäkelt: weiter am Babyhalstuch und meinem großen tuch gestrickt; etwas neues angenadelt

Posted in Ausflüge, Backen, Dies & Das, Hörbücher, Ich, Jugendamt & Co | Leave a Comment »

Rückblick Juni 2016

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 6. Juli 2016

gelesen: Zeitenzauber 1 und ein wenig vom 2. Teil

gehört: nur Radio

gesehen: Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 1+2; die 5. Staffel Homeland; Supergirl; Die Abenteuer von Sherman und Mr. Peabody

getrunken: erstaunlich viel Wasser; Kaffee; endlich mal wieder einen Long Island Ice Tea

gegessen: einen Pulled Beef Burger, ErdbeerSwirls

gekocht: selbstgemachte Soße aus frischen Tomaten; Unmengen Erdbeermarmelade

gebacken: Rhabarberkuchen

gekauft: Gemüsekisten

gelacht: ja

geweint: jou

geknipst: nichtmal mitm Handy 😉

geschenkt: die Kinder bekamen ein neues T-Shirt und neue Bettwäsche

gespielt: wie immer: HayDay und Quizduell; World Chef

gefreut: mit der kleinen Madame läuft es grad einigermaßen entspannt; der Zwerg hatte einen schönen Schulausflug; mehrfach schöne Sachen mit Freunden gemacht

geärgert: kurzfristige Terminabsage vom Jugendamt

gesorgt: nö, glaub nicht

gefeiert: den Geburtstag des Liebsten

gestricket/gehäkelt: seit längerem mal wieder am Tuch weitergestrickt

Posted in Backen, Bücher, Dies & Das, Filme, Ich, Jugendamt & Co, Stricken | Leave a Comment »

Schulbegleiter

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 15. Mai 2016

Vor einigen Wochen habe ich, auf Wunsch der Klassenlehrerin und nach Absprache mit dem Kinderpsychiater, für den Zwerg einen Schulbegleiter beim Jugendamt beantragt. Und wie man sich denken kann: alles, was Geld kostet, ist „erstmal nicht einfach“. „Der Markt für Schulbegleiter ist völlig leergefegt, es wird quasi unmöglich, jemand geeignetes zu finden“, hieß es. Nun, sowas hält mich ja nun erstmal nicht von einer Beantragung ab. Die Klassenlehrerin wünscht sich diese Hilfe, da der Zwerg von der Leistung her eigentlich ziemlich gut ist, aber nach wie vor massive Konzentrationsprobleme hat. Und die kann sie nicht komplett auffangen. Kann ich auch wirklich verstehen. Sie hängt sich da eh schon sehr enthusiastisch rein.

Natürlich musste, bevor irgendetwas geschieht, erstmal ein Gutachten vom Kinderpsychiater her. Was für ein Hin und Her. Dies sollte rein, jenes sollte rein, nein dieses Gutachten ist nicht ausführlich genug, hier fehlt was, das brauchen wir nicht, bla bla bla. Mit der letzten Version war die Dame vom Jugendamt dann wohl zufrieden.

Letztens hatten wir dann ein Treffen bei uns daheim mit eben der zuständigen Jugendamtsdame, dem Liebsten und mir, und wir hatten noch eine unserer Familienhelferinnen zur Unterstützung dazugebeten. Sie hatte den Zwerg nämlich in der Schule besucht und dort hospitiert und live miterleben dürfen, wie unkonzentriert er ist.

Im gespräch berichteten wir dann von den Gesprächen mit der Klassenlehrerin, von den Erfahrungen der letzten Zeit, warum wir alle denken, dass ein Schulbegleiter gut wäre. Und irgendwann war die Jugendamtsdame dann sehr überzeugt, dass dies der richtige Weg sei. Sie übersendet der Schule nun Unterlagen, die ausgefüllt werden müssen (hätte doch längst erledigt sein können, wenn man mal was parallel machen würde…), dann muss das Schulamt noch seinen Senf dazu geben und DANN, wenn dann alles genehmigt ist, kann sie anfangen, einen Schulbegleiter zu suchen. Im Juni würde das nichts mehr werden, sagte sie. Wir sind ja schon froh, wenn das alles zu Beginn des nächsten Schuljahres anläuft. Vorher rechnen wir nach den letzten Monaten ja gar nicht damit.

(Eine Bekannte hier im Ort hat von Beantragung bis Genehmigung sage und schreibe ein ganzes Jahr gebraucht. Ich hoffe ernsthaft, wir sind schneller…)

Posted in Entwicklung, Jugendamt & Co, Schule, Zwerg | Leave a Comment »

12 von 12 – Mai 2016

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 12. Mai 2016

Es ist mal wieder Zeit für meine 12 Tagesbilder. Diesmal sind es 13, weil 2 zusammengehören 😉

Morgendliche Blütenpracht im Garten:

 

Nach dem Jugendamtstermin schnell noch auf einen Kaffe zum Elterngesprächskreis im Kindergarten:

 

Hier schnell shoppen:

 

Die Beute für unsere Belohnungslisten der Kinder:

 

Das bischen Haushalt…

 

Umzugskartons ins Auto einladen, um sie später zu einer Bekannten zu bringen:

 

Mittagessen, nachdem das Frühstück weitestgehend ausfiel:

 

Nachtisch 😉

 

Ganz viel Post!

 

Terrassenhäkeln + Werbezeitung blättern und auf dem Handy rumsurfen, während das Töchterchen und ihre Freundin den Garten unsicher machen:

 

Mehr Einblicke wie immer hier!

Posted in Bunt & Grün, Dies & Das, Häkeln, Ich, Jugendamt & Co, Lieblingsbilder | Leave a Comment »