CreativeRabbit

Archive for the ‘MiniHexe’ Category

Schwimmkurse

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 21. September 2017

Jetzt ist es endlich so weit. Zeit haben wir zwar nicht wirklich, aber das wird wohl nie so sein.

Also habe ich für die Kinder vor den Sommerferien endlich Schwimmkurse gebucht, und die gehen jetzt los. Beide Kinder am selben Tag mit Pause dazwischen. Ich bin 4 Stunden unterwegs und hab jede Menge Stress dadurch, aber besser, als noch einen Tag blockiert zu haben.

Der Große arbeitet jetzt auf sein Bronze-Abzeichen hin. 4 Jahre, nachdem er mit Schwimmkursen begann. Seepferdchen hat er im Mai 2014 dann gemacht.

Für die Kleine habe ich den Seepferdchenkurs gebucht. Lustig, beide Kinder haben das dann in der 1. Klasse gemacht… Scheint vom Gefühl her richtig für meine Kinder zu sein.

Im Urlaub sagte eine Freundin im Schwimmbad zu mir, dass es sicher nicht lange dauern wird, bis sie das Seepferdchen geschafft hat. Ich kann mir das auch gut vorstellen, aber warten wir mal ab 🙂

 

Advertisements

Posted in MiniHexe, Schwimmen, Zwerg | Leave a Comment »

neue Ticks und Zwänge

Posted by CreativeRabbit - Montag, 18. September 2017

In den letzten Wochen hat das kleine Mädchen einige neue Ticks entwickelt. Das war absehbar, wenn man im Auge hatte, dass viele Veränderungen (kein KiGa mehr, dafür Schule, dazu noch viel Ungeplantes, weniger Strukturen in den Ferien, die gewohnten Termine finden nicht statt…) anstehen. Manche davon sind wirklich sehr nervig, über andere kann man locker hinweg sehen. Spannend ist auch, dass nicht alle Ticks/Zwänge immer „da“ sind. Sie wechseln, manche verschwinden für eine Weile, kommen dann wieder… Auch da passt sie sich wohl irgendwie dem Umfeld an.

Eine ganze Weile lang fragte sie abends beim ins Bett bringen immer an, ob im Badezimmer noch Licht an ist und dass wir die Geschichte und das Nachtlicht später ausmachen sollen. Da half auch nicht, dass man ihr das vorher sagte, es wurde abgefragt, teils mehrfach. Dann musste die Badezimmertür in einem bestimmten Winkel offen stehen, ebenso die Schlafzimmertür. Irgendwann kam hinzu, dass die Hebel der Wasserhähne immer exakt über dem Wasserhahn stehen müssen. Sie fragt einen sogar vorher, ob man da nochmal dran muss, damit sie die Hebel nicht mehrfach wieder ausrichten muss. Ebenso bei den Türen… „Mama, musst du da nochmal rein?“… Diese ganzen Rituale werden teilweise einmal, an schlimmen Tagen aber auch gerne 30 mal oder öfter abgespult.

Leider kann sie grade so gar nicht mit einem „Nein“ umgehen, sie verfällt dann sofort in Gejaule und Krokodilstränen. Egal um was es geht. Ist das Söhnchen involviert, haut sie auch gerne mal um sich. Und das kann schon bei Kleinigkeiten sein. Sie redet sich Sachen ein (z.B. „er hat eine Grimasse gemacht!“), besteht darauf, glaubt daran, ist furchtbar beleidigt, wenn man ihr widerspricht. Anstrengend.

Schokoladensüchtig ist sie. Im Urlaub war es besser, da war alles anders und es gab sowieso irgendwie öfter Süßigkeiten, da fiel es nicht so auf. Zu Hause steht sie auf „Kinderschokoade“, wobei sie das Original gar nicht wirklich mag. Zum Glück, sonst wären wir bald arm 😉 Schokolade hilft immer. Egal, ob sie traurig ist, aufgeregt, hungrg, wütend, gelangweilt… Schoki muss her. Und es gibt wirklich viele Situationen, da lassen wir sie einfach, dann nimmt sie sich einen Riegel und alles wird wieder friedlich. Wenn wir es verbieten verschlimmert es die Situation nur, und sie hat zum Glück weder Probleme mit dem Gewicht noch mit den Zähnen, dass man das mal phasenweise tolerieren könnte.

Eine Zeitlang hat sie quasi alles in den Mund genommen, was sie in die Finger bekam. Das mag für Kleinkinder okay sein, bei 6jährigen ist es doch eher komisch. Es wurde alles angeleckt, teils auch ich. Sie ging so weit, dass sie extra den Boden berührte und sich hinterher die Finger ableckte. Das ist einer der Ticks, die schon wirklich extrem anstrengend waren, alleine aus hygienischer Sicht. Zum Glück hat sie einen ziemlich robusten Magen… 😉

Wie geht man mit sowas um? Für uns sind ihre kleinen Macken schon recht normal. Eine Mutter sagte letztens zu mir, dass ich Nerven aus Stahl haben müsste, dass ich es aushalte, meinem Kind zum 20. Mal Gute Nacht zu sagen, sie wäre schon beim 3. Mal ausgeflippt. Ja, würd ich manchmal auch gerne, bringt aber nichts. Ebenso wie z.B. vorzugreifen, und ihr zu sagen, dass man später an alles denkt, oder dass man den Wasserhahn schonmal gerade stellt etc, sie kontrolliert es eh. Einfach machen lassen, geduldig antworten… Damit fahren wir meistens ganz gut. Klappt nicht immer, aber was soll’s.

Posted in MiniHexe | Leave a Comment »

Mein 5. September 2017

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 6. September 2017

Gestern war wieder Tagebuchbloggen bei Frau Brüllen. Der Tag war sooooo voll und abends war ich so kaputt, also erst jetzt.

Der Tag begann gegen 3 Uhr in der Nacht, weil die kleine Hexe offenbar den Schulstart verarbeitet und nachts dann zu Angst neigt. Etwas anstrengend. Nach dem Weckerklingeln musste ich dann wirklich alle aus dem Bett schubsen. Aber sie ist dann alleine vom Schulhof in den Klassenraum gegangen, ohne dass ich sie begleiten musste. Am 3. Schultag, obwohl es ihr nicht gut ging. Das war toll!

Daheim war ich dann aber so kaputt, dass ich nicht viel geschafft hab und das eigentlich auch nur vom Sofa aus. 2, 3 kurze Telefonate. Ein wenig in meiner Facebook-Postkartengruppe gestöbert. Lego bei ebay Kleinanzeigen eingestellt. Etwas aufgeräumt. Spülmaschine angestellt. Mit der Hexen-Fußballtrainerin besprochen an welchen Turniertagen wir können.

Nach der 4. Stunde, gegen 12, kam das Söhnchen heim. Wir haben uns dann auf den Weg zum Narkosearzt zum Vorgespräch gemacht. Die Fahrt dahin war eine Odyssee, Autobahnauffahrten gesperrt, Stadt quasi eine einzige Baustelle, Krankenhausparkhaus nicht ausgeschildert… Naja, wir kamen nur 5 Minuten zu spät, das machte nichts. Etwas warten, dann das Gespräch, dann ging es wieder heim. Wir waren noch kurz im Supermarkt und haben die Minihexe von der Schule abgeholt.

Der Sohn ist dann ins Jugendzentrum abgedampft (und kam später noch mit einem Freund zum Spielen zu uns), mit der Kleinen bin ich zum Kinderchor gegangen und hab währenddessen mit den anderen Müttern da gewartet.

Als wir nach Hause kamen gab es für die Kinder und mich „Schnappbrote“. Der Liebste machte sich direkt auf den Weg zur Feuerwehr. Er war ganz happy, er lernt jetzt so nach und nach, die Feuerwehrautos zu fahren 🙂

Ich habe die Kinder ins Bett gescheucht, dann noch ein kleines bissl Papierkram erledigt und Zeug für die Wartezeit heute zusammengepackt. Als der Liebste heim kam bin ich auch direkt ins Bett. Musste früh raus heute…

Posted in Dies & Das, Familie, Ich, MiniHexe, Schule, Zwerg | Leave a Comment »

August 2017 – Rückblick

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 3. September 2017

gelesen: etwa 1/3 von Fährtenfinder, die Hälfte vom zeitreisenden Hamster

gehört: endlich mal wieder N-Joy und ffn und NDR2

gesehen: mit dem Söhnchen den 4. Harry Potter, die 7. Staffel Game of Thrones und die 5. Staffel Downton Abbey

getrunken: 2 Urlaubscocktails

gegessen: Fischbrötchen!

gekocht: spartanisch und mit Fixtüten in der Ferienwohnung

gebacken: Kirschquarkkuchen für die Einschulungsfeier

gekauft: viele Postkarten, Sandspielzeug

gelacht: ja

geweint: weniger

geknipst: endlich mal wieder

geschenkt: Töchterchen bekam schöne Sachen zur Einschulung, Kleinigkeiten und ein Ninjagoshirt

gespielt: ein wenig QuizDuell, ein wenig WorldChef

gefreut: Urlaub! Meer, Strand, Sonne. In der Ostsee gebadet. Haaaaachz.

geärgert: viele Mücken im Urlaub. Sand im Bett. Keine neuen Infos vom Jugendamt. Erster Schwimmkurstermin fällt aus.

gesorgt: so spontan nicht

gefeiert: die Einschulung vom kleinen Neffen und vom Töchterchen im Familienkreis

gestricket/gehäkelt: ein Strickkissen wurde fertig, das nächste hab ich angefangen

Posted in Ausflüge, Backen, Bücher, Dies & Das, Familie, Ich, MiniHexe, Stricken | Leave a Comment »

Einschulung die 2.

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 1. September 2017

Gestern wurde das Töchterchen eingeschult. Zusammen mit ihrem Cousin. Soooooo viel Aufregung!

Am Vorabend fand in der evangelischen Kirche ein kleiner, netter, ökumenischer Gottesdienst statt.

Gestern Morgen mussten wir dann alle wieder recht zeitig aufstehen, um 8 wollten wir in der Schule sein. Klappte auch alles, frühstücken wollte eh niemand. Naja, meine Eltern waren schon arg matschig 😉

In der Schule gab es dann ein paar Worte von der Schulleiterin, dann eine kleine Aufführung der 4. Klassen, dann wieder ein paar Worte, dann riefen die neuen Klassenlehrerinnen ihre Schützlinge auf, die Paten aus den 4. Klassen kamen dazu, und weg waren sie, verschwunden in ihre erste Unterrichtsstunde. Wir Eltern, Verwandte, Omas, Opas etc wurden solange vom Förderverein mit Kaffee, Wasser, Saft und Keksen versorgt. Nach einer guten Stunde kamen die i-Dötzchen fröhlich wieder in die Aula, wo währenddessen die Schultüten für sie drapiert wurden. Dann war Feierabend. Wir haben zusammen mit ein paar anderen der Erzieherin in der KiTa noch einen kurzen Besuch abgestattet, das war nett.

Zu Hause hat das frisch gebackene Schulkind direkt die Hausaufgaben erledigt: das obligatorische Schultütenbild ausgemalt. Danach haben wir ganz viel Zeug zusammengepackt und sind zu meinem Bruder und haben dort zusammen mit der Schwagerfamilie gefeiert. gegrillt, Kuchen gegessen, relaxed. War schön!

Der 1. Schultag lief auch gut. Die Lehrerin kam extra (und sehr gut gelaunt) zu uns auf den Hof, um uns das zu sagen. 🙂

 

Merken

Posted in MiniHexe, Schule | Leave a Comment »

Augenarzt

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. August 2017

Nachdem wir im Juli bei der Sehschule waren, musste ich nochmal zum Augenarzt mit dem Töchterchen. Dafür musste sie leider getropft werden, das hat sie aber zum Glück super mitgemacht. Danach schwand ihre Laune allerdings. Nicht ansprechen, nicht ansehen, nicht anfassen war die Devise. Da hab ich mal viele Aspekte vom Autismus gezeigt bekommen. War natürlich in der Praxis dann auch nicht so leicht.

Die Sehschuldame hatte ja schon gesagt, dass ihre Augen offenbar deutlich besser geworden sind, sie die Brille nur noch zum Lesen braucht und wir die Augen weiterhin so lange es geht (also ca 6 Std am Tag) abkleben sollen. Eine Woche das linke Auge, eine Woche das rechte Auge. Sie ist auch immer ein wenig pessimistisch, was den Schulalltag angeht und sprach schon davon, dass wir uns ggf Hilfe von einer Sehbehindertenschule organisieren müssen. Uns selber fällt im Alltag aber gar keine Notwendigkeit auf. Nunja.

Die Untersuchung beim Doc hat sie dann gut mitgemacht. War ja auch lustig. Das Ergebnis war: 1 Brillenglas muss neu (das haben wir schon veranlasst), das andere bleibt, wie es ist. Und in Sachen Abkleben druckste der Doc rum. Das sei ja hauptsächlich dazu da, um ein Auge zu trainieren, wenn es deutlich schwächer ist. Ihre Augen sind aber fast gleich. Wir könnten das also auch einfach nachmittags „mal ein Stündchen oderso“ machen. Klang für mich eher so, als ob er es gar nicht wirklich für notwendig hält, aber seiner Kollegin da nicht reingrätschen will. Wir schauen also mal, wie es wird. Wir hatten eh das Gefühl, die Brille hat im letzten halben Jahr deutlich mehr gebracht als 3 Jahre abkleben. Vor kurzem sprach mich eine Mutter an, dass ihr das in letzter Zeit mehrfach aufgefallen sei, dass die Kleine gar nicht mehr schielt. Tut sie schon noch, aber eigentlich nur, wenn sie sehr müde ist. Es wird also 🙂

Posted in MiniHexe, Wehwehchen | Leave a Comment »

Schwerbehindertenausweis

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 15. August 2017

Für das Töchterchen haben wir übrigens aufgrund der erfolgten Autismus-Diagnose vor ca. 2 Monaten einen Schwerbehindertenausweis beantragt.

Sie hat ihn auch bewilligt bekommen, mit GdB50 und ohne Merkzeichen. Beantragt hatten wir das „B“ für „Begleitperson notwendig“.

Wir werden nach einiger Recherche jetzt Widerspruch einreichen und Akteneinsicht fordern. Danach können wir den Widerspruch dann beantragen. Unser Ziel ist es, dass der gdB etwas steigt (es wurden „schwere soziale Beeinträchtigungen“ bescheinigt, da sollte der GdB eher bei 70 liegen), und dass sie sowohl das „B“ als auch das „H“ erhält. Mal sehen… Wird dauern.

Posted in MiniHexe, Wehwehchen | 4 Comments »

Schultüten

Posted by CreativeRabbit - Montag, 7. August 2017

Ein Glück lesen die Kinder hier nicht mit, da kann ich schonmal die selbstgebastelten Schultüten zeigen!

Eigentlich wollte ich ja nicht basteln, aber die Kleine wünscht sich eine Ninjago-Schultüte. Gibt’s nicht in fertig. Auf Dawanda kann man die in gebastelt erwerben für viel viel Geld und so völlig nicht nach meinem Geschmack.

Eine Freundin kam auf die Idee, einfach was zu plotten. Wie wir das umsetzen wollten wir uns später überlegen 😉

Ich habe also erstmal einen riesigen türkisen Schultütenrohling bestellt (wichtig: keine Wellpappe) und einen kleinen blauen als Geschwistertüte. Dann noch viel zu viel schwarze Vinylfolie. Mir schwebte es unbunt vor, irgendwie die Silhouetten. Und genau so haben wir es dann auch gemacht: Ausmalbilder/Silhouetten ergoogelt, damit den Plotter gefüttert und das dann auf die Tüten gebracht. Ich finde es groooooßartig. Auf der einen Seite der türkisen Tüte ist auch in Ninjago-Schrift der Name der Kleinen geklebt. 🙂

Merken

Merken

Posted in MiniHexe, Schule | Leave a Comment »

KiTa-Abschied

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 29. Juli 2017

So, nun isses vorbei. Gestern war endgültig unser letzer KiTa-Tag. Theoretisch könnte die Madame am Montag noch gehen, aber irgendwie gehen die großen Kinder alle nicht mehr, also war der Freitag durchaus ein guter Abschluss.

Ich hab zusammen mit Freundinnen gleichzeitig die Kinder abgeholt, weil wir anschließend zusammen zur Ferienspiele-Abschluss-Aufführung (die war großartig) wollten. Die anderen beiden haben die Kinder noch kleine Abschiedsgeschenke überreichen lassen, das hatte ich schon morgens hinter uns gebracht. Naja, da flossen dann ganz zackig die Tränen, es gab Umarmungen, ein kleines Anekdötchen aus der Eingewöhnungszeit… Dann blieb uns nur noch, die restlichen Sachen einzupacken, überall Tschüß zu sagen, und zu gehen…

Am Einschulungstag sollen wir mit Schultüten und Schulranzen vorbei kommen, das werden wir auf jeden Fall machen.

Hachz. 8 Jahre KiTa vorbei…

Posted in Kindergarten, MiniHexe | Leave a Comment »

KiTa-Abschlussgespräch

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 14. Juli 2017

Nun isses soweit: die KiTa-Zeit der kleinen Madame neigt sich dem Ende zu. Bis zum 31.7. kann sie noch gehen, dann ist Feierabend. Momentan genießt sie noch jeden Tag.

Letzte Woche war der Abschiedsausflug – bei strömendem Regen ging es in einen Wasserpark. Mit Workshop und Spielplatz. Die Kinder hatten trotz des Wetters riesig viel Spaß und sind auch bei nicht ganz so hitzigen Temperaturen in Badehose rumgesprungen. Alles perfekt.

Hinterher wurde im Kindergarten gegrillt und die Kinder bekamen ihre Portfolios und ein kleines Abschiedsgeschenk und überreichten ihr Abschiedsgeschenk. Die ganze Angelegenheit war… etwas trocken. Irgendwie war dieses Maxi-Jahr nicht so prickelnd. Außer der Pflichtausflüge ist nicht viel passiert, naja. Abhaken. Die Kids freuen sich auf die Schule 🙂

Dann gab es noch das Abschlussgespräch mit der Erzieherin. Viel zu sagen gab es da nicht, wir haben ja auch erst vor 4 Monaten gesprochen. Ich hab die Bildungsdokumentation und ein paar andere Unterlagen bekommen. Unsere Madame hat den Entwicklungsschub, den die anderen Kids im Winter starteten, inzwischn auch nachgeholt. Alles supi, sie ist bereit für die Schule, hat sich großartig entwickelt, viele Sprünge gemacht, viel gelernt, auch im sozialen Bereich, und ist toll in der Grußße integriert. Wir machen uns also für die Schule weiterhin keine Sorgen. 🙂

Posted in Entwicklung, Kindergarten, MiniHexe | Leave a Comment »