CreativeRabbit

Archive for the ‘Spielgruppe & Sport’ Category

Spielgruppe die erste

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 27. April 2012

Wir waren ja nun das erste mal in der Spielgruppe, die MiniHexe und ich. Wir sind extra spät zum KiGa gefahrenmorgens, damit wir danach nicht so viel Zeit überbrücken müssen, denn die Spielgruppe ist direkt nebenan.

Also waren wir genau pünktlich aber… es war niemand da. Wir warteten also ein bißchen, und nach ca. 10 Min, in denen mehrere Mütter mit Kind im Buggy zur Kleiderkammer schoben, die direkt im Raum nebenan ist, hab ich meinen Mut zusammengekratzt und bin da mal fragen gegangen ob da jemand was wüsste. Uuuups, entfuhr es den Damen, und dann sind sie doch mal rüber gekommen. Okay. Hat die eine mir ja am Telefon gesagt, dass die da immer mal shoppen gehen. Ist auch kein Problem.

Es kamen dann doch irgendwie recht schnell je um die 10 Mütter und Kinder zusammen. Ein großer Spielteppich wurde ausgerollt, der Hausmeister brachte eine Kiste mit Spielzeug. Und dann saß das kleine Mädchen erstmal ne halbe Stunde bei mir auf dem Schoß, während die großen Kids rumrannten und die Mütter sich ihren Kaffee holten und anfingen zu schnacken.

Mir fällt das unheimlich schwer, mich in so fest bestehende Gruppen einzuklinken. Ich saß zwar dabei/daneben, aber wurde irgendwie „übersehen“, sozusagen. Außer der, mit der ich telefoniert habe, hat mich genau eine andere Mutter begrüßt und sich vorgestellt. Hmmmja. Ich hätte mich/uns auch gerne allen einfach vorgestellt, aber da die Damen alle nach und nach kamen und es keinen geordneten Anfang gab und jede eigentlich nur ihr Kind ablud, sich Kaffee organisierte und sich dann hinsetzte gab es irgendwie keine rechte Gelegenheit. Mich einfach so vor allen aufzubauen und laut loszulegen ist nicht mein Ding, bin da etwas zurückhaltender.

Letztlich war es okay, die Kleine hat sich zum Spielen getraut, es kam später auch noch ein 9 Monate alter Junge, das passte für sie. Ich werde mir das auf jeden Fall noch ein paar mal ansehen, wie das so für uns wird. Ab Mitte Mai möchte noch eine Freundin aus dem Kindergarten mit ihrem Sohn mitkommen. Spätestens wenn sie das immer tut hab ich wen zum Schnacken da 😉 Ich werd der Sache auf jeden Fall eine Chance geben, auch wenn es total anstrengend war.

Um 11 war der Spuk vorbei, und keine 2 Minuten, nachdem sie im Auto saß, schlief die Kleine. Ließ sich schlafend reintragen, ausziehen, wickeln, schaute nur mal kurz und schlief dann geschlagene 2,5 Stunden. Wohlgemerkt hatte sie nur ihre morgendliche Milchflasche im Bett und kurz vor Abfahrt, um halb 9, eine Banane. Ich hab echt gestaunt. Ich bin allerdings ebenso erschlagen 😉

Advertisements

Posted in MiniHexe, Spielgruppe & Sport | Leave a Comment »

Tagebuchbloggen 18.4.2012

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 18. April 2012

Schon lange nichts „anständiges“ geschrieben mehr hier…

Grad ist alles (mal wieder) ganz schön anstrengend. Seit unserem Osterurlaub bei meinen Eltern (der für mich so sehr anstrengend war, dass ich jetzt dringend Urlaub brauche) schläft das kleine Mädchen schlecht. Sie macht aus jedem Einschlafen ein Drama. Bleibt nicht liegen, turnt rum, bis man irgendwann genervt den Raum verlässt. Dann brüllt sie, und wenn man sofort wieder reingeht geht das Spielchen von vorne los. Lässt man sie 2 Minuten brüllen und geht dann wieder rein, legt sie sich wenigstens hin, wurschtelt noch rum, kommt aber zur Ruhe und schläft recht bald ein. Allerdings macht sie das sowohl mittags als auch abends und mich stresst das ganz schön, weil es doch meine „Freizeit“ raubt. Noch dazu kommt, dass sie fast jede Nacht wach wird. Manchmal braucht sie dann tatsächlich ’ne Flasche. Manchmal muss man das Einschlaf-Spielchen durchziehen, und das kann schonmal bis zu ner Stunde dauern. Und mehrfach die Nacht auftreten. Und ich glaub, es ist kein Geheimnis, dass Schlafentzug extrem an meinen Nerven zerrt. Ich kann grad nicht mehr und bin das reinste Nervenbündel. Leider nützt es auch nicht viel, wenn der Liebste sich nachts kümmert, weil ich es ja trotzdem höre und auch total angespannt bin und nicht weiterschlafen kann. Ich hoffe, sie brütet irgend eine grandiose Fähigkeit aus. Sie schlief ja bisher immer schlecht, bevor irgendwas Neues kam. Erwähnte ich schon, dass ich nicht mehr kann?

Am Wochenende ist dann auchnoch der Liebste weg, was es vermutlich nicht besser machen wird. Mich gruselt es zutiefst davor.

Gestern waren wir allemann zur Kontrolle beim Zahnarzt. Nur das kleine Mädchen musste noch nicht auf den Stuhl, die 2 halben Beißerchen wurden einfach so bewundert 😉

Der Zwerg hat sehr tolle Beißerchen, wir wurden sehr gelobt. Und als ich mit den Worten „uff, da hat die Mama ja gut genug geputzt“ aufatmete, bekam ich ein „schön, dass Sie das so sehen. Die meisten Eltern geben ihren Kindern die Schuld, wenn die Zähne schlecht sind.“ zu hören. Pfff. Der Zwerg kann sich natürlich noch nicht allein die Zähne putzen. Wahrscheinlich noch weniger als ein durchschnittlicher 5jähriger, da fehlt’s ihm noch an der Feinmotorik. Ist doch wohl klar, dass ich da die Hauptarbeit mache? Un sein Putzen eher Übungsputzen ist?

Ich muss in ein paar Wochen nochmal hin, da muss eine Kleinigkeit gemacht werden. Hab ich keinen Stress mit, solange ich eine Spritze kriege. Im Moment tut mir jeder einzelne Knochen im Kopf weh, das wär gestern kontraproduktiv gewesen. Mal davon abgesehen, dass es zu spät war.

Ansonsten sind wir eigentlich grad alle mal gesund, juhu! Ich sollte es nicht zu laut beschreien! Ist vermutlich nächste Woche schon wieder vorbei…

Wir müssen uns ’nen neuen Grill kaufen. Der letztes Jahr neu gekaufte Holzkohlegrill hat sich trotz Abdeckung nach einem halben Jahr aufgelöst, völlig durchgerostet. Jetzt können wir uns nicht entscheiden ob wieder Kohle oder Gas. Und wenn Gas, ob nur Gas oder Gas mit Lavasteinen? Letzteres kenn ich von meinen Eltern und mag es eigentlich. Vermutlich werden wir uns noch die halbe Grillsaison die Köpfe zerbrechen 😉

Neue Kochtöpfe brauch ich auch. Von unserem vor Jaaaaahren gekauften Set sind zwar noch alle Töpfe in Ordnung, aber nur noch 1 Deckel übrig. Nunja. Also müssen neue her. Mal sehn, was ich so finde. Müssen keine Superteile sein. Ich bin noch nicht bereit für teure Töpfe 😉 Die aktuellen halten schon locker 10 Jahre und haben definitiv keine 70€ gekostet. Sowas will ich wieder 😉

Mein Bruder war letztens auf einem Erlebnisbauernhof. Ich hab den mal im Web gesucht und dann festgestellt, dass ich mir den vor Jaaaahren schonmal auf unserer Ausflugszielliste notiert hab 😉 Allerdings waren wir natüüüürlich noch nie da. Jedenfalls sieht das toll aus da und wir versuchen das nääächstes Wochenende mal, wenn das Wetter mitspielt. Bei Regen brauch ich das nicht.

Im Zuge dessen hab ich festgestellt, wie unspontan wir geworden sind, seit das Baby da ist. Sonderlich spontan waren wir nie, aber seit der Zwerg etwas größer war und nicht mehr zwingend Mittagsschlaf brauchte waren wir doch halbwegs flexibel. Beim Baby seh ich das nicht so eng mit Mittagsschlaf, sie schläft meistens auch unterwegs einfach ein, wenn sie kaputt ist. Aber irgendwie gehen unsere Wochenenden mehr denn je für Haushaltskram oder Erledigungen drauf, die ich unter der Woche einfach nicht schaffe. Entweder, weil ich’s gesundheitlich nicht hinkriege, oder zeitlich. Die kleine Babymadame klettet nämlich seit Wochen extrem. Laufstall geht gaaaaar nicht. Ebenso mal 5 Minuten in wachem Zustand im Bett verbringen. Gebrüll, Gebrüll, Gebrüll. Außer Sichtweite verschwinden geht erst recht nicht. Dadurch sind meine Möglichkeiten, was zu tun, doch arg eingeschränkt. Vorm Baby hatte ich halt tagsüber ein paar Stunden, um so Kram zu erledigen. Ich muss mal versuchen, das wieder besser hinzukriegen, sonst nützt es nur wenig, dass wir den Sporttermin vom Zwerg von Freitag auf Montag verlegt haben (und das macht sich ECHT bemerkbar, viel weniger Wochenend-Stress!). Mal sehn, ob wir das irgendwie hinkriegen. In den nächsten 2 Monaten gibt es ja dann auch ein paar verlängerte Wochenenden, vielleicht reißen die ja was raus 😉

Vorgestern hab ich mal bei einer Spielgruppenleiterin angerufen und eben diese Spielgruppe fürs Baby und mich und noch für eine andere KiGa-Mama und deren Sohn klar gemacht. Nächste Woche werden wir da mal hingehn, um uns das anzusehn, und wenn uns das gefällt dabei bleiben. Klang zumindest am Telefon sehr nett. Und vom Stil her so, wie ich das mit dem Zwerg mochte. Keine „Animation“ für die Kinder sondern freies Spiel, natürlich zwischendurch mal was Besonderes, aber eben mehr freies Spiel, die Mütter können klönen und Kaffee trinken undso 😉 Dem Zwerg und mit bekam das damals sehr gut. Kurzzeitig waren wir mal in so einer „wir müssen jedes mal was pädagogisch wertvolles machen“-Gruppe, das hat uns beiden keinen Spaß gemacht. Wichtig ist nur, dass die Kleine unter Gleichaltrige kommt und ich vielleicht auch mal rauskomme und ein bißchen Anschluss finde. Vielleicht mag mich ja jemand aus der Gruppe leiden, wer weiß…

Posted in Ausflüge, Familie, MiniHexe, Spielgruppe & Sport, Zähne, Zwerg | Leave a Comment »

Tagebuchbloggen 27.1.2012

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 27. Januar 2012

Liebes Tagebuch!

Freitag Nachmittag, Wochenende! Yeay! Ich hoffe zumindest, dieses WE wird toller als die letzten paar, denn an denen hab ich meine Familie immer irgendwann auf eine einsame Insel gewünscht. Sozusagen. Also, ich wollte mal allein sein und zu was kommen. Oder nur mal ne Quatschpause haben. Undso. Wir hatten auch immer ’ne Menge zu tun… Und ich hab dieses WE schon wieder meinem Bruder fürs Schwimmen gehn abgesagt. Ich hab einfach keine Lust bei dem Chaos, und ganz gesund bin ich auch noch nicht. Naja. Wir sind jetzt dazu übergegangen, dass WIR uns melden, wenns endlich passt 😉 Noch 1 oder 2x hat der Zwerg freitags Sport, danach dann montags. Das macht zwar unseren Montag eng, entzerrt aber wieder sehr unser Wochenende. Der Freitag ist so nämlich komplett blockiert.

Gestern hatte ich den ganzen Tag furchtbaren Hunger und Appetit, was sicherlich auch daran lag, dass wir uns tolles Essen fürs Wochenende überlegt haben. (Heute Abend: Pizza und Gurkensalat; morgen und übermorgen Hähnchen mit Honigmarinade und Gulasch, was an welchem Tag sehen wir noch.) Und abends dann, kaum stand das Abendessen auf dem Tisch, war mir ganz flau im Magen und ich konnte kaum noch was essen. Kaum lag ich im Bett: Sodbrennen. Ich hab sonst NIE Sodbrennen. Woah. Und das zieht sich heute auch so durch den Tag. Ich weiß nicht, ob es vom Antibiotikum kommt oder ob wir uns was eingefangen haben. Das Baby isst seit gestern mittag im Gegensatz zu den Wochen davor extrem wenig… Und spuckt auch wieder mehr als bisher. Mal sehen was das gibt.

Heute hatten wir die 2. Physiotherapiestunde mit dem Baby und sie war auch direkt beweglicher als letzte Woche. Und Spaß gemacht hat das ganze diesmal auch, weil die Sonne schien und wir nicht im strömenden Regen gefahren sind. Ich hab wieder neue Tricks gezeigt bekommen und vll klappts bis nächste Woche wieder besser. Sie krabbelt inzwischen auch öfter mal spontan ein paar Schritte los.

Füttern macht zur Zeit so überhaupt gar keinen Spaß. Wir sind jetzt in der Sprühregen-Phase. Seit das 1. Zähnchen durchgebrochen ist. Das kleine Mädchen prustet quasi ununterbrochen Spucke durch ihre Lippen. Und beim Füttern eben das, was sich grad so im Mund befindet. Joghurt, Mittagsbrei, griesbrei, Brot, geht alles. Ich hab wirklich grad keine Lust mehr zu füttern, ICH müsste nämlich jedes Mal hinterher unter die Dusche. Und ich gebe zu, mit meiner Geduld isses dabei grad auch nicht weit her. Ich könnt mich jedes Mal aufregen…

Für dieses WE haben wir nu also nicht viel geplant. Gar nichts bisher, außer tolles Essen 😉 Wir müssen aber. Die Kinder müssen uuuuunbedingt baden, und seit einer Woche haben wir fürs kleine Mädchen einen Badesitz, sie kann nun also mit dem Brüderchen in die Wanne. Und ein paar Dinge müssen wir hier auch wieder in Angriff nehmen. Papierkram abheften wäre dringend nötig. Vielleicht zur Müllkippe fahren. 2 oder 3 vermisste Lego-Autos suchen (und finden). Zusammen auf dem Sofa lümmeln und die Sendung mit der Maus schauen. Und vielleicht noch einen Kinderfilm, und dabei einen Schokoladennikolaus vernichten. Vielleicht findet sich ja auch noch mehr Kram, der aussortiert und entsorgt werden kann. Oder der einfach nur weggeräumt werden kann. Ich könnte auch nochmal eine halbe Stunde das Bücherregal im Flur oben umräumen. Da stapel ich die Bücher grade liegend. Ist platzsparender. Und da liegen meine alten Jugendbücher und Fachbücher vom Liebsten, an die wir nicht wirklich oft ranmüssen. Die können ruhig anders gestapelt sein. Dafür entzerren sich dann hoffentlich die Bücherregale im Wohnzimmer. Achja, und weiter auf Häusersuche könnten wir uns auch machen. Haben wir die letzten Tage schon ein wenig. Das scheint so eine Never-Ending-Story zu sein… Aber nachdem wir heute früh um halb 6 oderso mal wieder von den Badfliesen-abwischenden Nachbarn geweckt worden… Hach.. Nunja.

(Ups. Wirr. Naja. Ich muss hier jetzt aber weitermachen… Bis bald, liebes Tagebuch!)

Posted in Dies & Das, Entwicklung, MiniHexe, Spielgruppe & Sport | Leave a Comment »

Frühstücksdate

Posted by CreativeRabbit - Montag, 21. November 2011

Heute morgen hatten das Baby und ich ein Frühstücksdate. Mit einer Mama aus dem Kindergarten und deren Baby. Unsere beiden großen Kinder spielen zumindest im Kindergarten auch öfter mal miteinander und wir verstehen uns auch sonst gut, und unsere Männer auch. Also naheliegend. Ihr Söhnchen ist etwa 1 Monat jünger als unsere Hexe, aber locker 20cm größer und 2,5kg schwerer 😉

Also heute morgen Frühstück bei uns. Ich musste eh einkaufen vorher, da konnte ich uns gleich ein pasr leckereien mitbringen. (Nur den O-Saft hab ich im Kühli vergessen, nunja.) Das Hundetier war anfangs stürmisch wie immer, wuselte dann ein bißchen ratlos durch die („was? plötzlich ZWEI?“) Babys auf dem Fußboden rum und verkroch sich dann einfach. Sehr entspannt.

Und wir futterten und kamen von einem Thema aufs nächste. Das war wirklich schön für uns Mamas. Und die Kids haben sogar auch MITeinander „agiert“ und nicht nur nebeneinander her mit Spielzeug gespielt. Sie haben sich angegrabbelt und geknutscht *g*. Was man halt mit ca. 8 Monaten so macht.

Gegen 11 wurde das kleine Madämmchen quengelig, gegen halb 12 schlief sie auf meinem Arm ein. Da hieß es schnell ab ins Bett. Der junge Mann hat noch eine halbe Stunde länger durchgehalten 😉

Machen wir in Zukunft öfter. Nicht jede Woche, aber definitiv öfter. Und wenn die Kids ein bissl größer sind werden wir versuchen, das irgendwie in eine Spielgruppe auszubauen. Im Kindergarten bei uns gibt es definitiv genug Nachwuchs, und vielleicht dürfen wir ja an einem Tag einen Raum dort in der Kirche haben. Es gibt zwar schon eine Spielgruppe dort, aber die passt uns beiden zeitlich nicht so. Wir werden es sehen, fragen kostet nichts. Und die Pfarrerin meinte, morgens ist da fast nie was. Vielleicht haben wir Glück. Im Frühjahr vielleicht.

Posted in Ich, MiniHexe, Spielgruppe & Sport, Viechereien | Leave a Comment »

Geschnipseltes

Posted by CreativeRabbit - Montag, 11. Juli 2011

Derzeit passiert hier irgendwie so viel, aber oft nicht genug, um es richtig in Worte zu fassen, und ich komme auch irgendwie gar nicht richtig dazu, also hier mal die Kurzversion.

  • der Zwerg und ich waren bei der Kinderärztin im Frühförderzentrum, da scheib ich nochmal was zu
  • ich muss dann noch zum Abschlussgespräch, und die Kinderärztin wollte auch nochmal anrufen
  • dem Zwerg geht es grade blendend
  • in meinem aktuellen Buch komm ich irgendwie nicht so recht voran
  • in unserem Küchenschrank krabbeln jetzt Schlupfwespen, in der Hoffnung, dass wir damit das Lebensmittelmottenproblem, das wir irgendwie alle paar Wochen aufs neue haben, endgültig erledigen
  • im Zuge dessen haben wir uns von unserem kompletten Teevorrat getrennt, da waren die Biestern wohl drin, und das war ganz schön frustrierend
  • am Wochenende kommen meine Eltern, wir wollen zum Rodeo, aber es ist Regen angesagt
  • danach macht das Hundetier eine Weile Urlaub bei meinen Eltern
  • bald fahren wir auf Pflegefamilienfreizeit!
  • gestern war Kindergarten-Sommerfest, es war furchtbar anstrengend und wirklich sehr schön
  • es ist bei uns zwar, wie immer, nicht super ordentlich oderso, aber immerhin so, dass ich weder besuchs-aufräumen noch -putzen müsste, schon eine Weile, juhu!
  • ich bin übrigens auch bei Google+, ab und zu kann man da auch Einladungen verschicken, wenn also jemand will…
  • ich muss diese Woche zum Kontrollcheck zum Zahnarzt und hab jetzt schon schiss davor, was dann wieder alles repariert wird und was die Frau Doktor zu meinem never-ending-Zahnproblem sagt oder ob es eher ein Zanfleischproblem ist oderoder… Zahnarzt jedenfalls, bwäh
  • ich werd mir zusammen mit einer Kindergartenfreund-Mutter-Freundin mal 2 verschiedene Sportangebote für den kleinen Kerl ansehen, turnen und eine Kampfsportart, die die beiden Jungs zusammen machen könnten, aber ich denke wir werden maximal eins davon machen, kommt ja auch drauf an, was das FFZ uns für ein Programm „aufdrückt“, das werd ich hoffentlich morgen erfahren
  • unsere private Krankenversicherung kann sich seit einem Jahr nicht für oder gegen eine Kostenübernahme der Frühförderung entscheiden, die schwafeln immer nur rum und widersprechen sich selbst und verdrehen Tatsachen und das ist alles sehr anstrengend, dabei würde uns doch auch ein „nein, wir zahlen nicht“ reichen, aber das müsste eben mal jemand klar schreiben, scheint sehr schwierig zu sein
  • ich hab seit einer Woche wieder mit meinen Nebenhöhlen zu kämpfen und nachts auch ab und zu Halsweh, aber immerhin keinen richtigen Schnupfen und keinen Husten und es ist auch schon fast wieder gut!
  • jetzt muss ich mal langsam das Kind aus dem Kindergarten abholen und dann mal schauen, es ist warm aber bewölkt und wir sind alle noch ganz erschöpft von gestern…

Posted in Ausflüge, Dies & Das, Kindergarten, Spielgruppe & Sport, Wehwehchen, Zähne, Zwerg | Leave a Comment »

Laufzeit

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 9. September 2009

Nur anhand von Musikdauer auf dem iPod gemessen: Laufzeit zum Kindergarten heute etwas weniger als 13 Minuten inkl. 2 Ampelstopps und einem gaaaaanz kurzen (hallo wie heisst du noch gleich? ich heiss so. bis bald. tschühüß!) Schwätzchen mit einer anderen Mutter, die ich auf dem Weg getroffen habe. Gut, dass ich das jetzt weiß, dann kann ich besser kalkulieren.

Ob ich schneller werde, wenn ich das öfter laufe, wage ich zu bezweifeln. Kommt doch sehr auf meine körperliche Verfassung an, wie schnell ich bin. Wenn mir mal wieder Fußgelenke oder Rücken zu sehr weh tun nützt es auch nix, wenn ich im „Training“ bin… Aber gut isses auf jeden Fall.

Posted in Kindergarten, Spielgruppe & Sport, Wehwehchen | 2 Comments »

Das Ende einer Spielgruppe

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 26. März 2009

Heute hab ich endlich ’nen Schlussstrich unter diese elendige never-ending Spielgruppensache gezogen.

Seit dem Kindergartenstart letzten Sommer waren wir ja nur noch sehr dezimiert. Eine zeitlang kamen immer mal wieder Mutter-Kind-Paare, die sich sporadisch zu uns gesellten, aber das Glück einer dauerhaften Teilnahme hatten wir nie. Ein Junge kam noch regelmäßig, mit seiner Uroma. Diese weilte nun aber von Dezember bis jetzt in Spanien, sodass dieser Junge eben auch nicht kam.

Seitdem haben wir uns zu zweit (also eigentlich zu viert) getroffen. Aber ohne jetzt nachzuzählen bin ich der Meinung, dass diese Treffen öfter ausgefallen sind als dass sie stattgefunden haben. Ihr kam immer was dazwischen, mal hier ein Arzttermin, mal da, dann Kind krank, pipapo. Und das alles, während ich versucht hab, unsere Termine eben nicht auf ausgerechnet die 1,5 Stunden Spielgruppenzeit in der Woche zu legen.

Naja, irgendwann hatte ich ja dann auch keine Lust mehr auf diese Unzuverlässigkeit, da hatte ich ja dann Ausschau nach einer anderen Spielgruppe oder einer anderen Alternative gehalten. Zumal ich ja dann auch irgendwann die Information bekam, dass das andere Mädchen im April in den KiGa kommt. Nun ist ja fast April, und wir haben ja seit einem Monat unsere wöchentliche Turnstunde. Und obwohl die Oma von dem kleinen Jungen jetzt wieder da ist, habe ich mich, nachdem der vorgestrige letzte Spielgruppentermin seitens der Mädchenmutter wieder am Vorabend und nur auf Nachfrage meinerseits abgesagt wurde, dazu entschlossen, es jetzt gut sein zu lassen. Heute morgen habe ich im zuständigen Pfarrbüro angerufen und die Auflösung der Spielgruppe bekanntgegeben. Und Bedauern geerntet. Zum ersten Mal bin ich dort am Telefon auf eine wirklich nette Person gestoßen, die nicht mürrisch war, nicht gemotzt hat sondern es wirklich schade fand. Wow. Naja. Vorbei nun. Vielleicht werden wir noch ab und zu dienstags dort in das Café gehen, ein paar soziale Kontakte 😉 haben wir da ja.

In die andere Spielgruppe, die ich gefunden hatte, werden wir jetzt auch nicht mehr gehen. Lohnt sich irgendwie nicht mehr. Im April sind wir so gut wie nicht da, im Mai fängt schon die KiGa-Vorbereitung an, und die Zeit dazwischen kriegen wir auch rum. Bis Juli haben wir ja auch noch den Sportkurs.

Also ist alles gut so, wie es ist. Nur schade, wie es gelaufen ist.

Posted in Spielgruppe & Sport | Leave a Comment »

Bewegungsbaustelle

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 25. Februar 2009

Heute hatten wir unseren Schnuppertermin bei der Bewegungsbaustelle für Kinder. Der Tag fing schon recht „abenteuerlich“ an, weil wir etwas früher aufstehen mussten als sonst. Noch dazu präsentierte mir der Zwerg eine dicke Schnoddernase. Nunja. War bei dem verschnodderten Papa ja zu erwarten.

Der Hinweg war schon recht abenteuerlich. Mal davon abgesehen, dass das Kind sich fast dabei überschlug, mir von „Bus“ und „Zug“ zu erzählen, fuhr uns ersterer vor der Nase weg. Er war zu früh. Also sind wir die eine Haltestelle bis zur Bahn gelaufen. Die Bahn kam aberzu spät. Also warten. An der Umsteigehaltestelle steht die Umsteigebahn schon da, fährt aber genau dann los, wenn unsere Bahn bremst. Also wieder warten, auf die nächste Bahn mit Verspätung. Dann die Erkenntnis, warum wir da nie langgefahren sind bisher: mit dem Buggy kann man da unmöglich weder ein- noch aussteigen. Teilweise sind da Geländer mitten in den Türen. zu schmal für Buggys. Aber viel schlimmer: da werden „Hochbahnen“ an „Niederbahn-Bahnsteigen“ eingesetzt. Mal eben 50cm bis zur ersten Stufe. Ganz großes Kino. Aber geschafft.

Das Turnen an sich hat uns beiden viel Spaß gemacht. Wir wurden unkompliziert in die Gruppe aufgenommen, dann wurde ein Begrüßungslied gesungen. Danach haben wir mit den Kindern ein paar „Übungen“ mit den großen Holzreifen gemacht. Und dann wurde die „Baustelle“ aufgebaut. Ein Mattenberg, ein Trampolin, ein Krabbeltunnel, ein Balancierbalken, ein reifenhaus, Bälle, Tücher, eine rutschbank, eine Mattenschaukel und eine Kletterbank. Den Rest der Zeit durften die Kinder dann nach Lust und Laune toben, was sie auch ausgiebig getan haben. Zwischendurch wurde mal mit kleinen Autos gespielt, aber die meiste Zeit nach Herzenslust getobt und geklettert.

Kurz vor Ende der Stunde wurde grob aufgeräumt (nach uns kommt eh noch eine Gruppe), damit Platz für die ca. 5 Abschiedslieder ist.

Danach haben wir uns dann im Büro angemeldet, müssen jetzt noch die letzten 6 Stunden bezahlen und können uns ab nächste Woche für den nächsten Kurs anmelden.

Der Rückweg war weniger abenteuerlich. Zwar wieder schwieriger Bahneinstieg, aber immerhin keine weggefahrenen Bahnen und Busse. Dafür aber ein kaputtes und leicht quengeliges Kind.

Daheim angekommen hat er keine ganze Stunde mehr durchgehalten, bis man ihm nichts mehr recht machen konnte und er mit Inbrunst gekreischt und geheult hat, was das Zeug hielt. Er ist dann eine halbe Stunde vor seiner Zeit ins Bett, was er auch lautstark einforderte „NEIN! HEIA!“) Ich hab ihn dann auch erst eine halbe Stunde später als sonst geweckt, so ein frühes Aufstehen PLUS Erkältung UND Turnen schafft einen halt 😉

Posted in Spielgruppe & Sport | Leave a Comment »

Bewegungsbaustelle für Kleinkinder

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 21. Februar 2009

Ende letzte Woche habe ich ja bei diesem Familienprojekt angerufen, weil ich wissen wollte, ob in dem gewünschten Kurs ab April noch ein Plätzchen für uns frei ist.

Viel besser: wir dürfen nächsten Mittwoch schon vorbeikommen. Da haben wir dann unsere Probestunde, nach der wir uns entscheiden können, ob wir weiterhin teilnehmen möchten oder nicht. Wir könnten also auch schon in den laufenden Kurs einsteigen und müssten dann natürlich nurnoch die anteilige Kursgebühr bezahlen. Ich find das großartig, denn ich hatte eher erwartet, auf irgendeiner ellenlangen Warteliste zu landen.

Überrascht war ich auch, wie freundlich die Leute am Telefon waren. Irgendwie bin ich es eher gewohnt, am Telefon motzig, hochnäsig oder brummig behandelt zu werden. Aber hier hat’s richtig Spaß gemacht, alles zu besprechen.

Ausgesucht hatte ich mir zwar einen Kurs ab 10:45, wir sind ja Langschläfer, aber wir wurden in den Kurs um 9:45 gesteckt, weil da wenigstens 2 Kinder im Alter unseres Zwerges sind. Der Rest ist irgendwie jünger. (Ich versteh immer noch nicht, warum wir da nicht schon seit 1 Jahr hingehen. Echt nicht. Es gibt auch einen Nachmittagskurs, vielleicht machen wir den dann ab dem Sommer, wegen KiGa…) Nun hoffe ich, dass uns der Kurs auch gefällt und Spaß macht, denn dann können wir uns direkt anmelden. Ich bin mal gespannt, ob wir die ermäßigte Gebühr oder die normale Gebühr bezahlen müssen, aber letztendlich kommt es auf die paar Euro Unterschied auch nicht an.

Überhaupt, ich freu mich, bin ein wenig aufgeregt und auch gespannt!

Und weil wir letztens eh in der Gegend waren, furh der Liebste dort mal mit uns im Auto vorbei, damit wir wissen, wo das ist. Das war auch gut so, denn meine Orientierung hatte mich ganz schön getrübt. Ich wäre glatt eine Bahnhaltestelle zu spät ausgestiegen und hätte nicht dran gedacht, (an der richtigen Haltestelle) erst auf die Gegenseite zu wechseln und DANN in die andere Bahn umzusteigen. Aber nunja, dafür machen wir sowas ja 😉 Und wir wissen nun auch, dass wir dort sicher niemals alleine mit dem Auto hinfahren werden. Kein Parkplatz weit und breit…

Posted in Spielgruppe & Sport | Leave a Comment »

Ziemlich doof

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 10. Februar 2009

Ich finds echt ziemlich doof, wenn ich meinen Orthopäden-Bestrahlungs-Termin für heute morgen extra noch verschiebe, weil ja heute Vormittag Spielgruppe ist, und die andere Mutter (ja, wir sind momentan nur zu zweit bis dritt) dann MAL WIEDER meint, sie müsse heute morgen zum Chiropraktiker (das ist noch ne ganz andere Geschichte… sich 3-5x/Woche bei so einem „american chiropractician“ einrenken lassen, was keine Kasse bezahlt, weils ungesund is, dafür in wenigen Wochen 1000€ hinblättern und von Woche zu Woche mehr Schmerzen haben… kein Wunder… Aber nungut…)

Fazit ist, dass Spielgruppe heut also mal wieder ausfällt (wir hatten dieses Jahr bisher genau 1 Mal) und ich für mich die Konsequenz ziehe, dass ich nach Karneval lieber in die Spielgruppe in den Räumen der evangelischen Kirche wechseln werde. Für die restlichen Monate, bis der KiGa anfängt. Das andere Mädchen aus unserer Gruppe kommt eh im April schon in den KiGa. Da kann ich mir den letzten Monat nu auch sparen. Das geht ja nu echt seit Monaten so, dass E. meint, sich jede Woche neu entscheiden zu können, ob sie nu kommen mag oder nicht. Das ist mir echt zu blöde irgendwie.

Bei der anderen Spielgruppe habe ich letztens schon angefragt, wir sollen einfach vorbeikommen hieß es. Das machen wir dann auch. Aber nach Karneval. Vorher geht hier in Köln ja nix mehr. Egal wo man anruft und was will, immer „ja, aber erst nach Karnevallll“. Ja meinetwegen, mir is das total wurscht 😉

Posted in Spielgruppe & Sport | Leave a Comment »