CreativeRabbit

Archive for the ‘Wehwehchen’ Category

Lese-Rechschreib-Schwäche?

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 26. September 2017

Gegen Ende des letzten Schuljahres sprach mich Zwergis Klassenlehrerin an. Sie wolle ihm gerne einen Nachteilsausgleich für eine Lese-Rechtschreib-Schwäche gewähren, weil sie da bei ihm doch einige Probleme sieht. Dafür müsste das aber getestet werden. Das können sie in der Schule machen, schöner wäre es aber, wenn es vom Kinderpsychiater käme. Also hab ich dort angerufen und einen Termin vereinbart. Der war dann am Ende der Sommerferien. Der Liebste war mit dem Zwerg dort und ich hörte hinterher nur, dass er sich recht gut geschlagen hätte.

Nun haben wir die Auswertung bekommen. Im Lesen liegt, wie wir uns das schon gedacht haben, keine Schwäche vor. Da hat er sich super geschlagen. Das geht auch hier daheim recht gut, solange er nicht laut vorlesen muss. Das geht auch, aber er bekommt dann nicht mit, was er liest. Üben wir grade… Sehr zu seinem Leidwesen 😉

Bei der Rechtschreibung, ja. Da könnte man von einer Schwäche reden. Da hat er durchaus Probleme. Aber: die sind eher konzentrationsbedingt. Wie das meiste bei ihm. Man könnte nun diese Rechtschreibschwäche attestieren. Dann müssten wir uns wieder ans Jugendamt wenden, da er dann eine Therapie bekommen muss, und wir müssten wieder für mindestens 1 Jahr lang 1x pro Woche irgendwo hin und uns noch mehr stressen. Könnte man machen, wenn er wirklich ganz unbedingt genau für diese Sache Hilfe bräuchte. Man könnte aber eben auch dabei bleiben, dass diese Rechtschreibschwäche konzentrationsbedingt ist und ihm dabei helfen zu lernen, sich besser zu konzentrieren. Und das tun wir ja. Zum Beispiel durch Ergotherapie, auch wenn das gerade pausiert. Und auf der Grundlage der bereits attestierten Konzentrationsschwäche kann man dann auch einen Nachteilsausgleich gewähren.

Das hab ich dann alles neulich kurz in 2 Minuten mit der Klassenlehrerin besprochen und… so machen wir das jetzt 🙂

Advertisements

Posted in Schule, Wehwehchen, Zwerg | Leave a Comment »

Augenarzt

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 25. August 2017

Nachdem wir im Juli bei der Sehschule waren, musste ich nochmal zum Augenarzt mit dem Töchterchen. Dafür musste sie leider getropft werden, das hat sie aber zum Glück super mitgemacht. Danach schwand ihre Laune allerdings. Nicht ansprechen, nicht ansehen, nicht anfassen war die Devise. Da hab ich mal viele Aspekte vom Autismus gezeigt bekommen. War natürlich in der Praxis dann auch nicht so leicht.

Die Sehschuldame hatte ja schon gesagt, dass ihre Augen offenbar deutlich besser geworden sind, sie die Brille nur noch zum Lesen braucht und wir die Augen weiterhin so lange es geht (also ca 6 Std am Tag) abkleben sollen. Eine Woche das linke Auge, eine Woche das rechte Auge. Sie ist auch immer ein wenig pessimistisch, was den Schulalltag angeht und sprach schon davon, dass wir uns ggf Hilfe von einer Sehbehindertenschule organisieren müssen. Uns selber fällt im Alltag aber gar keine Notwendigkeit auf. Nunja.

Die Untersuchung beim Doc hat sie dann gut mitgemacht. War ja auch lustig. Das Ergebnis war: 1 Brillenglas muss neu (das haben wir schon veranlasst), das andere bleibt, wie es ist. Und in Sachen Abkleben druckste der Doc rum. Das sei ja hauptsächlich dazu da, um ein Auge zu trainieren, wenn es deutlich schwächer ist. Ihre Augen sind aber fast gleich. Wir könnten das also auch einfach nachmittags „mal ein Stündchen oderso“ machen. Klang für mich eher so, als ob er es gar nicht wirklich für notwendig hält, aber seiner Kollegin da nicht reingrätschen will. Wir schauen also mal, wie es wird. Wir hatten eh das Gefühl, die Brille hat im letzten halben Jahr deutlich mehr gebracht als 3 Jahre abkleben. Vor kurzem sprach mich eine Mutter an, dass ihr das in letzter Zeit mehrfach aufgefallen sei, dass die Kleine gar nicht mehr schielt. Tut sie schon noch, aber eigentlich nur, wenn sie sehr müde ist. Es wird also 🙂

Posted in MiniHexe, Wehwehchen | Leave a Comment »

Alleine beim Psychodoc

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 23. August 2017

Seit gut 2 Jahren gehe ich ja relativ regelmäßig zum Psychodoc, um mir neue Rezepte für meine „Happy Pills“ abzuholen. Mir geht es einfach besser damit, obwohl sie extrem leicht dosiert sind. Es reicht, um diese extremen Stimmungsschwankungen, die ich seit der Pubertät habe, und die immer stärker wurden, abzuschwächen.

Bisher war der liebste immer mit. Ich war beim Chefarzt. Ein Niederländer mit Humor, und irgendwie allein schon durch die Sprache total niedlich, sehr kompetent und ruhig wirkend und sympathisch. Dummerweise ist der gute Mann nun in Rente. Einmal war ich bei seinem Stellvertreter, aber mit dem komm ich nicht klar.

Nun hat die Klinik eine neue Chefärztin. Und der Liebste konnte nicht mit. Neuer Arzt UND zum ersten mal alleine hin, ein bissl Muffensausen hatte ich schon. Aber der Weg hat super geklappt, auch wenn das Navi mich irreführen wollte. Und die Ärztin ist total nett. Wie schon ihr Vorgänger hat sie mich auf meine Gehbehinderung angesprochen, die bemerken sonst eher nur Orthopäden und Krankenschwestern 😉 Ja, und ansonsten… Ich musste kurz erklären, warum ich da bin undso, wurde gefragt, ob ich damit zufrieden bin, wie es jetzt ist, und bekam dann mein Rezept. Also alles super.

In Zukunft werd ich wohl nur besser planen müssen, wann ich dorthin fahre, da sie nur an 1 Tag in der Woche Sprechstunde hat… Naja, einfach vorher anrufen und nicht erst, wenn die Tabletten fast alle ind. 🙂

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

Schwerbehindertenausweis

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 15. August 2017

Für das Töchterchen haben wir übrigens aufgrund der erfolgten Autismus-Diagnose vor ca. 2 Monaten einen Schwerbehindertenausweis beantragt.

Sie hat ihn auch bewilligt bekommen, mit GdB50 und ohne Merkzeichen. Beantragt hatten wir das „B“ für „Begleitperson notwendig“.

Wir werden nach einiger Recherche jetzt Widerspruch einreichen und Akteneinsicht fordern. Danach können wir den Widerspruch dann beantragen. Unser Ziel ist es, dass der gdB etwas steigt (es wurden „schwere soziale Beeinträchtigungen“ bescheinigt, da sollte der GdB eher bei 70 liegen), und dass sie sowohl das „B“ als auch das „H“ erhält. Mal sehen… Wird dauern.

Posted in MiniHexe, Wehwehchen | 4 Comments »

Physiotherapie-Pause

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 27. Juli 2017

So, nun hab ich leider leider eine Pause bei der Physiotherapie. Urlaubszeit halt. Die Therapeutin und wir. Ziemlich doof, denn nun dauert es bis September, bis wieder was getan wird. Ich hoffe, der Orthopäde stellt sich da nicht quer mit einem Rezept. Im Moment sind die Arme leider wieder so schlimm, dass ich tatsächlich doch wieder drüber nachdenke, mir Kortison spritzen zu lassen und dann die Physio-Behandlung weiterzuführen. Aber das entscheide ich nach dem Urlaub. Mal sehn… Maaaan. Es könnte echt mal weggehn. Es ist mittlerweile echt nervig.

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

Physiotherapie

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 15. Juli 2017

Seit Ende Mai gehe ich mit meinen Tennisarmen zur Physiotherapie. 1 10er-Rezept habe ich schon durch, das 2. auch schon halb. Und ich werde wohl noch einige dranhängen, denn es hilft. Sehr langsam, aber es hilft. Am wichtigsten ist, dass ich keine Dauerschmerzen mehr habe.

Beim 1. Rezept haben wir uns ausschließlich um den linken Arm gekümmert, der war am schlimmsten. Teilweise war es sehr schmerzhaft, manchmal kamen die Schmerzen Stunden später, manchmal hatte ich blaue Flecke. Aber insgesamt tat es sehr gut. Selbst, wenn der Arm jetzt mal doller weh tut, es ebbt schneller wieder ab.

Für das 2. Rezept hab ich mir Doppeltermine geben lassen, damit wir immer beide Arme behandeln können. Rechts ist es wie links, die Blockaden fangen im Handgelenk an, gehen über den Ellbogen bis in die Schulter. Sogar weiter, bis zum Nacken und in den Kiefer. Einmal hab ich deshalb schon eine Behandlung des Nackens und der Gesichtsmuskeln bekommen. Ich hab dabei erst gemerkt, wie verkrampft das alles war, unfassbar!

Ich hoffe, der Arzt geizt nicht mit den Rezepten, denn endlich zeigt die Behandlung Wirkung, und die ist auch noch anhaltend.

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

Mal schnell nachgeholt…

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 27. Juni 2017

Der Zwerg ist am Wochenende beim Zeltlager der Jugendfeuerwehr, und wie sowas halt nunmal ist, mussten wir dafür einen Zettel mit wichtigen Infos befüllen. Eine davon ist, wann die letzte Tetanusimpfung war. Januar 2012. Hmmmm. Daneben mit Bleistift vom Kinderarzt „Auffrischung Anfang 2017“ geschrieben. Hmmmmmm! Also vorhin bei der Kinderärztin angerufen, das erklärt, und nu ist das Kind wieder gegen Tetanus, Dyphterie, Keuchhusten und Kinderlähmung geimpft. Und es war gar nicht so schlimm, wie er beim Anblick der Spritze(n) erst befürchtete… 😉 Jetzt hat er 10 Jahre Ruhe vor dieser Impfung.

Den Impfpass von der Minihexe habe ich auch direkt mitgenommen, um den mal durchsehen zu lassen, und siehe da, bei ihr ist auch die Tetanus-Impfung fällig. Muss ich einen Termin für machen für demnächst.

Ab und zu mal den Impfpass mit zum Kinderarzt nehmen lohnt sich also 😉

Posted in MiniHexe, Wehwehchen, Zwerg | Leave a Comment »

Adenotomie

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 25. Juni 2017

Mit dem Zwerg waren wir vor ein paar Wochen mal bei unserer liebsten HNO-Ärztin, weil wir das Gefühl haben, dass er dauerhaft schlecht Luft bekommt und die Nase nie frei hat, was sie bestätigte. Also: Rachenmandeln entfernen. Sie empfahl uns eine Klinik, sagte, dass wir schauen sollen, dass wir alles an 1 Termin machen können, damit wir nicht mehrfach hin müssen. Also nicht extra vorher zur OP-Besprechung. Und dann alles an einem wochenendnahen Termin machen, dann hat der Zwerg Ruhe zum Auskurieren, wobei das eh nur 1-2 Tage dauern sollte.

Tja, besagte Klinik bestand drauf, dass wir vorher in die offene Sprechstunde kommen müssen, die zeitlich total blöd für uns liegt. Außerdem sollten wir „viele Stunden Wartezeit mitbringen“. Ganz ehrlich? Da hab ich keinen Bock drauf.

Ich erinnerte mich, dass eine Freundin ihren Sohn von einem HNO-Arzt hier hat operieren lassen, unsere HNO-Ärztin kennt den auch, also hab ich da mal angerufen.

Nun waren wir vor kurzem dort zur Untersuchung und kamen (zum Glück) zum selben Ergebnis. Noch dazu, das hatte ich schon wieder vergessen, hat der Zwerg eine krumme Nasenscheidewand, was später vermutlich problematisch wird. Kümmern wir uns dann drum. Jetzt haben wir einen OP-Termin beim Doc im September. Das Vorgespräch wird beim Doc in der Praxis ohne Wartezeit stattfinden. Und bis dahin versuchen wir noch, mit einem cortisonhaltigen Nasenspray, die OP überflüssig zu machen. Mal sehen, ob es wirkt…

Posted in Wehwehchen, Zwerg | Leave a Comment »

Tennisarme never ending…

Posted by CreativeRabbit - Montag, 29. Mai 2017

Letztens war ich wieder mal beim Orthopäden, weil meine Arme seit Wochen, eher Monaten wieder so sehr weh tun. Seit ich mal Fäden an der Häkeldecke vernäht hab von heute auf morgen der linke Arm unverschämt stark, rechts so wie immer. Links so, dass ich nachts mehrfach von den Schmerzen aufwache, dass ich den Ellbogen nicht strecken kann, teilweise nichtmal was trinken kann oder mich am Ohr kratzen kann etc, von selber anziehen oder am Rücken kratzen ganz zu schweigen. Es ist ein Dauerschmerz, der bei Belastung wirklich fies wird, wohingegen rechts meist „nur“ Belastungsschmerz auftritt. Ich habe alles probiert: Ultraschall und kühlen beim Arzt, Kinesiotapes (schaffen wenigstens etwas Linderung), Schmerzsalben, Arnikasalbe, Dehnübungen, Schonung, Belastung, Kühlpacks, ich habe mir Bandagen geauft (damit kann ich dann nachts wenigstens schlafen)…

Also, wie gesagt, nochmal zum Arzt. Es wurde wieder alles untersucht und dann wurde ich erstmal an 3 Stellen eingerenkt. Die Verkrampfung zieht bis zum Nacken hoch und es tat wirklich gut. Nochmal Cortison spritzen wollte ich nicht. Akupunktur kommt noch in Frage. Erstmal habe ich mir Physiotherapie „erbettelt“. Wird wohl nicht so gerne verschrieben, aber bei der privaten Versicherung scheint es egal… Wird nicht sonderlich angenehm, sagte der Doc. Egal angenehm sind die Schmerzen auch nicht. Und 2 neue Manschetten für die Arme hab ich auch bekommen. Die Bandage finde ich oft angenehmer zu tragen.

Die erste Einheit Physiotherapie hatte ich. „Friktionsmassage und Dehnung“. Was soll ich sagen. Angenehm war es wirklich nicht. Stunden danach hatte ich riiiiichtig fiese Schmerzen. So sehr, dass ich lieber über-den-Zaun-hängende Äste geschnitten hab, weil der Schmerz sich dann veränderte und erträglich wurde. Und ich habe tatsächlich zur Schmerztablette gegriffen. Die Kombination Paracetamol mit Codein half ganz gut.

Am nächsten Tag war der Arm besser. Unfassbar. 2 Tage später war ich so weit, dass ich fast keine Dauerschmerzen hatte und die Verkrampfungsschmerzen hauptsächlich bei Belastung spürte. Allerdings ist der Ellbogen, der nach der Behandlung frei war, wieder blockiert. Aber das ist nun seit Wochen so, ich erwarte da keine Wunderheilung über Nacht. Die Therapeutin sagte auch, die Verkrampfung fängt schon in der Handwurzel an und zieht zum Nacken hoch. Wird im anderen Arm nicht viel besser sein. Beim nächsten Mal soll ich mir lieber manuelle Therapie verchreiben lassen, dann kann sie auch die Schulter mit einbeziehen. Werd ich machen denke ich. Zumindest wenn es so weitergeht. Ich hätte nur sehr gerne direkt gewusst, dass die pro Einheit immer nur 1 Arm behandeln, dann hätte ich mir sozusagen Doppeltermine gemacht. Mal sehen, ob wir das evtl bei manchen Terminen hinbekommen, wäre gut.

Posted in Ich, Wehwehchen | Leave a Comment »

Rückblick April 2017

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 2. Mai 2017

gelesen: nur ganz wenig in „Mieses Karma hoch 2“

gehört: ein wenig Hosen und ein wenig AnnenMayKantereit

gesehen: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, Guardians of the Galaxy, Mockingjay 1&2, MonsterUni & MonsterAG, Vaiana, Sing, Angry Birds

getrunken: Cider

gegessen: Spare Ribs, Lammkeule, Königsberger Klopse

gekocht: Kohlrouladen

gebacken: Brownie-Käsekuchen

gekauft: einen Wollknäulhalter; Ostergeschenke für die Kids

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nüscht

geschenkt: die Kinder bekamen jeder ein Lego Ninjago T-Shirt vom Osterhasen

gespielt: ein wenig QuizDuell, ein wenig WorldChef

gefreut: das Schlafzimmer ist halbwegs renoviert und vermutlich haben wir auch einen Gärtner gefunden, fürs Töchterchen haben wir endlich eine Diagnose und wir haben unseren Sommerurlaub gebucht!

geärgert: meine Tennisarme, die ärgern mich sehr, das Freundedings zieht sich, die Renovierungsarbeiten auch…

gesorgt: am meisten um meine Arme

gefeiert: unseren monatlichen Mädelsabend; Ostern mit der Familie

gestricket/gehäkelt: trotz meiner Arme sehr viel sowohl am Tuch als auch an der Decke!

Posted in Dies & Das, Häkeln, Kochen, Stricken, Wehwehchen | Leave a Comment »