CreativeRabbit

Rückblick November 2018

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 9. Dezember 2018

gelesen: ich habe es unfassbarer Weise nichtmal geschafft, die letzten 50 Seiten meines Buches endlich mal zu lesen

gehört: meist Radio

gesehen: Phantastische Tierwesen, Die kleine Hexe; Paddington 2; Taboo Staffel 1, Gilmore Girls Staffel 2

getrunken: Schokocappuccino

gegessen: Steak und Fritten, halbwegs lecker

gekocht: ab der Monatshälfte sehr magenschonend für den Liebsten

gebacken:

gekauft: total viel Krempel, die Lieferdienste haben sich teilweise die Klinke in die Hand gegeben. Postkarten, Geschenk für den Neffen, Katzenfutter in Unmengen, Esstisch und stühle…

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nur hier und da mit dem Handy

geschenkt: mangels Ideen bekam meine Schwägerin Geld. Für einen Teil des neuen Katzenbabys oderso 😉

gespielt: Quizduell, WorldChef ist grad out

gefreut: allerliebster Besuch an einem Wochenende, Adventskranzbasteltermin mit den Mädels; beide Kinder haben viel Tolles über sich erzählen lassen bei den Elternsprechtagen!

geärgert: ja, aber ich hab’s schon wieder vergessen…

gesorgt: der Liebste hat’s übel mitm Magen…

gefeiert: St. Martin und den Geburtstag der Schwägerin; Hochzeitstag fiel wegen Dienstreise aus

gestrickt/gehäkelt: nur ganz wenig am neuen Tuch

Advertisements

Posted in Bücher, Dies & Das, Familie, Filme, Häkeln, Ich, Schule | Leave a Comment »

Mein 5. Dezember 2018

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 6. Dezember 2018

Gestern war wieder tagebuchbloggen angesagt. Mein Tag war sooooo voll, ich hab es nicht geschafft. Ich mach jetzt mal die Kurzversion 🙂

Der Liebste hat kurz nach halb 7 unseren Sohn zur Schule gescheucht. Die kleine Madame haben wir da noch um etwas Ruhe gebeten, sie hatte erst zur 2. Stunde. Wir dösten also noch kurz vor uns hin, sie fragte dann aber, ob sie aufstehen und lesen darf. Na klar! Sogar ihr Schulbrot hat sie sich selber gemacht und war ganz stolz.

Mir fiel quasi mitten in der Nacht ein, dass ich um 8:15 von einer Freundin abgeholt wurde. Passte aber alles. Der Liebste war ja da und hat die Kleene dann etwas später zur Schule losgeschickt.

Wir sind dann also früh am Vormittag nach Aachen gefahren. Erst haben wir den Lindt Werksverkauf (teils für ihre Firma) geplündert und alle Bestellungen von Freunden zusammengesucht. Dann sind wir noch schnell gegenüber bei Bahlsen reingesprungen. Alles zusammen mit dem kleinen Sohnemann, das war total süß. Jedenfalls sind wir dann mit ausreichend Beute wieder zu uns, gegen viertel vor 11 haben wir dann Kaffee getrunken. Der Kleine war ganz fasziniert von meinen alten Playmobil-Treckern, er wollte gar nicht nach Hause…

Da der Liebste vergessen hat, unser Mittagessen in den Crocky zu schubsen, hab ich das dann halt erst nach 12 Uhr angesetzt. Es gab Beef Broccoli und wir fanden es beide sehr lecker 🙂

Irgendwann kam die Kleene aus der Schule, wir haben Hausaufgaben kontrolliert und etwas im Trainingsheft gearbeitet, bis das Nachbarmädchen vor der Tür stand. Die beiden sind dann hoch zum Spielen. Dann kam irgendwann auch Herr Sohnemann aus der Schule, da gab es nix zu tun…

18:15 wurd ich wieder abgeholt, von einer „Horde“ Freundinnen. Wir sind zusammen zur Ladies Night ins Kino und haben „100 Dinge“ gesehen. Hat mir sehrsehr gut gefallen. Dummerweise hab ich grad Hormone und so hatte ich danach einen doch recht emotionalen Abend und heute einen ebensolchen Tag. Naja. Kino war schön, Freundinnen um mich war schön, die Heimfahrt war lustig 🙂 Danach hab ich mit dem Liebsten noch die Nikolausgeschenke verteilt und wir sind relativ bald ins Bett… 🙂

Posted in Dies & Das, Familie, Filme, Kochen, Schule | Leave a Comment »

NadN: Das Geheimnis des verlassenen Schlosses

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 4. Dezember 2018

Neu auf dem Nachttisch:

 

Das Geheimnis des verlassenen Schlosses von Alexander Wolkow

Posted in Bücher | Leave a Comment »

November 2018 – Review

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 2. Dezember 2018

Im November wollte ich:

  • dass die Kids schön St. Martin feiern – beide waren zufrieden. Die Kleine hatte Spaß beim Laterne basteln und beim Umzug mit der Schule. Der Große war erstmals mit der Feuerwehr beim Grundschulumzug dabei und dann noch beim Kindergartenumzug.
  • mal wieder: im Büro aufräumen – bin stetig aber lahmarschig dabei
  • die Berichte für die Kids fürs Amtsgericht fertig machen – nicht eine Zeile hab ich geschrieben, das ist mistig.
  • bei Ikea shoppen (Esstisch und Kleinkram) – steht alles hier, bis auf 1 Stuhl muss aber auch alles noch aufgebaut werden…

Posted in Ich | 2 Comments »

Dezember 2018

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 1. Dezember 2018

Im Dezember möchte ich:

  • da die Spiegelung an sich sich eh nicht vermeiden lässt: bei einer Magenspiegelung zusehen (ja, ich bin merkwürdig)
  • Geburtstag feiern
  • Weihnachtsgeschenke shoppen (erstmal Ideen haben…)
  • gemütlich Weihnachten feiern
  • Zeit mit Freunden verbringen

Posted in Ich | Leave a Comment »

Adventskranz

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 30. November 2018

Heute hab ich mit ein paar Freundinnen den Adventskranz gebunden und fertig gemacht. Hab ich noch nie selber gemacht, dafür find ich ihn ganz schön 🙂

 

Es ist nichts geklebt, das wollte ich versuchen. Die kleinen Pilze sind mit draht befestigt. Die Filzfiguren habe ich auf Nylonschnur gefädelt und festgebunden. Und unter den Kerzen sitzen normale Kerzenhalter, für die die Kerzen zu groß sind, aber ich wollte sie „recyclen“. 🙂

Habt einen schönen 1. Advent!

Posted in Bunt & Grün, Dies & Das | Leave a Comment »

Zwergin-Elternsprechtag

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 29. November 2018

Heute war Elternsprechtag bei der kleinen Madame.

Insgesamt läuft alles sehr erfreulich in den letzten Wochen. Die ersten Wochen nach den Sommerferien waren ja sehr schwierig, dann wurde es kurz vor den Herbstferien besser – und das hielt sich über die Ferien. Die Zwergin hat grade Spaß, macht gut mit, hat gute Aufmerksamkeitsspannen, sagt, wenn sie raus muss, hilft anderen, wenn sie Zeit dafür hat. Sie liest neuerdings total gerne und hat Spaß an Antolin. Aktuell hat sie eine Vertretungs-Schulbegleiterin, das geht auch gut.

In Englisch braucht sie ein bissl Wortschatztraining, weil sie eine der 2 Wochenstunden immer wegen der Autismustherapie verpasst. Da bekommen wir in Zukunft was zum Üben.

Einzig in Mathe ist grad der Wurm drin. Seit im Zahlenraum bis 100 gearbeitet wird kann die Madame im 20er-Bereich nicht mehr rechnen. Die einfachsten Plus- oder Minusaufgaben gehen nicht. Grundsätzlich kann sie sich im 100er-Bereich gut orientieren, weiß, was größer und kleiner ist etc. Sie schreibt Zahlen von hinten, wie man sie spricht. Bei der Achtzehn schreibt sie zuerst die 8 hin, dann die 1. Bei vollen Zehnern macht ihr das aber Probleme. Zwanzig wird dann gerne mal zu 02. Aber gundsätzlich macht sie das dann konsequent falsch, das ist dann auch nicht mehr soooo dramaitisch.

Fürs Rechnen bekommt sie jetzt auch Arbeitsblätter zum Üben mit, die die Lehrerin dann als Hausaufgabe deklariert. Dann haben wir nämlich auch keinen Stress, dass sie sie nicht machen will. Bei Hausaufgaben gibt es keine Diskussion.

Lernwörterdiktate darf sie mit „schummeln“ machen, da sie sich echt Mühe gibt und die Motivation erhalten bleiben soll.

Wir haben eine freie Geschichte von ihr gezeigt bekommen, das war wirklich super. Es gab eine Überschrift, einen roten Faden durch die Geschichte und ein Ende. Das Schriftbild ist noch etwas chaotisch, die Rechtschreibung fantasievoll, aber nichts Dramatisches.

Wer hätte das vor 2 Jahren gedacht? Außer uns und unserem engeren Umfeld hat ihr das niemand zugetraut. Yeah!

Posted in MiniHexe, Schule | Leave a Comment »

12 von 12 – November 2018

Posted by CreativeRabbit - Montag, 12. November 2018

Heute zeigen bei draußennurkännchen wieder viele Menschen 12 Bilder ihres Tages. Hier sind meine:

Zuerst mal einen Einkaufszettel machen:

Dann war ich bei der Bank, bei der Post und im Supermarkt.

Spätvormittags endlich Frühstück…

 

Falschen Mahnungen hinterhertelefonieren:

 

Vorgezogenes Mittagsfernsehen:

 

mit Kaffee! Endlich!

 

Ausnahmsweise mal kein leerer Montagsbriefkasten, sondern wenigstens eine Postkarte für mich.

 

Herr Sohn hat Projektwoche, schon nach der 5. Stunde Schluss und braucht also auch Mittagessen. Ich hab Asianudeln gemacht, süßsauer. Lecker 🙂

 

Frollein Tochter hab ich wegen stromendem Regen von der Schule abgeholt. Danach haben wir uns an die Hausaufgaben gemacht: Lernwörter üben…

und Mathe:

 

Viel Wäsche gefaltet…

 

Und Sockenpuzzle gemacht:

 

Es wird Winter. Der eine Kater kommt wieder vermehrt zum Kuscheln an, der andere „bewacht“ mich beim Spülen und planscht dann auch immer eine Runde.

 

Posted in Lieblingsbilder | Leave a Comment »

Pulled Chicken Burger

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 11. November 2018

Ich wollte eigentlich mal „Pulled Pork“ machen. Nun sagte der Liebste, er steht da nicht drauf. Und ich steh nicht soooo auf Barbecuesoße, die dafür meist verwendet wird. Also war das Thema eigentlich vom Tisch. Bis ich irgendwo las, man könne das auch mit Hühnchen machen. Da war der Liebste nicht abgeneigt. Und ich dachte mir, Hühnchen machen wir gerne mit Honig-Ketchup-Marinade, das müsste ja auch gehen. Ich hab nach Rezepten gesucht, aber nichts gefunden. Also pi mal Daumen, hier eine Anleitung für den 3,5l Crocky:

Zutaten:

  • es hieß „4 Hühnerbrüste“, ich hab ca. 800g genommen, das war mehr.
  • ca. 250-300ml Marinade
  • Krautsalat
  • Brötchen

Zubereitung:

  • für die Marinade habe ich (flüssigen) Honig und Tomaten-Gewürz-Ketchup sowie einen guten Schuss Apfelsaft verrührt, das alles mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und Paprika-Gewürz gewürzt, je nach Geschmack. Man kann das natürlich auch scharf würzen, ist sicher auch lecker. Uns war es minimal zu süß, also lieber mehr Ketchup, weniger Honig.
  • das Hähnchen in den Crocky legem, die Marinade drüberkippen, alles vermischen
  • ca. 3 Std auf High garen lassen
  • Filets rausnehmen, mit der Gabel zerrupfen, wieder in die Marinade legen und nochmal ca. 30 Min auf Low ziehen lassen, schon fertig!
  • wir haben die Brötchen aufgeschnitten, mit Krautsalat befüllt und dann ordentlich Fleisch drauf. war seeeehr lecker! Aber viel zu viel für 4 Personen, das waren eher 6-8 Portionen.

Posted in Kochen | Leave a Comment »

Mein 5. November 2018

Posted by CreativeRabbit - Montag, 5. November 2018

Heute ist wieder tagebuchbloggen, also versuch ich mal, kurz zusammenzuschreiben, was ich alles gemacht hab heute.

Ich konnte gestern Abend nicht gut einschlafen, weil mir viel im Kopf rumschwirrte, das zog sich so durch die Nacht und durch den Morgen. Aber morgens hab ich erstmal das Töchterchen schulfertig gemacht, ihr wahnsinnig viel zu Essen gemacht (das ist neu) und sie dann gut gelaunt losgeschickt. Puh, das läuft sonst oft anders. Direkt danach hab ich die Heizung im Bad aufgedreht. Bis es da warm wurde, hab ich auf dem Bett gelegen, mich durchs Internet gescrollt und mir zwischendurch selber  eMails geschickt, damit ich nicht vergesse, was mir dauernd einfiel. Danach war ich duschen, dabei fiel mir auch so viel ein, also schickte ich mir im Handtuch weiter eMails 😉

Es ging weiter mit der Wäsche, aufräumen, ich hab Papierkram abgeheftet, mein Papa kam und hat Pulled Chicken und Krautsalat abgeholt, ich habe mir die Ohren wundtelefoniert und versucht, die Rückenschmerzen auszuhalten… Gegen 13 Uhr hab ich mich mitsamt meinem aufgewärmten Mittagessen aufs Sofa gesetzt und mir Gilmore Girls angemacht. Nebenher hab ich noch Mails ans Jugendamt geschrieben, Geld überwiesen, versucht, die Chormitgliedschaft von der kleinen Madame zu kündigen.

Die kam gegen halb 3 und verzog sich direkt nach oben. Ich musste sie wieder runterholen, Hausaufgaben waren nicht fertig. Ging aber fix. Danach haben wir Winterjacken anprobiert (neue müssen her), Spiele aufgeräumt (die belagerten die Fensterbank und die Fenster werden geputzt) und sie hat schon wieder Unmengen gegessen.

Noch bevor wir ganz fertig waren stand ihre Freundin im Wohnzimmer und die beiden sind  nach oben abgedampft. Währenddessen kam Herr Sohn an, etwas mupfelig weil Rückenweh. Hatte er abends immernoch. Er verzog sich jedenfalls auch direkt.

Zu 17 Uhr hab ich die Madame beim Fußballtraining abgeliefert, mich dort mit einer Freundin verquatscht und wir sind dann zusammen zum Einkaufen. Da trafen wir ungeplant auf den Liebsten 😉 Auf dem Heimweg bin ich schnell bei meiner Schwägerin vorbei und hab ihr ein paar vergessene Sachen vorbeigebracht. Da haben wir uns gleich für morgen zum „shoppen“ verabredet 😉

Zu Hause hab ich die Einkäufe ausgeräumt, der Liebste hat den einen Kater noch reingeholt (hatte Herr Sohn vergessen) und ist dann wieder los, Frollein Tochter einsammeln. Gegen viertel nach 7 gab es endlich Abendessen, dann noch eine Runde Antolin mit der Madame, und dann ging es für die beiden müden Nervensägen ab ins Bett. Der Liebste und ich sitzen auf dem Sofa und klicken uns durch Netflix (ist neu…), ich hab Postkarten geschrieben und wir naschen noch ein paar Löffel Eis.

Ich hab heute angefangen, eine Weihnachtsfeier zu organisieren, Arzttermine ausgemacht, andere verschoben, unseren Gebäudereiniger erreicht, insgesamt hab ich fast 2 Stunden telefoniert, nur wegen ein paar Terminen… uff 😉

Gleich dann verdienter Erholungsschlaf 🙂

Posted in Dies & Das, Ich | Leave a Comment »