CreativeRabbit

Drachenzackentuch

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 21. Oktober 2018

Ich hab schon ein Weilchen einen wunderschönen Bobbel hier zu liegen. Er sprach endlich irgendwann zu mir, dass er ein Zackentuch werden möchte. Ich habe mich durch diverse Häkelanleitungen gesucht, auch was gekauft und ausprobiert, damit kam ich aber nicht klar… Dann hab ich diese Anleitung gefunden und danach arbeite ich jetzt. Das ist prima, da muss ich wieder nicht bei „denken“. 🙂

 

 

Advertisements

Posted in Häkeln | Leave a Comment »

Ausgehört: Schlafen werden wir später

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 16. Oktober 2018

Ja, ich habe wirklich ein geschlagenes halbes Jahr für dieses Hörbuch gebraucht. Und wie immer: nicht, weil es so doof war!

Hörbücher find ich immer schwierig. Da brauch ich absolute Ruhe für und etwas zu tun, bei dem ich nicht denken muss. Häkeln zum Beispiel. Irgendwas, sonst schlaf ich ein, egal zu welcher Tageszeit. Als ich das Hörbuch begann hat der Liebste noch jeden Abend das Tochterkind ins Bett gebracht und blieb eine Weile bei ihr. Ideal, um das Hörbuch anzumachen und zu häkeln oder zu stricken. Ein paar Tage später war diese Zeit aber vorbei, also war auch keine Hörbuchzeit mehr da. Ich hab dann nur noch häppchenweise gehört, im Sommerurlaub etwas mehr, seitdem wieder kaum, dann letzte Woche bei der Therapie und dann die Tage nochmal und plötzlich war es zu Ende. War ganz überrascht 😉 Waren ja dann doch 467 Minuten. 🙂

Zuerst mal den „Klappentext“:

Ein Roman, der das große Fest der Freundschaft zweier Frauen feiert: Die Lehrerin Johanna lebt allein in einem kleinen Ort im Schwarzwald. Die Künstlerin Márta wohnt mit ihrer Familie (Mann und drei Kinder) in einer Großstadt. Beide kennen sich seit Kindheitstagen, in Briefen und E-Mails von großer Tiefe und Offenheit halten sie engen Kontakt. Jetzt, mit Mitte vierzig, herrscht der Alltag, und ein Richtungswechsel scheint in ihrem Leben nicht mehr vorgesehen. Aber Johanna und Márta kämpfen: um ihre tägliche Selbstbehauptung, um ihre Freiheit, ihren Lebensmut, ihr Glück. Ihr Austausch ist ein aufrichtiger Lebensbericht, bewegende Beichte, Beweisstück einer langen Freundschaft und eines unstillbaren Lebenshungers. Was ist gewesen in ihrem Leben – und was wird noch kommen? Hörbuchpreisträgerin Anna Thalbach und Ulrike Hübschmann lesen diesen modernen Briefroman mit der Klasse, die dem Werk gebührt.

Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch einen Artikel über irgendeinen Hörbuchpreis. Ich weiß gar nicht mehr, worum es da genau ging. Aber allein mit der Tatsache, dass das Buch in Briefform (bzw eMail-Form) geschrieben wurde hatten sie mich, sozusagen. Briefe sind seit meiner Kindheit eine meiner Leidenschaften. Spannend. Also musste das Buch her.

Insgesamt hat es mir gefallen, obwohl es sonst gar nicht so mein Thema ist. Die Geschichten, Erlebnisse an sich sind irgendwie sehr düster. Die beiden Stimmen der vorlesenden Frauen passend melancholisch. Ich weiß nicht, wie oft im Buch „drei mal hintereinander“ gesagt wird, dies scheint eine Lieblingsfloskel der Autorin zu sein. Fiel jedenfalls auf, nervte aber noch nicht.

Obwohl ich, wie gesagt, zeitweise lange Pausen zwischen dem Hören hatte, fand ich mich immer wieder gut in die Geschichte ein, musste nichts neu hören. Eingänglich, auf eine gewisse Art und Weise. Auch etwas tragisch. Manches konnte man erwarten, manches hat mich überrascht. Insgesamt stimmig, einfühlsam, man gehört irgendwie „dazu“, manchmal möchte man den beiden selber eine eMail schreiben 😉

 

Posted in Bücher, Hörbücher | Leave a Comment »

12 von 12 – Oktober 2018

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 13. Oktober 2018

Gestern war wieder der 12. des Monats, also gibt es 12 Fotos von mir. Die Fotos der anderen findet ihr wie immer hier.

Nachdem die Kinder aus dem Haus waren und ich noch ein Weilchen gedöst hab habe ich erstmal mein MacOS auf den neuesten Stand gebracht…

 

Zwischendrin kam die Heizöllieferung.

 

Ich brauchte einen groooooßen Kaffee:

 

Um 12:15 hab ich mein Töchterchen von der Schule abgeholt und wie haben uns auf den Weg zur Therapie gemacht. Da kamen wir auch an #Hambi vorbei, ist nicht mehr viel los:

 

Ist das Kunst?

 

Angekommen.

 

2 Stunden später isse fertig.

 

Lieblingshund bei meinen Eltern:

 

Kalli hat ’ne Maus gefangen und mir gebracht…

 

Wir haben uns auf heute Abend eingestimmt:

 

Abends haben wir noch den geburtstag einer Freundin am Lagerfeuer gefeiert 🙂 War das wieder schön!

Posted in Dies & Das, Lieblingsbilder | Leave a Comment »

September 2018 – Review

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 10. Oktober 2018

Im September wollte ich:

  • dass beide Kids sich wieder in der Schule einleben – haaaaaaalbwegs gelungen denk ich, bei der Kleinen nicht ganz so
  • selber etwas zur Ruhe kommen – ich hatte zumindest ein grandios faules langes Wochenende mit Seele baumeln lassen
  • die Samstage ohne den Liebsten überleben – einer noch, dann isses geschafft!
  • meine Häkeldecke fertig bekommen – ich drücke mich meistens vorm Fädenvernähen 😉
  • unser Chaos etwas lichten – kicher… 😉

Posted in Ich | Leave a Comment »

Rückblick September 2018

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 9. Oktober 2018

gelesen: nur freitags bei der Therapie im „Buchladen“

gehört: öfter mal wieder meine verrückte Playlist

gesehen: ich war mit den mädels zur LadiesNight im Kino in Klassentreffen 1.0, ansonsten eher wenig

getrunken: nen tollen Rotwein, endlich wieder heißen Kaffee

gegessen: Königsberger Klopse von Mama

gekocht: relativ viel im Crocky

gebacken: Apfelkuchen 🙂

gekauft: Postkarten und Kleinigkeiten für den Sohn zum Geburtstag

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nur hier und da mit dem Handy

geschenkt: keine Geburtstage

gespielt: Quizduell und Worldchef

gefreut: Autismustherapie läuft gut; grandios toller Besuch war da

geärgert: Kündigung vom Gärtner bekommen

gesorgt: diverser Kleinkram, verletzter Kater, krawallige Tochter, TermineTermineTermine

gefeiert: ich meine nichts…

gestrickt/gehäkelt: Fäden vernäht an der Sofadecke

Posted in Backen, Bücher, Dies & Das, Ich, Schule | Leave a Comment »

12

Posted by CreativeRabbit - Montag, 8. Oktober 2018

Ähmja, wann ist das denn passiert??? Nun ist mein kleines großes Kind also schon 12! WOW!

 

Wenn ich so dran denke, wie ich mit 12 war, bin ich grad etwas ungläubig… 12 ist SO alt und groß!

Und weil das so ist, kommt der Herr Sohn am Samstag mit dem Liebsten und mir zum Tourabschluss der Toten Hosen nach Düsseldorf und das wird bestimmt einfach nur MEGA für uns alle :)))

Happy Birthday, du kleines großes Kind!

Posted in Entwicklung, Familie, Zwerg | Leave a Comment »

Mein 5. Oktober 2018

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 7. Oktober 2018

Es war mal wieder WMDEDGT und ich bin mal wieder spät dran, aber ausfallen lassen mag ich auch nicht. Hier also ein wirklich kurzer Abriss von Freitag 😉

Der Morgen war ganz normal. Der Liebste hat unseren Sohn zur Schule geschickt, ich hab später das Tochterkind mit sanftem Druck in die Schule geschickt. Dann war ich duschen, hab gefrühstückt und bin dann zum Dienst in die Schulbücherei. Seit ein paar Wochen kommen irgendwie fast nur 1.Klässler, irgendwie merkwürdig…

Danach hab ich kurz bei meinen Eltern vorbeigeschaut. Hab meine Mama gefragt, ob sie das Tochterkind einen weiteren Tag in den Herbstferien betreuen können. An dem Tag hatten wir schon Pläne weiter weg, am Freitag bekam die Madame aber eine Geburtstagseinladung. Nun haben wir alles so organisiert, dass beide Kinder das machen möchten, was sie gerne möchten.

Als ich wieder zu Hause war erreichte mich die Eilentscheidung vom OVG Münster, dass RWE unseren Hambi doch momentan nicht abholzen darf. Daraufhin gab es viel Schreiberei mit meinen Mädels. Große Freude überall. Ich war aber auch so doof und hab auf Facebook Diskussionen mit Hambi-Gegnern geführt. Das hab ich aber doch irgendwann beendet, war nicht mein Niveau. Es hagelte eigentlich nur Beschimpfungen und Beleidigungen…

Um 12:15 hab ich die Kleine von der Schule abgeholt und wir sind zur Autismustherapie gefahren. Sie war da irgendwie nicht gut drauf, sonst freute sie sich immer so. Aber vielleicht, weil ich mit dem Therapeuten kurz ein paar Probleme besprochen hab und die Lösungsansätze sind für sie natürlich unbequem, das weiß sie.

Gegen 15 Uhr waren wir wieder zu Hause. Weitere Gespräche mit den Mädels, weitere Diskussionen auf Facebook. Irgendwie war ich kaputt… Der Liebste kam schon gegen halb 4 heim, die kleine Madame war draußen mit Freundinnen verschwunden, Herr Sohn kam gegen viertel nach 4 und wollte dann doch nicht zum Schwimmen. Wir haben es also doch gemütlich angehen lassen.

Abends haben die Kids und der Liebste gegessen und ferngesehen, ich hab mich mit den Mädels getroffen. Wir haben Raclette gegessen, uns viel unterhalten, etwas gefeiert, einen wunderschönen Abend gehabt. War richtig toll.

Gegen Mitternacht war der Spaß dann vorbei, die meisten von uns mussten Samstag früh raus. Aber ein wirklich schöner Tagesabschluss und Start ins Wochenende 🙂

Posted in Ich | Leave a Comment »

Oktober 2018

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 4. Oktober 2018

Im Oktober möchte ich

  • den 12. Geburtstag vom Sohn feiern
  • zum Tote-Hosen-Tourfinale
  • schöne Herbstferien verbringen
  • ein paar Freunde treffen
  • die ganzen Dinge, die ich eh immer will und nie schaffe, Ordnung machen, im Buch & Hörbuch voran kommen und all solche Sachen 😉

Posted in Ich | Leave a Comment »

So ruhig hier

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 23. September 2018

Huch, so ruhig hier. Ist es ja oft in der 2. Monatshälfte… Aber grad komm ich einfach zu nüscht. Mal sehen, ob sich das jetzt, wo ich es geschrieben habe, wieder ändert 😉

Posted in Ich | Leave a Comment »

12 von 12 – September 2019

Posted by CreativeRabbit - Mittwoch, 12. September 2018

Heute gibt es wieder eine wilde Fotoschlacht bei draußennurkännchen zu sehen, hier natürlich auch!

Morgendliches Küchenchaos. Herr Sohn bekam Ibu gegen die resistenten Dauerkopfschmerzen und wurde wieder ins Bett geschickt, das Nachbarmädchen kam zu früh, also Frolleins Tochter schnell in der Küche notdürftig gekämmt, hinterher erstmal aufgeräumt.

 

Alle weg – „Radio“ einschalten.

 

Ich hab es mir mit meinem Krempel auf dem Sofa gemütlich gemacht und Postkarten geschrieben.

 

Durch den Garten zum Briefkasten am Tor geschlendert und ein paae Walnüsse aufgesammelt. Viele fühlen sich aber leer an.

 

Alle fertig beschrieben. Fühlte sich so viel an, war aber nichtmal die Hälfte von dem, was ich noch schreiben muss.

 

Ich hab mein Häufchen Elend mit Essen aus seinem Zimmer locken können. Es gab Reste von Sonntag: Nudeln und Schweinefilet in Bressosoße.

 

Hier und da mal etwas gespielt:

 

Nervennahrung. Könnt ich mich grad dran überfressen…

 

Hat Herr Sohn mal zum Geburtstag bekommen. Seitdem liegt es hier rum, weil ich mich nicht aufraffen kann. Nun haben wir wenigstens mal die Anleitung bekommen und ich muss Mama mal nach einem alten Topf fragen…

 

Es war mal wieder Zeit, die Zahnbürsten auszutauschen…

 

Schnappbrote zum Abendessen:

 

Die Kids durften noch 1 Folge Ritter Trenk schauen.

 

Nun sind die Kids im Bett, der Liebste ist beim Feuerwehrlehrgang und ich sitze auf dem Sofa, schaue Supergirl und vielleicht vernäh ich noch so 1-2 Fäden an der Decke.

Posted in Dies & Das, Lieblingsbilder | Leave a Comment »