CreativeRabbit

Biokiste reloaded 12

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 24. März 2017

Nach laaaaaanger Zeit heute endlich mal wieder (und erst gestern kurz vor Mitternacht spontan entschieden) eine Gemüsekiste. Diesmal eine regional Junior. Im Vergleich zu den normal großen Kisten find ich die zwar recht teuer, aber es ist für die Menge, die drin ist, immernoch absolut okay. 14€ hat sie gekostet.

 

Drin ist:

  • 1 Dinkel-Sonnenkorn-Bauernbrot
  • 6 Eier
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 3 Zwiebelchen
  • ein paarKartoffeln
  • 6 Zuckermöhren
  • 7 Äpfel (Wellant, Delicious, Elstar)
  • 3 Rote Beete
  • 1 Teltower Rübchen
  • etwas Petersilie
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Schälchen Kresse
  • 1 kleiner Radicchio
  • 1 kleiner roter Eichblattsalat
  • Rucola
  • 1 Gurke
  • 6 Minigurken

Posted in Biokisten | Leave a Comment »

Nachgemacht: Kartoffelgewürz

Posted by CreativeRabbit - Montag, 20. März 2017

Gestern hab ich mich in die Küche gestellt und mal wieder eine Gewürzmischung nachgemacht. Und zwar diesmal das Kartoffel- und Bratkartoffelgewürz von „Rezepte mit Herz“. Auch wenn es ein Blog mit Thermomixrezepten ist, ich stöber da gerne mal durch. Und eigentlich geht ja auch allesohne Thermomix. Die Mixermesser meiner Bosch Mum5 haben das Gewürz jedenfalls auch schön fein gemahlen. (Sowas hat auch mein Smoothiemaker immer schön hinbekommen…)

Also, man braucht folgende Gewürze:

  • 80g grobes Meersalz
  • 2 TL, ca. 10g, Zucker
  • 2 TL, ca. 10g, Paprikagewürz edelsüß
  • 2 TL, ca. 10g, Paprikagewürz rosenscharf
  • 1 TL, ca. 5g, Curry
  • 2 TL Zwiebelgranulat
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL bunte Pfefferkörner
  • 2 TL getrocknete Petersilie
  • 1 Prise Vanilleulver

Das ergibt ca. 200ml.

Alle Zutaten zusammen in den Mixer geben und zu einem Pulver zerkleinern. Dann in ein Schraubglas umfüllen.

Damit kann man nun alles kartoffelige würzen: Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Pommes, Kartoffelsuppe etc…

Da das Gewürz etwa 3-6 Monate haltbar ist habe ich die Portion gedrittelt und 2 Teile verschenkt. Ist ja schnell neu gemacht 🙂

Posted in Kochen | Leave a Comment »

Nicht schon wieder Socken!

Posted by CreativeRabbit - Samstag, 18. März 2017

Vor einiger Zeit sah ich im Wollgeschäft hier in der Gegend ein ganz hübsches Tuch, das nicht so waaaaaaahnsinnig schwer aussah. Es stellte sich raus, dass es aus Sockenwolle gestrickt war. Ich hab mir also mal die Anleitung mitgenommen, denn in meinem wirklich kleinen Wollvorrat schlummerte noch ein handgefärbter Strang Sockenwolle von MudderSeemann.

Nun hab ich auch endlich mal angefangen. Ich hab zwar keine Ahnung von der Strickschrift in der Anleitung, aber ich mache nun erstmal den Teil, den ich kann. Das wird eh wochenlang dauern, bis ich so weit bin, dass ich die Strickschrift brauche 😉

Merken

Posted in Stricken | Leave a Comment »

Slowcooker

Posted by CreativeRabbit - Freitag, 17. März 2017

Schon seit Jaaaaaahren denke ich darüber nach, ob ich mir einen Slowcooker zulege. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich überhaupt auf den Gedanken kam. Jedenfalls kam der Gedanke immer wieder. Fast ebensolange lese ich still und leise in einer passenden Facebookgruppe mit und kann mich kaum sattsehen. Aber ich war mir so unsicher: passt das zu uns? Haben wir den Platz dafür? Steht das Teil nicht nur rum? Welcher Hersteller? Welche Topfgröße?

Anfang des Jahres stellten ein Bekannter aus dem Netz und ich fest, dass wir beide in dieser FB-Gruppe sind, und er schwärmte mir so viel vor. Eine Freundin hier hat auch einen und findet ihn toll. Sie warnte nur „Achtung, Slowcooker sind Rudeltiere!“ 🙂

Ich habe mich dann also mit den beiden beraten, mich für eine Topfgröße entschieden (3Liter glaub ich, eher ungewöhnlich), und einen Topf bestellt. Erst große Freude, als er kam, dann große Enttäuschung. Völlig unzureichend verpackt, natürlich war der Keramik-Innentopf komplett zerdeppert. Am nächsten Tag direkt zurückgeschickt. Das muss so um Karneval gewesen sein, denn ich hatte dann erstmal keine Zeit, mich zu kümmern. Irgendwann kam aber das Geld zurück und ich bestellte kurzentschlossen den etwas teureren Andrew James in 3,5L, was dafür immerhin eine Standard-Größe ist. Anständig verpackt und völlig in Ordnung kam das Gerät hier an. Nach ein paar Tagen hab ich mich ans erste Kochen damit getraut und Milchreis gemacht. Da ich natürlich gleich mal das Rezept ver1,5-facht habe, aber nicht bedacht habe, dass es dann auch länger braucht, war das etwas chaotisch 😉 Ich werde mich also rantasten müssen. Aber das macht nichts.

Inzwischen ist auch ein passendes Kochbuch eingezogen, in dem auch die Grundlagen erklärt sind, und ich kam nun auch dazu, das alles mal zu lesen. Fürs Wochenende möchte ich Gulaschsuppe ausprobieren und freue mich schon drauf 🙂

Posted in Bücher, Kochen | Leave a Comment »

NadN: Mieses Karma hoch 2

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 14. März 2017

Neu auf dem Nachttisch:

Mieses karma 2 von David Safier.

Am 30.11.16 war ich auf einer Lesung von David Safier, wo ich spontan dieses Buch gekauft hab und mir von ihm und seinem Illustrator was hab reinzeichnen und -schreiben lassen 🙂

Posted in Bücher | Leave a Comment »

12 von 12 – März 2017 und Zahnlücke 2

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 12. März 2017

Hier mal wieder ein paar Einblicke in meinen Sonntag. Die übrigen Teilnehmer wie immer hier.

Meine Aufstehzeit… Gemütlich… Wach war ich aber schon länger. Aber ein bissl krank und angeschlagen und dauermüde halt…

 

Erstmal die Stecker für die Entfeuchtungspuster wieder eingestöpselt.

 

Seit gestern meine permanenten Begleiter: Betaisodonalösung, Wattestäbchen, Nasensalbe. (AUA! Wirklich! Kinn und Nase. Keinen Schimmer, was da los ist…)

 

Mein übliches „Frühstück“…

 

Zwischendurch ganz viel Haushalt.

 

Der 2. Wackelzahn ist ausgefallen!

 

Noch mehr Haushalt:

 

Meine Post vom Wochenende ❤

 

Ich hab Brownie-Muffins gebacken:

 

Pizza fürs Abendessen gemacht (Salami, Pilze, Feta, Mozzarela).

 

Ein Geburtstagsgeschenk bereitgelegt:

 

Zeit fürs Abendessen!

Merken

Merken

Posted in Backen, Dies & Das, Kochen, Lieblingsbilder, MiniHexe, Zähne | Leave a Comment »

OnePotPasta: Hähnchen-Spirelli

Posted by CreativeRabbit - Donnerstag, 9. März 2017

Ich surfe manchmal durch Pinterest und pinne dann uuuuuunzählige Pins, die meisten davon seh ich mir nie wieder an. Kennt ihr sicher. Aber dieses Rezept hab ich fast original nachgekocht.

Zutaten:

  • 350-400g Spirelli (o.ä.)
  • 400g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • ca. 150g Champignons
  • ca. 1l Hühnerbrühe
  • ggf 1 Schuss Apfelsaft
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • bei Bedarf etwas Tomatenmark
  • bei Bedarf Salz und Pfeffer
  • geriebener Parmesan

Zubereitung:

  • Zwiebeln fein würfeln
  • Hähnchen, Paprika und Champignons in mundgerechte Stücke schneiden
  • alle Zutaten außer Tomatenmark, Salz und Pfeffer in einem großen Topf zum Kochen bringen
  • ca. 15-20 Minuten kochen, zwischendurch umrühren
  • ggf Wasser nachfüllen oder die Soße mit Tomatenmark andicken
  • bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen

Hat uns allen sehrsehr lecker geschmeckt, werd ich bestimmt wieder machen!

Geriebener Parmesan passt super dazu.

Merken

Merken

Posted in Kochen | 4 Comments »

Ausgelesen: Vollendung

Posted by CreativeRabbit - Dienstag, 7. März 2017

Öhmja, das hat wieder ewig gedauert, dieses Buch zu lesen. Gründe? Meist keine Zeit. Manchmal keine Lust. Ein wenig zwischendurch aus“nicht fesselnd“… Aber meistens doch irgendwie „keine Zeit“.

Zuerst wie immer der Klappentext:

Gideon und Eva sind zurück
Gideon und Eva – der reiche attraktive Geschäftsmann und seine junge Ehefrau sind verbunden durch ein verzweifeltes Verlangen, eine grenzenlose Liebe und das Versprechen für die Unendlichkeit. Mittlerweile hat Gideon sich ganz auf Eva eingelassen, und es scheint, als könnte sie nichts mehr trennen. Doch ihre Entscheidung für die Liebe war nur der Anfang. Für diese Liebe zu kämpfen wird sie entweder befreien … oder zerstören.

Ja, und wie hat es gefallen? Also, zwischendurch war es, wie erwartet, schon gründlich schnulzig. Zu schnulzig. Immer das selbe Geseier. Aber man weiß ja eigentlich, auf was man sich einlässt 😉 Insgesamt gefühlt nicht ganz so sexlastig wie die Vorgänger. Und tatsächlich auf ein paar Seiten ein wenig spannend! 😉 Also… ich mag ja lange Serien nicht, von daher bin ich durchaus zufrieden damit, dass hier ein Abschluss gefunden wurde. Viel mehr hätte man da nicht rausholen können.

Aber natürlich kommt auch das Schöne nicht zu kurz, die Liebe, das für’s Herz. Das, was die Mädels, die solche Bücher lesen, eben wollen. Manchmal muss man halt nur die Schnulzigkeit ausblenden – oder das Buch mal 2 Tage weglegen, dann geht’s wieder.

Posted in Bücher | Leave a Comment »

Rückblick Februar 2017

Posted by CreativeRabbit - Montag, 6. März 2017

gelesen: sehr trödelnd den 5. Crossfire beendet

gehört: meist Radio, ein bissl Broilers, „Karnevalsmusik“

gesehen: die 6. Staffel Dexter; die 1. Staffel Lucifer mit dem Liebsten; „Störche“ mit den Kids und den Neffen

getrunken: Kölsch und Hugo

gegessen: zum 1. Mal Milchreis aus dem Slowcooker; selbstgemachte Berliner

gekocht: Butternutkürbissuppe

gebacken: Browniemuffins

gekauft: 2 „Echo“s, 1 Slowcooker, viele Geburtstagsgeschenke

gelacht: ja

geweint: ja

geknipst: nichts

geschenkt: das Tochterkind bekam ein Buch, eine Playmobil-Feuerwache und Kleinigkeiten; eine Freundin bekam einen Dawandagutschein und was zu Naschen von uns und der Bruderfamilie

gespielt: ein wenig QuizDuell, ein wenig WorldChef

gefreut: einen neuen Schulbegleiter für den Sohn gefunden, die ersten Nachmittage auf dem Spielplatz verbracht, die Versicherung übernimmt den Wasserschaden

geärgert: über Bekannte, Ärzte, Nichterreichbarkeiten, Einsamkeit, doofes Wetter, doofe Menschen… 😉

gesorgt: das Töchterchen hatte 2x dolles Fieber, davon 1x für länger

gefeiert: Tochtergeburtstag, Karneval, Freundingeburtstag

gestricket/gehäkelt: nur das Sockenwolletuch ein wenig weitergestrickt

Posted in Dies & Das, Familie, Ich | Leave a Comment »

Mein 5. März 2017

Posted by CreativeRabbit - Sonntag, 5. März 2017

Tagebuchbloggen am Sonntag. Wenig los bei uns 😉

Meine Nacht war unruhig. Ich war oft wach und es wurde immer klarer, dass mein Schädel voll mit dieser elendigen Schnodderseuche ist, die ich seit 2 Tagen befürchtet hatte. Naja. Im Bett blieb ich trotzdem lang, bis kurz nach 10. Der Rest war schon vorher auf.

Der Liebste war beim Bäcker, die Kinder blieben in den Schlafanzügen… Bis zum späääääten Frühstück wurde rumgetrödelt, direkt danach die Maus geschaut. Dann ging es für die kleine Madame auf eigenen Wunsch in die Badewanne. Der Liebste hat derweil mehrfach das Bad trockengewischt 😉 und unsere Betten abgezogen, der Zwerg sein eigenes. Dann musste er auch duschen gehn.

Ich hab 2 Ladungen Wäsche gewaschen, wir haben Kuchen gegessen, die Küche ist noch sauberer als gestern, die Kinder haben gespielt und gemalt, ich hab viel zu viel im Haushalt gemacht, statt auf dem Sofa zu liegen, und wenigstens ein bissl vor mich hingetüddelt und 3 Postkarten geschrieben. Die kleien Madame war durchgehend sehr krawallig, was meinen baustellenbedingt eh schon nicht mehr vorhandenen Nerven, erst recht in Verbindung mit meiner Matschbirne, nicht gut tat.

Zum Abendessen gab es Ofenbuletten mit Feta, Kartoffelpüree und Gemüse. Die Kinder schauten noch eine Folge Ninjago und werden nun im Bett landen.

Danach werden der Liebste und ich auf dem Sofa landen und 1.3 Folgen Limitless (macht sehr Spaß, die Serie) schauen. Nebenher werd ich für morgen noch ’nen Einkaufszettel schreiben, viele Taschentücher verbrauchen und irgendwas gegen den Husten tun müssen. Und vielleicht ein wenig im neuen Slowcookerkochbuch stöbern 😉

Posted in Ich | Leave a Comment »